Books

private Buchverkaufsangebote


Bildtext: Baufachkunde - Strassen- und Tiefbau von Richter, DietrichBildtext: Baufachkunde - Strassen- und Tiefbau von Richter, Dietrich

Baufachkunde - Strassen- und Tiefbau

Richter, Dietrich
Verlag: Vieweg & Teubner
Jahr: 1993
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783519056218
Zustand: Gebraucht
6., neubearb. und erw. Auflage mit 135 Tabellen und Versuchen, 183 Beispielen und 951 Aufgaben Das Lehr- und Fachbuch für Schule und Beruf Vorschriften, Unfallverhütung VOB Straßenbaubetrieb Baustelle, Absperren und Sichern Vermessungsarbeiten Erdarbeiten, Randbefestigungen Pflasterarbeiten Oberflächenentwässerung Tragschichten, Rohrleitungen Betonstraßen, Fahrbahndecken

Preis(€): 17,40

Versand(€): 2,20

Bildtext: Handbuch der Pflanzenvermehrung - Pflanzenvermehrung leicht gemacht von TooGood, AlanBildtext: Handbuch der Pflanzenvermehrung - Pflanzenvermehrung leicht gemacht von TooGood, Alan

Handbuch der Pflanzenvermehrung - Pflanzenvermehrung leicht gemacht

TooGood, Alan
Verlag: Ulmer, E
Jahr: 2002
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 3800166828
Zustand: Gebraucht
BUCH IST UNGELESEN UND EIGENTLICH NEU, STAND ABER EIN PAAR JAHRE IM REGAL Aufbauend auf einer Einführung zur Pflanzenvermehrung über Methoden, Ausrüstung, Erden und Substraten, Fragen des Anzuchtklimas und verschiedener Krankheiten, erfährt der Leser, welche Gesetzmässigkeiten beachtet werden müssen und mit welchen Handgriffen die Pflanzenvermehrung zum Erfolg führt. Schritt für Schritt werden die Vermehrungsmethoden von Gehölze, Stauden, Ein- und Zweijährige, Zwiebel und Knollenpflanzen, Sukkulenten und Kakteen sowie die Vermehrung von Gemüsen einfach und nachvollziehbar erläutert. Etwa 1800 farbige Abbildungen ermöglichen es dem Leser, die Methoden im eigenen Garten, im Glashaus oder auf der Fensterbank umzusetzen.Zu 1500 Pflanzen, die im Buch alphabetisch nach Lebensformen gruppiert aufgeführt sind, werden die Erfolg versprechenden Vermehrungsverfahren genannt. Besondere Tipps und Hinweise zu den Techniken oder zu einzelnen Pflanzengruppen runden diesen wichtigen Nachschlageteil des Buches ab.Ein nützliches Buch, das sowohl Anfängern als auch versierten Kennern als praktischer Ratgeber und hilfreiches Nachschlagewerk dient. Das ist genau das Buch, das ich schon lange gesucht habe. Der Erfolg ist garantiert, auch wenn man nicht jeden Profitipp im eigenen Garten umsetzen kann, denn oft kommt es auf den richtigen Zeitpunkt und die richtige Methode an. Die Übersichtlichkeit und Illustration macht es zu einem prima Handwerkszeug und Schmöker zugleich. Innerhalb der Rubriken Bäume, Sträucher, Stauden, ein-u. zweijährige, Rosen, Sukkulenten etc. wird alphabetisch geordnet. Meine ersten Nachwuchspflanzen haben den Winter bereits überstanden. Handbuch der Pflanzenvermehrung Alan Toogood Royal Horticultural Society RHS

Preis(€): 69,90

Versand(€): 4,80

Bildtext: Die Schnäppchenjägerin von Kinsella, SophieBildtext: Die Schnäppchenjägerin von Kinsella, Sophie

Die Schnäppchenjägerin

Kinsella, Sophie
Verlag: Manhattan
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783442545254
Zustand: Gebraucht
Porträt: Die Schnäppchenjägerin Rebecca "Becky" Bloomwood Rebecca Bloomwood ist Journalistin und kennt sich aus mit Finanzen. Zumindest mit denen ihrer Leser, denen sie wertvolle Anlagetipps gibt. Ihr eigenes Konto dagegen ist chronisch überzogen. Denn die junge Becky, wie sie von ihren Freunden genannt wird, hat ein feines und untrügliches Auge für günstige Gelegenheiten. So gibt es für die Schnäppchenjägerin einfach nichts Schöneres als Shoppen. Nichts entspannt sie mehr, erfüllt sie mehr und macht sie glücklicher. Kaum eine Unternehmung, die nicht durch ein vorheriges intensives Shopping zum Erfolg geführt werden könnte. Nur dumm, dass Beckys Bank diese Notwendigkeiten nicht einsehen will und sie zunehmend unter Druck setzt. Als sich dann auch noch herausstellt, dass der wahnsinnig gutaussehende Agenturchef Luke Brandon, auf den Becky schon lange ein Auge geworfen hat, bereits vergeben ist, wird es alles etwas viel für die junge Frau. Bei solch permanentem Stress hilft eigentlich nur eins: ein kleiner Einkaufsbummel.

Preis(€): 2,50

Versand(€): 2,20

Bildtext: New York Trilogy: Bildtext: New York Trilogy:

New York Trilogy: "City of Glass", "Ghosts" and "Locked Room"

Paul Auster
Verlag: faber and faber
Jahr: 1987
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780571152230
Zustand: Gebraucht
Paul Auster's three stories explore the nature of identity. He uses the detective, spy and friendship genres as vehicles to delve into the relationships between different groups of people Jeder der drei Romane der New-York-Trilogie wirkt zunächst wie eine klasƯsische, spannungsgeladene KriminalƯgeschichte. Alle drei ziehen den Leser mit raffiniert ausgelegten "Ködern" in ihren Bann. Aber bald scheinen die vordergründig logischen Zusammenhänge nicht mehr zu stimmen. Täter werden auf rätselhafte Weise zu Opfern, Verfolger zu Verfolgten. Schritt für Schritt wird auch der unabhängige Beobachter, ob Leser oder Detektiv, in ein Spiel mit seinen eigenen Erwartungen verstrickt. Paul Austers drei große New-York-Romane in einem Band.

Preis(€): 4,50

Versand(€): 2,10

Bildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 17 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. HowardBildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 17 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. Howard

CONAN - Der Barbar Nr. 17 - Marvel Superhelden Comic

Robert E. Howard
Verlag: Condor
Jahr: 1988
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780571152230
Zustand: Gebraucht
Der Sohn des Cimmerianers Die Nacht der drei Schwestern Der Turm der Mitra Das Geheimnis von Forlek, dem Zauberer Die Zeichen des Todes Im Turm der Flammen Im Tal des Todes

Preis(€): 4,56

Versand(€): 2,10

Bildtext: Das Neue Große Mercedes-S-Klasse Buch von Röcke, MatthiasBildtext: Das Neue Große Mercedes-S-Klasse Buch von Röcke, Matthias

Das Neue Große Mercedes-S-Klasse Buch

Röcke, Matthias
Verlag: Heel
Jahr: 2003
Edition: Hardcover
ISBN: 9783898801584
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 13,90

Versand(€): 4,80

Bildtext: Custom Mercedes-Benz (Osprey Classic Marques) von David Sparrow,  Adrienne KesselBildtext: Custom Mercedes-Benz (Osprey Classic Marques) von David Sparrow,  Adrienne Kessel

Custom Mercedes-Benz (Osprey Classic Marques)

David Sparrow, Adrienne Kessel
Verlag: Osprey Publishing / Motorbooks International
Jahr: 1995
Edition: Flexi/Plastik
ISBN: 9781855325173
Zustand: Gebraucht
Contents Introduction ... 8 History ... 12 AMG ... 23 Brabus ... 34 Duchatelet ... 46 Mosselmann ... 60 Rude ... 72 Göckel ... 84 500E ... 100 Details, Details ... 113 Some people are never satisfied... One could make a very strong case, to the chagrin of a certain British manufacturer, that the best cars in the world are built by Mercedes-Benz. Some customers, nevertheless, take their cars straight from Stuttgart to a bodyshop for restyling. For some, bullet and bomb proofing is de rigueur, for others, the engine just doesn't have enough grunt and needs uprating! Photographer David Sparrow has pursued the bespoke Merc from world-famous coachbuilders Duchatelet to tuners Göckel, to AMG, Mosselman and others and includes a fascinating insight into what Porsche do to the 500E.

Preis(€): 34,80

Versand(€): 2,20

Bildtext: Mercedes-Benz Automobile: Vom 600 zum 450 SEL 6,9 von Hofner, HeribertBildtext: Mercedes-Benz Automobile: Vom 600 zum 450 SEL 6,9 von Hofner, Heribert

Mercedes-Benz Automobile: Vom 600 zum 450 SEL 6,9

Hofner, Heribert
Verlag: BLV Buchverlag
Jahr: 1984
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783405127930
Zustand: Gebraucht
Buch selbst ist gut, Schutzumschlag hat einen kl. Riss Die Mercedes-Benz Automobile jüngerer Zeit vom 600 bis zum 450 SEL 6.9, einschließlich des legendären C 111 behandelt dieser Band. Alle Modelle dieses Produktionszeitraums sind vollständig und umfassend dargestellt. Dabei hebt sich diese Dokumentation deutlich von den üblichen Typologien ab: Jeder Wagen wird nicht nur mit seinen technischen Daten erfaßt, sondern bis ins Detail genau beschrieben und ist auf brillanten Farb- und Schwarzweißfotos abgebildet. Zeitgenössische Beurteilungen, Marktanalysen, Einblicke in Firmenpolitik und Konkurrenzsituation runden die Information ab. VorwortSeite 7 Mercedes-Benz 60010 Mercedes-Benz der neuen Generation26 Vierzylinder-Benzinmodelle 200, 220, 230.432 Dieselmodelle 200 D, 220 D, 240 D, 240 D 3.035 OHC-Sechszylinder 230 und 25039 DOHC-Sechszylinder 280, 280 E44 Aus dem Fotoarchiv des Mercedes-Benz-Liebhabers (I)48 Mercedes-Benz 250 C, 250 CE, 280 C, 280 CE66 Mercedes-Benz 300 SEL 6.372 Mercedes-Benz 300 SEL 3.5 und 4.5, 280 SE/SEL 3.5 und 4.578 Mercedes-Benz 280 SE 3.5 Coupö und Cabriolet86 Mercedes-Benz 350 SL, 450 SL, 280 SL, 380 SL, 500 SL94 Mercedes-Benz 350/450/280 SLC, 450 5.0 SLC, 380 SLC, 500 SLC126 Aus dem Fotoalbum des Mercedes-Benz-Liebhabers (II)112 Mercedes-Benz 280 S, 280/350/450 SE und SEL, 300 SD138 Mercedes-Benz 450 SEL 6.9152 Mercedes-Benz Spezial158 Mercedes-Benz C 111163

Preis(€): 16,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Oldtimer Markt 10 / 2005 - Jubiläumsausgabe - 25 Jahre - Matra Murena - Toni Mang - Peugeot 504... von diverseBildtext: Oldtimer Markt 10 / 2005 - Jubiläumsausgabe - 25 Jahre - Matra Murena - Toni Mang - Peugeot 504... von diverse

Oldtimer Markt 10 / 2005 - Jubiläumsausgabe - 25 Jahre - Matra Murena - Toni Mang - Peugeot 504...

diverse
Verlag: Oldtimer Markt
Jahr: 2005
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 4199117703006
Zustand: Gebraucht
Einen Kurzen, bitte! Traumfahrt im Audi Sport quattro S1 Die erstaunliche Karriere des Toni Mang: Grün ist der Sieg Gute Zeiten, Schlechte Zeiten: Der Auto-Jahrgang 1980 OLDTIMER-MARKT testet in Kleinanzeigen: Peugeot 504 Der Tiger auf dem Tank: Tiere in Markenemblemen Wilde Zeiten: 1980 endete die Ära der Kleinkrafträder Kleiner Grenzverkehr: Creme 21 trifft Schnauferlclub Für eine Hand voll Rost: Die Anfänge der Oldtimer-Szene Flamino Bertoni der Vater des Citrön DS Zaun-Gäste: Ein wehmütiger Rückblick beim Oldtimer-GP Die besten Tipps aus 25 Jahren Abschieds-Brief: Ab 1. Oktober gibt es neue Fahrzeugpapiere Aktuell: Märkte, MessenTreffen, Ausfahrten 16 Jahre Kinderkrebshilfe: Wir verlosen vier Fahrzeuge! 1980 im Zwielicht der Rentnerfunzeln" Die Clubadressen: Der größte Szene-Überblick Das Kasseler Bergrennen rund um den Herkules Aus der Szene Neu auf dem Markt: Teile, Literatur, Zubehör Bücher-Markt: Für Sie angeschaut und gelesen Modellneuheiten Leserbriefe Leser helfen Lesern

Preis(€): 2,20

Versand(€): 2,20

Bildtext: Progetto - pinKO automodelli - Exem 1:43  Katalog 1998 von diverseBildtext: Progetto - pinKO automodelli - Exem 1:43  Katalog 1998 von diverse

Progetto - pinKO automodelli - Exem 1:43 Katalog 1998

diverse
Verlag: Pego Italia
Jahr: 1998
Edition: Flexi/Plastik
ISBN: 4199117703006
Zustand: Gebraucht
kompletter Katalog von 1998 für die Hersteller: Progetto - pinKO automodelli und Exem, Maßstab 1:43

Preis(€): 4,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Motor Sport Magazine 12 / 1976 - Ferrari 308 GTB - The Formula One scene - 2.3-litre Monza Alfa Romeo - VW-Cosworth V8... von diverseBildtext: Motor Sport Magazine 12 / 1976 - Ferrari 308 GTB - The Formula One scene - 2.3-litre Monza Alfa Romeo - VW-Cosworth V8... von diverse

Motor Sport Magazine 12 / 1976 - Ferrari 308 GTB - The Formula One scene - 2.3-litre Monza Alfa Romeo - VW-Cosworth V8...

diverse
Verlag: Motor Sport Magazine
Jahr: 1976
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 4199117703006
Zustand: Gebraucht
Matters of moment Fun from your fuel With the cost of everyday existence ever rising, Britain running up enormous debts, and food prices failing to stabilise, those pessimists who forecast that the cost of a gallon of... The Formula One scene The 1976 Formula One Season (the Formula One Constructors have successfully knocked the Grand out of Prix racing!) is surely one that everyone will be pleased to forget, though how all the faults are... Safety Devices Roll-over protection is their business What do a works rally Escort, a Middle Eastern sheikh's Range-Rover shooting brake and all standard production Lotus Elites have in common? The answer is to be... Rally review - The 1977 proposals When the CSI succumbed to outside pressures in the late 'sixties and created what was then called the International Rally Championship (not until a few years later was the series given the added... Tour of Corsica Were I ever to be asked by W.B. or D.S.J. to show them something about what present-day rallying is like, two events would spring to mind and I would be torn between throwing them in at the deep end... An Alfa Romeo story A reader in Australia, Mr. Earl Davey-Milne, wrote to us recently to say that he was in the process of rebuilding the 2.3-litre Monza Alfa Romeo he has owned since 1953. He admits that it has got... The Japanese Grand Prix A Lotus wins, but Hunt paddles to the Championship victory Fuji Speedway, Japan, October 24th The Formula One World Championship is nothing if not truly International and the latest country to climb... Customer without a cheque-book An Unusual 3,000-Mile road-test of the Chrysler Alpine-S When I received from John Rowe an invitation to visit some of the newly-constituted Chrysler factories and to take away for a month's road-... Books for Christmas "The World Water Speed Record" by Leo Villa and Kevin Desmond. 206 pp. 8 3/4 in x 5 1/2 in. (B. T. Batsford Ltd., 4, Fitzhardinge Street, London, W1H OAH. 4.75.) This is a most acceptable book,... Veteran - Edwardian - Vintage A section devoted to old-car matters From Mr. Roger West, Production Editor of the Industrial Railway Record publications, we have received No. 67 in this series (published last August and available... The VSCC Lakeland Trial November 6th, 1976 Vintage these days are often referred to as hedges against inflation, and on November 6th some 65 members of the VSCC assembled in the Lake District with their hedges against... The racing cars of W.B. Scott Described to the Editor in a recent interview W. B. Scott (Bummer to his friends) was a regular competitor at Brooklands and elsewhere before the war and very well known at the old Track, so recently... The Ferrari 308 GTB The Dino is dead, long live Ferrari There are some games you just cannot win and it would seem that my game with the Ferrari 308 GTB is one of them. This particular model got under way in production... Doing the Brighton Run on a 1902 Beaufort It is the in-thing these days to do the Brighton Run for Veteran Cars, now called the RAC Commemoration Run, with no mention of the Veteran Car Club on plaque or medal, although it was the latter... The epitome of Super Saloons: Colin Hawker's VW-Cosworth V8 Colin Hawker is a mild-mannered young man of mechanical disposition, who earns a modest living as a mechanic in and around Ilford and Romford in Essex. Colin has a shock of grey hair, precocious for... Cops in clover Sir, Your nameless reader who wrote concerning the use by the West Mercia Police of New Rover 3500 models was, alas, sadly mistaken. This car was only a demonstration model on loan to the police for...

Preis(€): 9,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Oldtimer Markt 9 / 2001 - Jubiläumsausgabe - 1966er Monaco Dodge - Ur-Käfer - NSU-Motorräder - Mercedes' kleine Heckflosse - Festival of Speed in Goodwood - Suzuki GS 750... von diverseBildtext: Oldtimer Markt 9 / 2001 - Jubiläumsausgabe - 1966er Monaco Dodge - Ur-Käfer - NSU-Motorräder - Mercedes' kleine Heckflosse - Festival of Speed in Goodwood - Suzuki GS 750... von diverse

Oldtimer Markt 9 / 2001 - Jubiläumsausgabe - 1966er Monaco Dodge - Ur-Käfer - NSU-Motorräder - Mercedes' kleine Heckflosse - Festival of Speed in Goodwood - Suzuki GS 750...

diverse
Verlag: Oldtimer Markt
Jahr: 2001
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
Wozu an Land auf gewohnte Dimensionen verzichten, dachte sich Seebär Teddy Snyder und lief den nächsten Dodge-Dealer an, um einen 1966er Monaco zu kaufen... Der dicke Hund: Kleinstaaterei bei der TÜV-Rückdatierung Aktuell: Märkte, Messen, Treffen, Ausfahrten Trotz Kat: Nicht alle Neuwagen haben eine weiße Weste Spurensuche: Im Nachbau des ,,Ur-Käfers" unterwegs Ältesten-Rad: Wir zeigen die ersten NSU-Motorräder AutoMOBIL Kaufberatung: Mercedes' kleine Heckflosse - Notruf 110? Star - Aufgebot: Zu Gast beim Festival of Speed in Goodwood Oldtimer-Grand-Prix: Auf dem Wege der Besserung Dodge Monaco 1966: Ein Schiff wird kommen. . . Fiat 124 Sport Coupés: Der verschollene Konkurrent ZWEIRAD Schwarz-Brenner: Die erste Vincent Black Shadow Nummer eins lebt: Fahrbericht der ersten Vincent Black Shadow 2000 km durch Deutschland: Brescia liegt bei Oldenburg! OLDTIMERMAGAZIN Bücher - Markt: Für Sie gelesen und angeschaut Neu auf dem Markt: Teile, Zubehör, Literatur Suzuki GS 750: Aus dem Stand zum Klassenbesten OLDTIMER-MARKT testet Kleinanzeigen: Horex Regina Einspritzanlagen: wir die Konkunenz von Kugelfischer, Lucas und Spica unter die Lupe Zwei Neue gegen Youngtimer mit Nachrüst-Kats Leserbriefe Leser helfen Lesem TIPPS UND TECHNIK Einspritzanlagen Anlasser LEUTE Ciao, Signore Desmo: Zum Tod von Fabio Taglioni UNTERWEGS Mit einem 1957er ,,Ovali" von Wolfsburg nach Venedig Suzuki GS 750: Der erste Viertakter vom Zweitaktspezialisten überflügelte die Konkurrenz auf Anhieb Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix ist nach wie vor das Mekka der Veteranenszene. Ein Erlebnisbericht aus lnfield und Umfeld der legendären Eife Rennstrecke Termine-Service Die Kleinanzeigen Letzte Minute Impressum Intern Vorschau

Preis(€): 3,00

Versand(€): 2,20

Bildtext: William Butler Yeats : Ausgewählte Werke - Nobelpreis für Literatur 1923 von William Butler YeatsBildtext: William Butler Yeats : Ausgewählte Werke - Nobelpreis für Literatur 1923 von William Butler Yeats

William Butler Yeats : Ausgewählte Werke - Nobelpreis für Literatur 1923

William Butler Yeats
Verlag: Coron Verlag
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
William Butler Yeats William Butler Yeats (1903) Thoor Ballylee - 12 Jahre Wohnung von Yeats William Butler Yeats [jeɪts] (* 13. Juni 1865 in Sandymount, County Dublin 28. Januar 1939 in Menton, Frankreich, begraben in Drumcliff, Co. Sligo) war ein irischer Dichter. Er gilt als einer der bedeutendsten englischsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. 1923 erhielt er als erster Ire den Literaturnobelpreis. Er war der Bruder des Künstlers und Autors Jack Butler Yeats und der Vater des Politikers Michael Yeats. William Butler Yeats war Förderer der irischen Renaissance und schloss sich zeitweise einer revolutionären Bewegung an. 1899 gründete er gemeinsam mit Lady Gregory und Edward Martyn das Irish Literary Theatre. Aus diesem Projekt ging 1904 das Abbey Theatre, das irische Nationaltheater, hervor. Yeats war einige Zeit später für zwei Amtsperioden Senator. Als Schriftsteller ließ sich Yeats von alten irischen Vorbildern, keltischer Mythologie und traditionellen englischen Dichtern wie etwa Blake, Shakespeare oder Shelley beeinflussen. Er schuf eine national-irische, mythisch-mystische, oft symbolische Dichtung. Seine frühen Gedichte können der englischen bzw. irischen Romantik zugeordnet werden. Im Zeitalter der Moderne verfasste Yeats zunehmend auch mehrere moderne Gedichte, die sein herausragendes Spätwerk markieren. Teilweise heißt es, dass er seine größten literarischen Arbeiten erst nach dem Erhalt des Nobelpreises verfasste. Yeats Einfluss als ein Künstler, der zeitlebens um den angemessenen ästhetischen Ausdruck für eine gründlich aus den Fugen geratene Welt rang, reicht dabei weit über die irische Literatur hinaus. In seinen Werken zeigt er eine erstaunliche Wandlungs- und Steigerungsfähigkeit, die ihn zum schlechthin repräsentativen Dichter zwischen 1890 und 1940 macht. Neben dem Romancier James Joyce gilt Yeats häufig als größter irischer Literat dieser Epoche. Leben William war der Sohn von John Butler Yeats, eines Anwalts, der sich der Porträtmalerei zugewandt hatte. Er verbrachte die Kindheit bei seiner Großmutter in seinem Geburtsort, die Schulausbildung erhielt er in London und in Dublin. Nach einem Kunststudium in Dublin wandte er sich ab 1880 der Literatur zu. Während der Semesterferien in der Heimat begeisterte er sich für das Erbe der irischen Kultur. Yeats war Protestant und wuchs in einem von Religionskämpfen zwischen Katholiken und Protestanten zerrissenen Land auf er neigte weder der einen noch der anderen Seite zu. Yeats schloss Freundschaft mit Oscar Wilde, der ihn mit dem französischen Symbolismus bekannt machte. Seitdem setzte sich Yeats besonders für die englischsprachige irische Literatur ein. Als die Familie 1887 wieder nach London zog, wurde er Schriftsteller und beschäftigte sich eingehend mit der englischen Romantik (insbesondere mit Shelley und Blake) sowie mit dem Hinduismus und der Mystik und trat der Theosophischen Gesellschaft bei. Dort lernte er deren Gründerin Helena Blavatsky kennen. 1890 wurde er Mitglied der diskreten magischen Gesellschaft Hermetic Order of the Golden Dawn, wechselte ab 1903 zum Stella Matutina, einer Nachfolgeorganisation des Golden Dawn und wurde 1911 zum Imperator des Amoun-Tempels in London gewählt. Sein Ordensname war Daemon est deus inversus (Der Dämon ist ein umgedrehter Gott). In seinem Essay Magie heißt es: Ich glaube an die Vision des Wahren in den Tiefen des Geistes, wenn die Augen geschlossen sind. Eins der bekanntesten seiner Gedichte heißt The Wanderings of Oisin (1889), veröffentlicht im gleichnamigen Gedichtband. In diesem Gedicht preist der junge Yeats den heidnischen Barden Ossian, dessen Lebensphasen allegorischen Räumen wie beispielsweise der Insel der Jugend zugeordnet werden.[4] Manche der Dichtungen Yeats wurden Volkslieder, beispielsweise Down by the Salley Gardens im Band Crossways (1889). Das Zeitalter des Positivismus stieß ihn ab er wollte Visionär sein und schwelgte in symbolischen Bildern. Bei einem seiner Aufenthalte in Irland lernte Yeats 1899 die Schauspielerin und irische Freiheitskämpferin Maud Gonne kennen und verliebte sich in sie. Sie bewunderte ihn zwar, erwiderte jedoch seine Zuneigung keineswegs. Auch wegen seiner Leidenschaft für Maud Gonne schloss Yeats sich den irischen Nationalisten an. In der Uraufführung seines Schauspiels Cathleen ni Houlihan im Jahr 1902 spielte Gonne die Titelrolle. Sein vergebliches Werben um Maud Gonne verarbeitet Yeats in seinen Gedichten vor allem im keltischen Zauber und den Allegorisierungen von The Wind among the Reeds. William Butler Yeats (1908), Bleistiftzeichnung von John Singer Sargent 1896 ging er nach Irland zurück. Mit irischen Intellektuellen traf er sich häufig bei Oliver St. John Gogarty auf Dunguaire Castle oder auf Coole Park, dem Landsitz der irischen Schriftstellerin Lady Gregory, die er später auf Reisen auf den Kontinent begleitete. Er erwarb 1916 den Rest einer Normannenburg in der Nähe von Coole Park und wohnte zwölf Jahre lang in Thoor Ballylee am Cloon River bei Gort. Dort schrieb er The Winding Stair und The Tower Poems. Ebenso ritzte er in einen Tisch folgenden Spruch ein: I, the poet William Yeats, With old mill boards and sea-green slates, And smithy work from the Gort forge, Restored this tower for my wife George And may these characters remain When all is ruin once again. 1902 gründete er mit Unterstützung von Lady Gregory, William und Frank Fay, und später zusätzlich Annie Horniman und der Schauspielerin Florence Farr, die Irish National Theatre Society, aus der im Dezember 1904 das Dubliner Abbey Theatre, das spätere irische Nationaltheater, entstand, und leitete es bis 1936. Für das Repertoire des Theaters schrieb er selbst, gewann als Autor aber auch u. a. John Millington Synge. Ab 1913 lebte Yeats für einige Zeit in Sussex. Ezra Pound war sein Sekretär und machte ihn mit fernöstlicher Literatur (Lyrik und Dramen) bekannt. 1917 heiratete er Georgie Hyde-Lees, die gleichfalls okkultistische Interessen hatte. Dieser Ehe entstammen zwei Kinder: Anne (19192001) und Michael Yeats (19222007). William Butler Yeats 1933 Den Dubliner Osteraufstand von 1916 kommentierte Yeats in dem Gedicht Easter 1916, das 1921 in der Sammlung Michael Robartes and the Dancer erschien. In dem ernsten Gedicht erinnert er an die irischen Freiheitskämpfer mit den Worten: Alles änderte sich vollständig. Furchtbare Schönheit entstand. Nach der Errichtung des Irischen Freistaats war er von 1922 bis 1928 Mitglied des Irischen Senats. Yeats schrieb Prosa, Lyrik, Dramen und Essays. 1923 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen für seine stets von hoher Eingebung getragenen Dichtungen, die in vollendeter Gestalt das Wesen seines Volkes zum Ausdruck bringen. 1923 zog er sich aus den Ordensaktivitäten des Stella Matutina zurück und trat aus dem Orden aus. Am 28. Januar 1939 starb William Butler Yeats im Hôtel Idéal Séjour in Menton und wurde in Roquebrune-Cap-Martin begraben. Im Jahr 1948 wurde er nach Drumcliff umgebettet. Der Ort liegt etwa 6 km nördlich von Sligo in einer pittoresken Landschaft, die heute Yeats Country genannt wird und nach eigenen Aussagen sein Schaffen maßgeblich geprägt hat. Werk und Philosophie Yeats war besonders als Leiter des Abbey Theatre einer der Initiatoren der Renaissance der irischen Dichtung. Seine Versdramen sind zunächst dem Stil Shakespeares verpflichtet, und seine frühe Lyrik wurde von Charles Baudelaire und Paul Verlaine beeinflusst. In romantischen Stimmungsbildern schilderte er die alten Kelten und ihre Mythen, wie er sie sah. Seine Werke dieser Zeit sind gekennzeichnet von verträumter Atmosphäre und irischer Folklore aus der Sammlung seiner Freundin und Vertrauten Lady Gregory. Yeats veröffentlichte zwei Sammlungen irischer Märchen und Sagen: 1888, Fairy and Folk Tales of the Irish Peasantry 1892, Irish Fairy Tales. Yeats war der erste, der eine Gesamtausgabe der Werke des englischen Dichters und Malers William Blake herausgab, und zwar zusammen mit Edwin Ellis, einem Freund seines Vaters. Die beiden begannen ihre Arbeit an der Ausgabe 1889 und konnten das Werk 1893 in London veröffentlichen. Yeats hatte irrtümlicherweise angenommen, Blake habe selber irische Wurzeln. Was Blake für Yeats so anziehend machte, waren u. a. Blakes Abneigung gegenüber dem Materialismus und die Art und Weise, wie Blake speziell in seinen prophetischen Werken einen großen Raum eröffnete, in dem er mit den Geistern des alten, keltischen Britanniens kommunizierte und aus der Tiefe seines Geistes mythologische Figuren erschuf. Yeats sah darin ein mögliches Vorbild für eine kommende irische Literatur. Nach 1891 reifte in ihm die Überzeugung, irische Kultur besonders Literatur müsse den politischen Kampf unterstützen, wenn nicht ersetzen. Dazu allerdings müsse sie weniger romantisch-mystisch, sondern klar und direkt sein. Etwa von 1909 an wandelte er seinen Stil: Auch wenn dieser komplex blieb, wurde er härter, und es kamen theoretisch-philosophische Elemente hinzu. Die vier Einakter von 1921 über den keltischen Helden Cú Chulainn, als Four Plays for Dancers zusammengefasst, sind stark vom japanischen No-Theater beeinflusst. Es sind hoch stilisierte Stücke für Aufführungen auf kleiner Bühne der Autor verwendet Gesang, Masken, Tanz und Chor. So gestaltete er poetische Dramen, in deren radikal neuem Stil sich Realismus und politischer Mythos zu symbolgeladenen Traumwelten vereinen. Je älter Yeats wurde, desto produktiver wurde er. Hervorzuheben sind seine Gedichte: The Wild Swans at Coole von 1917, The Tower von 1928 (so benannt nach Thoor Ballylee) und schließlich The Winding Stair von 1929. In diesen späteren Gedichten wird Yeats Sprache zunehmend kraftvoller die Bilder werden konkreter und die Symbolik umfassender. Während in seinem lyrischen Frühwerk die starke Anziehung zu spüren ist, die das Geisterlicht der keltischen Dämmerung auf ihn ausübte und seinen Gedichten zunächst eine wirklichkeitsferne Stimmung von romantischer Trauer und heldischer Größe verlieh, überwindet er in seinem weiteren Werk diese spätromantische Rhetorik der Sehnsucht seiner ersten Schaffensphase. Dennoch schränkt die neu gewonnene Lebensnähe keinesfalls seine dichterische und bilderstiftende Phantasie ein. Zunehmend erschließt sich ihm der Mythos zugleich als symbolträchtiger Ausdruck der Ereignisse seiner Zeit. Damit verknüpft ist gleichermaßen der Übergang von irischen zu griechischen Mythen, in denen Yeats seine sich immer stärker ausprägende Auffassung von der zyklischen Wiederkehr alles Geschehenen deutlicher vorgebildet sieht. Seine Philosophie legte er in der Prosaschrift A Vision (1925, überarbeitete Ausgabe von 1937) dar, die er gemeinsam mit seiner Frau verfasste. Noch mit über 70 Jahren verblüffte und begeisterte er sein Publikum mit den Gedichtsammlungen New Poems und Last Poems and Two Plays. Wertvolle Informationen über Yeats Denken vermitteln seine autobiographischen Werke Autobiographies von 1927 und Dramatis Personae von 1936. Sein Symbolismus ist nicht leicht zu verstehen seine Liebe zu nordeuropäischen und griechischen, seine Bewunderung für Platon und den Neuplatonismus, sein starkes Interesse an Magie - seine Ehefrau Georgie soll medial veranlagt gewesen sein -, Mythos und Alchimie bestimmten seine Ideenwelten. Er war überzeugt von der zyklischen Wiederkehr der geschichtlichen Erscheinungen. Auch seine archetypischen Bilder in den verschiedenen Alterswerken kehren wieder, verschmelzen und vervielfältigen sich. Diese Symbole stehen nicht allein sie wären nichts ohne seine wachsende Weisheit, seine Leidenschaft und seine Freude am Leben, sind für Rationalisten allerdings schwer zugänglich. Yeats unterlegt vor allem in späten Jahren seine Dichtung mit einem System der Welt- und Geschichtsdeutung, in dem okkulte und mystische Lehren zu einer persönlichen Weltanschauung verschmelzen. In A Vision, an Explanation of Life Founded upon the Writings of Giraldus and upon certain Doctrines Attributed to Kusta Ben Luka (1925, neu editiert 1937) erläutert Yeats seine Überzeugung, dass der zweitausendjährige Zyklus, der mit Christus begann und in der Kultur von Byzanz um 1000 n. Chr. seinen Höhepunkt fand, in der gegenwärtigen Zeit apokalyptisch zu Ende geht. In Yeats Dramatik findet der Widerstand gegen das moderne Chaos (the chaos of the world) seinen Ausdruck in der Rückkehr des Poetischen, Heroischen, Feierlichen oder Einfachen. Aus seiner Sicht verkleinern nämlich der Naturalismus und der bürgerliche Realismus den Menschen und seine Möglichkeiten. Der Betrachtung des Menschen als Produkt komplexer gesellschaftlicher oder geschichtlicher Umstände stellt Yeats in seinen poetischen Tragödien, die in der sagenumwobenen irischen Vorzeit spielen, gleichsam in modellhafter Klarheit oder Vereinfachung menschliche Grundgegebenheiten wie Liebe, Mut, Hass, Treue oder Eifersucht bzw. Verrat und Ehre gegenüber seine Helden und Heldinnen treffen ihre Entscheidungen gegen die Zwänge widriger Umstände und setzen diese dann ungeachtet aller Widerstände durch. Dieses Weltbild, das Yeats dramatisches Werk prägte, stieß allerdings nicht auf das Wohlwollen der katholischen Nationalisten in Irland und befremdete auch zahlreiche Literaturkritiker, die Yeats literarische Qualitäten eher in seinen Werken als Lyriker denn als Dramatiker sahen. Werke (Auswahl) Gedenkplakette im Saint Patricks Park, Dublin. Als Hauptwerke werden genannt: Cathleen ni Houlihan, The Wild Swans at Coole und The Tower. The Wanderings of Oisin and Other Poems (1889), dt.: Oisins Wanderung The Celtic Twilight (1893) The Lake Isle of Innisfree (1893) The land of hearts desire (1894) The secret rose (1897) The Wind Among the Reeds (1899) Cathleen ni Houlihan (1902) Ideas of Good and Evil (1903) In the Seven Woods (1904) Discoveries (1907) Deirdre (1907) The green helmet (1910) Responsibilities and Other Poems (1914), dt.: Verantwortungen und andere Gedichte The Wild Swans at Coole (1917), dt.: Die wilden Schwäne auf Coole Four Plays for Dancers (1921) Four Years (1921) The Cat and the Moon (1924) A Vision (1925, 1937) Eine Vision. Aus dem Englischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Axel Monte. Kröner, Stuttgart 2014, ISBN 978-3-520-13801-9. Autobiographies (1926) The Tower (1928), dt.: Der Turm The Winding Stair and Other Poems (1929), dt.: Die Wendeltreppe und andere Gedichte Collected Plays (1934)

Preis(€): 5,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Der tugendhafte Glücksritter oder Crispin als Meister seines Herrn und Die frohe Stadt des Leichtsinns - Nobelpreis für Literatur 1922 von Benavente JacintoBildtext: Der tugendhafte Glücksritter oder Crispin als Meister seines Herrn und Die frohe Stadt des Leichtsinns - Nobelpreis für Literatur 1922 von Benavente Jacinto

Der tugendhafte Glücksritter oder Crispin als Meister seines Herrn und Die frohe Stadt des Leichtsinns - Nobelpreis für Literatur 1922

Benavente Jacinto
Verlag: Coron Verlag
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
Original-Titel: Los intereses creados Comedia para polichinelas Genre: Komödie in zwei Akten Jacinto Benavente (* 1866, 1954), der auch im Ausland stark beachtete führende spanische Dramatiker in der Zeit um die Jahrhundertwende, mit 171 Bühnenwerken einer der fruchtbarsten Autoren des spanischen Theaters, legt mit Der tugendhafte Glücksritter, uraufgeführt am 9. Dezember im Teatro de Lara in Madrid, sein allgemein anerkanntes Meisterwerk vor. Die im Stil der alten Commedia dell'Arte mit Harlekin, Pulcinella und Colombina gehaltene Komödie zeigt einen Diener, der mit viel Geschick und gelegentlichen Erpressungen seinen idealistischen Herrn Leandro durch die Fährnisse des Lebens in den sicheren Hafen einer Geld- und Liebesheirat steuert. Im Berliner Theater am Schiffbauerdamm ließ Intendant Fritz Westen fleißig die Drehbühne für Jacinto Benavente rotieren, den spanischen Dichter, der 1922 den Nobelpreis bekam. Man gab als erste deutsche Aufführung "Crispin und der tugendhafte Glücksritter". Der Originaltitel ist "Los intereses creados", was etwa besagt: Wie man Interessen schafft. Man hatte das Stück umgetauft nach der Gestalt, die eine Bombenrolle für den Star des Hauses ist, den intelligenten, herben Charakterspieler Alfred Balthoff. Crispin ist der betrügerische Diener eines wohlgestalteten und nur auf Crispins Geheiß hochstapelnden Herrn. Dieses ungemein sympathische Halunkenpaar stellt eine ganze Stadt auf den Kopf und bringt im letzten Akt die Betrogenen zur Einsicht, daß allein gute Miene zum bösen Spiel vor Schaden bewahren kann. Die feingesponnene Intrige bewirkt, daß die Interessen von Prellern und Geprellten schließlich identisch sind. Alle flehen den düsteren, reichen Vater an, Tochter und Mitgift dem sieghaft blonden Glücksritter auszuhändigen. Horst Breitenfels spielte ihn. Das ganze Stück ist eine nachempfundene, besinnlich philosophierende Comedia dell' arte mit allen ihren Figuren, Harlekin, Colombine und Polichinella, mit buntem Maskentreiben und einer sorgfältig ausgesponnenen Moral, der man einige antikapitalistische Glanzlichter aufgesetzt hatte. Die Mondschein-schmachtende Schöne (Gudrun Genest, aus Barlogs Schloßtheater-Ensemble entliehen) spricht den Epilog vor dem Vorhang wie in einem Shakespeareschen Lustspiel: "So ist das Leben, meine Herrschaften, eine Komödie, ein Marionettenspiel, dessen Fäden unsere nackten Leidenschaften sind. Doch ein dünner Faden geht zum Herzen - der Faden der Liebe". Die liebevoll bemühte Einstudierung verhallte ohne großes Echo vor den halbgefüllten Sesselreihen des Theaterchens, dessen wilhelminisches Rokoko gerade so alt ist wie das altspanische Marionettenspiel des Nobelpreisträgers. Der tugendhafte Glücksritter ist eine klassische Komödie: Die beiden Hochstapler Leandro und sein Diener Crispin, wobei Crispin die treibende Kraft ist, lassen es sich gut gehen, bezahlen aber natürlich keine Rechnung. Nach Crispins Ansicht ist das nicht schlimm: Leandro braucht doch nur dafür zu sorgen, daß er Silvia, die Tochter des reichen Señor Polichinela, heiratet, was kein Problem sein sollte, da sich die beiden sowieso Hals über Kopf ineinander verliebt haben. Mit einigen Verwirrungen, wie es sich für eine Komödie gehört, kommt es zum Happyend. Die frohe Stadt des Leichtsinns setzt ein paar Jahre später wieder ein. Aus nicht näher erklärten Gründen ist Crispin zum Bürgermeister der Stadt geworden, die allerdings im venetisch-genuesischen Krieg Position beziehen muß. Und da die Kaufleute der Stadt nicht deren Wohl sondern nur ihr eigenes Portemonnaie im Sinn hatten, deshalb auch beiden Kriegsparteien Lebensmittel, Waffen usw. verkauft haben, die Versorgung der Heimat aber vernachlässigten, muß die Auseinandersetzung mit den Venetianern zur Farce werden. Auch die Rückkehr eines verbannten Volkstribuns (dessen Sohn zur Vervollständigung des Durcheinanders Crispins Tochter liebt) ändert daran herzlich wenig. Zwar gab es auch hier durchaus amüsante Momente, aber als Komödie geht es eigentlich nicht mehr durch, dafür ist der Hintergrund zu ernst und hat überraschend aktuelle Bezüge. Zwar stehen wir heute zum Glück nicht vor einem Krieg, aber Benaventes Plädoyers für Gemeinsinn vor Eigensinn und eine allgemeine Verantwortung für ein Gemeinwesen, damit dieses überhaupt funktionieren kann, klingen doch sehr zeitgemäß, wenn man seine Rhetorik von dem vielen Vaterland-Gerede entkleidet. Es ist doch immer wieder erschreckend, wie wenig die Menschheit dazulernt, denn dieses Stück stammt bereits aus dem Jahr 1916 ...

Preis(€): 5,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Frühling - Nobelpreis für Literatur 1928 von Undset, SigridBildtext: Frühling - Nobelpreis für Literatur 1928 von Undset, Sigrid

Frühling - Nobelpreis für Literatur 1928

Undset, Sigrid
Verlag: Coron Verlag
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
Findest du, fragte Torkild plötzlich, daß die Zeit, die wir verheiratet sind, so sehr deine Achtung vor mir vermindert hat? Rose wandte sich heftig um: Was fällt dir ein? Du glaubst doch nicht etwa, daß ich es fertigbringen könnte, auf diese Art und Weise von mir und dir zu sprechen? Sie schwieg einen Augenblick. Es ist, weiß Gott, nicht mehr auszuhalten mit dir, Torkild! Ich kann sagen und tun, was ich will, du suchst geradezu nach persönlichen Andeutungen und nach etwas, was dich verletzen könnte. Tue ich das? sagte Torkild leise. Ja, du tust es. Vielleicht weißt du es ja selber nicht. Aber ich getraue mich kaum zu reden jedes Wort, das ich sage, muß ich abwägen, ob etwas darin liegt, was du missverstehen oder als Bosheit gegen dich auffassen könntest. Sie legte sich ins Bett, ließ aber das Licht brennen. () Er dachte bei sich: Es gibt ja nichts zwischen uns beiden, was für mich eine Nichtigkeit wäre. Sigrid Undset_ Frühling (Våren 1914) Von Kindheit an sind Torkild und Rose miteinander befreundet. Beide haben wenige Kontakte zu anderen, beide fühlen sich anders als die anderen. Aber während Torkild unablässig um Rose wirbt und sie heiraten möchte, sehnt sich diese nach etwas ganz Neuem in ihrem Leben. Nach etwas, was sie ganz und gar erfüllt, daß sie alles Vergangene vergisst. Alles. Und alle. Erst als Torkild sich von Rose distanziert, willigt sie in die Heirat ein. Doch das Eheglück dauert nicht lange. Die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere langweilen sich miteinander, haben außerdem kaum Kontakte nach draußen. Als Rose schwanger wird, kommt das Kind tot zur Welt. Jetzt wird die Entfremdung zwischen den beiden immer größer und gipfelt in einer Trennung. Sigrid UNDSETIn den Jahren bis zu 1919 veröffentlicht Sigrid Undset (1882 1949) eine Reihe von Romanen, die von der Stadt Christiania (heute Oslo) und deren Bewohner handelten. Es sind Geschichten von arbeitenden Menschen, Familienschicksale, die Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Ihre Hauptthemen sind Frauen und ihre Liebe. Oder, wie sie selbst sagt die unmoralische Art (der Liebe). In Undsets erstem Roman Frau Martha Oulie begibt sich die Titelheldin in ein außereheliches Verhältnis, um ihrer tristen und unbefriedigenden Ehe zu entfliehen. Mit ihrem ersten Satz Ich habe meinen Mann betrogen. sorgte Undset für einen Skandal. Dazu kam die genaue Schilderung der außerehelichen Affäre, unschicklich in dieser Zeit! Die Werke bleiben aber in ihrem Handlungsverlauf stets ein Plädoyer für die Hinwendung der Frau zu Familie und Kindern, womit sich Undset in Gegensatz zu der beginnenden Frauenemanzipationsbewegung in Europa stellt. Der Roman Jenny (1911) bewirkte den endgültigen Durchbruch als anerkannte Autorin. Inzwischen hatte sie, die stets von einem unabhängigen Künstlerleben fasziniert war, längst ihren Beruf aufgegeben und ein Auslandsstipendium erhalten, das sie zu einem längeren Aufenthalt nach Rom führte. Dort lernte sie den geschiedenen norwegischen Maler Anders Castus Svarstad kennen, den sie 1912 heiratete. Aus der früheren Ehe brachte dieser drei Kinder mit. Zwischen 1913 und 1919 bekam Sigrid Undset drei Kinder, zwei Söhne und eine geistig behinderte Tochter. Zu Beginn der 20er Jahre scheiterte ihre Ehe. Sigrid Undsets Vater war ein bekannter Archäologe gewesen, dessen Ziel es war, die älteste Vorgeschichte des skandinavischen Volkes zu erforschen. Er erweckte in ihr das Interesse für Geschichte. Sie war fasziniert von der Erzählungen und Mythen der Edda, den Runenschriften sowie den Wikingern und deren alten Handelswegen. Hier wurden die Wurzeln für ihre beiden Mittelalter-Romane Kristin Lavransdatter und Olav Audunsson gelegt. Diese machten sie in der ganzen Welt bekannt. Für Kristin Lavransdatter erhielt sie 1928 den Literaturnobelpreis. Sigrid Undset debattierte leidenschaftlich in Zeitungen und Zeitschriften, hatte oft Meinungen, die unzeitgemäß und für ihre Zeitgenossen schwer zu akzeptieren waren. Sie betrachtete die Sexualität von Frauen als dominierende Kraft im Leben, den Kapitalismus als Ursache der Leiden der Frauen in den Städten, kritisierte die moderne Art des Lebens, die von falschen Idealen gekennzeichnet würde. Schon zu Beginn der 30er Jahre engagierte sie sich in der Widerstandsbewegung gegen Hitler und den Nationalsozialismus. Mit anderen Autoren war Undset mehrmals in offenen Konflikt, u.a. mit Knut Hamsun. Als dieser 1915 die Erhängung einer Kindsmörderin forderte, verlangte Undset eine Untersuchung und Verständnis für die Situation der Mutter. Alle ihre Romane wurden sofort diskutiert und debattiert. Der Durchbruch des Roman Jenny gab die Möglichkeit, hitzige Debatten im Frauenwahlrecht-Club zu führen. Der Ausbruch des 2. Weltkrieges beendete die Schaffenszeit Sigrid Undsets. Sie musste wegen ihres politischen Engagements vor den Deutschen aus Norwegen fliehen. Sehr genau hatte man in Deutschland ihre Artikel verfolgt. Der Westdeutsche Beobachter schrieb: Ihre literarischen Veröffentlichungen müssen aus den deutschen Zeitungen, Bibliotheken und Buchhandlungen verschwinden. Nach einer abenteuerlichen und gefährlichen Flucht gelangte sie mit ihrem jüngsten Sohn Hans über Schweden, Russland und Japan nach Amerika, wo sie das Kriegsende abwartete. Ihr ältester Sohn Anders im Krieg gefallen war nachdem sie kurz zuvor bereits ihre Tochter verloren hatte. Durch ihre Bekanntheit bekam sie schnell Zutritt zu bedeutenden Zeitungen und Zeitschriften und widerlegte in Artikeln den nordischen Mythos des Nazismus. In einem Brief an eine Bekannte schrieb Willa Cather: Ich möchte Ihnen alles über Frau Undset erzählen. Sie verbrachte den letzten Abend bei uns. Jedes Mal, wenn ich sie sehe, verbreitet sie große Ruhe und Entspannung. Sie verkörpert alles, was eine tolle Frau ausmacht auf einem sehr hohen Niveau. Sie ist eine wunderbare Köchin, eine tüchtige Gelehrte. Es gibt nichts über Blumen, das sie nicht weiß und sie schafft es, dass die Pflanzen in ihrem sehr bescheidenem und ein wenig düsterem Hotelzimmer wachsen und gedeihen. Daneben gibt es in diese Frau eine Art heroische Ruhe und Wärme, trotz all der grausamen Tragödien während der letzten drei Jahre und des Verlustes ihres Vermögens. Sie überwindet einfach alles, was über ihr zerstört worden ist und steht da, groß und ruhig. Sie, die alles verloren hat, scheint noch alles zu besitzen, und noch kleinste Freuden bringen ihre Augen zum Leuchten. Sie vereinigt in sich das Wesen eines Künstlers, eines Bauern und eines Gelehrten. Sie ist aus einem besseren Holz geschnitten als jede Frau, die ich gekannt habe und es bleibt mir nur, zu sitzen und ihre Kraft zu beobachten, die trotz allem nicht gebrochen ist. Und natürlich spricht sie nie über ihren Sohn, der in einem deutschen Konzentrationslager ermordet worden ist.* *Ihr Sohn wurde als Leutnant der norwegischen Armee bei einer Begegnung mit deutschen Truppen in Gausdal getötet. Im August 1945, nach fünf Jahren Exil, kehrt Undset zurück in ihre Heimat. Doch ihre schrecklichen Erlebnisse, der Tod ihres Sohnes haben sie zermürbt. Sie nimmt ihre literarische Tätigkeit wieder auf, findet jedoch keine Kraft mehr, ein neues Buch zu schreiben. Sie stirbt vier Jahre später. 1946 schrieb sie an Willa Cather: Ich denke sehr oft an dich und frage mich, wie es dir geht. Dass ich dich getroffen habe, war das beste, was mir in Amerika passiert ist und ich denke gern an die Abende zurück, die wir zusammen mit Miss Lewis verbracht haben. Als ich meine Bücher zurück bekam, die freundliche Leute in einem Kirchenkeller für mich aufbewahrt hatten und ich deine Bücher auspackte, war es schwierig, sie unterzubringen, weil die deutschen Frauen, die hier während der Besatzung lebten, meine Regale als Feuerholz nutzten, und es braucht viel Zeit und Geld, neue zu bekommen, weil Baumaterial in erster Linie dazu dient, unsere zerstörten Städte wieder aufzubauen. Dabei denke ich an dich als eine Freundin. Dein Bild, das mir Alfred Knopf vor Jahren geschickt hatte, habe ich auf dem Dachboden ausgegraben, wo meine Untermieter alles hingepackt hatten, was sie nicht gebrauchen konnten und das war nicht viel. Es ist ein wenig kaputt und schmutzig, mir aber umso mehr lieb und teuer. Sigrid Undset Literaturnobelpreisträgerin 1928 Von der Selbstbehauptung zur Frauenemanzipation und zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus... Autor Rena Jacob Sigrid Undset wurde am 20. Mai 1882 in Kalundborg, Dänemark geboren und verstarb am 10. Juni 1949 in Lillehammer, Norwegen. Sie war eine norwegische Romanautorin, Novellistin und Essayistin. Ihre Werke befassen sich Sigrid Undsetmit dem Konflikt zwischen norwegischer Tradition, der europäischen Krise ihrer Zeit, dem römischen Katholizismus und der weiblichen Emanzipationsbewegung. Vor allem für ihre kraftvollen Schilderungen des nordischen Lebens im Mittelalter, so die Begründung des Nobelpreiskomitees, denn erhielt sie 1928 den Nobelpreis für Literatur. Im Alter von zwei Jahren zog sie mit ihren Eltern und ihrer Schwester nach Oslo. Ihr Vater, ein berühmter Archäologe, hatte dort eine Berufung an die Universität erhalten. Als er 1895 vermutlich an Syphilis starb, konnte ihre Mutter die Familie, Sigrid hatte noch eine weitere Schwester bekommen, nur schwer ernähren. Anstatt weiter zur Schule zu gehen, was dadurch möglich gewesen wäre, dass die Schulleiterin den Kindern das Schulgeld erließ, entschloss sich Sigrid Undset mit 17 Jahren die Schule zu verlassen und eine Anstellung zu suchen. Sie arbeitete von da an 10 Jahre lang bei einer großen Firma in Oslo. In einer autobiographischen Notiz, die sie im Rahmen der Nobelpreisverleihung machte, erzählt sie, dass es ihre freie Wahl war, die Schule zu verlassen um ihre Familie unterstützen zu können. Die Arbeit machte ihr keine Freude, auch die Schule hatte ihr keine bereitet, aber aus Pflichtbewusstsein blieb sie bei der Firma angestellt. In Buchtitel Sigrid Undsetihrer Freizeit beschäftigte sie sich mit den Literaturen und Kulturen Skandinaviens und: sie schrieb. Noch während ihrer Arbeit als Büroangestellte erschienen zwei Bücher von ihr. Doch diese wollte kein Verlag verlegen, doch sie schrieb weiter. Undsets literarisches Debüt ist der 1907 erschienene Roman Fru Martha Oulie (dt. Frau Martha Oulie,), dessen Titelheldin sich in ein außereheliches Verhältnis begibt um ihrer tristen und unbefriedigenden Ehe zu entfliehen, mit ihrem ersten Satz Ich habe meinen Mann betrogen. Sorgte sie für einen Skandal. Dazu kam die genaue Schilderung der außerehelichen Affäre, unschicklich in dieser Zeit! Auch die folgenden Romane und Erzählungen stellen die romantischen Vorstellungen von Liebe und Partnerschaft in den krassen Kontrast der Realität. Die Hoffnungen, die die Protagonistin an dieses Verhältnis richtet, werden enttäuscht. So wie dieser Frauengestalt geht es vielen anderen in Undsets Romanen. Die auf ihren Erstlingsroman folgenden Werke wie z.B. Jenny und Vaaren (dt. Frühling) spielen wie jener in der Gegenwart und stellen den Menschen in all seinen möglichen Gefühlsnuancen dar. Der Mensch ist handelndes Subjekt und für sein Lebensglück verantwortlich, das er Undsets Meinung nach erreichen kann, wenn er sich einem größeren Ganzen als seiner selbst aus freiem Willen unterordnet. Sie bricht damit mit der bisherigen norwegischen Tradition des Naturalismus, der den Menschen ausschließlich als unfrei angesehen hatte. Durch ihre Beschreibung vom eigenständigen Frauenleben und der damit verbundenen Verantwortung tat sie viel für das Selbstbewusstsein norwegischer Frauen. Eigene Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitete Sigrid Undset in dem tragischen Roan Jenny, die sich wie ihre Hauptfigur auch, einige Zeit in Rom aufhielt und dort ihren späteren Ehemann, den norwegischen Maler Anders Castus Svarstad, traf. Das Paar bekam drei Kinder, zwei Söhne, die Tochter war geistig Sigrid Undset IIbehindert. Zu Beginn der 1920er zerbrach die Ehe. 1924 konvertierte Sigrid Undset zum Katholizismus, was im protestantischen Norwegen wieder für einen großen Skandal sorgte. Auf dem Anwesen Bjerkebæk im nahe gelegenen Lillehammer zog Sigrid Undset ihre Kinder alleine groß und arbeitete erfolgreich an ihren Romanen, darunter nun auch die historischen Romane, die das Publikum jetzt mit Freuden aufnahm. Vor allem ihre überzeugende Sachkenntnis, das sensible Einfühlungsvermögen in ihre Figuren und authentischen Beobachtungen ihres Umfeldes machen Sigrid Undset zu einer herausragenden Autorin. Besonders die Fähigkeit, ihren Erzählstil sowie den Inhalt ihrer Romane und Erzählungen, die sie mit den altnordischen Literaturtraditionen und moderner Prosa harmonisch verbindet, wird bei Kritikern stets lobend betont. Sigrid Undset bekam 1928 im Alter von 46 Jahren den Nobelpreis für ihre Mittelalterromane Kristin Lavranstochter und Olav Audunsson und war damit nach Selma Lagerlöf (1909), die den Nobelpreis zuerkannt bekam die zweite norwegische Schriftstellerin. Sie setzte sich gegen die in dem Jahr auch erwogenen Ricarda Huch, Concha Espina und Olav Duun durch. Sie wurde für eben diese Romane geehrt, aber in der Nobelpreisausgabe wird aus Platzgründen der viel frühere Roman Frühling (1914) abgedruckt. der auch inhaltlich zu den großen Epen eine Abweichung darstellt. Er spielt in der Gegenwart und es gelingt der Protagonistin, wie in keinem anderen Roman, ein Liebesglück in der Ehe ohne Preisgabe von eigenen, elementare Wünsche zu etablieren. Stilistisch gehört Undset mit ihrem Schreiben zu den Neorealisten, die ein gesteigertes Interesse an der Geschichte Skandinaviens bedingt durch die norwegisch-schwedische Unionsauflösung von 1905 hatten. Der Historizismus lässt die Neorealisten als literarische Form vor allem den historischen Roman wählen. Undset siedelte die Geschichten im 13. und Sigrid Undset III14. Jahrhundert an, aber diskutiert anhand ihrer Protagonisten durchaus moderne Problemfelder, wie das der Liebe und Ehe oder der Religiosität contra den Fortschrittsgedanken. Da Sigrid Undset im Widerstand zum Nationalsozialismus stand und nach dem Einmarsch der deutschen Truppen 1940 musste die 58jährig mit ihrem jüngsten Sohn auf Skiern über die Berge nach Schweden fliehen und gelangte von dort über Russland in die USA. Dort war sie bei Zeitungen und für den norwegischen Informationsdienst aktiv gegen die Nationalsozialisten tätig. Nach fünfjährigem Exil kehrte sie nach Norwegen zurück, konnte aber auf literarischem Gebiet nur noch die Biographie über Katharina von Siena fertig stellen. Sigrid Undset starb 1949 in Lillehammer.

Preis(€): 5,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Die Schuld des Professors Bonnard - Die Götter dürsten - Nobelpreis für Literatur 1921 von Anatole FranceBildtext: Die Schuld des Professors Bonnard - Die Götter dürsten - Nobelpreis für Literatur 1921 von Anatole France

Die Schuld des Professors Bonnard - Die Götter dürsten - Nobelpreis für Literatur 1921

Anatole France
Verlag: Coron Verlag
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
Anatole France (François Anatole Thibault * 16. April 1844 in Paris 12. Oktober 1924 in Saint-Cyr-sur-Loire) war ein französischer Schriftsteller. 1921 erhielt er den Literaturnobelpreis. Sein Durchbruch war 1881 der Roman Le Crime de Sylvestre Bonnard, membre de l'Institut (Das Verbrechen Sylvestre Bonnards, Mitglied des Instituts), der mit dem Prix de l'Académie française ausgezeichnet wurde, ihm Zugang zu den Pariser literarischen Salons verschaffte, u.a. dem von Mme de Caillavet, und ihm 1884 das Kreuz der Ehrenlegion eintrug. Le Crime (der Titel ist übrigens ironisch zu verstehen) ist ein rührseliger Roman der in Tagebuchform die Geschichte eines weltfremden älteren Privatgelehrten erzählt, der im zunächst eher zufälligen Einsatz für Hilfsbedürftige, insbesondere die verwaiste Enkelin seiner Jugendliebe, das wirkliche Leben findet. Die Götter dürsten erzählt die Geschichte eines doktrinären Revolutionärs und dessen Mitwirkens an der blutrünstigen Schreckensherrschaft von 1793/94. Es ist ein Aufruf gegen den ideologischen und politischen Fanatismus, der das Frankreich der Zeit polarisierte. Erstes Kapitel Evarist Gamelin, Maler und Schüler Davids, Bürger des Stadtbezirks Pont-Neuf (vormals Henri IV.), ging frühmorgens nach der einstigen Barnabitenkirche, in der seit drei Jahren seit dem 21. Mai 1791 die Generalversammlung dieses Bezirks tagte. Die Kirche ragte auf einem engen, düsteren Platze, nahe dem Gitter des Justizpalastes. Die verwitterte, von Menschenhand verstümmelte Fassade bestand aus zwei antiken Pfeilergeschossen, die mit halb zerstörten Gesimsen und mit Pechpfannen geschmückt waren. Die Wahrzeichen des Glaubens waren roh abgemeißelt, und über dem Portal stand in schwarzen Buchstaben der Wahlspruch der Republik: Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit oder Tod. Evarist Gamelin trat ein. Unter den Wölbungen des Kirchenschiffs, die einst vom Chorgesang der Bruderschaft St. Pauli widerhallten, saßen jetzt die Patrioten in roter Mütze, um die Stadtverwaltung zu wählen und über die Geschäfte des Bezirks zu beraten. Die Heiligenfiguren waren aus ihren Nischen entfernt und durch Büsten von Brutus, Jean Jacques Rousseau und Le Peltier ersetzt worden. Auf dem seines Schmuckes beraubten Altar stand eine Tafel mit der Verkündigung der Menschenrechte. Zweimal wöchentlich, von fünf Uhr nachmittags bis elf Uhr nachts, fanden hier die öffentlichen Versammlungen statt. Die Kanzel, an der die Nationalfahne prangte, diente als Rednertribüne. Gegenüber, auf der linken Altarseite, war ein Brettergerüst aufgeschlagen es war für die Frauen und Kinder bestimmt, die diesen Versammlungen in großer Zahl beiwohnten. An einem Schreibtisch zu Füßen der Kanzel saß an jedem Morgen in roter Mütze und Karmagnole der Bürger Dupont der Ältere, Tischler von der Place de Thionville und Mitglied vom Überwachungsausschuß. Auf dem Schreibtische stand eine Flasche mit Gläsern und Schreibzeug, daneben lag ein Schriftstück, der Text einer Petition, zwanzig unwürdige Mitglieder des Konvents zu ächten. Evarist Gamelin griff zur Feder und unterschrieb. Ich wußte es wohl, sprach der Tischler und Beamte, du würdest deine Unterschrift leisten, Bürger Gamelin. Du bist lauter. Aber die Leute vom Bezirk sind lau und ohne Bürgertugend. Ich gab dem Überwachungsausschuß den Rat, jedem, der die Petition nicht unterschreibt, die Bescheinigung des Bürgerrechts zu verweigern. Ich bin bereit, erwiderte Gamelin, die Ächtung der föderalistischen Verräter mit meinem Blute zu unterschreiben. Sie wollten Marats Tod: nieder mit ihnen! Die Lauheit, fuhr Dupont der Ältere fort, ist unser Verderben. In einem Bezirk von neunhundert stimmberechtigten Bürgern kommen keine fünfzig zur Versammlung. Gestern waren wir achtundzwanzig. Wohlan! rief Gamelin, so muß man sie bei Strafe zum Herkommen zwingen. Oh! Oh! stieß der Tischler stirnrunzelnd hervor. Wenn sie alle kommen, sind die Patrioten in der Minderzahl . . . Bürger Gamelin, trinkst du ein Glas Wein auf das Wohl der braven Sansculotten? An der Kirchenwand auf der Kanzelseite las man die Worte: Zivilausschuß, Überwachungsausschuß, Wohltätigkeitsausschuß. Ein schwarzer Handweiser daneben zeigte nach dem Kreuzgang. Wenige Schritte weiter, über der Tür der früheren Sakristei, stand die Inschrift:: Militärausschuß. Gamelin trat ein und fand den Sekretär des Ausschusses schreibend an einem großen Tische, der mit Büchern, Papieren, Eisenbarren, Patronen und Salpeterproben bepackt war. Gruß, Bürger Trubert, wie geht's? Mir? . . . Ausgezeichnet! Das war die stehende Antwort des Sekretärs vom Militärausschuß, Fortuné Trubert, auf alle Fragen nach seinem Befinden, weniger, um, die Wahrheit zu sagen, als um jede Unterhaltung über den Gegenstand abzuschneiden. Obwohl erst achtundzwanzig Jahre alt, hatte er eine welke Haut, spärliches Haar, rote Flecken auf den Backen und einen krummen Rücken. Er war Optiker am Quai des Orfèvres gewesen. Sein Geschäft war sehr alt er hatte es aber im Jahre 91 an einen alten Gesellen verkauft, um sich ganz seinen Amtsgeschäften zu widmen. Seine reizende Mutter, die mit zwanzig Jahren gestorben war, und deren zarte Anmut einigen alten Leuten im Stadtviertel noch in rührender Erinnerung stand, hatte ihm ihre schönen leidenschaftlichen Augen, ihre Blässe und ihre Schüchternheit vererbt. Vom Vater, Optiker und Hoflieferanten, der mit dreißig Jahren der gleichen Krankheit erlegen war, hatte er klaren Geist und Fleiß überkommen. Und du, Bürger, fragte er im Weiterschreiben, wie geht's dir? Gut. Was Neues? Nichts, nichts. Du siehst ja, hier herrscht größte Ruhe. Und die Kriegslage? Stets die gleiche. Die Kriegslage war verzweifelt. Das schönste Heer der Republik in Mainz eingeschlossen, Valenciennes belagert, Fontenay von den Leuten der Vendée genommen, Lyon in Aufruhr, die Cevennen in heller Empörung die spanische Grenze offen, zwei Drittel aller Departements in Feindeshand oder im Aufstand, von den österreichischen Kanonen bedroht, ohne Geld und Brot. Fortuné Trubert schrieb ruhig weiter. Auf Befehl der Staatsverwaltung sollten die Bezirke zwölftausend Mann für die Vendée ausheben. Er war damit beschäftigt, die Anordnungen für die Aushebung und Bewaffnung des Kontingents vom Pont-Neuf (vormals Henri IV.) aufzusetzen. Alle Gewehre sollten auf Anforderung ausgeliefert, die Nationalgarde des Bezirks mit Jagdflinten und Piken ausgerüstet werden. Ich bringe dir, sagte Gamelin, die Liste der Glocken, die zum Gießhaus im Luxembourg sollen, um zu Kanonen eingeschmolzen zu werden. Obwohl Evarist Gamelin keinen Heller besaß, war er als aktives Mitglied der Sektion eingeschrieben. Das Gesetz verlieh dieses Vorrecht zwar nur solchen Bürgern, die Geld genug besaßen, um einen Beitrag im Werte von drei Arbeitstagen zu leisten zudem war eine Frist von zehn Tagen bis zur Wählbarkeit und Wahlberechtigung vorgeschrieben. Doch der Bezirk Pont-Neuf, der für Gleichheit schwärmte und eifersüchtig über seiner Selbständigkeit wachte, sah jeden Bürger für wahlberechtigt und wählbar an, der seine Uniform als Nationalgardist selbst bezahlt hatte. Dies war der Fall bei Gamelin, der aktives Mitglied seines Bezirkes und Mitglied des Militärausschusses war. Fortuné Trubert legte seine Feder hin und sagte: Bürger Evarist, geh doch zum Konvent und bitte um Instruktionen, damit wir die Kellerwände abkratzen, die Erde und die Bausteine auslaugen und Salpeter gewinnen können. Mit Kanonen allein ist nichts getan, wir brauchen auch Schießpulver. Ein kleiner Buckliger, die Feder hinterm Ohr, trat mit Schriftstücken in die vormalige Sakristei. Es war der Bürger Beauvisage vom Überwachungsausschuß. Bürger, sagte er, der optische Telegraph bringt uns schlimme Kunde Custine hat Landau geräumt. Custine ist ein Verräter, rief Gamelin aus. Er wird guillotiniert werden, sagte Beauvisage. Der Konvent, erklärte Trubert mit seiner etwas atemlosen Stimme, doch in gewohnter Ruhe, hat den öffentlichen Wohlfahrtsausschuß nicht mir nichts, dir nichts eingerichtet. Custines Verhalten wird von ihm untersucht werden. An Stelle dieses Unfähigen wird ein zum Sieg entschlossener General hingeschickt werden, und ça ira! Er blätterte in den Papieren und blickte mit seinen müden Augen darüber hin. Sollen unsere Soldaten ohne Zagen und Wanken ihre Pflicht tun, so müssen sie wissen, daß für ihre Angehörigen daheim gesorgt wird. Bist du auch der Meinung, Bürger Gamelin, so wirst du und werde ich bei der nächsten Versammlung beantragen, daß der Wohltätigkeitsausschuß sich mit dem Militärausschuß zur Unterstützung armer Familien zusammentut, die einen Verwandten im Heere haben. Und lächelnd summte er vor sich hin: Ça ira, ça ira! Der schlichte Schreiber eines Bezirksausschusses, der Tag für Tag zwölf bis vierzehn Stunden an seinem rohen Holztisch arbeitete, um das bedrohte Vaterland zu retten, hatte keinen Blick für das Mißverhältnis zwischen seiner Riesenaufgabe und der Unzulänglichkeit seiner Mittel. Dazu fühlte er sich in seinem Streben zu einig mit allen Patrioten, und sein Ich verschmolz zu sehr mit der ganzen Nation, mit dem Sturm und Drang eines großen Volkes. Er war einer jener geduldigen Schwärmer, die nach jeder Niederlage auf den unmöglichen und doch gewissen Sieg bauten. Denn siegen mußten sie. Diese Habenichtse, die das Königtum vernichtet, Leute wie Trubert, ein kleiner Optiker, oder Gamelin, ein Winkelmaler, erwarteten von ihren Feinden keine Gnade. Sie hatten nur die Wahl zwischen Sieg und Tod. Daher ihre Begeisterung und heitere Ruhe.

Preis(€): 4,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Prometheus der Dulder / Imago - Nobelpreis für Literatur 1919 von Carl SpittelerBildtext: Prometheus der Dulder / Imago - Nobelpreis für Literatur 1919 von Carl Spitteler

Prometheus der Dulder / Imago - Nobelpreis für Literatur 1919

Carl Spitteler
Verlag: Coron Verlag
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
Carl Spitteler: Prometheus der Dulder Was wissen wir eigentlich von Carl Spitteler? Teilt dieser große Schweizer Dichter das Schicksal vieler Vertreter der Poesie, daß sie nur von einer kleinen Elite gelesen werden? Bereits während des Ersten Weltkrieges mußte Romain Rolland zu seinem Erstaunen feststellen, daß Spitteler den meisten Deutschen überhaupt nicht bekannt war. Dabei war Rolland, wie er in seinen Tagebüchern Das Gewissen Europas notierte, höchst verwundert über die Größe seines Geistes und seiner Kunst. Das ist in der Welt der Lebenden die ursprünglichste und kraftvollste Quelle, der ich in der Literatur begegnet bin. Dieses Urteil steht in deutlichem Gegensatz zum Bekanntheitsgrad des Dichters. Wenn denn doch einmal sein Name fällt, dann meist nicht im Zusammenhang mit seinen Werken, aus Kenntnis seiner Dichtung sondern mehr wegen seiner öffentlichen Haltung während des Ersten Weltkrieges. Spitteler hat ein einziges Mal in seinem Leben eine politische Rede gehalten - aber ihre Folgen waren gewaltiger als die Wirkung all seiner Bücher. Es war am 14. Dezember 1914 in Zürich, als er seine Rede Unser Schweizer Standpunkt hielt. In ihr ging es um die Haltung der Schweizer zum Krieg und gegenüber den kriegführenden Mächten. Er verlangte Zurückhaltung im Sinne der Neutralität, warnte vor einer inneren Zerreißprobe durch Parteinahme für oder gegen Frankreich oder Deutschland, fand aber auch klare Worte gegen die deutsche Kriegsführung gegenüber Belgien. Verallgemeinernd stellte er fest: Die Namen Republik, Demokratie, Freiheit, Duldsamkeit und so weiter, bedeuten diese einem Schweizer etwas Nebensächliches? Es gab eine Zeit - ich habe sie erlebt -, da galten diese Namen in Europa alles. Heute werden sie nahezu als Null behandelt. Alles war zuviel. Null ist zuwenig. Spitteler hatte die scharfen, oft bösartigen Reaktionen - insbesondere aus Deutschland - vorausgesehen. Selbst sein erster Anhänger und öffentlicher Verehrer, der Musiker Felix Weingartner (1863-1942), der bereits 1904 eine kleine Arbeit über Spitteler veröffentlicht hatte, wandte sich nun in einem offenen Brief gegen Spitteler. Darin brachte er zum Ausdruck, dass er weiterhin das Werk bewundere, daß jedoch der Verfasser seines Werkes unwürdig sei nicht er habe es geschrieben, sondern ein Gott, der in ihn gefahren sei, ein deutscher Gott natürlich. Spitteler reagierte darauf humorvoll: Es sei immerhin erstaunlich, dass dieser deutsche Gott nicht in einen Hindenburg gefahren sei, sondern in einen Schweizer, der Französisch, Russisch und Englisch spreche und diese Sprachen schätze. Selbst die Herren des Nobelpreiskomitees zollten der öffentlichen Meinung in Deutschland Tribut. Als Spitteler 1915 für den Literaturnobelpreis vorgeschlagen wurde, hieß es in der Ablehnung, daß sein politisches Verhalten in Deutschland und Österreich größten Anstoß erregt habe. Es unterliege keinem Zweifel, daß seine Wahl, solange der Krieg noch andauert, in diesen Ländern ein höchst peinliches Aufsehen erregen und Mißverständnisse vielfältiger Art hervorrufen würde. Nach Kriegsende hielt man es dann - gerade auch wegen der Neutralität des Schweizers - für angebracht, ihm den Preis zuzuerkennen. So erhielt er denn 1920 den Literaturnobelpreis für das Jahr 1919. Nun konnte man sogar auf eine Begründung aus dem Jahre 1914 zurückgreifen, in der es zu Spitteler hieß: Der Dichter erhebt sich, sowohl in der Form wie im Inhalt, über die Gegensätze der Zeit, er zeigt sich sozusagen neutral gegenüber all ihren verbitterten und sinnlosen Kämpfen. Der Weg Spittelers bis zu dieser Anerkennung war weit. Am 24. April 1845 in Liestal (Schweiz) als Sohn eines Beamten und späteren Unternehmers geboren, war es der Wunsch des Vaters, aus Carl einen gut ausgebildeten Juristen zu machen. Mit dem Schulbesuch in Bern und Basel wurden dafür die Grundlagen gelegt. Vor allem durch seinen Lehrer Jacob Burckhardt am Baseler Pädagogium wurde Spitteler weltanschaulich entscheidend geprägt. In dieser Zeit entstand auch die lebenslange Freundschaft mit Joseph Viktor Widmann (1842-1911), der später selbst als Journalist und Schriftsteller wirkte. Der Briefwechsel der beiden Freunde ist eine der wichtigsten Quellen, um die geistige und künstlerische Entwicklung Spittelers nachvollziehen zu können. Das Jurastudium, das er 1863 in Basel aufnahm, befriedigte ihn nicht. Es kam zu einer tiefen Krise. In einer fluchtartigen Wanderung gelangte er im Dezember 1864 bis Luzern, wo er sich längere Zeit, getrennt von seiner Familie, aufhielt. 1865 nahm er in Zürich ein Theologiestudium auf, das er 1867 in Heidelberg fortsetzte. Dabei ging es ihm wohl in erster Linie darum, Argumente gegen das Christentum und gegen die Religion überhaupt zu sammeln. Der Einfluß Burckhardts und auch Arthur Schopenhauers hatte aus ihm einen Pessimisten und Anti-Theologen gemacht. So war es nicht verwunderlich, daß sein erster Versuch, das Studium 1869 erfolgreich abzuschließen, scheiterte. Erst nach einem erneuten Studium in Basel gelang ihm dies 1871. Anstatt jedoch als Pfarrer eine ihm zugewiesene Pfarrei zu übernehmen, verließ er die Schweiz, um als Hauslehrer nach Rußland zu gehen. Erst 1879 kehrte er in die Heimat zurück. Nach dem jahrelangen weltmännischen Leben in Adelsfamilien in Rußland war er enttäuscht vom Klima in der Schweiz. Was für ein Gegensatz! und welch ein Hohn im Gegensatz! Draußen in der Fremde: offene Arme, warme Aufnahme, gutwillige Duldung seiner Eigentümlichkeit, Nachsicht gegen seine Fehler hier in der Heimat: engherzige Nörgelei, Unfehlbarkeitsdünkel, Verneinung seiner gesamten Persönlichkeit, hieß es in dem stark autobiographisch gefärbten Roman Imago über diesen Eindruck. Er arbeitete als Lehrer in Bern und in Neuveville am Bielersee. 1883 heiratete er Marie Op den Hooff, war als Journalist bei der Schweizer Grenzpost und der Neuen Zürcher Zeitung tätig, bevor er 1892 nach Luzern in das Haus des Schwiegervaters zog. Nunmehr frei von materiellen Sorgen, konnte er sich ganz seinen schriftstellerischen Arbeiten widmen. In den folgenden Jahren erfuhr er viele Ehrungen. 1904 wurde ihm gemeinsam mit den späteren Nobelpreisträgern Thomas Mann und Hermann Hesse die Auszeichnung der Bauernfeldstiftung zuteil 1909 machte ihn die Stadt Luzern zu ihrem Ehrenbürger 1920 erhielt er neben dem Nobelpreis für das Jahr 1919 auch den Schillerpreis 1921 wurde er zum Kommandeur der französischen Ehrenlegion ernannt. Am 29. Dezember 1924 starb der Dichter in Luzern. Carl Spitteler hatte lange nach seiner tatsächlichen Berufung gesucht. In seinen autobiographischen Erinnerungen gab er den Oktober 1862 als den Wendepunkt seines Lebens an: Und jäh wie der Blitz, hell wie der Mittag durchfuhr mich ein Gedanke: Das ist's, nicht die Musik, nicht die Malerei, sondern die Poesie. In ihr kannst du deinen Trotz, deinen Grimm, überhaupt alles aussprechen, was dich bedrückt und was du zu sagen hast. Und sie bedingt keine technischen Studien, heischt keine Schule, keinen Unterricht, keine Hilfe, keinen Lehrer. Du bekommst es einzig mit deiner Seele und mit deinem Kunstgewissen zu tun. Und noch etwas, hei Glück! du kannst im stillen und geheimen schaffen, ohne daß irgendein Mensch es ahnt. Doch es sollte noch viele Jahre dauern, bis er diese seine Berufung einlösen konnte. Erst 1881 - und auch noch unter dem Pseudonym Carl Felix Tandem - erschien sein erstes Werk Prometheus und Epimetheus. Es blieb weitestgehend unbeachtet, auch wenn sich zum Beispiel Gottfried Keller sehr beeindruckt zeigte. Bekannter wurde Spitteler durch seine journalistischen Arbeiten, die zuerst in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften und dann in Sammelbänden wie Literarische Gleichnisse (1892) und Lachende Wahrheiten (1898) erschienen, sowie durch Erzählungen wie Conrad, der Leutnant (1898). Seine Versuche, auf der Bühne Fuß zu fassen, mißlangen total. Die einzige Aufführung eines seiner Stücke gab es mit dem Parlamentär am 1. November 1889 in Basel - und es war ein Reinfall. Spitteler sah sein eigentliches künstlerisches Anliegen im großen Epos. Sowohl seine Erzählungen als auch seine Gedichte (die Sammlungen Schmetterlinge und Glockenlieder) verstand er als Übungen, damit ich zukünftige schwerere und größere Werke in klingende Form fügen kann. Der Durchbruch im Schaffen Spittelers kam mit dem Versepos Olympischer Frühling, dessen vier Teile (Die Auffahrt Hera, die Braut Die hohe Zeit Ende und Wende) zwischen 1900 und 1905 entstanden. Es geht darin um den Aufstieg der jungen Götter aus dem Hades zum Olymp, um die Auseinandersetzung zwischen Zeus und Apoll um Hera, um viele einzelne Geschichten, die sich um verschiedene Götter wie Apoll, Hermes, Dionysos, Poseidon u. a. ranken schließlich wird die Hinwendung der Götter zur Menschenwelt in Gestalt des Herakles dargestellt. Bei aller Bezogenheit zu der griechischen Mythologie wird dem Leser schnell klar, daß es eine ganz eigene Welt ist, die Spitteler hier darstellt, und daß nicht Griechenland, sondern seine Schweizer Heimat den Rahmen bildet. In der Verleihungsrede für den Nobelpreis, die Harald Hjärne am 1. Juni 1920 in Stockholm hielt, heißt es dazu: Hinter Spittelers Mythologie verbirgt sich ein ganz persönlicher innerer Kampf, und sie ist Ausdruck eines Lebensgefühls, das er sich im Laufe seiner eigenen Entwicklung erwarb. Er hat auf diese überlieferte dichterische Form zurückgegriffen, um im Bereich der Phantasie das menschliche Mühen, Hoffen und Verzweifeln widerzuspiegeln und Schicksale in ihrem erbitterten Freiheitskampf gegenüber der herrschenden Gewalt zu zeichnen. Eine besondere Stellung unter den Werken des Dichters nimmt sein einziger Roman Imago (1906) ein. Es ist die Liebesgeschichte Spittelers zu seiner Cousine Ellen Vetter-Brodbeck, und es ist zugleich eine differenzierte Darstellung der Beziehung von Kunst und Leben. Imago war für den Dichter nicht nur ein Kunstwerk, es war sein Herzblut: Für meine Lebensgeschichte, also für meine Biographen wird es das allerwichtigste Dokument sein. Ich erscheine in allen meinen Werken verhüllt und maskiert, hier zeige ich meiner Seele kleinste Faser. Nicht zufällig benannte Sigmund Freud 1912 auf Vorschlag von Carl Gustav Jung seine Zeitschrift für die Anwendung der Psychoanalyse auf die Geisteswissenschaften nach dem Roman Imago. Spittelers Schaffen wird manchmal im Zusammenhang mit Friedrich Nietzsche gesehen. Zwischen beiden gab es eine lose briefliche Beziehung aus der letzten Zeit des Philosophen vor seinem geistigen Zusammenbruch. Spitteler nahm eine im wesentlichen distanzierte Haltung zum Gesamtwerk Nietzsches ein. Erst als die Schwester Nietzsches, Elisabeth Förster-Nietzsche, die Legende entwickelte, Spitteler sei entscheidend von Nietzsche beeinflusst worden, wandte der Dichter sich an die Öffentlichkeit und legte seine Beziehungen zu Nietzsche (1908) dar. Seine weltanschaulichen Grundpositionen blieben zeit seines Lebens von Burckhardt und Schopenhauer bestimmt, wovon nicht nur seine großen Werke, sondern auch seine philosophischen Versuche über die Würde des Menschen (1862) und die Unphilosophischen Gedanken (1910/11) zeugen. Die wohl größte Wertschätzung fand Spitteler in einer Würdigung, die Romain Rolland zur Unterstützung der Kandidatur für den Nobelpreis an Verner von Heidenstam (1859-1940) in Schweden gesandt hatte. Darin hieß es: Die großen Dichtungen Spittelers sind für mich während des Krieges eine Entdeckung gewesen, und ich kann sagen, daß sie mir die düsteren Jahre erleuchtet haben. Ich hatte das Gefühl, einer jener mächtigen Künstlerpersönlichkeiten zu begegnen, von denen man bedauernd feststellt, daß sie nur selten hier und da in der Vergangenheit anzutreffen sind. Maler, Dichter und Denker in einem, ist Spitteler einer der letzten großen Schöpfer von Mythen, epischen Legenden, philosophischen Parabeln. Ohne Zweifel ist er der größte Dichter, den die Schweiz jemals gehabt hat. Sie verkörpert sich in ihm mit ihrer absoluten Unabhängigkeit des Denkens, ihrem derben Humor und ihrer robusten Natur ... Ich möchte hinzufügen, daß mir Spittelers Charakter nicht weniger außergewöhnlich erscheint als seine Kunst ... Er war sein ganzes Leben lang frei, allein - und glücklich, dank des Lichtes und der Wärme seiner eigenen inneren Sonne. * * * Der war kein Narr, sondern er war ein Dulder, heißt es im Roman Imago über den Helden des Buches. Damit ist die Brücke gebaut zu dem Spätwerk Spittelers, das im Todesjahr des Dichters 1924 unter dem Titel Prometheus der Dulder erschien. Es war einerseits eine Umarbeitung der Dichtung Prometheus und Epimetheus aus den Jahren 1881/82, wie Spitteler es selbst 1923 in einem Vortrag in Zürich erklärte (Warum ich meinen Prometheus umgearbeitet habe) und es war andererseits eine eigenständige Schöpfung, in der die Lebenserfahrungen und Lebensansichten des Dichters eingeflossen waren. Das zweiteilige Versepos war in einer vierzehnjährigen Arbeit entstanden. Die äußere Handlung entsprach dem früheren Werk: Prometheus weigert sich gegenüber Gott, seine Seele gegen ein Gewissen einzutauschen, und wird dafür hart bestraft und verbannt. Der Bruder Epimetheus dagegen willigt in diesen Tausch ein und wird zum König ernannt. Doch das Gewissen erweist sich als ein unzureichender Ratgeber: Epimetheus erkennt weder die Gabe, die Pandora den Menschen schenken möchte, noch kann er den ihm anvertrauten Gottessohn vor Behemoth, dem Repräsentanten des Bösen, schützen. Erst der zu Hilfe gerufene Prometheus rettet den Gottessohn, verzichtet jedoch auf irdische Ehren und zieht sich - versöhnt mit seinem Bruder - in die Einsamkeit zurück. Es war ein trüber Tag. Kein Hauch, kein Atem ging Im stummen Nebel, der erstaunt vom Himmel hing, lauten die ersten Verszeilen, mit denen Die Stunde der Versuchung eingeleitet wird. In der Königswahl erfolgt einerseits die ausführliche Beschreibung der Einsetzung Epimetheus' als König, andererseits die Auseinandersetzung des Prometheus mit seiner Seele - seine Art von Königswahl. Im Kapitel Der Schöpfer singt Spitteler ein Hohelied auf das künstlerische Schaffen, indem er Freud und Leid dieser Arbeit ausmalt. Mit dem Dulder endet der erste Teil des Epos. Ausführlich werden hier die Mühen der Verbannung und Strafarbeit, aber auch die inneren Kämpfe des Helden, seine Zweifel, ob denn dies Ausharren und Dulden gerechtfertigt sei, vorgeführt. Der zweite Teil wird mit der Geschichte um Pandora eröffnet, die den Menschen ein Geschenk machen will, das jedoch von Epimetheus nicht erkannt wird, wofür ihn Gott wütend tadelt. Im Kapitel Behemoth wird dann nachdrücklich mit dem Gewissen abgerechnet. Behemoth hat deshalb so leichtes Spiel mit Epimetheus, weil dieser inwendig hohl ist: Ha! siehe: mit erhobnem Finger das Gewissen, Der Predigt über einem Wörterbuch beflissen. Mit dem Sieger, der Rückkehr des Prometheus und dem Einsatz seiner inneren Kraft zur Rettung des Gottessohnes von unheilbarer Krankheit, und der Versöhnung mit dem Bruder, der seine Seele wiedergewinnt, schließt die Dichtung. Die Fabel des Prometheus der Dulder ist einfacher, gestraffter und noch eindeutiger auf Prometheus konzentriert als der Vorgänger Prometheus und Epimetheus. Im Zentrum steht die scharfe Auseinandersetzung zwischen dem fehlbaren Gott und der menschlichen Seele, die sich vor dem Hintergrund einer pessimistisch gedeuteten Welt vollzieht. Der schöpferische Mensch als einzigartiges, selbstverantwortetes, innengeleitetes Individuum - das ist die Kernaussage der Dichtung: Gesetze brauchst du nicht, sie kämen denn von innen. Die ganze Weisheit heißt: sich auf sich selbst besinnen ... heißt es im Anschluß an eine vielschichtige Charakteristik des menschlichen schöpferischen Geistes. Und immer wieder geht es um den Wert des einzelnen, verkörpert durch Prometheus: Behaupte trotzig: ,Ich! ... Gestehe mutig deinen Wert, ruf freudig: ,Ich! ... Du bist's, der im Verborgnen in ihm schafft und treibt. Darum, Mund auf, Unsterblicher! Bekenne dich! Ruf deinen Namen! Juble stolz und glücklich: ,Ich! Dagegen steht Epimetheus für die Masse, der nicht zu trauen ist, ja die man verachtet: Den Mäusen Speck, den Füchsen Aas, den Gimpeln Leim, Den Menschenleuten frömmelnden Gedankenschleim! Nicht zuletzt spürt man überall die Lebensweisheit eines erfüllten Lebens, das seine Erfüllung auch im Erdulden gefunden hat. Und der nahende Tod wird stärker als in anderen Dichtungen thematisiert: Nicht Leben - ein Versuch bloß, der nach Leben ringt, Ein kläglicher Versuch, der allemal mißlingt. Mit Not und Drangsal eine knappe Daseinsfrist, Hernach der Tod, der aller Müh Ergebnis ist. ... Der Lebensernte Speicher ist das Grab! Die Lebensmaxime des Prometheus, die er gegen alle Verlockungen und Drohungen verteidigt, die er keinem Gottesglauben opfert und die er in der Berufung auf sich selbst findet, könnte auch als die Maxime des Dichters Carl Spitteler gelten: Denn was da ist, ist meinem Geistesurteil pflichtig, Und Wahrheit, lieblich oder schlimm, ist denkenswichtig. Imago: Herzeleid Eines Tages jedoch wußte er's, ob es ihm wohl oder weh tat. Er hatte sie eines Vormittags, als er Frau Doktor Richard besuchte, dort vorgetroffen, munter gestimmt und zu harmlosen Scherzen aufgelegt wie er selber kurz, sie verstanden sich heute. So war man denn in traulichem Geplauder sitzen geblieben, länger verweilend, als beabsichtigt gewesen, wie an die Stelle gebannt durch den freundlichen Geist der Stunde. Vom Nachhall der Übereinstimmung betört, entschlüpfte ihm unten auf der Straße, wie sie ihm zum Abschied mit gutem Blick die Hand reichte, eine kindische Frage: Und Sie kommen also jetzt nicht mit mir? Natürlich nicht, antwortete sie belustigt, hoffentlich nicht. Wohin denn sonst? Diese Frage! Heim zu meinem Mann und meinem Buben, die hungrig aufs Mittagessen warten. Und ich? ich bin also ausgeschlossen? Ei, durchaus nicht. Kommen Sie nur mit mein Mann wird sich freuen. Sie war nicht sein! Und wie eine Katze, die einen Schuß bekommen hat, floh er nach Hause. Sie war nicht sein! Und er, der gemeint hatte, seine Liebe wäre wunschlos! Als ob es menschenmöglich wäre, jemand zu lieben, ohne allermindestens seine bleibende Gegenwart zu begehren. Sie war nicht sein! Schlimmer noch: sie gehörte einem anderen, einem Fremden! Gewußt hatte er ja das freilich längst allein heute zum ersten Male spürte er es auch, da sie ihn verließ, um zu einem andern zu ziehen. Und das nannte sie heimgehen! Die Katze, wenn sie den Schuß hat, verkriecht sich doch das Schrot nimmt sie mit, und die Wunde, die anfänglich mehr schreckte als schmerzte, beginnt im stillen Winkel und arbeitet. Welch ein unerhörtes Vorrecht! was für eine empörende Ungleichheit! Tag für Tag, Jahr um Jahr bis ans Ende der Ende soll der andere mit ihr wohnen dürfen, er nie. Nicht einen Sommer, nicht einen Monat, nicht einmal ausnahmsweise einen Tag. Jenem alles, ihm nichts. Und nicht bloß mit ihr wohnen, sondern hinweg, Gedanken! Denn weil der dort ohnehin zuviel hat, schenkt sie ihm zu ihrer Gegenwart noch Liebe und Freundschaft obendrein. Ist jener traurig, so tröstet sie ihn ist er krank, sie härmt sich um ihn stirbt er, ihre Sehnsucht folgt ihm übers Grab gibt es eine Auferstehung, ihr erwachender Blick sucht jenen. Was hat denn der Anmaßliche für einen einzigartigen Wert voraus, daß ihm solch ein schwindelhafter Preis zuteil wird? Ist er etwa nicht auch ein Mensch? oder besitzt er für sich allein mehr Vorzüge und Verdienste als die übrige Menschheit zusammen? Und keine Hoffnung! Nichts zu ändern! weder zu erklügeln noch zu ertrotzen rundum nirgends eine Möglichkeit. Im Gegenteil: jede vorüberziehende Stunde, so bei Tag als Nacht, so bei Regen wie Sonnenschein, welches auch sonst ihr Inhalt sei, eines tut ihrer jede sicherlich, die eine wie die andere: sie gräbt die Kluft zwischen ihm und ihr tiefer, schürzt das Band mit jenem enger. Die Angewöhnung, das Verständnis, die gemeinschaftlichen Erinnerungen, die gegenseitigem Dankverpflichtungen, das nimmt ja doch nicht ab im Gegenteil, das mehrt sich, das häuft sich. Das Kind, das beide vereint, wird je länger, desto mehr ihre Sorge und Teilnahme beanspruchen, mithin die Eltern noch inniger befreunden es ist ja auch nicht gesagt, daß es das einzige bleibe, es kann möglicherweise ein Brüderchen oder ein Schwesterchen erhalten warum nicht? wer will's ihnen wehren? Ach, hatte er sie unterschätzt, die Macht der Ehe, als er sie für eine Art Statthalterei betrachtete, meinend, es ließe sich billig teilen: jenem, dem Statthalter, der Leib und ihm die Seele! So scharf er auch sah, eines hatte er bei seiner Unerfahrenheit doch übersehen, die Hauptsache: das Mysterium des Fleisches, die tierische Gewalt des Naturtriebes, der die Mutter nötigt, Himmel und Erde um eine Kraftbrühe für ihr Kind herzugeben, der die Frau zwingt, das Herz dem Leibe nachzuwerfen, mit allen Fibern dem Manne angehörend, der sie körperlich geprägt, der sie aus der Jungfrau zur Frau und Mutter umgewandelt hat, verurteilt, diesen einen zu lieben, auch wenn sie ihn verachtete. Puppe, Bebé und Papa, diese drei Worte erschöpfen den Lebensinhalt des Weibes. O ihr Toren, die ihr euch darum kümmert, ob euch jene liebt, die ihr zur Frau begehrt! Herzhaft! lache ihres Abscheus, schleppe sie zum Altar denn die Ehe ist stärker als der Haß, dauerhafter als die Liebe. Eine Jungfrau wankt mit dem Verhaßten zur Kirche wie zum Schlachthof, leichenfahl, den Tod im Herzen, das einem andern gehört frag nach zwanzig Jahren nach: Kinder, freut euch, der Papa kommt morgen heim. Wenn nur dem Papa kein Unglück zustößt! Der andere dagegen, der einst Heißgeliebte, wenn der stirbt, so erhält er bei der Todesnachricht ein kleines Wehmütchen, wenn's hoch kommt ein mühsam erquetschtes Tränelein nachher heißt es wieder Papa. Das ist die Macht der Ehe. Nein, keine Hoffnung. Einen Naturtrieb bekämpfen? Narrheit. Gegen die Weltgesetze streiten? Wahnsinn. Die Wahrheit sprach zu ihm: Verdammt auf ewig, und sein Gram gestand: So ist es. Da ward er inne, daß, wer einen Menschen zu seinem Gott macht, sich einen Fluch pflanzt. Sind sie zu beneiden, die einen überweltlichen Gott haben, einerlei, was für einen wäre er ein Zornbold wie Jehova, ein Ungeheuer wie Moloch denn kein Gott keiner Religion ist unerbittlich, keiner verstößt in die Hölle, wer ihm liebend naht, keiner spricht zum Verzweifelnden: Ich kenne dich nicht. Und wäre selbst einer der Himmlischen fühllos wie Stein, eines ist er jedenfalls nicht: er ist nicht kleinlich. Man stößt auf keinen Direktor Wyß zwischen sich und ihm, man hängt nicht von der Gewogenheit eines Kurt ab, die Madonna der Christen gebärt kein Rudel von Buben, um deretwillen sie Himmel und Erde vergäße. Einen Menschen anbeten: nicht viel gescheiter als einen Wurm anbeten. Mit hellem Geiste sah er das ein allein Einsicht heilt keine Entzündung. Sieh ein, daß das Gift, das dein Blut zu Eiter zersetzt, nur ein verächtliches Körnlein Schmutz ist, der Brand frißt trotzdem weiter. Eben darum aber, weil seine Liebe Religion war, weil ihm in Theuda-Imagos symbolischem Antlitz alles Leben der Welt mitklang wie im Mutterangesicht die Heimat, verspürte er sein Leiden am schmerzlichsten in den edelsten Teilen der Seele. All die Andeutungen und Bedeutungen, all die Lichter, Gesichter und Gedichter, die da über die Brücke gewandelt kommen, welche die Wirklichkeit mit der Geisteswelt verbindet, langten wund an, mit einem blutigen Stich sein gesamtes Lebensgefühl erkrankte zu einem sehnsüchtigen Heimweh Heimweh nach ihr, Heimweh nach der gemeinsamen Heimat aller Geschöpfe, Heimweh nach sich selber. Denn er war ja sie aber o Höllenwunder der Unmöglichkeit! sie war nicht er. Und da er ein Mensch von Geist war, gezwungen, wenn er gebissen wurde, wissen zu wollen, was für eine Schlange ihn biß, mochte er sich mit seiner Vernunft über das Wunder der Lieblosigkeit unterhalten zwecklos, wohl wissend, daß ihm die Erkenntnis nichts nützen würde, nur weil er als Denker nicht anders konnte als denken. Herzeleid aber stellt nicht das Denken still, im Gegenteil, es nötigt die Gedanken zu nagen. Bist du wach? hast du Zeit? kannst du mir das Rätsel lösen, wie es seelenmöglich ist, daß ein Mensch, dem man das höchste Gut, den einzigen Trost auf Erden, also die Liebe schenkt, einem nicht mit Gegenliebe vergilt? Die Vernunft antwortete: Sammle und vergleiche: Wenn du den lieben Gott liebst, liebt er dich wieder? Ohne Zweifel. Wenn du den Papst liebst, liebt er dich wieder? Mäßig. Wenn du die Herzogin von Aragonien und Kastilien liebst, liebt sie dich wieder? Wird ihr schwerlich einfallen. Wenn du eine Schnecke liebst, liebt sie dich wieder? Könnte sie schon gar nicht. Nun also, da hast du's. Je tiefer hinunter mit der Seele, desto weniger Liebe. Liebe bedingt Seelenfülle, Lieblosigkeit verrät Stumpfheit. Punktum. Und das alles klar zu wissen, haarscharf einzusehen, es ist nur dein eigenes Phantasie-Ei, das dir aus dem Gläslein dieses kleinen Weibleins entgegenguckt, und trotzdem verdammt zu sein, dieses kleine Weiblein, das du weit überschaust, überfühlst und überdenkst, wie den Heiligen Gral zu begehren, nach ihr zu lechzen wie ein Verdurstender nach dem rettenden Quell! Wie erklärst du das? Torheit, Torheit, mein Lieber! lachte die Vernunft. Doch üb du nur ruhig deine Torheiten weiter das verspricht mir, daß dereinst noch etwas Vernünftiges aus dir wird. So unterhielt er sich mit der Vernunft über seinen Fall. Deswegen wurde ihm nicht um den geringsten Grad besser im Gegenteil. Es ging ihm wie mit den Zahnschmerzen: je mehr man daran denkt, desto ärger wird es und wenn man versucht, nicht daran zu denken, so zwingt einen der Schmerz, an den Schmerz zu denken. Wohin sollte er aber auch seine Gedanken retten, daß sie nicht den Schmerz vorfänden? Ob er jenseits des gestirnten Himmels in die Religion, ob er in den strahlenden Schöpfungsäther der Poesie flüchtete, immer stieß er auf seine Verdammnis, immer begegnete er diesem einen unseligen lieben Menschengesicht, das ihn überall hin verfolgte, um ihn von überall her mit seinem schönen kalten Blick zu vernichten. O ihr Gedankenlosen, die ihr über das Leid unerwiderter Liebe lächelt! Nehmt, eine Mutter sähe ihr verstorbenes Kind, ihr einziges, aus dem Grabe steigen, lieblich und schön, von Himmelsglanz verklärt sehnsuchtschreiend stürzte sie ihm entgegen das Kind jedoch kehrte sich von ihr ab, fremden Blickes, mit verächtlichem Lippenrümpfen: Was will mir die dort? Würdet ihr da lächeln? Genauso war ihm zumute das teuerste Stück seiner selbst aus ihm herausgerissen, gesondert umherwandelnd und ihn verleugnend. Und das tat so grausam, so unleidlich weh, daß er manchmal meinte, es dürfe einfach nicht sein, weil er es nicht ertragen könne. Allein er war kein Schwächling, vielmehr standhaft und zäh. Darum rief er seinen Verstand zu Hilfe. Da! so steht's. Leben muß ich ertragen kann ich's nicht. Also was? Ihm antwortete der Verstand: Komm, ich will dir etwas zeigen. Und führte ihn vors Schlachthaus. So, jetzt, denk' ich, kannst du's ertragen. Hierauf, nachdem sie wieder zu Hause angelangt waren, fuhr er fort: Siehst du, die ganze Kunst besteht darin, nichts Unheilvolles zu tun tu lieber gar nichts. Beiß die Zähne zusammen, oder schrei meinetwegen, wenn's nicht anders geht nur schrei nicht mit den Händen. Die Stunde besiegen ist alles wer die Stunde besiegt, besiegt den Tag wer den Tag besiegt, besiegt das Jahr nur immer gerade jetzt nichts Verderbliches begehen. Die Stunde aber besiegt ein Mann und du bist ja ein Mann , vorausgesetzt, daß er gesund ist und du bist ja gesund , mit Arbeit. Darum laß die Schmerzen machen, das ist ihre Sache, sie können's allein du arbeite du weißt, was. Er wußte, was. Und da die Arbeit im Dienste seiner Strengen Herrin geschah, die da eine mächtige Göttin ist, flohen vor ihrem Odem die Quälgeister hinter den Vorhang, von wo sie allerdings dann und wann heimtückisch hervorschossen, um ihm einen raschen Stich zu versetzen, doch sich ebenso schnell wieder versteckten.

Preis(€): 3,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Babbitt - Nobelpreis für Literatur 1930 von Sinclair LewisBildtext: Babbitt - Nobelpreis für Literatur 1930 von Sinclair Lewis

Babbitt - Nobelpreis für Literatur 1930

Sinclair Lewis
Verlag: Coron Verlag
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 4399117705806
Zustand: Gebraucht
Der sechsundvierzigjährige, aus einem Dorf in Catawba stammende George F. Babbitt lebt 1921 mit seiner Frau Myra, mit der er seit dreiundzwanzig Jahren verheiratet ist, und den drei Kindern in Zenith, einer Stadt in den USA mit drei- bis vierhunderttausend Einwohnern. Tochter Veronika ist zweiundzwanzig und hat gerade den Besuch der Universität von Bryn Mawr vorzeitig abgebrochen der fünf Jahre jüngere Sohn Theodore ("Ted") Roosevelt, besucht das College, und die zehnjährige Katharina ("Tinka") geht zur Schule. Die Familie wohnt in einer vor fünf Jahren im holländisch-kolonialen Stil erbauten Villa im vornehmen Stadtteil Blumenhöhe. Bei den Nachbarn handelt es sich um Samuel ("Sam") Doppelbrau, einen achtundvierzig Jahre alten Sekretär in einer Firma für Badezimmereinrichtungen, der mit seiner Frau zusammen das Leben eines Bohemiens führt und auf der anderen Seite wohnt Dr. Howard Littlefield mit seiner Familie. Littlefield ist sechs Jahre jünger als Doppelbrau und arbeitet nicht nur als Kunsthistoriker am Blodget-College und Dozent für Volkswirtschaftslehre in Yale, sondern auch als Personalchef der Straßenbahngesellschaft von Zenith. Babbitt selbst hatte sein Jurastudium abgebrochen, um Immobilienmakler zu werden, und er betreibt inzwischen zusammen mit seinem Schwiegervater Henry T. Thompson eine Immobiliengesellschaft mit neun Angestellten. Vor einem halben Jahr erfuhr Babbitt durch seine guten Kontakte beispielsweise im "Athletic Club", dass der Kolonialwarenhändler Archibald Purdy neben seinem Laden eine Metzgerei eröffnen wollte. Da empfahl er dem Immobilienspekulanten Conrad Lyte, die dafür erforderliche Parzelle schleunigst zu erwerben, und nun muss Purdy einen kräftigen Aufschlag bezahlen, um seine Pläne verwirklichen zu können. Babbitt erhält von Lyte selbstverständlich eine ansehnliche Provision. Babbitt war [...] tugendhaft. Er befürwortete die Prohibition des Alkohols, obwohl er sie selbst nicht ausübte er lobte ohne sie zu befolgen die Gesetze gegen das rasche Fahren der Automobile er zahlte seine Schulden er gab Beiträge für die Kirche, für das Rote Kreuz und für den Christlichen Verein Junger Männer er befolgte die Regeln seines Klans und führte nur solche Unredlichkeiten aus, die durch Präzedenzfälle sanktioniert waren. (Seite 99) Befreundet ist Babbitt seit der Universität mit Paul Riesling, der sein Geld in Zenith als Grossist und Kleinfabrikant von Dachpappe verdient. Babbitt kennt auch Pauls Gattin Zilla, eine geborene Colbeck, bereits seit fünfundzwanzig Jahren, und er weiß, dass sie ständig an ihrem Mann herumnörgelt. Um ihren Ehefrauen für einige Zeit zu entfliehen, fahren Babbitt und Paul Riesling nach Maine zum Angeln, aber als Kompromiss lassen sie die Familien nach einer Woche nachkommen. Auf dem ganzen Heimweg war Babbitt überzeugt, dass er ein neuer Mensch war. Er hatte sich zu Klarheit und Gemütsruhe durchgerungen. Er wollte sich um geschäftliche Dinge keine Sorgen mehr machen. Er wollte sich mehr und neuere "Interessensphären" suchen, Theater, Angelegenheiten des Gemeindewohls, Lektüre. Und plötzlich, gerade als er eine besonders schwere Zigarre zu Ende rauchte, wollte er das Rauchen überhaupt aufgeben. (Seite 201) Die guten Vorsätze halten nicht lang bald findet Babbitt sich in der alten Tretmühle von Familie und Geschäft wieder. Als die Amtszeit des Bürgermeisters Otis Deeble endet, bewirbt sich der Rechtsanwalt Seneca Doane um die Nachfolge, und zwar als Kandidat der Arbeiterpartei. Um die Wahl eines Sozialisten zu verhindern, stellen die einflussreichen Politiker und Geschäftsleute den Matratzenfabrikanten Lucas Prout als Gegenkandidaten auf und sorgen dafür, dass er gewählt wird. Zur Verwunderung der Babbitts nehmen der Bauunternehmer Charles L. McKelvey und dessen Ehefrau Lucile eine Einladung zu einer Abendgesellschaft an, aber danach warten sie vergeblich auf eine Gegeneinladung. Umgekehrt lassen sie sich von den Overbrooks zum Essen einladen und ziehen es dann vor, die Leute zu vergessen. Als Babbitt eine Insiderinformation darüber bekommt, dass die Straßenbahngesellschaft von Zenith in der Vorstadt Dorchester Reparaturwerkstätten errichten will, erwirbt er rechtzeitig Optionen auf die Grundstücke und sichert sich damit ein gutes Geschäft. Kurz darauf beschwert sich der Kunde William Varney bei Babbitt über dessen Mitarbeiter Stanley Graff, der einem anderen Interessenten den Vorzug gab, obwohl Varney den Mietvertrag bereits unterschrieben hatte. Weil Babbitt mit solchen Geschäftsmethoden nichts zu tun haben will, wirft er Graff hinaus und ersetzt ihn durch Fritz Weilinger, einen jungen Immobilienmakler, den er von der Konkurrenz abwirbt. Im Auftrag des Politikers und Geschäftsmannes Jake Offut reist Babbitt nach Chicago, um bei der Versteigerung einer aufgelassenen Rennbahn mitzubieten. Da entdeckt er im Hotelrestaurant Paul Riesling mit einer fremden, zwei- oder dreiundvierzigjährigen Frau, die Paul ihm als May Arnold vorstellt und die offenbar dessen Geliebte ist. Einige Zeit später schießt Paul Riesling mit seinem alten Armeerevolver auf Zilla. Sie überlebt den Angriff. Die Kugel hat ihre Schulter zerschmettert. Babbitt besucht seinen Freund im Gefängnis und bietet dessen Verteidiger P. J. Maxwell an, Zilla mit einer Falschaussage zu belasten, aber davon will Paul nichts wissen: Auch wenn es ihm vor Gericht helfen könnte, soll niemand etwas Schlechtes über Zilla behaupten. Während Myra einige Zeit mit Tinka bei Verwandten ist, beschließt Babbitt, endlich einmal aus dem Trott auszubrechen und zu tun, was ihm gefällt. Als es im Büro hektisch wird, geht er einfach ins Kino. Er umwirbt Louetta, die junge, lebensfrohe Ehefrau des Automobilagenten Eddie Swanson, hat damit aber keinen Erfolg. Dann führt Babbitt seine neunzehn- oder zwanzigjährige Maniküre Ida Putiak in Biddlemeiers Gasthof am Stadtrand zum Essen aus, aber der Abend beginnt und endet als Fiasko. Als Myra wieder da ist, lügt Babbitt, er habe geschäftlich in New York zu tun und nimmt den Zug nach Maine, wo er mit dem ortskundigen Führer Joe Paradise ausgedehnte Wanderungen unternimmt. Aber er sieht ein, dass er seinem Leben nicht entfliehen kann und kehrt vorzeitig nach Zenith zurück. Ein Streik in Zenith wird von der Nationalgarde niedergeschlagen. Myra wundert sich über ihren Mann, der stets für ein rücksichtsloses Durchgreifen gegen Streikende eingetreten ist, nun jedoch plötzlich Verständnis für die Menschen aufbringt, die so wenig verdienen, dass sie kaum davon leben können. Sie ahnt nicht, dass er auf der Rückfahrt von Maine zufällig den sozialistischen Anwalt Seneca Doane traf und sich eingehend mit ihm unterhielt. Eines Tages ruft Tanis, die Witwe des Papiergrossisten Daniel Judique, Babbitt an. In dem Haus, in dem er ihr ein Apartment vermittelte, leckt das Dach. Er fährt hin, sieht sich die schadhafte Stelle an, verspricht Abhilfe und lässt sich von Tanis Judique zum Tee einladen. Gegen Abend ruft er seine Frau an und behauptet, noch länger mit einem Kunden beschäftigt zu sein, besorgt Essen in einem Delikatessengeschäft und verbringt die ganze Nacht mit Tanis im trauten Gespräch. Das ist der Beginn einer Affäre, und als Myra für einige Zeit zu ihrer kranken Schwester fährt, wird Babbitt auch in den wilden Freundeskreis von Tanis aufgenommen. Zumeist kommt er erst am Morgen betrunken nach Hause. Als Myra zurückkehrt, kauft er Rosen und holt sie vom Zug ab. Sie hat ihm ein Zigarettenetui mitgebracht. Babbitt heuchelt Freude und überlegt, wie er das Zigarettenetui verschwinden lassen kann, das er sich vor einer Woche kaufte. Nachdem Tanis einige Tage lang nichts von ihm hörte, ruft sie im Büro an und lässt ihm ausrichten, sie müsse ihn wegen einer Reparatur in ihrer Wohnung sprechen. Babbitt fährt hin, überwirft sich jedoch mit ihr, und sie beenden die Affäre. Drei Vertreter des Establishments von Zenith der Bauunternehmer Charles McKelvey, der Chirurg Dr. Dilling und Oberst Rutherford Snow, der Besitzer der Zeitung "Advocate-Times" drängen Babbitt, der neu gegründeten "Liga der braven Bürger" beizutreten, Bücher von Dieter Wunderlich bei der es sich um eine reaktionäre Vereinigung handelt, der alle maßgeblichen Geschäftsleute und Politiker in Zenith angehören. Babbitt, der sich neuerdings für liberal hält, will sich nicht unter Druck setzen lassen und verweigert die Unterschrift unter den Aufnahmeantrag. Daraufhin wird er von den meisten Bekannten nicht mehr gegrüßt, und die Straßenbahngesellschaft wechselt als Kunde von der "Babbitt-Thompson Immobilien Bureau Gesellschaft" zu "Sanders, Torrey & Wing". Teresa McGoun, Babbitts Sekretärin, kündigt und fängt bei der Konkurrenz an. Myra wird mit einer Blinddarmentzündung ins Krankenhaus gebracht und muss gut zwei Wochen lang im Bett bleiben. Babbitt besucht sie jeden Tag. Daraufhin reden die anderen Klubmitglieder wieder mit ihm. Die Straßenbahngesellschaft, die mit "Sanders, Torrey & Wing" unzufrieden ist, kehrt zu Babbitts Immobilienfirma zurück. Nach seiner Aufnahme in die "Liga der braven Bürger" entwickelt Babbitt sich zum schärfsten Gegner von Seneca Doane. Liberale oder gar sozialistische Ideen hält er nun wieder wie früher für brandgefährlich. Veronika wird die Frau von Kenneth Escott, einem jungen Reporter der "Advocate-Times". Eines Nachts kommen Ted Babbitt und Eunice Littlefield, die siebzehnjährige Nachbarstochter, nicht nach Hause. Die Eltern machen sich sorgen, bis Myra die beiden in Teds Bett findet, und der Junge stolz verkündet, dass sie heimlich geheiratet haben. Außerdem beabsichtigt Ted, das von seinem Vater empfohlene Studium der Kunstgeschichte abzubrechen und auf der Technischen Hochschule Maschinenbau zu studieren. Buchbesprechung: In seinem satirischen Roman "Babbitt" geißelt Sinclair Lewis die Intoleranz und Engstirnigkeit des amerikanischen Bürgertums in der Provinz, die Heuchelei, selbstgefällige Bigotterie und das alles beherrschende Gewinnstreben dieser Spießer. Am Beispiel des Immobilienmaklers Babbitt in der (fiktiven) Stadt Zenith zeigt er den Einzelnen als Gefangenen des Milieus. In den ersten sieben von insgesamt vierunddreißig Kapiteln schildert Sinclair Lewis einen einzigen Tag im Leben Babbits vom Aufstehen bis zum Schlafengehen. Im siebten Kapitel wälzt Babbitt sich in seinem Bett, während Horace Updike mit Lucile McKelvey flirtet, ein Kokainschmuggler mit einer Prostituierten in Healy Hansons Gaststätte Cocktails trinkt, zwei Männer in einem Laboratorium seit siebenunddreißig Stunden ununterbrochen an der Herstellung von synthetischem Gummi arbeiten, vier Gewerkschaftsbeamte beratschlagen, ob sie einen Streik der Kumpels im Kohlebergbau ausrufen sollen, ein Veteran der Großen Republikanischen Armee im Sterben liegt, Rechtsanwalt Seneca Doane mit dem Histologen Dr. Kurt Yavitch diskutiert und ein junger Arbeitsloser sich und seine Frau umbringt, indem er das Gas aufdreht. Die nächsten Kapitel bestehen aus Episoden im Leben Babbits, und nach einer dramatischen Wendung im einundzwanzigsten Kapitel spitzt sich die Handlung zu. Sinclair Lewis wurde 1930 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Preis(€): 4,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: 20+ Years Witte de With von Koen Kleijn, Ken Lum, Andrew Renton, Zoë Gray, Nicolaus Schafhausen, Monika SzewczykBildtext: 20+ Years Witte de With von Koen Kleijn, Ken Lum, Andrew Renton, Zoë Gray, Nicolaus Schafhausen, Monika Szewczyk

20+ Years Witte de With

Koen Kleijn, Ken Lum, Andrew Renton, Zoë Gray, Nicolaus Schafhausen, Monika Szewczyk
Verlag: Witte de With Center for Contemporary Art / Whitney Museum
Jahr: 2012
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9789073362932
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, noch verschweisst Witte de With was established in 1990 with the mission of introducing contemporary art and theory in the context of the City of Rotterdam and internationally. While the program has transformed under the leadership of five visionary directors Chris Dercon (1990-1995), Bartomeu Marí (1996-2001), Catherine David (2002-2004), Hans Maarten van den Brink (2005) and Nicolaus Schafhausen (2006-present) a constant of the institution is its pioneering role in the field. Witte de With exhibitions have supported some 300 artists, many at the very beginning of impressive careers and, through its publications, lecture programmes and participation in global events such as the Venice Biennale and the Shanghai World Expo, the centre continues to shape international discourse on the broad development of art and its institutions. On the occasion of its 20th anniversary, Witte de With Publishers presents a survey that balances celebration of and reflection on these achievements.

Preis(€): 24,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: Jennifer Tee: Evoleye-Lands-End von Ann Demeester (Author), Xander Karskens (Author), Els Swaab (Author), Jennifer Tee (Artist), Stijn Huijts (Contributor)Bildtext: Jennifer Tee: Evoleye-Lands-End von Ann Demeester (Author), Xander Karskens (Author), Els Swaab (Author), Jennifer Tee (Artist), Stijn Huijts (Contributor)

Jennifer Tee: Evoleye-Lands-End

Ann Demeester (Author), Xander Karskens (Author), Els Swaab (Author), Jennifer Tee (Artist), Stijn Huijts (Contributor)
Verlag: Artimo/Mondriaan Foundation
Jahr: March 15, 2005
Edition: Paperback
ISBN: 9789085460145
Zustand: Gebraucht
Book is new EXPO. CORACLE SOCIETY FOR BUTLER GALLERY, KILKENNY 2004 Accept and submit unreservedly or walk away: these are the choices that Jennifer Tee's work presents to its viewers. With an "all-over" approach, the Dutch-born artist draws from a variety of disciplines and installations that integrate video, objects, photographs, and text. Tee often uses autobiographic material in her work. In her Down the Chimney exhibition at the Stedelijk Museum in Amsterdam, she displayed a video based on stories that her closest family members had kept to themselves--stories that they never wanted to tell her. This book provides insight into this personal and autobiographical body of work, and engages its readers in the narration of worlds created within.

Preis(€): 79,00

Versand(€): 2,20

Bildtext: Shannon Bool - Inverted Harem - (English and German Edition) von CRAC Alsace Centre Rhenan d'Art Contemporain Altkirch (Editor), GAK Gesellschaft fur Aktuelle Kunst Bremen (Editor), Bonner Kunstverein (Editor)Bildtext: Shannon Bool - Inverted Harem - (English and German Edition) von CRAC Alsace Centre Rhenan d'Art Contemporain Altkirch (Editor), GAK Gesellschaft fur Aktuelle Kunst Bremen (Editor), Bonner Kunstverein (Editor)

Shannon Bool - Inverted Harem - (English and German Edition)

CRAC Alsace Centre Rhenan d'Art Contemporain Altkirch (Editor), GAK Gesellschaft fur Aktuelle Kunst Bremen (Editor), Bonner Kunstverein (Editor)
Verlag: DISTANZ Verlag GmbH
Jahr: 2012
Edition: Hardcover
ISBN: 9783942405614
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, noch verschweisst Everyday life, literature, psychology, and art history are important sources on which the Canadian artist Shannon Bool (b. 1972 lives in Berlin) draws for her production. Her paintings, photograms, collages, carpets, wall paintings, and objects revolve around displacements of context, transfers of meaning, and how different cultures and periods articulate different ideas about one and the same thing. Brancusi comes upon medieval ornaments French films from the 1960s meet old Tarot cards art deco meets Barnett Newman and the aesthetic of striptease. Bool interweaves high art with less reputable techniques to create works that revolve around displacements of the meanings of materials, visual traditions, and ideas of femininity, eroticism, or the oriental. The catalogue includes essays by Janneke de Vries and Christina Végh that offer an introduction to essential aspects of Shannon Bools artistic procedure Monika Szewczyks contribution, meanwhile, approaches her work from a feminist perspective.

Preis(€): 21,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: The seven most exciting hours of Mr. Triers life in twenty-four chapters von Cytter, KerenBildtext: The seven most exciting hours of Mr. Triers life in twenty-four chapters von Cytter, Keren

The seven most exciting hours of Mr. Triers life in twenty-four chapters

Cytter, Keren
Verlag: Witte de With Center for Contemporary Art / Whitney Museum - Lukas & Sternberg
Jahr: 2009
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781933128412
Zustand: Gebraucht
The Seven Most Exciting Hours ... is an adventure novel based on a true story told in a televised interview by the notorious Danish filmmaker Lars von Trier. Set around a Copenhagen hospital, it describes seven hours in the life of Tibor Klaus Trier the filmmaker's father from the moment that his wife goes into labor early in the morning until Lars is born. The plot only then begins to thicken: carjackings, family murder, zombies, Armageddon, and phantom diagnosis of cancer all vie for attention. Using classic slasher flicks and psychological pot-boilers and a wink to Glenn Gould as its guides, Cytter explores the metaphysical wildness of mind representative of von Trier's work.

Preis(€): 13,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Christina Mackie von Mark Sladen, Polly Staple, Rhea Dall, Jamie Stevens, Christina Mackie, Monika SzewczykBildtext: Christina Mackie von Mark Sladen, Polly Staple, Rhea Dall, Jamie Stevens, Christina Mackie, Monika Szewczyk

Christina Mackie

Mark Sladen, Polly Staple, Rhea Dall, Jamie Stevens, Christina Mackie, Monika Szewczyk
Verlag: Kunsthal Charlottenborg, Chisenhale Gallery
Jahr: 2012
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9788788944792
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, Limitiert auf 1100 Christina Mackie's Biography Christina Mackie Born in 1956, Oxford, UK Lives and works in London Education 1976-1979 B A Hons ,Central St. Martins SOLO EXHIBITIONS 2008 Steal, In the Silent, Sonia Rosso, Turin, Italy 2007 This that & the other, Herald St, London Art Now Sculpture Court, Tate Britain, London (cat) 2006 How to Begin, I-Cabin, London Gadani Project, Gadani, Pakistan Five 06, VM Gallery, Karachi 2005 I Cant Help You, Herald St, London 2003 Magnani, London, UK 2002 The Interzone, Henry Moore Institute, Leeds 2001 AC Project Room, (with Katrin Asbury), New York 2000 Meanwhile, CCA Kitakyushu, Japan Forcing It, Magnani, London 1999 AC Project Room, New York IIP Intron Image Project, The Showroom, London 1998 show 50, (with Mark Hosking), City Racing, London GROUP EXHIBITIONS 2008 Busan Biennale, Korea, curated by Tom Morton Roger Hiorns, Christina Mackie, Maaike Schoorel, Diana Stigter, Amsterdam 2007 It starts From Here, De La Warr Pavillion, Bexhill on Sea Love Me Tender, Tate Britain 2006 Flutter, curated by Michael Readecker, The Approach, London British Art Show 6, Baltic, Newcastle, UK (touring) 5five, VM Gallery, Karachi Pakistan 2005 5 Sculptors, Westfälischer Kunstverein, Münster, Germany Becks Futures, ICA, London, UK & CCA, Glasgow Inaugural, Herald St, London 2004 Real World, Modern Art Oxford, Oxford Concert in the Egg, The Ship, London 2003 Still Life, Museo de Bellas Artes, Santiago, Chile Black Box Recorder, Museum Ludwig, Cologne, Germany 2002 There is a Light That Never goes Out, Villa Galvani, Pordenone, Italy Animations, Kunstwerke, Berlin, Germany 2001 Animations, PS1, New York City Racing, a Partial Account, ICA, London 1999 Retrace Your Steps: Remember Tomorrow, Sir John Soane Museum, London OLDNEWTOWN, Casey Kaplan, New York Sweetie Female Identity in British video, British School at Rome, Italy (touring) 1998 Common People: British Art between Phenomenon & Reality, Palazzo Re Rebaudengo, Turin, Italy How will we Behave?, Robert Prime, London 1997 Life/Live, Musee dArt Moderne de la Ville de Paris, France 1996 Something Else, Curated by Kirsty Bell, Exmouth Market, London Against, 30 years of video and film, Anthony DOffay, London 1994 The Curators Egg, Anthony Reynolds, London

Preis(€): 13,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Jerry Pethicks Time Top Project von Scott Watson, Jack JeffreyBildtext: Jerry Pethicks Time Top Project von Scott Watson, Jack Jeffrey

Jerry Pethicks Time Top Project

Scott Watson, Jack Jeffrey
Verlag: Concord Pacific Group
Jahr: 2007
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9780978350307
Zustand: Gebraucht
This book was published on the occasion of the launch of the Time Top Project public art work created by Jerry Pethick in October 2006 which was commissioned by Concord Pacific Group Inc. The publication contains a pull out booklet with a text by Margaret Pethick and a comic strip drawn by Neil Wedman. The publication contains an essay by Scott Watson and a forword by Jack Jeffrey. Published in Vancouver by Concord Pacific Group, 2007. 43p., colour images, includes 8 pp. b/w comic book.

Preis(€): 16,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Santhal Family - Positions Around an Indian Sculpture von Will Bradley, R. Siva Kumar, Edited by Anshuman Dasgupta, Monika Szewczyk, Grant Watson. Text by Will Bradley, R. Siva Kumar, Stephen Morton, et al.Bildtext: Santhal Family - Positions Around an Indian Sculpture von Will Bradley, R. Siva Kumar, Edited by Anshuman Dasgupta, Monika Szewczyk, Grant Watson. Text by Will Bradley, R. Siva Kumar, Stephen Morton, et al.

Santhal Family - Positions Around an Indian Sculpture

Will Bradley, R. Siva Kumar, Edited by Anshuman Dasgupta, Monika Szewczyk, Grant Watson. Text by Will Bradley, R. Siva Kumar, Stephen Morton, et al.
Verlag: Distributed Art Pub
Jahr: 2009
Edition: Paperback
ISBN: 9789072828323
Zustand: Gebraucht
Taking as its starting point Ramkinkar Baij's 1938 "Santhal Family"--widely considered the first modern public sculpture in India--this book combines critical and fictional texts with specially commissioned pages by leading artists from India, Europe and the U.K.

Preis(€): 13,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: 6 : New Vancouver Modern von Watson, Scott Anderssons, Patrik Morris and Helen Belkin Art Gallery StaffBildtext: 6 : New Vancouver Modern von Watson, Scott Anderssons, Patrik Morris and Helen Belkin Art Gallery Staff

6 : New Vancouver Modern

Watson, Scott Anderssons, Patrik Morris and Helen Belkin Art Gallery Staff
Verlag: University of British Columbia, Applied Research (A R E S)
Jahr: 1998
Edition: Paperback
ISBN: 9780888656025
Zustand: Gebraucht
signed by artist on an inserted card Catalogue of an exhibition held at the Morris and Helen Belkin Gallery, Feb. 6 - Mar. 30, 1998. Works of 6 modern artists in Vancouver Artists: Geoffrey Farmer, Myfanwy Macleod, Damian Moppett, Steven Shearer, Ron Terada, Kelly Wood.

Preis(€): 19,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Tempting Fate by Swimming Alone - William Hunt von William HuntBildtext: Tempting Fate by Swimming Alone - William Hunt von William Hunt

Tempting Fate by Swimming Alone - William Hunt

William Hunt
Verlag: Witte de With Center for Contemporary Art / Whitney Museum
Jahr: 2009
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9789073362833
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu: noch verschweisst, limitiert auf 500 This first monograph on British performance artist William Hunt (born in 1977) is designed to unfold to 43 x 33 inches, revealing a performatively produced silk screen of the artist's body. Produced in a limited edition of 500. William Hunt Tempting Fate By Swimming Alone British artist William Hunt investigates the position and the potential of the body under artificial constraints. He draws upon (and questions) contemporary male and female stereotypes, the cult of youth and beauty, and connects these to the iconography of pop culture. Hunts performances have their roots in art historical traditions most of all body art and pop art but operate consciously within contemporary culture. His endurance-based performances have involved a degree of musical showmanship, played out under some situation of physical duress such as hanging upside down, spinning on a turntable, or singing under water. In his new work, Hunt continues to pursue the spirit of adventure with a self-depreciating and ironic look at vanity and ageing. This work takes the form of a multidisciplinary and multifunctional installation in his most recent solo show at Witte de With, Centre for Contemporary Art, Rotterdam, September October 2008. This special artists edition publication (designed by Atelier Bernau Carvalho), accompanies Hunts exhibition and transforms from a book into a fold-out poster.

Preis(€): 19,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: poverty von Ian WallaceBildtext: poverty von Ian Wallace

poverty

Ian Wallace
Verlag: Ian Wallace
Jahr: 1981
Edition: Paperback
ISBN: 9789073362833
Zustand: Gebraucht
von Ian Wallace signiert, limitiert, No. 5 8 eingeklebte Drucke, 1981 One of Canadas most significant artists, Ian Wallace has played a fundamental role in the development of contemporary art since the late 1960s by bringing together two great image-making traditions, painting and photography. Opening on October 27th, the Vancouver Art Gallerys exhibition Ian Wallace: At the Intersection of Painting and Photography is an expansive survey of his artistic career, mapping Wallaces creative trajectory from the mid-sixties to the present while providing unprecedented insight into his contribution to contemporary art. This is the most comprehensive survey of Wallaces work which has ever been presented, said Gallery director Kathleen Bartels. Wallace is at the centre of photoconceptualism one of the important art developments of our time. Were delighted to have this opportunity to celebrate one of our most influential artists. I wanted to create a new language of modern art, said artist Ian Wallace, I wanted to draw on the tradition of painting, but embrace the latest technologies and ideas in photography, and open art to the possibilities of new values and new ways of seeing. With my work, I seek to ask what is possible to think through art? Ian Wallace is a major catalyst for the wave of photo-based art that has defined much of the latter part of the 20th century and which continues to dominate the 21st century. Wallace was instrumental in the development of what is informally known as the Vancouver School of photoconceptualism, together with his former students and associates Jeff Wall, Rodney Graham, Ken Lum and Stan Douglas. He was one of the first artists to embrace the creative potential of large-format photography., said Gallery chief curator and associate director Daina Augaitis. His monumental photographic panoramas and subsequent juxtapositions of photography and painting have been widely influential, and are increasingly recognized by collectors and museums in Europe and elsewhere for their intellectual depth and visual sophistication. The exhibition is a sweeping review of Wallaces work with more than 200 artworks on display, ranging from early monochromatic paintings made in the mid-sixties to his most recent photolaminate canvasses produced in 2012. The exhibition space is divided into five sections The Cinematic, The Text, The Street, The Museum and The Studio reflecting recurring motifs in Wallaces oeuvre. Noted works in this exhibition include La Mélancolie de la rue (1973), Lookout (1979), Image/Text (1979), Poverty (1980), My Heroes in the Street (1986), Clayoquot Protest (August 9, 1993) (1993-95) and At the Crosswalk (2011), among many others.

Preis(€): 199,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Piktogram : talking pictures magazine - Talking pictures magazine - Issue 1 - Summer 2005 von Wolinski, MichalBildtext: Piktogram : talking pictures magazine - Talking pictures magazine - Issue 1 - Summer 2005 von Wolinski, Michal

Piktogram : talking pictures magazine - Talking pictures magazine - Issue 1 - Summer 2005

Wolinski, Michal
Verlag: Piktogram
Jahr: 2005
Edition: Taschenbuch
ISBN: 17348137
Zustand: Gebraucht
Englisch und Polnisch Maurycy Gomulicki bez tytulu/ Untitled, 2005 Cezary Bodzianowski Trako", mieszkanie, Lodz/ Trako, apartment, Lodz, 1995 Jaroslaw Flicinski bez tytulu/ Untitled, 2005 Paulina Olowska Abstraction in process, 2004 Monika Sosnowska bez tytulu/ Untitled, 2003 Matthias Schaufler, logo by studio von Birken corp., Paulina Olowska's Metamorphosis in the Abteiberg Museum Jan Verwoert Slownik Americana" Nate'a Lowmana/ A glossary of Nate Lowman's Americana Alison M. Gingeras Architektura kontroli/ The Architecture of Control Artur Zmijewski i Marcin Kwietowicz rozmawiaja z/ speak with Pawel Moczydlowski Spokojne tetno sztuki o 51. Biennale w Wenecji/ The calm pulse of art On the 51. Venice Biennale Anda Rottenberg Ciesz sie czadorem/ Enjoy the Chador Payam Sharifi Astronauci/ The Astronauts Tomek Sacilowski World as we know it Ville Lenkkeri Hydro-plan/ The Hydro-plane Mikolaj Grospierre Betonowe koronki/ Concrete laces Maurycy Gomulicki Megastruktura Michal Brzoza (found in the home archive by Piotr Brzoza) Soc-art Proba rewitalizacji strategii awangardowych w polskiej sztuce lat 70./ An Attempt at Revitalizing Avant-Garde Strategies in the Polish Art of the 1970s Lukasz Ronduda Zmurzynienie swiata doryckiego/ The Negroidisation of the Doric World Tomek Kozak MAKE SOME NOISE. TALK Building the Juiciness of the Extreme Sound Jacek Staniszewski and Michal Woliriski talk to Zbigniew Karkowski On the cover: Wilhelm Sasnal bez tytulu (fragment)/ Untitled (detail), 2002

Preis(€): 14,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: The Biennial Reader von Filipovic, Elena Hal, Marieke van Ovstebo, SolveigBildtext: The Biennial Reader von Filipovic, Elena Hal, Marieke van Ovstebo, Solveig

The Biennial Reader

Filipovic, Elena Hal, Marieke van Ovstebo, Solveig
Verlag: Hatje Cantz Verlag
Jahr: 2010
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783775726108
Zustand: Gebraucht
Buch ist noch verschweisst

Preis(€): 188,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: Faites le travail qu'accomplit le soleil [de] von Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin MeyerBildtext: Faites le travail qu'accomplit le soleil [de] von Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin Meyer

Faites le travail qu'accomplit le soleil [de]

Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin Meyer
Verlag: Spector Books
Jahr: 2011
Edition: Broschur
ISBN: 9783940064028
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, teolweise auch in Deutsch Meta Data 48 pp. with numerous illustrations gatefolded brochure Leipzig February, 2011 ISBN: 9783940064028 Edition Number: 1 Width: 26.2 cm Length: 36.1 cm Die Publikation 'Faites le travail quaccomplit le soleil' erschien anlässlich der Ausstellung von Olaf Nicolai in der kestnergesellschaft Hannover. Sie übersetzt die Themen und das Formvokabular der Ausstellung in den Raum des Buches: Ein Rundgang durch die Ausstellung als Comic. Essays zu den Arbeiten von Olaf Nicolai von Anne von der Heiden und Hans-Hagen Hildebrandt, Monika Szewczyk und Marc Ries. Die Publikation 'Faites le travail quaccomplit le soleil' erschien anlässlich der Ausstellung von Olaf Nicolai in der kestnergesellschaft Hannover. Sie übersetzt die Themen und das Formvokabular der Ausstellung in den Raum des Buches: Ein Rundgang durch die Ausstellung als Comic. Essays zu den Arbeiten von Olaf Nicolai von Anne von der Heiden und Hans-Hagen Hildebrandt, Monika Szewczyk und Marc Ries.

Preis(€): 21,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: Faites le travail quaccomplit le soleil von Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin MeyerBildtext: Faites le travail quaccomplit le soleil von Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin Meyer

Faites le travail quaccomplit le soleil

Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin Meyer
Verlag: Spector Books
Jahr: 2011
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783940064134
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, teilweise auch in Deutsch Die Publikation Faites le travail quaccomplit le soleil erschien anlässlich der Ausstellung von Olaf Nicolai in der kestnergesellschaft Hannover. Sie übersetzt die Themen und das Formvokabular der Ausstellung in den Raum des Buches: Ein Rundgang durch die Ausstellung als Comic. Essays zu den Arbeiten von Olaf Nicolai von Anne von der Heiden und Hans-Hagen Hildebrandt, Monika Szewczyk und Marc Ries. Meta Data 48 pp. with numerous illustrations gatefolded brochure Leipzig February, 2011 ISBN: 9783940064134 Edition Number: 1 Width: 26.2 cm Length: 36.1 cm

Preis(€): 21,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: The Borrowed Gaze / Variations G.T.B. von Karin HanssenBildtext: The Borrowed Gaze / Variations G.T.B. von Karin Hanssen

The Borrowed Gaze / Variations G.T.B.

Karin Hanssen
Verlag: Koninklijke Academie voor Schone Kunsten Antwerpen
Jahr: 2011
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789490521141
Zustand: Gebraucht
limitiert auf 400 Stück, Buch ist wie neu The Borrowed Gaze/Variations G.T.B. A journey through the process of making The Borrowed Gaze/Variations G.T.B. based on the works of Gerard ter Borch: Paternal Admonition Lady in White Atlas The Messenger In The Borrowed Gaze/ Variations GTB, Karin Hanssen takes the work Paternal Admonition (1654) by Gerard ter Borch as the starting point for new painted interpretations, paraphrases, pastiches, and reproductions. The original painting was a huge commercial success. Between 1654 and 1750 the woman with the beautiful satin robe was portrayed repeatedly, not only by ter Borch himself but also by contemporaries and later artists. The spectacular proliferation of these images responded to the needs of collectors at that time. Both the commercial demand to place the female Ruckenfigur in different contexts (pasticchio), and the possibility to provide new meanings, depended on a relative distinction between the original and the copy, the source image and the replica. It is an established historical fact that almost identical replications of ter Borch's paradigmatic image were circulating on the market. Today, in an era of technical and digital reproduction, this practice acquires new relevance. By transferring the image of this 17th century woman to our time and by producing new variations, existing concepts of authorship and artistic appropriation can be critically examined. More importantly, the extensive replication also fundamentally alters the status of the original image The appropriation technique is also present at the level of the book design. The reader/viewer has the possibility to look through the eyes of the artist and to experience the working process. Displacing ter Borch's female figure to the here and now resulted in a painterly installation of ten synchronous replications. While highlighting the differences from the conventional image by introducing minimal changes to the painted image, Karin Hanssen's research also functions as an arthistorical and ideological commentary on the dynamics of repetition and variation. This tension between old and new shows the iconic woman of the past for the first time in all her complexity and individuality.

Preis(€): 33,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: David Maljkovic - Almost here - Almost Here von David Maljkovic, Yilmaz Dziewior, Anselm Franke,Nataa IlicBildtext: David Maljkovic - Almost here - Almost Here von David Maljkovic, Yilmaz Dziewior, Anselm Franke,Nataa Ilic

David Maljkovic - Almost here - Almost Here

David Maljkovic, Yilmaz Dziewior, Anselm Franke,Nataa Ilic
Verlag: DuMont Buchverlag
Jahr: 2008
Edition: Hardcover
ISBN: 9783832190552
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 3,50

Versand(€): 2,20

Bildtext: Goofy Audit - Chris Evans - Goofy Audit von Chris Evans,  Lisette Smits, Will Holder, Tirdad Zolghadr, Marina Vishmidt, Penelope Curtis, Thea Westreich, Ethan WagnerBildtext: Goofy Audit - Chris Evans - Goofy Audit von Chris Evans,  Lisette Smits, Will Holder, Tirdad Zolghadr, Marina Vishmidt, Penelope Curtis, Thea Westreich, Ethan Wagner

Goofy Audit - Chris Evans - Goofy Audit

Chris Evans, Lisette Smits, Will Holder, Tirdad Zolghadr, Marina Vishmidt, Penelope Curtis, Thea Westreich, Ethan Wagner
Verlag: Sternberg Press
Jahr: 2011
Edition: Leinen
ISBN: 9781934105740
Zustand: Gebraucht
The work of artist Chris Evans evolves through conversations with people from various walks of life, selected in relation to their public position or symbolic role--resulting in sculptures, letters, drawings, film scripts, and unwieldy social situations. These become indexes of a larger structure through which Evans deliberately confuses the roles of artist, collector, philanthropist, commissioner, art dealer, and public funding body. To all intents and purposes, this publication is a comprehensive survey of his work, isolating and documenting the formalities of objects and situations. It includes commissioned essays and other writings, as well as a form of notation for each individual work produced since 1996. The publication accompanies a traveling exhibition co-organized by Marres, Centre for Contemporary Culture, Maastricht Objectif Exhibitions, Antwerp and Kunsthalle Bern. ----------------- Copublished with Thea Westreich/Ethan Wagner Publications ----------------- Design by Will Holder

Preis(€): 15,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: The Atlas Group (1989-2004) von Walid Raad, Kassandra Nakas, Britta SchmitzBildtext: The Atlas Group (1989-2004) von Walid Raad, Kassandra Nakas, Britta Schmitz

The Atlas Group (1989-2004)

Walid Raad, Kassandra Nakas, Britta Schmitz
Verlag: Buchhandlung Walther König
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783865601452
Zustand: Gebraucht
Text in German and English Museumsausgabe Walid Raad founded the Atlas Group in 1989 to (ostensibly) document the contemporary history of Lebanon, particularly its civil war of 1975-1990. This archive brings together found and produced photographic, audio-visual and written records, including snapshots from the private albums of the (fictional) Lebanese historian Dr. Fadl Fakhouri and the videotapes of Souheil Bachar, who was (allegedly) a hostage in Beirut in 1985. Raad's works are characterized by an aura of the documentary, all the better to fracture their credibility to question the authenticity of the written, pictorial and audiovisual document and to ask how history--in particular history marked by the trauma and the contradictory narratives of civil war--can be represented. Raad was born in 1967 in Chbanieh, and lives in New York and Beirut. The Atlas Groupincludes 11 photographic and video works from the last 10 years and two new photo series.

Preis(€): 159,00

Versand(€): 2,20

Bildtext: Barcelona - Time Out (Time Out Guides) von Nick Rider, Sophie Blacksell, Laia Oliver, Sheri Ahmed, Alison bravington, Jackie BrindBildtext: Barcelona - Time Out (Time Out Guides) von Nick Rider, Sophie Blacksell, Laia Oliver, Sheri Ahmed, Alison bravington, Jackie Brind

Barcelona - Time Out (Time Out Guides)

Nick Rider, Sophie Blacksell, Laia Oliver, Sheri Ahmed, Alison bravington, Jackie Brind
Verlag: Penguin
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780140289411
Zustand: Gebraucht
Keeping pace with one of the Mediterranean's most dynamic cities, the Barcelona Guide has been fully revised and updated by insiders of the Catalan capital. With detailed information on the city's latest architectural projects, history, sights, star restaurants, budget cafes, after-hours clubs, dancing, festivals, and shopping, and on trips out of town to the hills, the cava cellars, and beautiful beaches, the guide equips any traveler with the means to absorb Barcelona's fascinating culture. As the dust settles after Barcelona's multi-million euro extravaganza, the Universal Forum of Cultures, the city deliberates on what to do with its expensive and controversial legacy: portside leisure areas, new exhibition spaces and thousands of hotel beds. This is all good news for the tourist, of course, who benefits from more choice than ever, not only in a vastly improved accommodation sector, but in a revived arts and cultural agenda. The restaurant scene, too, has been given a boost after the city's Year of Gastronomy and thanks to the overwhelming success of Ferran Adrià's restaurant El Bulli.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Heidegger en zijn tijd von Rüdiger SafranskiBildtext: Heidegger en zijn tijd von Rüdiger Safranski

Heidegger en zijn tijd

Rüdiger Safranski
Verlag: Olympus
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789025414191
Zustand: Gebraucht
Martin Heidegger is niet alleen een van de invloedrijkste, maar ook de meest omstreden filosoof van deze eeuw. De originaliteit en de kracht van zijn denken hebben binnen, maar vooral ook buiten het vakgebied grote weerklank gevonden. Hannah Arendt oordeelde dat er door de filosofie van Heidegger een storm trekt die even sterk is als die ons na duizenden jaren nog uit het werk van Plato tegemoet waait.Rüdiger Safranski (1945), auteur van onder meer Arthur Schopenhauer. De woelige jaren van de fi..., Martin Heidegger is niet alleen een van de invloedrijkste, maar ook de meest omstreden filosoof van deze eeuw. De originaliteit en de kracht van zijn denken hebben binnen, maar vooral ook buiten het vakgebied grote weerklank gevonden. Hannah Arendt oordeelde dat er door de filosofie van Heidegger een storm trekt die even sterk is als die ons na duizenden jaren nog uit het werk van Plato tegemoet waait.Rüdiger Safranski (1945), auteur van onder meer Arthur Schopenhauer. De woelige jaren van de filosofie en Het kwaad. Het drama van de vrijheid, is als eerste erin geslaagd de weerbarstige filosofie van Heidegger uiteen te zetten, diens nazistische verleden onverbloemd in het juiste licht te plaatsen - en verbanden tussen het denken van de filosoof en diens nazistische sympathieën nadrukkelijk te leggen dan wel te ontkrachten.

Preis(€): 16,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Personal Worlds - Mondes personnels  De werkelijkheid als metafoor - La réalité comme metaphore von Antje von Graevenitz, Frank Gribling, Gijs van TuylBildtext: Personal Worlds - Mondes personnels  De werkelijkheid als metafoor - La réalité comme metaphore von Antje von Graevenitz, Frank Gribling, Gijs van Tuyl

Personal Worlds - Mondes personnels De werkelijkheid als metafoor - La réalité comme metaphore

Antje von Graevenitz, Frank Gribling, Gijs van Tuyl
Verlag: Bureau Beeldende Kunst Buitenland van het Ministerie voor Cultuur, Recreatie en Maatschappelijk Werk
Jahr: 1978
Edition: kartoniert
ISBN: 9789025414191
Zustand: Gebraucht
Französisch und Niederländisch Bas Jan Ader, Ger van Elk, Pieter Holstein, Hreinn Fridfinsson, Sigurdur Gudmundsson, Pieter Laurens Mol, Harrie de Kroon, Sef Peeters, Nikolaus Urban, Ben d'Armagnac, Gerrit Dekker De werktitel van deze tentoonstelling, die werd samen-gesteld door Antje von Graevenitz, Frank Gribling en Gijs van Tuyl, was Private Worlds. Daarmee bedoelden we dat de deelnemende kunstenaars uitgaan van het eigen ik als bron van gevoelens, gedachten, ervaringen, en dat die ge-projekteerd worden op fragmenten uit de werkelijkheid. Een daad van verbeelding. Geen éénrichtingverkeer uiteraard, maar een wisselwerking, want zonder wereld is het eigen ik moeilijk denkbaar. Om dat gebied aan te duiden, vielen termen als innerlijk-heid, emotionaliteit, subjektiviteit. We zijn er ons van bewust dat het hier niet gaat om een typisch Nederlands verschijnsel, maar dat dit een mentaliteit is die al enkele jaren in de lucht hangt. Dat valt onder meer af te leiden uit het boek Individuals van Alan Sondheim, een anto-logie van Amerikaanse kunstenaars die niet een echte kunststroming vormen, maar die hun eigen wereld ver-beelden. Ook in de literatuur kan dit verschijnsel worden gesignaleerd. In West-Duitsland wordt dat al sinds jaar en dag aangeduid met "Die neue Innerlichkeit", met als be-langrijkste vertegenwoordiger Peter Handke. Die subjektieve instelling is geen absoluut standpunt. Het is een verlegging van het accent, een verandering in de aandacht en moet worden gezien tegen de achtergrond van de tweede helft jaren zestig, toen het optimistisch geloof in objektieve doelstellingen als visueel onderzoek, visuele informatie, kommunikatie, progressie e.d. in de kunst opgeld deed. Zelfs uitingen die achteraf gezien sterk sub-jektief gekleurd zijn, werden in het algemeen klimaat van toen min of meer als objektief geïnterpreteerd. Het werk van kunstenaars als Ger van Elk, Bas Jan Ader en Pieter Holstein, dat zich uitkristalliseerde eind jaren zestig, had toen binnen de kontekst van de konceptuele kunst een objektievere betekenis dan het heeft anno 1978. Maar de tijden veranderen, en met hen het uitzicht erop. Het onderzoek in de breedte heeft plaats gemaakt voor koncentratie in de diepte. Dat is niet van het ene uiterste in het andere. In de twintigste-eeuwse filosofie is er reeds vele malen op gewezen dat het subjektieve en het objek-tieve niet los van elkaar gezien kunnen worden. Maar er bestaan in dit opzicht aanleidingen tot misverstanden. Wanneer bijvoorbeeld een kunstenaar steeds zichzelf af-beeldt in zijn werk, betekent dat niet dat hij zichzelf zo op de voorgrond wil stellen, zo van: "Hier ben ik!" Nee want er is een fundamenteel verschil tussen X als privé-persoon en de gestalte X' die hij aanneemt in zijn werk. Die hebben alleen uiterlijk iets met elkaar te maken. Het betekent in feite dat zijn subjektiviteit geobjektiveerd .wordt. De "ik" uit een gedicht is ook nooit dezelfde als de dichter. Dat die neiging tot subjektiviteit niet verabsoluteerd moet worden, bleek ons ook uit de reaktie van enkele deel-nemende kunstenaars, die een beetje schrokken van de titel Private Worlds. Ze voelden zich daarmee in een soort isolement gedrongen, alsof hun wereld een privé-domein is: ontoegankelijk en afgesloten, zodat geen buitenstaander er door kan dringen. Als beeldende kunstenaars zoeken ze juist naar vormen, onderdelen van een beeldende taal, die los komen van hun privé-gebiedje en een eigen leven gaan leiden. De exploratie van het innerlijk wil men juist overdragen, meedelen aan anderen. Dat is in diepste grond een sociale drijfveer en relevanter dan zoiets vaags als kunstvoor-iedereen. Omdat het woord private hier te lande te veel doet denken aan privé-onderneming en partikulier bezit, is Personal Worlds een betere noemer om het geheel onder te brengen. Deze samenstelling wijst dan op een verbinding tussen persoon (ik) en wereld. Bovendien blijkt er een relativerende kijk uit. Binnen deze tentoonstelling is er meer dan één "ik" en in overeenstemming daarmee worden er evenzoveel verbeeldingswerelden gepresenteerd. Behalve Bas Jan Ader, Ger van Elk en Pieter Holstein nemen aan deze tentoonstelling deel Hreinn Fridfinsson, Sigurdur Gudmundsson, Harry de Kroon, Pieter Laurens Mol, Sef Peeters, Nikolaus Urban, Ben d'Armagnac en Gerrit Dekker. Het medium bij uitstek waar zij zich van bedienen is de fotografie. Niet omdat het gebruik daarvan een doel op zich is, integendeel, het wordt vrijwel altijd als een hulpmiddel beschouwd, dat weliswaar adekwaat is, maar waar verder niet al te veel betekenis aan moet worden toegekend. In dat opzicht is er een verschil tussen iemand als Ger van Elk (in mindere mate Bas Jan Ader) en de anderen, omdat voor hem eind jaren zestig dat medium eerst veroverd moest worden voor de beeldende kunst, waar het voor hen een verworvenheid is, die op een vanzelfsprekende manier ingezet wordt. Ben d'Armagnac maakte en Gerrit Dekker maakt perfor-mances. Soms staan de fotowerken daar niet zo ver van af, omdat het ook vaak voorstellingen zijn van de kunstenaar voor de camera, maar dan zonder publiek. Pieter Holstein lijkt een vreemde eend in de bijt, omdat hij zich van de aloude etstechniek bedient. Maar alleen bij oppervlakkige beschouwing, alleen lettend op vorm en kleur en techniek, valt hij erbuiten. De tentoonstelling Personal Worlds is niet gebaseerd op het criterium van het medium, zeg fotografie, maar berust op de houding tegenover de werkelijkheid. Het gaat dus om de inhoud. Gijs van Tuyl

Preis(€): 39,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Re) construções: Arte contemporânea da África do Sul - Museu de Arte Contemporânea de Niterói von Dauid Goldblatt, Diana Hyslop, Dineo Seshee Bopape, Kagiso Pat Mautloa, Lawrence Lemaoana, Lerato Shadi, Mary Sibande, Roger Ballen, Sam Nhlengethwa, Santu Mofokeng, Thenjiwe Nkosi, Tracey Rose, William Hentridge, Daniella GéoBildtext: Re) construções: Arte contemporânea da África do Sul - Museu de Arte Contemporânea de Niterói von Dauid Goldblatt, Diana Hyslop, Dineo Seshee Bopape, Kagiso Pat Mautloa, Lawrence Lemaoana, Lerato Shadi, Mary Sibande, Roger Ballen, Sam Nhlengethwa, Santu Mofokeng, Thenjiwe Nkosi, Tracey Rose, William Hentridge, Daniella Géo

Re) construções: Arte contemporânea da África do Sul - Museu de Arte Contemporânea de Niterói

Dauid Goldblatt, Diana Hyslop, Dineo Seshee Bopape, Kagiso Pat Mautloa, Lawrence Lemaoana, Lerato Shadi, Mary Sibande, Roger Ballen, Sam Nhlengethwa, Santu Mofokeng, Thenjiwe Nkosi, Tracey Rose, William Hentridge, Daniella Géo
Verlag: MAC de Niterói
Jahr: 2011
Edition: kartoniert
ISBN: 9789025414191
Zustand: Gebraucht
ropa, Canadá e Jerusalém, após ser recebida no MoMA-NY em fevereiro de 2010. No mesmo período, sua produção da ópera The Nose, de Shostakovich, inaugurou no Metropolitan Opera (NY), com um revival programado para 2013. Kentridge recebeu, internacionalmente, doutorados honorários de várias universidades e institutos de arte. Foi premiado com o Kyoto Prize for Lifetime Achievement em Arte e Filosofia (2010) e o Oskar Kokoschka Award (2008), além de receber o Goslar Kaiserring (2003) e a Carnegie Medal (1999/2000). Também se destaca no rol do primeiro time David Goldblatt. Em 1989, Goldblatt fundou o Market Photography Workshop, em Joanesburgo, com o objetivo de ensinar fotografia e educação visual para jovens, em particular os desfavorecidos pelo apartheid. Goldblatt expôs individualmente nos principais museus e instituições internacionais. Foi o primeiro artista sul-africano a ter uma exposição individual no MoMA-NY (1998). Foi um dos poucos sul-africanos a participar da Documenta 11 e 12, Kassel (2002 e 2007). A retrospectiva de seus 51 anos de trajetória, iniciada em 2001, itinerou entre grandes museus e galerias dos Estados Unidos, Europa e África do Sul. Goldblatt recebeu dois doutorados honorários, um em Belas Artes pela University of Cape Town (2001) e outro em Literatura pela University of the Witwatersrand (2008). Recebeu também o Hasselblad Award (2006), o Henri Cartier-Bresson (2009) e, recentemente, o Lucie Award for Lifetime Achievement (2010), alguns dos principais prêmios mundiais de fotografia. Outro nome de relevo é Roger Ballen, nascido nos Estados Unidos, mas há quase 30 anos vivendo na África do Sul. Lá, desenvolveu a maior parte de sua obra fotográfica. O artista expôs individualmente em diversos dos grandes museus e galerias de arte internacionais e, em 2010, teve retrospectivas itinerantes nos Estados Unidos e na Europa. Participou de bienais e festivais como Bienal de Sydney (2010), Trienal de Milão (2009), Bienal de Berlim (2006), PHotoEspaña e Rencontres de la Photographie dArles (ambos em 2001) onde recebeu, respectivamente, o prêmio de melhor livro do ano e de fotógrafo do ano. Ballen tem suas obras em coleções tais como MoMA, Nova Iorque Museum of Fine Arts, Houston Centre Georges Pompidou, Paris Victoria and Albert Museum, Londres e Stedelijk Museum, Amsterdã. Kentridge, Goldblatt e Ballen são três nomes num universo com artistas incríveis, de grande importância também. De um modo geral, as obras tocam em temas diversos, de forma a refletir a complexidade da sociedade sul-africana atual: desde a revisão do apartheid e a discriminação a questões do multiculturalismo, das questões de gênero (posição da mulher na sociedade, representações do masculino/feminino, machismo) à relação homem/natureza/cidade, da violência contra a criança à alienação e à loucura, de questões de identidade ao sincretismo religioso etc. O elo comum às obras é terem todas uma relação estreita com a noção de (re)construção, seja conceitual, formal, esteticamente ou/e, principalmente, pelo gesto artístico investido. O conceito da exposição é partir desse recorte, dessa noção comum, para apresentar uma variedade de temáticas e abordagens, observa a curadora Daniella Géo.

Preis(€): 42,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Openbaar debat - Sonsbeek 93 von Alex de Vries, Lon Schröder, Denys Zacharopoulos, José Luis Bréa, Marianne Brouwer, Isabelle Graw, Els Hoek, Friedrich Meschede, Brian Wallis, Valerie Smith, Jan Brand, Ruud Bruinen, Marleen van Veen, Harald SlaterusBildtext: Openbaar debat - Sonsbeek 93 von Alex de Vries, Lon Schröder, Denys Zacharopoulos, José Luis Bréa, Marianne Brouwer, Isabelle Graw, Els Hoek, Friedrich Meschede, Brian Wallis, Valerie Smith, Jan Brand, Ruud Bruinen, Marleen van Veen, Harald Slaterus

Openbaar debat - Sonsbeek 93

Alex de Vries, Lon Schröder, Denys Zacharopoulos, José Luis Bréa, Marianne Brouwer, Isabelle Graw, Els Hoek, Friedrich Meschede, Brian Wallis, Valerie Smith, Jan Brand, Ruud Bruinen, Marleen van Veen, Harald Slaterus
Verlag: Hogeschool voor de kunsten Arnhei Sonsbeek 93, en de Gemeenschap Beeldende Kunstenaars Gelderlanij Arnhem
Jahr: 1993
Edition: kartoniert
ISBN: 9789025414191
Zustand: Gebraucht
Aan de vooravond van de opening van de internationale kunst-manifestatie Sonsbeek 93 werd op donderdag 3 juni 1993 een Openbaar Debat gehouden georganiseerd door Sonsbeek 93 in samenwerking met kaAp - studium generale van de Hogeschool voor de kunsten Arnhem - en de Gemeenschap Beeldende Kunstenaars Gelderland. Aan het debat onder voorzitterschap van Denys Zacharopoulos werd deelgenomen door José Luis Bréa, Marianne Brouwer, Isabelle Graw, Els Hoek, Friedrich Meschede, Brian Wallis en Valerie Smith. Denys Zacharopoulos is directeur van het Domaine de Kerguéhennec in Frankrijk, directeur van het Instituut voor Hedendaagse Kunst in Wenen en leraar aan de Kunstacademie in Wenen. Hij studeerde filosofie en kunstgeschiedenis in Parijs en Aix-en-Provence. Hij was commissaris van de Negende Documenta in Kassel in 1992 en organiseerde verschillende tentoonstellingen over hedendaagse kunst zoals 'The Diaphane', Tourcoing, Musée des Beaux Arts 1990. Hij schreef verschillende studies over hedendaagse kunst, kunstenaars en esthetische theorieën en publiceert regelmatig in kunsttijdschriften als Artforum, Parkett en Domus. Hij woont in Frankrijk. José Luis Bréa is momenteel verbonden aan de Kunstacademie in Cuenca als docent Theorie van de Hedendaagse Kunst en Theorie van de Kunstkritiek. Hij schrijft voor Flash Art en Art Forum. Als free lance tentoonstellingsmaker organiseerde hij exposities als 'The Last Days' in Sevilla in 1992. Hij schreef de boeken 'Nuevas estrategias alegóricas' ('Nieuwe allegorische strategieën'), Madrid 1991, en 'Las auras frias' ('De koele aura's'), Barcelona 1992. Hij woont in Madrid. Marianne Brouwer werkt sinds 1981 in het Museum Kröller-Müller te Otterlo als conservator beeldhouwkunst. Zij organiseerde daar een groot aantal exposities, waaronder 'Groene Wouden' en monografische tentoonstellingen over Robert Smithson, Dan Flavin, Matt Mullican, Louise Bourgeois en Pino Pascali. Ze publiceert in verschillende talen en was lid van het redactiebestuur van het kunsttijdschrift Museum Journaal en het architectuurtijdschrift Archis. Momenteel bereidt ze een grote sculptuurtentoonstelling voor die in 1995 te zien zal zijn. Ze woont in Otterlo. Isabelle Graw is sinds 1990 redacteur van het literaire kunsttijdschrift 'Texte zur Kunst'. Ze behaalde een graad in de Politicologie aan het 'Institut des relations internationales' in Parijs. Tijdens een verblijf in New York volgde ze lezingen van B. Buchloh, R. Krauss en anderen. Sindsdien heeft ze gepubliceerd in tijdschriften als Wolkenkratzer, Art Journal, Flash Art, Artis et cetera. Els Hoek is kunsthistorica, gespecialiseerd in hedendaagse kunst. Ze is momenteel werkzaam als curator en critica. Ze was mede-organisator van meerdere tentoonstellingen, waaronder 'Century '87' in Amsterdam. Sinds 1986 werkt ze als critica voor de Volkskrant. Ze had zitting in de redacties van verschillende culturele tv-programma's zoals 'Uit de kunst', 'NOS-Laat' en 'Opium'. Ook is ze betrokken bij de stichting Oud-Amelisweerd, een centrum voor hedendaagse kunst en kunstenaars. Ze woont in Amsterdam. Friedrich Meschede is curator van de afdeling Beeldende Kunsten van de 'Deutscher Akademischer Austauschdienst' in Berlijn, sinds 1992. Hij organiseerde verschillende tentoonstellingen over hedendaagse beeldhouwkunst en had zitting in de organisatie van Skulptur-Projekte Münster. Eerder was hij curator van de Kunsthalle Bielefeld en directeur van de Westfälischer Kunstverein in Münster. Als publicist droeg hij bij aan talloze catalogi over hedendaagse kunstenaars. Hij woont in Berlijn. Brian Wallis is hoofdredacteur van Art in America. Eerder was hij als curator verbonden aan het New Museum of Contemporary Art in New York, waar hij een aantal grote exposities organiseerde waaronder een retrospectieve tentoonstelling over Hans Haacke. Hij redigeerde talloze boeken over hedendaagse kunst zoals 'Art after Modernisme' (1984), 'Blasted Allegories' (1986) en zeer recent 'Rock my Religion: Writings and Art Projects by Dan Graham', MIT press 1993. Hij woont in New York. Valerie Smith is kunsthistorica en bij gelegenheid kunstcritica. Eerder was zij werkzaam als curator van Artists Space in New York, een niet-commercieel instituut voor hedendaagse kunst. Daar organiseerde zij vele tentoonstellingen over architectuur, time-based art en grote exposities over hedendaagse kunst uit Centraal Europa. Ze produceerde ook eensmansprojecten over Michael Asher en James Coleman. Momenteel is ze artistiek directeur van Sonsbeek 93. Ze woont in Arnhem.

Preis(€): 29,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Katarina Zdjelar  Parapoetics - exhibition catalog and reader von Katarina Zdjelar, Mariette DölleBildtext: Katarina Zdjelar  Parapoetics - exhibition catalog and reader von Katarina Zdjelar, Mariette Dölle

Katarina Zdjelar Parapoetics - exhibition catalog and reader

Katarina Zdjelar, Mariette Dölle
Verlag: TENT.Rotterdam
Jahr: 2009
Edition: Softcover
ISBN: 9789025414191
Zustand: Gebraucht
exhibition catalog and reader, limited to 2000 copies COLOPHON / COLOFON This guide was issued to the solo exhibition Katarina Zdjelar - Parapoetics from 3 December 2009 -7 February 2010 in TENT.Rotterdam. A Parapoetics Reader appears concurring with the exhibition, with texts collected by the artist and with contributions of lecturers of the event program. Contents Introduction by Mariette DoIle05 Mladen Dolar Which voice?06 Özlem Altin Tongues of Fire14 Willem Schinkel Voice and Vision26 Caroline Bergvall A Cat in the Throat - On Bilingual Occupants34 Frans-Willem Korsten If We Be With Things40 Michael Taussig Crossing the Face48 Introduction This reader is published as the closing moment of Parapoetics, the first comprehensive presentation in the Netherlands by the emerging Rotterdam-based artist Katarina Zdjelar (Belgrade, 1979) The exhibition in TENT. concentrated on a number of recent video works, presented alongside a series of live events. Parapoetics brought together works in which Zdjelar uses the singing, pronunciation, alteration or forgetting of language to examine geo-political issues, and engages with matters of identity, authority and community. The exhibition was not conceived as a retrospective, rather we wanted to bring a number of works up for discussion and open up a conversation between the works, the audience and the artist. This is supplemented by the two publications that were issued alongside the show. In the exhibition guide, Katarina and I have a conversation about the works. In this reader, our dialogue is extended to include the speakers in the evening programme that took place parallel to the exhibition in January 2010. In four consecutive evenings, speakers from different fields of knowledge focused on Voice, the interrelation of Sound and Vision, the creative power of glitches in language, artists' films, and culture inscribed in language. Their accounts are supplemented in the reader with a contribution from artist Özlem Altin and a text by Michael Taussig from 1998. In the reader, the discussion on art and to what it relates is projected further, into the future, beyond the closing date of the exhibition and into the domestic context of home readership. I would like to thank the team at TENT. for their extraordinary efforts in the realization of this project architect Claus Wiersma for his precision in the exhibition design Mladen Dolar, Willem Schinkel, Caroline Bergvall, Frans Willem Korsten, Özlem Altin, Michael Taussig for their contribution Koehorst in 't Veld for their subtle graphic design and of course Katarina Zdjelar for her dedication to making a beautiful solo show, for putting together the public program and this reader, and for so generously sharing her remarkable talent and interest with all of us. Mariette Dölle Programme Director TENT. Rotterdam Parapoetics is de eerste grote solopresentatie van kunstenaar Katarina Zdjelar (woont en werkt in Rotterdam). In december en januari presenteert TENT recente videowerken van Katarina Zdjelar, waarin ze het zingen, uitspreken, veranderen of vergeten van taal inzet om ideeën over identiteit, autoriteit en gemeenschap te onderzoeken. In januari vindt een serie events plaats rondom onderwerpen in haar werk met sprekers als performer/schrijver Caroline Bergvall, socioloog Willem Schinkel en filosoof Mladen Dolar. De tentoonstellingsarchitectuur werd ontworpen Claus Wiersma. Bij de tentoonstelling verschijnt een gids met een conversatie tussen Katarina Zdjelar en Mariette Dölle.

Preis(€): 33,50

Versand(€): 2,10

Bildtext: Like A Virgin Lucy Azubuike & Zanele Muholi von Bisi Silva, Christine EyeneBildtext: Like A Virgin Lucy Azubuike & Zanele Muholi von Bisi Silva, Christine Eyene

Like A Virgin Lucy Azubuike & Zanele Muholi

Bisi Silva, Christine Eyene
Verlag: Centre for Contemporary Art Lagos
Jahr: 2009
Edition: kartoniert
ISBN: 9789025414191
Zustand: Gebraucht
limited edition of 500 http://artsadminartsblog.blogspot.de/2009/03/like-virgin-lucy-azubuike-zanele-muholi.html http://www.ccalagos.org/archive/like-a-virgin Fully illustrated catalogue with texts by Bisi Silva and Christine Eyene. A look back at the 'Like a Virgin' exhibition held at the Centre for Contemporary Art Lagos. We have just closed an exciting but very controversial photographic exhibition at my art gallery called 'Like a Virgin'. The exhibition featured work by two (African) female artists Lucy Azubuike & Zanele Muholi. 'Like a Virgin' was curated around the theme of gender issues, in relation to women on the continent and sexuality. At first glimpse of the images I must say I was shocked, many of them had been constructed in such a way as to incite some sort of strong emotional reaction, however after the initial getting use to I found the images very powerful and true to the issues being discussed. Zanele Muholi's depiction of the female body was contrary to the images I was use to seeing, the romantic or eroticized woman. The images captured real women taking a bath or relaxing with partners(other women). Muholi's work however was received with mixed reviews and not for the quality of the images but for the subject she raised. Reading through the visitors book one comment read 'Now sin is art' a newspaper article described lesbianism as a strange(pg version) act. Hmmm!!??!! Lucy Azubuike is an artists who works with mixed media. She showed two photographic series, the first using trees to depict the female body and the sub themes of Female Genetic Mutilation (FGM), widowhood rites and girl/child marriages. The second entitled the 'Menstruation cycle' consisted of a series of images of blood stained tissues made by the artists natural cycle. I have too say I was not too shocked by these images, I found the red on the white background very powerful! The artists described the images as a personal diary, which served as a visual narratives containing insights into personal reflections and experiences such as love, hope, disappointment and friendship. Again (and perhaps more so) her work faced mixed reviews. Openly I heard visitors outraged by the menstrual cycle series with one critic saying 'isn't it unhygienic' *I had to laugh at this point* The exhibition made me question where we the arts professionals where in terms of accepting and reviewing contemporary issues like those raised within this exhibition. How far had contemporary Africa come when critically examining modern work and could it be done without culture or religion? Personally I don't think anything can be done outside of the two, at least in Nigeria. 29 JANUARY 14 MARCH 2009 The Centre for Contemporary Art, Lagos is pleased to present the works of Nigerian artist Lucy Azubuike and South African photographer, Zanele Muholi in the exhibition Like A Virgin... . The works highlights womens experiences, identities, their bodies and sexuality, in a manner yet to be explored in contemporary Nigerian art. Since 1999, Azubuike has created a large, ongoing body of work of her menstruation cycle. These simple images of menstrual blood serve as a diary, a book of visual narratives containing insights into personal reflections and experiences such as love, hope, disappointment and friendship. In another series, Azubuike focuses on photographing trees. She moves from the autobiographical and the personal to the public and focuses on the way in which culture, tradition and religion, the embodiments of patriarchal society impact negatively on women. These manifest as outdated, oppressive and discriminatory acts such as Female Genital Mutilation (FGM), widowhood rites, girl/child marriages. Azubuike says women enforce it on their own women, they think it is culture, they accept it even though they dont like it. Zanele Muholis conceptual strategies are similar to Azubuike, however the physicality of the black female body is brought to the fore in her work. Indignant about being spoken for, about the portrayal of and attitude towards black lesbians, especially in the townships, over the past four years her work has set out to document the lives of her people and her community. The ensuing result are images as intimate as they are confrontational, provocative and transgressive. Muholi shows us the multidimensional aspects of black lesbian life and how they negotiate their private lives and the public space. In public the most virulent being the violence perpetrated again their person, one in which the rape of black lesbians by black men is seen as a curative process. This rape, this violence, this attempt to spill blood is metaphorically captured in the body of work Period. Using the symbolic power of menstrual blood, she highlights not only a process of violence and pain but also of renewal and rebirth. Muholi remains defiant, asserting that stereotypes about the sexuality of black women need to be challenged by African women themselves. My photographs provide the radical aesthetic for women to speak. The idea of Like A Virgin... came before the Centre for Contemporary Art, Lagos became a reality in 2007. It was the appropriate catalyst in a context in which few, if any platforms exist for artistic practice that strays from the conventional and the conservative. This is such a project, not because it presents groundbreaking or cutting edge art, as artists have dealt with the issues of womanhood, the body and sexuality and made provocative works for over thirty years. However, within the embryonic Nigerian art context scene, it is precisely that groundbreaking and provocative. In an intransigent patriarchal society in which sexism is prevalent and in which homophobia is legalised, few if any artists have presented complex, provocative works on the body and sexuality the way Azubuike and Muholi are doing. Two young African women working on the continent, pushing boundaries, confronting taboos and challenging stereotypes, in essence expressing themselves and their lives in a way few of their predecessors have done before. Fully illustrated catalogue with texts by Bisi Silva and Christine Eyene.

Preis(€): 43,50

Versand(€): 2,10

Bildtext: Ireland Venice 2009  Gareth Kennedy, Kennedy Browne, Sarah Browne - 3 Bücher von Caoimhin Mac, Giolla Leith, Tim Stott, Simon ReesBildtext: Ireland Venice 2009  Gareth Kennedy, Kennedy Browne, Sarah Browne - 3 Bücher von Caoimhin Mac, Giolla Leith, Tim Stott, Simon Rees

Ireland Venice 2009 Gareth Kennedy, Kennedy Browne, Sarah Browne - 3 Bücher

Caoimhin Mac, Giolla Leith, Tim Stott, Simon Rees
Verlag: Carrick-on-Shannon, The Dock
Jahr: 2009
Edition: kartoniert
ISBN: 9780955395017
Zustand: Gebraucht
new limited edition of 1500 3 books 3 publications held together with a black elastic band. "La Biennale di Venezia. 53. esposizione internazionale d'arte. Partecipazioni nazionali." Published on the occasion of "Carpet for the Irish Pavilion at the Venice biennale," Sarah Browne's contribution to "Ireland Venice 2009," held in Venice, at the Istituto Santa Maria della Pietà, for the 53rd Venice Biennale, June 7-Nov. 22, 2009 subsequently showing in Paris, at the Centre culturel Irlandais, Feb.-Mar. 2010 in Dublin, at the Farmleigh Gallery as well as the NCAD Gallery, Mar.-May 2010 and in Belfast, at the Golden Thread Gallery, May-July 2010. Sarah Browne commissioned a bespoke hand-knotted carpet from Donegal Carpets. Sarah Browne / Gareth Kennedy / Kennedy Browne at 53rd Venice Biennale 167 (Dublin, Ireland) 2009 HD on DVD Kennedy Browne Sarah Browne Gareth Kennedy Kennedy Browne June 5 November 22, 2009 Ireland Venice 53rd International Art Exhibition La Biennale di Venezia www.irelandvenice.ie Commissioner/Curator Caoimhín Corrigan preview/press reception: Friday, June 5th at 5 pm open to the public: Sunday, June 7th Irelands presentation at the 53rd International Art Exhibition seeks to foreground two artists (but three practices) who operate without commercial gallery representation. The engagement of / with people forms a central element of their practice, and art is at the core. The technically-accomplished and visually-engaging artworks they produce exist as the gravitational centre for explorations around identity, labour, craft, design, globalisation, economics, language, architecture, beauty, money, value and being human. As a consequence their work operates both within and beyond the traditional ideas an art world affords itself. For Venice 2009, Sarah Browne has commissioned a bespoke hand-knotted carpet from Donegal Carpets, a company renowned for its prestigious tradition of producing hand-knotted rugs for Irish embassies abroad. Far from its roots in the Arts and Crafts movement, the company now survives by machine production or by outsourcing labour to the Philippines. For this project however, Browne has initiated the revival of a somewhat anachronistic mode of production. Local women who used to work at the factory were re-employed to make the carpet. While seeming to recall certain modernist designs (or perhaps to reference Eileen Gray), the design and colour choice was actually dictated by the decision to work only from the surplus wool stocks remaining at the factory. A separate 16mm film work discusses with the workers their sense of connection with their labour and their experience of producing nationality. Gareth Kennedys project draws on the situation of the contemporary art world at the 53rd International Art Exhibition, the cultural capital associated with music from Ireland and the import of the Neapolitan busker in Viscontis film of Thomas Manns Death in Venice. He transplants buskers (street performers) firstly from Dublin city centre into aspiring civic spaces within Dublins transforming docklands and subsequently, invites them to recreate their performances in Venice. Against the prevailing macro-economic backdrop, Kennedy assesses busking as a micro-economic and socio-economic act. He speculates on the architecture and ambitions of the settings and their respective and concomitant relationships to artists, acknowledging how certain economic and social transactions are deemed vital in some cities, while in others they are unwanted or illegal. It is a work about values, and what gets valued. Kennedy Browne is the name under which the two aforementioned artists author a discrete body of work, distinct from their individual practices. A new video work addresses Dublin as a city of 167 languages and the city Google chose for its EMEA (Europe, Middle East & Africa) operations. By creating a coincidence between a particular iconic architecture (the home of a leading trade union), a constituency of people (those of 167 languages) and a text by Milton Friedman (on how the pencil exemplifies the harmonious potential of the free market economy), Kennedy Browne decipher issues of globalism, migration and linguistic / cultural translation. Publications Sarah Browne with contributions by Tim Stott JK Gibson-Graham Gareth Kennedy with contributions by Colin Graham Simon Rees Kennedy Browne with contributions by Michael Cronin Declan Long Caoimhín Mac Giolla Léith

Preis(€): 39,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: A propos von Erick Beltrán, Rodolfo Samperio, Diego CelorioBildtext: A propos von Erick Beltrán, Rodolfo Samperio, Diego Celorio

A propos

Erick Beltrán, Rodolfo Samperio, Diego Celorio
Verlag: École nationale supérieure des arts décoratifs & Fondo Nacional para la Cultura y las Artes
Jahr: 2001
Edition: Paperback
ISBN: 9780955395017
Zustand: Gebraucht
Fotoband, schwarz/weiss Limited edition of 300 http://rodolfosamperio.com/ http://artefolio.mx/designer/192/rodolfo-samperio http://mde.org.co/mde07/nodo/memorias-del-mde07/artistas/erick-beltran/ Erick Beltrán Cursó sus estudios en la Escuela Nacional de Artes Plásticas de la UNAM (México DF) y ha sido residente en la École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs (París) y la Rijksakademie van beeldende kunsten (Ámsterdam). Ha expuesto sus obras en la galería OMR (México DF, 2005), SMAK (Gante, 2005), Stedelijk Museum Bureau Amsterdam (2005) y Sala de Arte Público Siqueiros (México DF, 2002). Ha participado en exposiciones colectivas como El cuerpo y la letra, Palacio de la Moneda (Santiago de Chile, 2006) Contemporáneo 15. Subversiones diarias, MALBA (Buenos Aires, 2005) V Bienal do Mercosul (Porto Alegre, 2005) y Processos oberts, Hangar (Barcelona, 2004). Junto a otros artistas ha creado en São Paulo el proyecto istmo-arquivo flexível (2005). En su trabajo, Beltrán deconstruye los sistemas visuales para aludir a cuestiones relacionadas con la comunicación de masas y las implicaciones sociopolíticas de la cultura visual.

Preis(€): 49,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: De bruid gestript door haar vrijgezellen, zelfs (De groene doos) & In de onbepaalde wijs (De witte doos) von Marcel Duchamp, Minne BuwaldaBildtext: De bruid gestript door haar vrijgezellen, zelfs (De groene doos) & In de onbepaalde wijs (De witte doos) von Marcel Duchamp, Minne Buwalda

De bruid gestript door haar vrijgezellen, zelfs (De groene doos) & In de onbepaalde wijs (De witte doos)

Marcel Duchamp, Minne Buwalda
Verlag: Querido / Ludion
Jahr: 1998
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789021460482
Zustand: Gebraucht
new Samenvatting Marcel Duchamp (1887-1968) is de uitvinder van de readymade en de vader van de conceptuele kunst. Hij is een van de invloedrijkste kunstenaars van deze eeuw. De notities, schetsen en reproducties die Duchamp samenbracht in zijn Groene doos (1934) en zijn Witte doos (1967) stammen uit de vruchtbaarste periode van zijn kunstenaarschap, de jaren 1911 tot 1923. Het materiaal documenteert de ontstaansgeschiedenis van zijn belangrijkste werk, Het grote glasraam, en bevat de ideeën voor zijn readymades. Duchamp beschouwde De groene doos als een soort legenda bij Het grote glasraam. Notities en 'schilderij' vormen samen een werk en dragen voluit dan ook dezelfde, lange en bevreemdende, titel: De bruid gestript door haar vrijgezellen, zelfs. De witte doos bevat onder meer een verzameling meetkundige beschrijvingen van de vierde dimensie en enkele pseudo-theorieën over taal en kleur. Duchamp heeft het materiaal ooit zelf in facsimile uitgegeven hij stopte exacte kopieën van zijn tekeningen en handgeschreven notities los in dozen. De typografie van de vertaling volgt zoveel mogelijk het oorspronkelijke materiaal. Ook in literair opzicht zijn de in deze uitgave gepresenteerde notities de moeite waard. Of het nu gaat om een haastig neergekrabbeld ideetje, een cryptische checklist, of een zorgvuldig uitgewerkte beschrijving van de poëtische mechanica der Vrijgezellenmachine, overal fonkelt Duchamps hang naar verdichting en woordspelingen. Minne Buwalda (1958) vertaalde eerder werk van Antonin Artaud (Dans om de anatomie, Perdu, 1989) en was mede-vertaler van György Konráds boek De stedebouwer(Van Gennep, 1995). Recensie(s) Geen kunstenaar ter wereld heeft de beeldende kunst zo beïnvloed als Marcel Duchamp (1887-1968). Dat is des te opvallender omdat Duchamp het meer moest hebben van de mythe rond zijn werk dan van de ready mades die hij tentoonstelde. Rond 1920 brak hij met de officiële kunstcircuits en werkte in alle eenzaamheid aan zijn 'grote glasraam'. Wat dit 'glazen schilderij' van 2,7 meter bij 1,7 meter voorstelde, heeft hij proberen te documenteren in de door hem samengestelde 'groene doos'. In 1934 gaf hij een selectie van die aantekeningen vrij en in 1967 maakte hij op verzoek van een galerie weer een andere doos op basis van hetzelfde materiaal, de zogenaamde 'witte doos'. Nu is een Nederlandse vertaling verschenen van deze aantekeningen uit de verschillende dozen. Het resultaat is een mengelmoes van doorhalingen, schetsjes en hermetische observaties. De mythe Duchamp blijft. (Biblion recensie, Hans Renders.)

Preis(€): 29,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Euro communisme en westers marxisme von B.J. de ClerqBildtext: Euro communisme en westers marxisme von B.J. de Clerq

Euro communisme en westers marxisme

B.J. de Clerq
Verlag: Boom, Meppel
Jahr: 1979
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789060094358
Zustand: Gebraucht
Terreinverkennende studie over de inhoud en betekenis van het eurocommunisme in relatie tot de politieke filosofie vam het marxisme en over haar dialoog met politieke opvattingen van katholieke, liberale en socialistische zijde. Een boek over het marxisme zoals men er moeilijk een tweede zal vinden, zelfs buiten het Nederlandse taalgebied. Het speelt in op de onmiddellijke actualiteit, door een ontleding van de politieke positie en de doctrine van de Eurocommunistische partijen in Italië, Frankrijk en Spanje. Zijn originaliteit echter bestaat hierin, dat het deze politieke beweging situeert tegen de achtergrond van alles wat er omgaat in het levende marxistische denken van dit ogenblik. Op die manier worden de centrale vragen aan bod gebracht die momenteel de discussie over de toekomst van de Westeuropese maatschappij beheersen : Waarin bestaat eigenlijk de 'crisis van het laatkapitalisme' ? Is een 'socialistische democratie' een oplossing voor de 'crisis van de democratie' ? Hoe is socialisme verzoenbaar met democratie ? Welke perspectieven zitten er in de 'dialoog' tussen christendom en marxisme ? Deze vragen worden behandeld in de vorm van een bloemlezing van vertaalde teksten van bekende auteurs die in het huidige westers marxisme op verschillende manieren de toon aangeven : A. Gramsci, K. Korsch, P. Vranicki, N. PoulantzaS, J. Habermas, F. Claudin, E. Balibar, H. Fleischer, J. Guichard Voor een kritiek op het marxisme wordt tenslotte het woord verleend aan bekende autoriteiten als R. Aron en M. Duverger. Al de geselecteerde teksten worden deskundig ingeleid en met uitvoerig commentaar toegelicht.

Preis(€): 5,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Mediatijd von Peter SloterdijkBildtext: Mediatijd von Peter Sloterdijk

Mediatijd

Peter Sloterdijk
Verlag: Boom
Jahr: 1999
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789053524992
Zustand: Gebraucht
Mediatijd van Peter Sloterdijk bundelt vier essays. In het eerste onderzoekt Sloterdijk de 'dwingende reden om samen te zijn'. In de laatste drie geeft hij een tijdsanalyse, in de achtereenvolgende behandeling van 'de metafysica van de actiefilm', 'het contemporaine essayisme' en 'de rol van de informatiemedia in de moderne wereldmaatschappij'. Samenvatting De mens is een autohypnotisch dier: een wezen dat zich inbeeldt wat het is, en is wat het zich inbeeldt. Recensie(s) In de reeks 'Boom Essay' verschijnen essays op wijsgerig gebied: teksten die nieuw terrein verkennen, tastend, nog niet uitgekristalliseerd, stimulerend en soms provocerend. Dit deel bevat vier teksten van Peter Sloterdijk (1947), hoogleraar filosofie in Karlsruhe, bekend geworden door zijn "Kritiek van de cynische rede". Het betreft drie redevoeringen en een essay, respectievelijk over saamhorigheid in naties (deels eerder gepubliceerd in Trouw), over actiefilms, essayisme (dankwoord voor de Curtiusprijs voor essayistiek) en over moderne technologie. Gemeenschappelijke drijfveer is de zorg om onze samenleving, om een zorgvuldige diagnose van onze tijd. Sloterdijk schrijft niet eenvoudig, hij veronderstelt bij zijn lezer een grote eruditie en een helder analytisch vermogen. Maar wie zich de moeite getroost om tot zijn denken door te dringen, wordt voor die moeite beloond. (Biblion recensie, Dr. D.G. van der Steen.)

Preis(€): 6,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: 500 Ways to Experience Brazil Around the World - Time Out von Claire Rigby, Dominic Earle, Edoardo AlbertBildtext: 500 Ways to Experience Brazil Around the World - Time Out von Claire Rigby, Dominic Earle, Edoardo Albert

500 Ways to Experience Brazil Around the World - Time Out

Claire Rigby, Dominic Earle, Edoardo Albert
Verlag: Time Out Guides
Jahr: 2011
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789053524992
Zustand: Gebraucht
'500 Ways to Experience Brazil Around the World', Time Out guide to Brazilian culture where you are, published by Time Out guides. from fine art to cuisine, from language and literature to dance, street arts and all forms of music.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Warszawa, Warsaw, Warschau, Varsovie, Varsovia (Polska wersja jezykowa) von Marcin PrzybylskiBildtext: Warszawa, Warsaw, Warschau, Varsovie, Varsovia (Polska wersja jezykowa) von Marcin Przybylski

Warszawa, Warsaw, Warschau, Varsovie, Varsovia (Polska wersja jezykowa)

Marcin Przybylski
Verlag: Citydoping
Jahr: 2011
Edition: kartoniert
ISBN: 9788392801207
Zustand: Gebraucht
Deutsch / Englisch / Spanisch / polnisch mit eingelegtem Stadtplan Doping verboten und strafbar? Nur im Sport, denn bei der Besichtigung von Warschau ist Doping ogar notwendig. Wozu sinnlos rumlaufen und sich aufregen, dass Polens Hauptstadt nicht New York, Berlin oder Krakau ist. Warschau ist eine geheimnisvolle, wechselhafte, schwer erkundbare Stadt. Aber gleichzeitig auch überraschend und wunderbar interessant. Wollt ihr euch selbst davon überzeugen? Greift zu. CITYDOPING.

Preis(€): 12,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: 100 Verses for 3 Estates - a public artwork in the form of a hyakuin renga word-map of the 3 Estates, Kings Norton, 17/6/06-27/1/07. von Anthony, Joan Bassinder, Celine Beards, Emma Bowen, Brendan, Brian, Dan Burwood, Gary Chetwynd, Anne-Marie Colhane, Paul Conneally (master), Paula Cosier, Debbie Cotterill, Taryn Coxshall, Zach Coxshall, Deez'L, Ann Dolan, Josie Dweehan, Alec Finlay (mastBildtext: 100 Verses for 3 Estates - a public artwork in the form of a hyakuin renga word-map of the 3 Estates, Kings Norton, 17/6/06-27/1/07. von Anthony, Joan Bassinder, Celine Beards, Emma Bowen, Brendan, Brian, Dan Burwood, Gary Chetwynd, Anne-Marie Colhane, Paul Conneally (master), Paula Cosier, Debbie Cotterill, Taryn Coxshall, Zach Coxshall, Deez'L, Ann Dolan, Josie Dweehan, Alec Finlay (mast

100 Verses for 3 Estates - a public artwork in the form of a hyakuin renga word-map of the 3 Estates, Kings Norton, 17/6/06-27/1/07.

Anthony, Joan Bassinder, Celine Beards, Emma Bowen, Brendan, Brian, Dan Burwood, Gary Chetwynd, Anne-Marie Colhane, Paul Conneally (master), Paula Cosier, Debbie Cotterill, Taryn Coxshall, Zach Coxshall, Deez'L, Ann Dolan, Josie Dweehan, Alec Finlay (mast
Verlag: Birmingham City Council
Jahr: 2007
Edition: kartoniert
ISBN: 9780955161193
Zustand: Gebraucht
Alec Finlay Ravi Deepres Paul Conneally Gavin Wade 100 Verses for 3 Estates is a piece conceived by Alec Finlay in answer to the question "What is Animate? 100 Verses for 3 Estates forms part og Gavin Wade's ongoing work 'Strategic Questions' The Book '100 Verses for 3 Estates' comes out of a series of 6 renga conducted in and with the community of the Kings Norton 3 Estates over a whole year working to a schema proposed by Alec Finlay. Master Poet for all 6 renga was Paul Conneally. The film '100 Verses' by Ravi Deepres was premiered at the New Generation Arts Festival 2007 in Birmingham UK 100 Verses for 3 Estates is a public artwork in the form of a hyakuin renga word-map of the 3 Estates, Kings Norton, 17/6/06-27/1/07. Composed by Anthony, Joan Bassinder, Celine Beards, Emma Bowen, Brendan, Brian, Dan Burwood, Gary Chetwynd, Anne-Marie Colhane, Paul Conneally (master), Paula Cosier, Debbie Cotterill, Taryn Coxshall, Zach Coxshall, Deez'L, Ann Dolan, Josie Dweehan, Alec Finlay (master), Christopher Fletcher, Lynsey Fletcher, Rita Fletcher, Liam Foley, Maxine Francis, Gloria, Frank Hand, Richard Head, Rob Hewitt, Brendan Higgins, Colin Hodgkinson, Remi Hodgkinson, Keith Hoo, Sharon Hough, Veronica Hough, Lynn Hubermacher, Michael Keane, Theresa Keane, Angela Kelly, James Kennedy, Val Lawson, Tracey Learning, John Lewis, Lucy & Sheena, Maurice Maguire, Paul McCaull, Jennie McLaren, George Meadows, Paul Millington, John Molloy, Alan Morral, Owen Murphy, Samantha Murray, Daniel Noon, Amy Oxland, Harry Palmer, Anthony Pearsall, Nikki Pugh, Judy Reece, T Reeves, Elaine Reilly, Nicholas Robertson, Joe Salter, Richard Steadman, Bonnie Stuart, Chris Swain, Helen Swain, Gavin Wade (host), Karen Williams. Strategic Questions #26 What is animate?

Preis(€): 9,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Fucking Good Art #31 - It's Play Time, 4 conversations with Tijs Goldschmidt, Evelyne Reeves, Joris Luyendijk, Zoe Gray von Rob Hamelijnck, Nienke TerpsmaBildtext: Fucking Good Art #31 - It's Play Time, 4 conversations with Tijs Goldschmidt, Evelyne Reeves, Joris Luyendijk, Zoe Gray von Rob Hamelijnck, Nienke Terpsma

Fucking Good Art #31 - It's Play Time, 4 conversations with Tijs Goldschmidt, Evelyne Reeves, Joris Luyendijk, Zoe Gray

Rob Hamelijnck, Nienke Terpsma
Verlag: Fucking Good Art
Jahr: 2014
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789081775625
Zustand: Gebraucht
Englisch und Französisch Are we working or are we playing? In the globalized and highly professionalized art world the distinction between work and play is increasingly unclear. For artists, the distinction between work and play has always been blurry. This was not an issue until we all experienced that the art world is a perfect sort of R&D department for capitalism, and we the artists are the perfect work force for economic exploitation. What can we do about it? Its Playtime is structured around 4 conversations and its starting point are challenging quotes from the 1938 book Homo Ludens, by Johan Huizinga. We believe all four will give the reader enough input to answer this question and take action, and decide what he or she is doing is playing or working, or both. IT'S PLAYTIME Note from the artists/editors This bilingual publication is made for PLAY TIME, Les Ateliers de Rennescontemporary art biennale, 2014, curated by Zoe Gray. We find the question this biennale poses particularly opportune: are we working, or are we playing? It is increasingly unclear. Are they opposites? For artists, the distinction between work and play has always been blurry. The image on the cover of this book is a still from Stanley Kubrick's 1980 movie The Shining: Jack finally has time to work on his novel while living in an isolated hotel that he and his family are managing for the winter. One day his wife Wendy discovers he has been writing nothing but All work and no play makes Jack a dull boy, in endless repetition. What went wrong? Did play become work? Did the isolation do him in, or was it the pressure to perform? For PLAY TIME we conducted four conversations about play. Johan Huizinga was present at all these talks. His book Homo Ludens: A Study of the Play-Element of Culture (1938) forms one of the conceptual cornerstones of this biennale and we had challenging quotes at hand that we wanted to discuss with our interlocutors.1 We talked with: Tijs Goldschmidt, writer and evolutionary biologist known for his essays on play in animals, including humans Evelyne Reeves, director of the Bureau des Temps in Rennes who told us about shifting time regimes and fuzzy borders between work and leisure Joris Luyendijk, anthropologist and describes how Huizinga 'noted the difference between observing the rules of a game and discussing what these rules should be'.3 Where Huizinga saw these as alternatives to choose from, Sennett argues that modern psychology considers them sequences in human development: 'At the age of five to six, children begin to negotiate the rules for games, rather than, as at the age of two or three, take the rules as givens.'4 Sennett concludes that as we develop the skill to negotiate rules for games together 'freedom enters the experience of collaboration as a consequence'. Robert Hamelijnck & Nienke Terpsma

Preis(€): 6,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Tussen Orinoco en Amazone von Redmond O'HanlonBildtext: Tussen Orinoco en Amazone von Redmond O'Hanlon

Tussen Orinoco en Amazone

Redmond O'Hanlon
Verlag: Arbeiderspers Grote ABC
Jahr: 1989
Edition: Softcover
ISBN: 9789029533010
Zustand: Gebraucht
Recensie(s) Redmond O'Hanlon, auteur van "Naar het hart van Borneo" en natuurvorser, schreef dit geestige reisverslag. De tocht van vier maanden voert over de Orinoco naar het hart van het Amazonegebied. Met twee boomstamkano's, zes Indianen, een Londense reisgenoot en véél insekten, trekt O'Hanlon naar de berg de Neblina en over een weinig bevaren rivier tussen de Orinoco en Rio Negro, op zoek naar de Yanomami, een als gewelddadig bekend staand volk. Centraal in het verslag staan de belevenissen met de reisgenoten (m.n. met stadsmens Simon Stockton) en de contacten met de junglefauna. Ondanks tegenslagen blijft O'Hanlon enthousiast en gefascineerd door deze woeste wereld. Met veel humor weet hij een en ander te relativeren. Wie houdt van reisverhalen en heeft genoten van "Naar het hart van Borneo", zal ook dit boek met veel plezier lezen. Met enkele zwart-witte foto's.

Preis(€): 2,20

Versand(€): 2,20

Bildtext: Arthur Schopenhauer: De vrijheid van de wil  -  Gevolgd door Thomas Mann Over Schopenhauer von Arthur Schopenhauer, Thomas MannBildtext: Arthur Schopenhauer: De vrijheid van de wil  -  Gevolgd door Thomas Mann Over Schopenhauer von Arthur Schopenhauer, Thomas Mann

Arthur Schopenhauer: De vrijheid van de wil - Gevolgd door Thomas Mann Over Schopenhauer

Arthur Schopenhauer, Thomas Mann
Verlag: Wereldbibliotheek
Jahr: 1996
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9789028415539
Zustand: Gebraucht
Samenvatting Arthur Schopenhauer (1788-1860) is een van de meest literaire filosofen, zowel vanwege zijn stilistische kwaliteiten als vanwege zijn belezenheid in de wereldliteratuur. Zijn verhandeling De vrijheid van de wil is geschreven in een heldere stijl en verschaft de lezer een goed beeld van een van de kernthema's van Schopenhauers denken. Daarnaast geeft dit geschrift een boeiend overzicht van hoe er in de loop der tijden door grote filosofen over het probleem van de vrijheid is nagedacht. Recensie(s) In 1839 schreef de Noorse Academie van Wetenschappen een prijsvraag uit. De beroemde Duitse filosoof Arthur Schopenhauer (1788-1860) won de prijsvraag met deze verhandeling over de vrijheid van de wil. Deze verhandeling geeft een duidelijk en goed toegankelijk inzicht in de wijsgerige opvattingen van Schopenhauer. Het lezen van Schopenhauer is een plezierige bezigheid, hij schrijft met vaart en zijn grote belezenheid en kennis van zaken komen ook in dit werk goed naar voren. De vertaler heeft uitstekend werk verricht, helaas zijn zijn toegevoegde verklarende noten erg kort uitgevallen. Naast Schopenhauers verhandeling is in dit boek het bekende essay van Thomas Mann over Schopenhauer opgenomen: een essay geschreven in de jaren dertig en bedoeld als algemene inleiding op het werk van de filosoof. Het lijkt wat gezocht dat juist dit essay opgenomen is, het heeft niet direct betrekking op de voorgaande verhandeling en Mann besteedt wel erg veel aandacht aan zijn eigen werk.

Preis(€): 14,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Log - artist book with CD von Anouk De Clercq, Andrea Wiarda, Filip Luyckx, Bart Rutten, Anton AekiBildtext: Log - artist book with CD von Anouk De Clercq, Andrea Wiarda, Filip Luyckx, Bart Rutten, Anton Aeki

Log - artist book with CD

Anouk De Clercq, Andrea Wiarda, Filip Luyckx, Bart Rutten, Anton Aeki
Verlag: Portapak, Limelight, Netwerk Center for Contemporary Art, Concertgebouw Bruges
Jahr: 2005
Edition: kartoniert
ISBN: 9789028415539
Zustand: Gebraucht
Limited edition of 500 http://www.michaelbussaer.be/projects/11/anouk-de-clercq-log http://www.portapak.be/works/17/log Log artist book with CD, 2416cm, edition of 500, BE, 2005 Log, the first publication of Anouk De Clercq, is a remix in the broadest sense of the term. Images from her videos make out a single whole with sounds on the cd accompanying the book. Groep Damps design is fully grafted onto the visual aspect of De Clercqs work. The graphic guideline for this work is the idea of creating a landscape, an exploratory expedition, a trajectory with the various works as places to dwell upon. Log, a logbook, a journal accompanying a body of work in full development. Graphic design Michaël Bussaer Soundtrack Anton Aeki Authors Andrea Wiarda, Filip Luyckx, Bart Rutten Produced by Portapak, Limelight, Netwerk Center for Contemporary Art, Concertgebouw Bruges With the support of Vlaamse Gemeenschapscommissie anouk de clercq (1971) studied notation and piano at the musicschool in ghent and film at the sint-lukas art academy in brussels. besides mixing different artforms in her videowork combining images, text, music, animation and architecture in video-installations she also regularly collaborates with artists working in different fields: musicians, choreographers, writers, architects, fashion and graphic designers. anouk de clercq lives and works in brussels, belgium. awardsbest one man show art brussels 2005, illy prize international backup award new media in film 2004 international videofestival videomedeja 2004, sphinx award courtisane festival for short film, video and new media 2004, first prize future imprint international animation competition 2003, honorable mention laureate provinciale prijs beeldende kunsten oost-vlaanderen 2003 prix jeune peinture beige 2003, honorable mention laureate fondation beige de la vocation 2000 exhibitions 2005'Log', Crown Gallery, Brussels (B) -solo- 'Anouk De Clercq with Anton Aeki, Ryoji Ikeda, ...', Netwerk Galerij, Aalst (B) 'Temps d'Images', Center of Contemporary Art Ujazdowksi Castle, Warsaw (PL) 'Contour', 2nd Biennale for Videoart, Mechelen (B) 'Picture This', Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle (B) -solo- 'Terra Infirma', Espai d'Art Contemporani de Castello (ES) 'Bevreemdende verkenningen', Sint-Lukasgalerij, Brussels (B) 2004'Log 2000-2004', Audioframes, Kortrijk (B) -solo- 'Moo.', Concertgebouw, Bruges (B) 'Wonderland Unframed', Stedelijk Museum Bureau Amsterdam, Amsterdam (NL) 'Oogst/Harvest/Récolte', Caermersklooster, Ghent (B) 'Feel theYoung', Z33, Hasselt (B) 'Undercurrent', Platform Garanti Contemporary Art Centre, Istanbul (TU) 'The Alps', Netwerk Galerij, Aalst (B) 'Essential Emptiness', Beursschouwburg, Brussels (B) 2003'Prix Jeune Peinture Beige 2003', BOZAR, Brussels (B) 'Overload and Organization', Boston Centre for the Arts, Boston (USA) 'Anouk De Clercq & Dany Deprez', Cultuurcentrum Strombeek, Brussels (B) 'Way.', Concertgebouw, Bruges (B) 2002'Les Hivernales', Montreal (CA) -solo- 'Secret Gardens',Tacktoren, Kortrijk (B) 'Anouk De Clercq', Matrix Art Project, Brussels (B) -solo- 'Sonar', Looking Glass, Brussels (B) -solo- 2001'Anouk De Clercq & Sean Kerr', Moving Image Centre, Auckland (NZ) selected screenings Hong Kong Arts Centre, Hong Kong (HK), Centre Pompidou, Paris (F), Medienturm, Graz (A), Museum of Contemporary Art, Sydney (AU), d.ART02, Sydney, Melbourne, Adelaide, Brisbane (AU), Art Institute of Chicago (USA), Cinemateque, San Francisco (USA), New York Film and Video Festival, NewYork (USA), Images Festival,Toronto (CA), International Rotterdam Filmfestival (NL), De Balie, Amsterdam (NL), Smart Project Space, Amsterdam (NL), V2, Rotterdam (NL), lmpakt Festival, Utrecht (NL), S.M.A.K. Ghent (B), MuHKA, Antwerp (B), KunstenFestivaldesArts, Brussels (B), Argos Festival, Brussels (B), Fundacio Antoni Tapies, Barcelona (SP),Transmediale International Media Art Festival, Berlin (D), European Media Art Festival, Osnabruck (D), International Film and Video Festival, Oberhausen (D), International Media Art Biennale, Wroclaw (PL), Irida Gallery, Sofia (BG), Fournos Center for the Arts and New Technology, Athens (GR), Seoul Net Festival, Seoul (KR), Kiev International Media Art Festival, Kiev (UA), Kansk International Video Festival, Kansk (RU), Dundee Contemporary Arts (UK), Whitechapel Art Gallery, Londen (UK) ... distributormontevideo media art institute, amsterdam www.montevideo.nl gallerycrown gallery, brussels www.crowngallery.be colofonlog anouk de clercq concept: anouk de clercq soundtrack: anton aeki text: filip luyckx + bart rotten + andrea wiarda translation: robin d'hooge design: groep damp, brussels print: sintjoris limited edition: 500 this publication was made possible through the support of concertgebouw brugge vzw + kunstencentrum limelight + netwerk vzw + vlaamse gemeenschapscommissie van het brussels hoofdstedelijk gewest anouk de clercq wishes to thank anton aeki + lieven bertels + michaël bussaer + joris cool + anita daes + hart demuyt + ingrid de vos + joost fonteyne + paul lagring + jacques van daele + peter van den borre.

Preis(€): 199,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: L'Absinthe perd nos fils von Benoit NoelBildtext: L'Absinthe perd nos fils von Benoit Noel

L'Absinthe perd nos fils

Benoit Noel
Verlag: Fontaine-aux-loups
Jahr: 2001
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9782951039582
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Noé a sauvé nos pères, mais l'absinthe perd nos fils" entonnaient les ligues anti-alcooliques vers 1905. Plante médicinale, élixir, ou apéritif à la réputation sulfureuse entre 1797 et 1915, l'absinthe a fait couler beaucoup d'encre. Cette anthologie littéraire réunit les opinions des grands auteurs sur cette muse ondoyante : Alfred de Musset, Jules et Edmond de Goncourt, Alphonse Daudet, Jules Vallès, Léon Tolstoï, Gustave Flaubert, Arthur Rimbaud, Paul Verlaine, Joris-Karl Huysmans, Emile Zola, Pierre Loti, Guy de Maupassant, Alphonse Allais, Marie Corelli, Jean Lorrain, Jules Renard, Oscar Wilde, August Strindberg, Alfred Jarry, Aleister Crowley, Rachilde, Max Jacob, Jack London, Robert Desnos, Ernest Hemingway, Simone de Beauvoir, ou Jean Giono... Parallèlement, ce florilège déroule le panorama illustré des romans, pièces de théâtre, poésies, chansons, tableaux ou films ayant célébré ou dénigré la fée verte. Il établit les comparaisons indispensables avec les autres drogues en vogue au XIXe siècle : haschisch, cocaïne, morphine, éther ou opium. Il analyse également les rapports avec les boissons rivales à la quinine, aux extraits de feuilles de coca, à la noix de kola, ou avec les vins cuits, vermouths, chartreuses et génépis. Enfin, il reconstitue la véritable histoire des boissons anisées en France de la Marie Brizard (1755) à l'Absente (2000). Ce livre est le quatrième essai dans lequel j'analyse la Fée verte. Après avoir passé au crible l'absinthe historique, de son apparition à sa prohibition (L'Absinthe, une fée franco-suisse), et ses résurgences multiples après son interdiction (Un mythe toujours vert, l'Absinthe), j'ai examiné à la loupe les tableaux mettant en scène des buveurs (L'Absinthe, muse des artistes) avant de dresser cet inventaire littéraire (L'Absinthe perd nos fils). Chronologique et synthétique, cet ouvrage croise la critique historique, sociologique et artistique sans négliger le suspens et l'humour. Je commence par la Bible, et je finis avec elle, après avoir retracé 3000 ans d'histoire.

Preis(€): 49,90

Versand(€): 4,80

Bildtext: L'absinthe: Histoire de la fee verte - arts et traditions poplaires von Marie-Claude DelahayeBildtext: L'absinthe: Histoire de la fee verte - arts et traditions poplaires von Marie-Claude Delahaye

L'absinthe: Histoire de la fee verte - arts et traditions poplaires

Marie-Claude Delahaye
Verlag: Berger-Levrault
Jahr: 1983
Edition: kartoniert
ISBN: 9782701307336
Zustand: Gebraucht
Zahlreiche Abbildungen Mon premier livre L'ABSINTHE, histoire de la Fée verte, sorti en 1983 aux éditions Berger-Levrault, a été un tel succès qu'il est très activement recherché par les collectionneurs et atteint aujourd'hui des prix records. Il en va de même de mon deuxième livre L'ABSINTHE, art et histoire, sorti en 1990 aux éditions Trame Way, et de la collection de revues L'ABSINTHE, que j'ai éditée de 1992 à 1996. Les livres de la collection Artemisia que j'édite via le musée, connaissent un vif succès auprès des collectionneurs et plus généralement du public qui découvre la riche iconographie de la Fée verte.

Preis(€): 99,50

Versand(€): 2,20

Bildtext: L'Absinthe, un mythe toujours vert von Benoît NoëlBildtext: L'Absinthe, un mythe toujours vert von Benoît Noël

L'Absinthe, un mythe toujours vert

Benoît Noël
Verlag: L'Esprit Frappeur
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9782844050946
Zustand: Gebraucht
Vincent Van Gogh se sectionne le lobe de l'oreille à Arles après avoir menacé Paul Gauguin de coups de rasoir. La faute en incombe à l'absinthe. Paul Verlaine tire deux coups de revolver sur Arthur Rimbaud à Bruxelles et le blesse au poignet. La fée verte est à nouveau au banc des accusés. Qu'en est-il vraiment ? L'absinthe rendait-elle fou ou génial ? Alors que l'absinthe réapparaît à Londres, comme à Parle ou à NewYork, tandis que l'on révise la classification traditionnelle des drogues, il importe de faire la part du mythe et de la réalité. C'est le mérite de ce livre, qui replace l'absinthe dans une perspective historique et offre un guide pratique international pour qui est prêt à découvrir le monde sur ses traces...

Preis(€): 10,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Estate 19.08.2010 - Edition 500 von Aleksander Komarov, Lena PrentsBildtext: Estate 19.08.2010 - Edition 500 von Aleksander Komarov, Lena Prents

Estate 19.08.2010 - Edition 500

Aleksander Komarov, Lena Prents
Verlag: jungundwenig / Torpedopress, 2011
Jahr: 2010
Edition: kartoniert
ISBN: 9788293104001
Zustand: Gebraucht
limitiert auf 500 Englisch und Deutsch an artist book based on the film ESTATE from 2008. The book ESTATE reflects on the means of evaluation of artistic production. 'Sublime' worker. The first part of Komarov's "Estate" undeniably evokes in us an experience of the sublime, and this in the Kantian sense: it is images of nature - the opencast mines in the Urals - which create the feeling of vastness and boundlessness. It is a vision of the inexhaustibility of natural resources, in this case, the natural reserves in the Urals, and, taken still further, of the boundlessness of nature itself, which is communicated to us by these images in other words, exactly that feeling of exaltation, of the sublime, as defined by Kant. In addition to this, Komarov documents - to use another Kantian concept - subjective awareness, which goes beyond the sensual to attain the realm of ideas: in the transcendence of nature - in its boundlessness, which both implies the inevitability of the industrial exploitation of natural resources and provides it with ideological legitimacy - people have found their authentic world to work and live in. In other words, it is their identity, a soul breathed in from their reality. Identity is after all nothing more than soul at work. ESTATE (2010) by Aleksander Komarov, is an artist book based on the film ESTATE from 2008. The idea of the book was conceived following a discussion between Lena Prents and Aleksander Komarov in the run-up to the exhibition FALL OUT ART, DESIRE and DISENGAGEMENT at Gl Holtegaard, Denmark and at Malmö Konsthall, Sweden. The book ESTATE reflects on the means of evaluation of artistic production. To an extent, ESTATE is a response to the current condition of contemporary art and its relation to broader economic contexts. The project focuses the viewers attention on basic resources and the movement between material and immaterial types of labour, gathering along the way diverse statements on the migration of value. In her essay, Lena Prents recalls the images and issues raised in Aleksander Komarovs film ESTATE (2008), and questions the current position of artists, oscillating between the demands of the market, the conditions of work beyond the cult of genius and the immaterial value of artistic labour. Boris Buden draws on the wider context of the material presented in ESTATE, that of rationalised labour, then focus on projects by Aleksander Komarov which balance the issue of being an artist working under current economic conditions against the artistic soul at work. The conversation between Aleksander Komarov and Jule Reuter deals with questions about the coherence between (migrated) identity, value production and the personal way in which one position oneself. Design jung+ wenig, Berlin In her essay, Lena Prents recalls the images and issues raised in Aleksander Komarovs film ESTATE (2008), and questions the current position of artists, oscillating between the demands of the market, the conditions of work beyond the cult of genius and the immaterial value of artistic labour. Boris Buden draws on the wider context of the material presented in ESTATE, that of rationalised labour, then focus on projects by Aleksander Komarov which balance the issue of being an artist working under current economic conditions against the artistic soul at work. The conversation between Aleksander Komarov and Jule Reuter deals with questions about the coherence between (migrated) identity, value production and the personal way in which one position oneself. ESTATE (2010) by Aleksander Komarov, is an artist book based on the film ESTATE from 2008. The idea of the book was conceived following a discussion between Lena Prents and Aleksander Komarov in the run-up to the exhibition FALL OUT ART, DESIRE and DISENGAGEMENT at Gl Holtegaard, Denmark and at Malmö Konsthall, Sweden. The book ESTATE reflects on the means of evaluation of artistic production. To an extent, ESTATE is a response to the current condition of contemporary art and its relation to broader economic contexts. The project focuses the viewers attention on basic resources and the movement between material and immaterial types of labour, gathering along the way diverse statements on the migration of value. In her essay, Lena Prents recalls the images and issues raised in Aleksander Komarovs film ESTATE (2008), and questions the current position of artists, oscillating between the demands of the market, the conditions of work beyond the cult of genius and the immaterial value of artistic labour. Boris Buden draws on the wider context of the material presented in ESTATE, that of rationalised labour, then focus on projects by Aleksander Komarov which balance the issue of being an artist working under current economic conditions against the artistic soul at work. The conversation between Aleksander Komarov and Jule Reuter deals with questions about the coherence between (migrated) identity, value production and the personal way in which one position oneself. Presented at: 2010 Fall Out, Kunsthalle Gl. Holtegaard, DK, curated by M. D amsbo & M. Jankowski 2009 Filmhouse, The Hague, NL, curated by Manon Bovenkerk (solo) / The Building, E-Flux, Berlin, D, selected by Renate Wagner 2008 IASPIS, Stockholm, SE, selected by Cecilia Widenheim / Weichensteller, Kunsthalle Winterthur, Zurich, CH (solo) / private preview, Berlin, D, selected by Anna Partenheimer (solo) / Belarusian Perspectives, Arsenal Gallery, Bialystok, PL, curated by Lena Prents

Preis(€): 9,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: David Schutter - 'Rendition' at the Logan Center Feb 15 - Mar 31 2013 von David SchutterBildtext: David Schutter - 'Rendition' at the Logan Center Feb 15 - Mar 31 2013 von David Schutter

David Schutter - 'Rendition' at the Logan Center Feb 15 - Mar 31 2013

David Schutter
Verlag: Logan Center
Jahr: 2013
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 9788293104001
Zustand: Gebraucht
David Schutter: The Lingua Franca of Painterliness Josephine Halvorson Reviews / 18.09.2014 Print David Schutters quasi-monochromatic oil paintings are both luminous and grey, a deft riposte to Wittgensteins claim that the two cannot co-exist.1 Viewed close-up, his canvasses are like mirrors, seeming to represent space more vast and airy than four corners allow. But seen at a few steps away from the wall, the illusion dissolves and the paintings solidify into minimal, leaden blocks of material. Schutter challenges many formal and conceptual expectations in his rigorous pursuit of painting as both a noun and a verb. His work since 2009 has recently been the subject of two exhibitions in Chicago, the conventional installation of which modestly-sized paintings made with traditional techniques, hung at eye level on white walls might have belied his subversive inventiveness.2 David_Schutter_GSMB_W_21_2014-05 David Schutter, GSMB W 21, 2014, oil on canvas, 37 x 48cm. Courtesy the artist and Rhona Hoffman Gallery, Chicago Convention is a subject of Schutters work. He interrogates paintings from the past, spending long periods of time in close proximity to them. Later, returning to his Chicago studio, Schutter re-enacts on a like-sized canvas of his own the original painting he has since internalised. A selection of Dutch and French paintings from the seventeenth to nineteenth centuries, held in collections in Chicago, Edinburgh, Copenhagen and Berlin, provided the starting point for the work in Rendition at the Logan Center Gallery (2013) and What Is Not Clear Is Not French at Rhona Hoffman Gallery (2014). These paintings are both the product and performance of a phenomenological working process through which Schutter explores the perceptible archeology of art objects while also charting his own changing condition as viewer and practitioner. The direct correspondence with art history might suggest either homage or annihilation, but it is neither. Rather, Schutters practice is a relational one, in which multiple agencies convene at the site of his painting: the referent object, the evidence of the historical artist, the institutional context and the artists own presence. With this dense gathering, in which so many marks and remarks are exchanged, it is little wonder that the paintings themselves are thick and grey. Through his use of colour, rendition, and painting-as-paintings subject, Schutter finds himself in the lineage of Jasper Johns, whose current exhibition at the Museum of Modern Art, New York, Regrets,3 is based on a 1964 photograph of Lucien Freud, taken by John Deakin and referenced by Francis Bacon in his own work.4 Both Johns and Schutter find vital fellowship with painters from the past and, through their artistic practices, offer new ways to commune with them. Schutters exhibition title, What Is Not Clear Is Not French, offered a linguistic analogy for the communicative possibilities of painting. The use of this quote from the eighteenth-century French writer Antoine de Rivarol, who argued that the French language should stand as the lingua franca for all of Europe, suggests that a parallel syntax of French painterliness the descriptive, material touch found in the works of Watteau, Chardin, Corot, Manet, et al forms an equivalent common language in the visual arts.5 De Rivarols claim is ridiculous in its hubris and chauvinism, but perhaps finds its saving grace in its hope for an enlightened universality of communication. In the twenty-first century, where we find ourselves beyond universalisms of any kind, what currency remains in the shared, though complex, language of painterliness? "A painting of a painting could swiftly cancel itself out in becoming jokey, solipsistic, or boring, especially one that eschews spectacle, narrative and chroma." A painting of a painting could swiftly cancel itself out in becoming jokey, solipsistic or boring, especially one that eschews spectacle, narrative and chroma. Schutters grey tableaux escape this fate by, perhaps inadvertently, appearing found rather than made. In their refusal to be understood as either a copy of an original, or a subjective expression from Schutter himself, they are independent of the process that made them, and resemble everyday objects that could have been pictured inside the original works: a mercury-backed mirror, a sooty chimney, a seaside mudflat, a slab of slate. This is surprising for many reasons. The discourse around Schutters practice focuses on questions of contemporaneity and historicity, and sometimes outweighs the materiality of the paintings themselves. The artist, too, directs us away from their facture through the titles he ascribes to them, acronyms that identify the original referent art object through the names of its artist and home institution, as well as the room number in which it can be located. The impulse to decode a titles taxonomy distracts from the sensual experience of looking at the painting that hangs before our own bodies. David_Schutter_AIC_224_3_2013-01 David Schutter, AIC C 224 3, 2013, oil on linen, 98 x 132cm. Courtesy the artist and Rhona Hoffman Gallery, Chicago The oil on linen AIC C 224 3 (2013) is oriented horizontally and connotes a landscape. Several brushstrokes appear to sit on the surface of the painting, but even with ones nose close enough to breathe in the cool, damp oil, it is unclear which strokes are on top of which, as all the layers are alloyed together. A shimmery bluish area in the top left could indicate a sky at dusk, or a darker diagonal swath could represent the trunk of a tree. However, there is no pictorial confirmation. Naming the scale and aspect of the scene is like a Rorschach test, but with no analyst at hand. Perhaps it is through the sensitive, tenuous hard-looking required in the search for landscape that one can begin to feel the effects of outside air on their own body. It is not only that the surfaces themselves suggest the luminosity and sheen of human skin, or that the brushstrokes feel as if they were swept into position by a gust of wind. One is reminded of Robert Bordos brushy atmospheres. In his work, and in Schutters, there is an odd experience of being both inside the scene a participant in its greater ecology of climate and matter while still cognisant of ones real-time presence within the white walls of the gallery. In another painting, GSMB W 21 (2014), a dark, curtain-like shadow drapes over the top and side regions of the painting, framing a narrow smudge in its centre. In its shape, scale, and compositional placement, the specificity of this painterly mark breaks ties with its original referent to rhyme with a buoy in a Turner storm, a hole bored through the fibers of a Merlin James painting, the scratched and sutured flesh of Bianca Becks surfaces or even the greasy trail left by a finger swipe on an electronic tablet. In all of these instances, the surface elicits a desire to reach out and touch, while at the same time to recoil in defence of ones own body, creating a visceral connection between viewer, artist, object and depicted space. Perhaps this acute awareness of our own bodies through the material trace of anothers is how we can define painterliness. Schutter gives an abundance of attention to the paintings he studies, observing the speed and placement of their marks and compositions, as a way to commune with an historical artist through the shared language of paint, inhabiting anothers mind and time while occupying his own. His foggy greys do not conceal the original referent any more than they reveal his own interpretation rather, they represent an account of their own making, a script of Schutters elaborated grammar of looking.

Preis(€): 2,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Deutsche Guggenheim Magazine - issue 17, fall 2011 von Sara Bernshausen, Britta Färber, Kamilah Foreman, Elizabeth Franzen, Achim Drucks, Oliver Koerner von Gustorf, Silke Hohmann, Karol Sienkiewicz, Monika Szewczyk, Oliver Wick, Achim Drucks, Benjamin Paloff, Andrea Scrima, Marcin Zastrozny, Pawel Althamer,Bildtext: Deutsche Guggenheim Magazine - issue 17, fall 2011 von Sara Bernshausen, Britta Färber, Kamilah Foreman, Elizabeth Franzen, Achim Drucks, Oliver Koerner von Gustorf, Silke Hohmann, Karol Sienkiewicz, Monika Szewczyk, Oliver Wick, Achim Drucks, Benjamin Paloff, Andrea Scrima, Marcin Zastrozny, Pawel Althamer,

Deutsche Guggenheim Magazine - issue 17, fall 2011

Sara Bernshausen, Britta Färber, Kamilah Foreman, Elizabeth Franzen, Achim Drucks, Oliver Koerner von Gustorf, Silke Hohmann, Karol Sienkiewicz, Monika Szewczyk, Oliver Wick, Achim Drucks, Benjamin Paloff, Andrea Scrima, Marcin Zastrozny, Pawel Althamer,
Verlag: Solomon R. Guggenheim Foundation / Deutsche Bank
Jahr: 2011
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 9788293104001
Zustand: Gebraucht
Redaktion Editorial Deutsche Guggenheim, Berlin Sara Bernshausen Britta Färber Solomon R. Guggenheim Foundation, New York Kamilah Foreman Elizabeth Franzen Regarding Arts, Berlin Achim Drucks Oliver Koerner von Gustorf Falls nicht anders gekennzeichnet, alle Texte Regarding Arts. All texts by Regarding Arts unless otherwise indicated. Autoren Authors Silke Hohmann Karol Sienkiewicz Monika Szewczyk Oliver Wick Übersetzung Translation Achim Drucks Benjamin Paloff Andrea Scrima Marcin Zastrożny Grafische Gestaltung Design Kerstin Riedel Herausgeber Publisher Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Produktion Production Lidiya Anastasova Maria Ferreira Morais Suzana Greene Kerstin Riedel Melissa Secondino Steffen Zarutzki Lithografie Image processing max color, Berlin Druck Printing Medialis Offsetdruck, Berlin 2011 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main, artists, authors, and photo- graphers. All rights reserved deutsche-guggenheim.de rechte Seite opposite page: Arbeiter reinigen den Boden des Gasometer Schöneberg, Berlin. Workers cleaning the floor of the Schöneberg Gasometer, Berlin. Caro Fotoagentur / Christian Kruppa Close Up On View at the Deutsche Guggenheim Context What to See Guggenheim Foundation What to See Deutsche Bank Art Flashback What to Do Deutsche Guggenheim Magazine Issue 17 Fall 2011 2 Zeitgenössische Kunst und Kultur aus Polen Wunschraum: Workshop von Jugendlichen für Jugendliche 3 Deutsche Guggenheim Edition 57: Paweł Althamer Signierte Exemplare des Katalogs Paweł Althamer: Almech zu gewinnen 2 Celebrating Contemporary Polish Art and Culture in Berlin Room for Wishes: Workshop for Youth by Youth 3 Deutsche Guggenheim Edition 57: Paweł Althamer Get a signed copy of Paweł Althamers Almech catalogue 4 Blick hinter die Kulissen: Interview mit Paweł Althamer von Karol Sienkiewicz 4 A Glimpse Behind the Curtain: An Interview with Paweł Althamer by Karol Sienkiewicz 10 Eingebung, Inkarnation und der Traum eines inspirierten Unternehmens von Monika Szewczyk 10 Inspiration, Incarnation, and the Dream of an Inspired Corporation by Monika Szewczyk 15 My Things: Paweł Althamer 16 Kandinskys Painting with White Border in New York 17 Maurizio Cattelan: All in New York 18 Brancusi-Serra in Bilbao 19 Themes & Variations. Script and Space in Venedig 16 Kandinskys Painting with White Border in New York 17 Maurizio Cattelan: All in New York 18 Brancusi-Serra in Bilbao 19 Themes & Variations. Script and Space in Venice 20 Kunst des Alltags: Roman Ondák ist Artist of the Year 2012 der Deutschen Bank 22 Yto Barrada: Riffs im WIELS 23 Views 2011: Preis für junge polnische Kunst 20 Art of the Everyday: Roman Ondák Is Deutsche Banks Artist of the Year 2012 22 Yto Barrada: Riffs at WIELS 23 Views 2011: Prize for Young Polish Art 24 Once Upon a Time: Bildergalerie 24 Once Upon a Time: Photo Gallery 25 Information

Preis(€): 3,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Contour 2009, 4th biennial of Moving Image - A prior magazine extra issue # 3 von Katarina Gregos, Marc Gloede, EIJA-LIISA AHTILA, HERMAN ASSELBERGHS, YAEL BARTANA, LENE BERG, MICHAEL BORREMANS, MATTHEW BUCKINGHAM, ANOREAS BUNTE, CHTO DELAT, MARYAM JAFRI, DAVID MAUKOVIC, VINCENT MEESSEN, NATHANIEL MELLORS, JULIAN ROSEFELDT, MIRA SANDERBildtext: Contour 2009, 4th biennial of Moving Image - A prior magazine extra issue # 3 von Katarina Gregos, Marc Gloede, EIJA-LIISA AHTILA, HERMAN ASSELBERGHS, YAEL BARTANA, LENE BERG, MICHAEL BORREMANS, MATTHEW BUCKINGHAM, ANOREAS BUNTE, CHTO DELAT, MARYAM JAFRI, DAVID MAUKOVIC, VINCENT MEESSEN, NATHANIEL MELLORS, JULIAN ROSEFELDT, MIRA SANDER

Contour 2009, 4th biennial of Moving Image - A prior magazine extra issue # 3

Katarina Gregos, Marc Gloede, EIJA-LIISA AHTILA, HERMAN ASSELBERGHS, YAEL BARTANA, LENE BERG, MICHAEL BORREMANS, MATTHEW BUCKINGHAM, ANOREAS BUNTE, CHTO DELAT, MARYAM JAFRI, DAVID MAUKOVIC, VINCENT MEESSEN, NATHANIEL MELLORS, JULIAN ROSEFELDT, MIRA SANDER
Verlag: A Prior - Office for Artistic Production
Jahr: 2009
Edition: Paperback
ISBN: 9788293104001
Zustand: Gebraucht
Limitiert auf 1500 Hidden in Remembrance is the Silent Memory of our Future Contour 2009, 4th biennial of Moving Image Published and distributed by A prior The publication accompanying Contour 2009 the 4th biennial of moving image, with essays by Katarina Gregos and Marc Gloede. EIJA-LIISA AHTILA HERMAN ASSELBERGHS YAEL BARTANA LENE BERG MICHAEL BORREMANS MATTHEW BUCKINGHAM ANOREAS BUNTE CHTO DELAT MARYAM JAFRI DAVID MAUKOVIC VINCENT MEESSEN NATHANIEL MELLORS JULIAN ROSEFELDT MIRA SANDERS YORGOS SAPOUNTZIS WENDELIEN VAN OLDENBORGH ULLA VON BRANDENBURG T. J. WILCOX CONTOUR 2009 Fourth Biennial of Moving Image Hidden in Remembrance is the Silent Memory of our Future 2 Is the Past Another Country? Katerina Gregos 12 A Visual Particle Accelerator: Moving Images, Spaces and Attention Marc Diode ARTISTS 18 Eija-Liisa Ahtila 26 Herman Asselberghs 36 Yael Bartana 42 Lene Berg 54 Michael Borremans 62 Matthew Buckingham 70 Andreas Bunte 82 Chto Delat 92 Maryam Jafri 100 David Maljkovic no Vincent Meessen 122 Nathaniel Mellors 138 Julian Rosefeldt 148 Mira Sanders 156 Yorgos Sapountzis 162 Wendelien van Oldenborgh 172 Ulla von Brandenburg 178 T. J. Wilcox 190 Biographies

Preis(€): 19,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Auktion 8.04.1989 von Auktion Aril DrouvenBildtext: Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Auktion 8.04.1989 von Auktion Aril Drouven

Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Auktion 8.04.1989

Auktion Aril Drouven
Verlag: Auktion Aril Drouven
Jahr: 1989
Edition: kartoniert
ISBN: 9783568932471
Zustand: Gebraucht
Vorwort Email-Reklame-Schilder Bis vor geraumer Zeit standen die faszinierenden Email-Reklame-Schilder im Schatten der Papier-Werbe-Plakate, ob-wohl beide in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts die wichtigsten Werbeträger für Marken-artikel waren und ohne Zweifel unsere Industriegesellschaft stark mitgeprägt haben. Warum das Schattendasein" der Schilder? Diese Situation hat mich nachhaltig beschäftigt. Ich bin zu folgenden Einsichten gekommen: Vereinzelt wurden und werden Schilder und Plakate seit Jahren, ja Jahrzehnten gesammelt. Plakate waren technisch einfacher und differenzierter sowie billiger herzustellen man maß ihnen im allgemeinen größere künstlerische Bedeutung zu vielfach in Unkenntnis der vielen von namhaften Künstlern signierten und entworfenen Schildern. Es wäre hier noch zu bemerken, daß Schilder in viel kleineren Auflagen produziert wurden als Plakate. Bis Mitte der 70er Jahre waren leider auch die Kontakte zwischen Sammlern im In- und Ausland nicht vorhanden, da Publikationen über Schilder weitgehend fehlten. Mangels dieser Kontakte konnte man nicht wissen, welche Schilder existieren. Das änderte sich schlagartig mit Sammler-Treffen und -Börsen, dem Aufkommen von Händlern und Auktionen (vor allem in Deutschland und Frankreich), dem Entdecken von Ressourcen in Asien und Südamerika. Heute werden Ausstellungen international gezeigt, die Schilder haben den Weg ins Museum gefunden, die wissenschaftliche Aufarbeitung dieses Sachgebietes der angewandten Kunst hat intensiv begonnen, Radio, Fernsehen, unzählige Presseberichte beweisen die Wertschätzung. Das Interesse im Land der Werbung (USA) ist in stetigem Wachsen begriffen. Wen wundert es: Kopien (die Schilder des kleinen Mannes) und Neukreationen überschwemmen bereits den Markt, ein logischer Tatbestand, wenn sich ein Sachgebiet der bilden-den Kunst zu etablieren beginnt... Technik Als Email bezeichnet man die auf eine Metalloberfläche auf-geschmolzene Glasmasse. Diese wird durch Mischen und Schmelzen von Quarz (Sand), Natron und Kalk gewonnen und durch Zusätze von gewissen Metallsalzen gefärbt. Email-überzüge werden zumeist in zwei Stufen hergestellt. Zuerst wird eine Glasmasse in der gewünschten Farbe geschmolzen und nach ihrer Erstarrung zu Pulver zermahlen. Zum Emaillieren wird dieses trockene oder mit Wasser zu einer Paste angerührte farbige Glaspulver auf die Metalloberfläche aufgetragen. Anschließend verschmelzen die Glaskörnchen im Spezialofen bei 700 bis 1000 Grad Celsius zu einer fest haf-tenden Emailschicht. Vorher mußte die Metallunterlage mit dem sogenannten Grund- oder Haftemail fachgemäß überzogen werden. Schmuckemail auf Gold, Silber, Bronze und Kupfer kennt man schon seit dem frühen Altertum, aber erst im 18. Jahrhundert begann man auch eiserne Gefäße und Geschirr mit Email zu überziehen. Dabei spielten vor allem hygienische Gründe eine Rolle. Die Anfänge des Email-Reklame-Schildes sind in Eng-land um 1860 datiert in Deutschland liegen Aufträge in größerem Stil erst seit 1887 vor. Geschichte Die ersten Schilder waren reine Schriftenschilder und präsentierten sich an den Fronten der Ladengeschäfte. Ihren Höhepunkt fanden die Email-Reklame-Schilder in den zwanziger und dreißiger Jahren. Kunstepochen wie Jugendstil, Art Deco, Surrealismus, Bauhaus, de Still und 50er Jahre beeinflußten deren Gestaltung, wobei, im Vergleich zum Papierplakat, im allgemeinen zurückhaltender experimentiert und eine stilisiertere Bildsprache verwendet wurde. Vor dem 2. Weltkrieg existierten allein in Deutschland rund 300 Emaillierwerke etwa 30 davon widmeten sich ausschließlich der Schilderproduktion. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Produktion wieder aufgenommen, freilich in bescheidenerem Ausmaß als vor 1914 sie reichte bis in die Mitte der sechziger Jahre. Die Schilder warben hauptsächlich für Seifen, Schokolade, Raucherwaren, Getränke und technische Einrichtungen. Wer erinnert sich nicht noch an die unzähligen Schilder, welche bis Mitte der sechziger Jahre Kolonialwarenläden, Bäckereien, Metzgereien, Gemischtwarenläden, Bahnhöfe, Scheunen, Oekonomiegebäude und Häuser mit ausgedehnten Wandflächen zierten"?! Witzige, verspielte, raffinierte, einfallsreiche oder rührende Schilder lachten einem entgegen. Man amüsierte sich und spazierte zwischen Palmen, Pyramiden, lachenden Kühen, eingeweichter Wäsche, rauchenden oder biertrinkenden Mädchen. Ein Stück Zeitgeschichte schimmerte mit besonders charakteristischen Motiven auf: ein Athlet mit Bierglas in der Hand neben einem Löwen posierend, ein Schwarzer raucht drei Zigaretten gleichzeitig, ein Knabe verführt ein Mädchen mittels Schokolade, eine elegante, tief dekolletierte Dame lockt rauchend. Bei einigen Schildern zeichnet sich eine spannende Metamorphose der Motive ab, andere wiederum blieben unverändert. Faszinierend sind auch die Größenvergleiche, Türschilder sind in der Regel 20x7 cm und die größten aus einem Teil bestehenden Schilder erreichen 196x 127 cm. Innerhalb der Produktionsarten wird unterschieden zwischen flachen, abgekanteten, flachen mit gewölbtem Rand und gewölbten Schildern. In unserer hektischen Zeit wurden die Email-Reklame-Schilder abgelöst durch Papierplakate, Neonreklamen, Kunststoffschilder, elektronische Medien etc. Die unregelmäßige, glänzende Oberflächenstruktur, die intensiven, sich spiegelnden Emailfarben übten (und üben noch) eine große Faszination aus und heben das Schild deutlich von anderen Außenwerbeträgern ab. Email-Reklame-Schilder waren während rund achtzig Jahren mit ihren Motiven, Schriftzügen und Farben kaum aus dem öffentlichen Raum wegzudenken, da allgegenwärtig. Darüber herrschte nicht nur ungeteilte Freude, 1906 war zum Beispiel in der Schweiz von der Blechpest" die Rede. In der Zwischenzeit sind die Schilder zu Erinnerungsstücken einer noch heilen Welt geworden, Zeugen einer Zeit, in der das Kleinräumige, das Dorf, und selbst die überblickbare Stadt noch dominierten. In den kleinen Läden wurde der Kunde noch nicht der Konsument bedient. Deutliche Unterschiede sind bei den verschiedenen Herkunftsländern zu erkennen. Die Schilder aus Deutschland dokumentieren in der Gestaltung der Motive oft eine Synthese verschiedenster Auffassungen, während sich Perfektion und Sachlichkeit bei den Schweizer Schildern erkennen lassen. Das Witzige, Sprühende, Beschwingte, Leichtfüßige" und auch Ironisierende finden wir bei den Werken aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Einige Schilder sind von namhaften Künstlern entworfen und signiert worden (u. a. Leonetto Cappiello, Emile Cardinaux, A. M. Cassandre, Ludwig Hohlwein, Jean d'Ylen, Charles Loupot, Niklaus Stoecklin). Leider wird die Erwerbung von guten Email-Schildern immer schwieriger und vor allem auch unerschwinglicher, denn das Angebot an Spitzenschildern ist rar geworden. Kein Wunder, daß die Schilder nun zu begehrten Sammelobjekten geworden sind und den Weg ins Museum gefunden haben. Andreas Maurer

Preis(€): 12,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Auktion 4.05.1991 von Auktion Aril DrouvenBildtext: Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Auktion 4.05.1991 von Auktion Aril Drouven

Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Auktion 4.05.1991

Auktion Aril Drouven
Verlag: Auktion Aril Drouven
Jahr: 1991
Edition: kartoniert
ISBN: 9783568932471
Zustand: Gebraucht
Email Reklameschilder 1900-1960 Auktion Aril Drouven mit Ergebnisliste Vorwort Email-Reklame-Schilder Bis vor geraumer Zeit standen die faszinierenden Email-Reklame-Schilder im Schatten der Papier-Werbe-Plakate, ob-wohl beide in der ersten Hälfte unseres Jahrhunderts die wichtigsten Werbeträger für Marken-artikel waren und ohne Zweifel unsere Industriegesellschaft stark mitgeprägt haben. Warum das Schattendasein" der Schilder? Diese Situation hat mich nachhaltig beschäftigt. Ich bin zu folgenden Einsichten gekommen: Vereinzelt wurden und werden Schilder und Plakate seit Jahren, ja Jahrzehnten gesammelt. Plakate waren technisch einfacher und differenzierter sowie billiger herzustellen man maß ihnen im allgemeinen größere künstlerische Bedeutung zu vielfach in Unkenntnis der vielen von namhaften Künstlern signierten und entworfenen Schildern. Es wäre hier noch zu bemerken, daß Schilder in viel kleineren Auflagen produziert wurden als Plakate. Bis Mitte der 70er Jahre waren leider auch die Kontakte zwischen Sammlern im In- und Ausland nicht vorhanden, da Publikationen über Schilder weitgehend fehlten. Mangels dieser Kontakte konnte man nicht wissen, welche Schilder existieren. Das änderte sich schlagartig mit Sammler-Treffen und -Börsen, dem Aufkommen von Händlern und Auktionen (vor allem in Deutschland und Frankreich), dem Entdecken von Ressourcen in Asien und Südamerika. Heute werden Ausstellungen international gezeigt, die Schilder haben den Weg ins Museum gefunden, die wissenschaftliche Aufarbeitung dieses Sachgebietes der angewandten Kunst hat intensiv begonnen, Radio, Fernsehen, unzählige Presseberichte beweisen die Wertschätzung. Das Interesse im Land der Werbung (USA) ist in stetigem Wachsen begriffen. Wen wundert es: Kopien (die Schilder des kleinen Mannes) und Neukreationen überschwemmen bereits den Markt, ein logischer Tatbestand, wenn sich ein Sachgebiet der bilden-den Kunst zu etablieren beginnt... Technik Als Email bezeichnet man die auf eine Metalloberfläche auf-geschmolzene Glasmasse. Diese wird durch Mischen und Schmelzen von Quarz (Sand), Natron und Kalk gewonnen und durch Zusätze von gewissen Metallsalzen gefärbt. Email-überzüge werden zumeist in zwei Stufen hergestellt. Zuerst wird eine Glasmasse in der gewünschten Farbe geschmolzen und nach ihrer Erstarrung zu Pulver zermahlen. Zum Emaillieren wird dieses trockene oder mit Wasser zu einer Paste angerührte farbige Glaspulver auf die Metalloberfläche aufgetragen. Anschließend verschmelzen die Glaskörnchen im Spezialofen bei 700 bis 1000 Grad Celsius zu einer fest haf-tenden Emailschicht. Vorher mußte die Metallunterlage mit dem sogenannten Grund- oder Haftemail fachgemäß überzogen werden. Schmuckemail auf Gold, Silber, Bronze und Kupfer kennt man schon seit dem frühen Altertum, aber erst im 18. Jahrhundert begann man auch eiserne Gefäße und Geschirr mit Email zu überziehen. Dabei spielten vor allem hygienische Gründe eine Rolle. Die Anfänge des Email-Reklame-Schildes sind in Eng-land um 1860 datiert in Deutschland liegen Aufträge in größerem Stil erst seit 1887 vor. Geschichte Die ersten Schilder waren reine Schriftenschilder und präsentierten sich an den Fronten der Ladengeschäfte. Ihren Höhepunkt fanden die Email-Reklame-Schilder in den zwanziger und dreißiger Jahren. Kunstepochen wie Jugendstil, Art Deco, Surrealismus, Bauhaus, de Still und 50er Jahre beeinflußten deren Gestaltung, wobei, im Vergleich zum Papierplakat, im allgemeinen zurückhaltender experimentiert und eine stilisiertere Bildsprache verwendet wurde. Vor dem 2. Weltkrieg existierten allein in Deutschland rund 300 Emaillierwerke etwa 30 davon widmeten sich ausschließlich der Schilderproduktion. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Produktion wieder aufgenommen, freilich in bescheidenerem Ausmaß als vor 1914 sie reichte bis in die Mitte der sechziger Jahre. Die Schilder warben hauptsächlich für Seifen, Schokolade, Raucherwaren, Getränke und technische Einrichtungen. Wer erinnert sich nicht noch an die unzähligen Schilder, welche bis Mitte der sechziger Jahre Kolonialwarenläden, Bäckereien, Metzgereien, Gemischtwarenläden, Bahnhöfe, Scheunen, Oekonomiegebäude und Häuser mit ausgedehnten Wandflächen zierten"?! Witzige, verspielte, raffinierte, einfallsreiche oder rührende Schilder lachten einem entgegen. Man amüsierte sich und spazierte zwischen Palmen, Pyramiden, lachenden Kühen, eingeweichter Wäsche, rauchenden oder biertrinkenden Mädchen. Ein Stück Zeitgeschichte schimmerte mit besonders charakteristischen Motiven auf: ein Athlet mit Bierglas in der Hand neben einem Löwen posierend, ein Schwarzer raucht drei Zigaretten gleichzeitig, ein Knabe verführt ein Mädchen mittels Schokolade, eine elegante, tief dekolletierte Dame lockt rauchend. Bei einigen Schildern zeichnet sich eine spannende Metamorphose der Motive ab, andere wiederum blieben unverändert. Faszinierend sind auch die Größenvergleiche, Türschilder sind in der Regel 20x7 cm und die größten aus einem Teil bestehenden Schilder erreichen 196x 127 cm. Innerhalb der Produktionsarten wird unterschieden zwischen flachen, abgekanteten, flachen mit gewölbtem Rand und gewölbten Schildern. In unserer hektischen Zeit wurden die Email-Reklame-Schilder abgelöst durch Papierplakate, Neonreklamen, Kunststoffschilder, elektronische Medien etc. Die unregelmäßige, glänzende Oberflächenstruktur, die intensiven, sich spiegelnden Emailfarben übten (und üben noch) eine große Faszination aus und heben das Schild deutlich von anderen Außenwerbeträgern ab. Email- Reklame-Schilder waren während rund achtzig Jahren mit ihren Motiven, Schriftzügen und Farben kaum aus dem öffentlichen Raum wegzudenken, da allgegenwärtig. Darüber herrschte nicht nur ungeteilte Freude, 1906 war zum Beispiel in der Schweiz von der Blechpest" die Rede. In der Zwischenzeit sind die Schilder zu Erinnerungsstücken einer noch heilen Welt geworden, Zeugen einer Zeit, in der das Kleinräumige, das Dorf, und selbst die überblickbare Stadt noch dominierten. In den kleinen Läden wurde der Kunde noch nicht der Konsument bedient. Deutliche Unterschiede sind bei den verschiedenen Herkunftsländern zu erkennen. Die Schilder aus Deutschland dokumentieren in der Gestaltung der Motive oft eine Synthese verschiedenster Auffassungen, während sich Perfektion und Sachlichkeit bei den Schweizer Schildern erkennen lassen. Das Witzige, Sprühende, Beschwingte, Leichtfüßige" und auch Ironisierende finden wir bei den Werken aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Einige Schilder sind von namhaften Künstlern entworfen und signiert worden (u. a. Leonetto Cappiello, Emile Cardinaux, A. M. Cassandre, Ludwig Hohlwein, Jean d'Ylen, Charles Loupot, Niklaus Stoecklin). Leider wird die Erwerbung von guten Email-Schildern immer schwieriger und vor allem auch unerschwinglicher, denn das Angebot an Spitzenschildern ist rar geworden. Kein Wunder, daß die Schilder nun zu begehrten Sammelobjekten geworden sind und den Weg ins Museum gefunden haben. Andreas Maurer

Preis(€): 12,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: FILLIP Issue No. 13 - spring 2011 , which introduces Intangible Economies, a new series edited by Antonia Hirsch, with essays by Jan Verwoert and Candice Hopkins von Jesse McKee, Claire Tancons, Kristina Lee Podesva, Ryan Trecartin, Jan VerwoertBildtext: FILLIP Issue No. 13 - spring 2011 , which introduces Intangible Economies, a new series edited by Antonia Hirsch, with essays by Jan Verwoert and Candice Hopkins von Jesse McKee, Claire Tancons, Kristina Lee Podesva, Ryan Trecartin, Jan Verwoert

FILLIP Issue No. 13 - spring 2011 , which introduces Intangible Economies, a new series edited by Antonia Hirsch, with essays by Jan Verwoert and Candice Hopkins

Jesse McKee, Claire Tancons, Kristina Lee Podesva, Ryan Trecartin, Jan Verwoert
Verlag: Projectile Publishing Society
Jahr: 2011
Edition: Softcover
ISBN: 9783568932471
Zustand: Gebraucht
Fillip Issue No. 13 Date 2011 Publisher Fillip Format Periodicals Details Softcover Size 17 25 1 cm Length 116 Description Spring 2011 Measures of an Exhibition: Space, Not Art, Is the Curators ?Primary Material / Carson Chan Camps (or the Precarious Logic of Late Modernity) / Anthony Downey Intangible Economies / Antonia Hirsch The Golden Potlatch?: Study in Mimesis and Capitalist Desire / Candice Hopkins Browsing the AAAARG Library / Jeff Khonsary An Evidence Horizon / Lisa Marshall Producing Images in Times of War / Haema Sivanesan On Carnival and ?Contractual Curating / Jesse McKee and Claire Tancons When the time comes? you wont understand ?the battlefield / Kristina Lee Podesva and Ryan Trecartin Faith Money Love / Jan Verwoert Edition of 3000 Fillip is a publication of art, culture, and ideas released three times a year by the Projectile Publishing Society based in Vancouver. Limited edition of 3000 FILLIP Issue No. 13 - spring 2011 , which introduces Intangible Economies, a new series edited by Antonia Hirsch, with essays by Jan Verwoert and Candice Hopkins Measures of an Exhibition: Space, Not Art, Is the Curators ?Primary Material / Carson Chan Camps (or the Precarious Logic of Late Modernity) / Anthony Downey Intangible Economies / Antonia Hirsch The Golden Potlatch?: Study in Mimesis and Capitalist Desire / Candice Hopkins Browsing the AAAARG Library / Jeff Khonsary An Evidence Horizon / Lisa Marshall Producing Images in Times of War / Haema Sivanesan On Carnival and ?Contractual Curating / Jesse McKee and Claire Tancons When the time comes? you wont understand ?the battlefield / Kristina Lee Podesva and Ryan Trecartin Faith Money Love / Jan Verwoert Fillip is a publication of art, culture, and ideas released three times a year by the Projectile Publishing Society based in Vancouver. Beautiful Is Panama! Exterior of the Barter Theatre, Abingdon, Virginia, c. 1933, One million mark note designed by Herbert Bayer, Thuringen, Weimar, 1923. N. Bruhl, engraving of Johannes Tetzel (1465-1519) after contemporary portrait. Courtesy of Archiv fur Kunst and Geschichte, Berlin. Production still from L'eclisse, 1962. Directed by Michelangelo Antonioni. 18. People of the Potlatch, Vancouver Art Gallery, 1956. Installation view. Courtesy of the Museum of Anthropology, Vancouver. Golden Potlatch Parade, 1912. Courtesy of University of Washington. Voids, fine Retrospektive, Kunsthalle Bern, 2009. Installation view. Franz Erhard Walther, Sockel, vier Bereiche (Keeping the Canvas Square in Shape), number 49 and Connection (Head), number 31, from I. Werksatz, 1967 Photo by Timm Rautert Courtesy of Peter Freeman, New York. El Lissitzky, Design for the Abstract Cabinet, 1930, reconstructed in 1968. photographic conversation from Bug ai-Shamali camp, 2008. Documentation of the Gwangju Democratization Movement, Gwangju, South Korea, May 1980. MAP Office, The Final Battle in Spring, 90-minute procession. Photo by Akiko Ota. Courtesy of Claire Tancons. Judy Radul, World Rehearsal Court, 2009, details. Photo by Howard Ursuliak. Courtesy of the Morris and Helen Belkin Art Gallery, Vancouver. Buddha carved from the rock at Bamiyan, Afghanistan, fifth century (now destroyed). Courtesy of the Afghan Information Bureau, London. Jayce Salloum, piles/fragments/ruins, some that is left of the buddhist statues (constructed 100-490 AD), bodily discarded (destroyed by Taliban, March 2001), pieces protected/sheltered, torn, (saved for possible reconstruction @ 45-50 million each) at the caves site, Bamiyan, Hazaralat. Afghanistan, 4/16/08 [DSCF3081], 2010. Detail from the heart that has no love/pain/ generosity is not a heart, 2010. C print. Courtesy of the artist. Ryan Trecartin. Any Ever, MOCA Pacific Design Center, 2010. Installation view. Photo by Brian Forrest.

Preis(€): 14,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Wo bist Du? von Levy, MarcBildtext: Wo bist Du? von Levy, Marc

Wo bist Du?

Levy, Marc
Verlag: Droemer Knaur
Jahr: 2011
Edition: Hardcover
ISBN: 9783426196144
Zustand: Gebraucht
buch ist neu

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Der Spieler von Fjodor Michailowitsch DostojewskijBildtext: Der Spieler von Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

Der Spieler

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij
Verlag: Bertelsmann-Lesering
Jahr: 1970
Edition: Leinen
ISBN: 9783426196144
Zustand: Gebraucht
mit Umschlag, der Ganzleineneinband ist wie neu

Preis(€): 3,80

Versand(€): 2,10

Bildtext: Tourism and Sustainable Community Development (Routledge Advances in Tourism) von Derek Hall, Greg RichardsBildtext: Tourism and Sustainable Community Development (Routledge Advances in Tourism) von Derek Hall, Greg Richards

Tourism and Sustainable Community Development (Routledge Advances in Tourism)

Derek Hall, Greg Richards
Verlag: Routledge Chapman & Hall
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9780415224628
Zustand: Gebraucht
As the tourist industry becomes increasingly important to communities around the world, the need to develop tourism sustainably has also become a primary concern. This collection of international case-studies addresses this crucial issue by asking what local communities can contribute to sustainable tourism, and what sustainability can offer local communities. The role of the community in environmental, cultural and economic sustainability is highlighted in an extraordinary variety of contexts, ranging from inner city Edinburgh to rural northern Portugal and the beaches of Indonesia. Individually these investigations present a wealth of original research and source material. Collectively the book illuminates the term 'community', the meaning of which, it is argued, is vital to understanding how sustainable tourism development can be implemented in practice. Über den Autor Derek Hall is Head of the Leisure and Tourism Department at the Scottish Agricultural College and has a personal chair in regional development. He has particular interests in welfare issues in tourism and in the role of tourism in restructuring processes in central and eastern Europe. Greg Richards is Lecturer in Tourism Management at Tilburg University and is co-ordinator of the European Association for Tourism and Leisure Education (ATLAS). He has directed a number of ATLAS projects for the European Commission on topics including sustainable tourism.

Preis(€): 94,05

Versand(€): 2,20

Bildtext: Kamine - Aktuelle Entwürfe - Traditionelle Formen von Reiners, HolgerBildtext: Kamine - Aktuelle Entwürfe - Traditionelle Formen von Reiners, Holger

Kamine - Aktuelle Entwürfe - Traditionelle Formen

Reiners, Holger
Verlag: Callwey Verlag
Jahr: 1995
Edition: Hardcover
ISBN: 9783766711526
Zustand: Gebraucht
Die Faszination des offenen Feuers findet in einem Kamin ihre kultivierte Form. Ob sachlich modern, rustikal ländlich, dekorativ verspielt oder historisch inspiriert - dieses Buch präsentiert in fast 200 Farbabbildungen die aktuelle Gestaltung der offenen Feuerstelle im Haus. Darüber hinaus werden alle notwendigen Fakten über funktionale und baurechtliche Aspekte beschrieben, damit der Kamin nicht nur schön ist, sondern auch richtig zieht. Mit zahlreichen farbigen Abbildungen. Orig.-Pappband mit Schutzumschlag

Preis(€): 6,65

Versand(€): 4,80

Bildtext: Phänomene des Übersinnlichen. Großformat von Paturi, Felix R.Bildtext: Phänomene des Übersinnlichen. Großformat von Paturi, Felix R.

Phänomene des Übersinnlichen. Großformat

Paturi, Felix R.
Verlag: Bertelsmann GmBH
Jahr: 1992
Edition: Hardcover
ISBN: 9783766711526
Zustand: Gebraucht
Geheimnisvolle Kräfte. Schutzengel, Boten und Hilfsgeister, heilige Stätten, Orte der Kraft und Wunderheilungen - alle Kulturen kennen sie und berichten von sensiblen Menschen, die übernatürliche Kräfte spüren, Ereignisse vorausahnen oder Seelenreisende sind. Dieses Buch erklärt die Beziehungen zwischen der menschlichen Seele und dem Geistigen. Mit vielen farbigen Illustrationen und ausführlichen Texten erläutert es geheimnisvolle Kräfte, die die Menschheit seit Jahrtausenden bewegen, und gibt Einblick in andere Realitätsebenen. Dipl.-Ing. Felix R. Paturi - Naturwissenschaftler und Psychologe - ist bekannt als Wirtschaftspublizist sowie langjährige Fernseharbeit. Er lehrt seit vielen Jahren Schamanismus im Rahmen des von ihm gegründeten Schamanenforums. Zahlreiche Reisen führten ihn u.a. zu den Stammesvölkern der Tarahumara, Lakandonen, Tuareg und anderen Berber-Ethnien, Haussa, Woluf, Turkana, Massai, Ovahimba, Kaschkai, Toda und Maori, wo er Erfahrungen auf dem Gebiet des Schamanismus sammelte.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 4,80

Bildtext: English Network Refresher A2 - Teacher's Book - Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger von Phyllis Driver, Lynda HübnerBildtext: English Network Refresher A2 - Teacher's Book - Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger von Phyllis Driver, Lynda Hübner

English Network Refresher A2 - Teacher's Book - Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger

Phyllis Driver, Lynda Hübner
Verlag: Langenscheidt ELT
Jahr: 2006
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783526504726
Zustand: Gebraucht
Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger Wer seine verschütteten Englischkenntnisse schnell auffrischen möchte, erhält mit diesem kompakten Band die Gelegenheit, in ca. 15 Doppelstunden das Niveau A2 abzuschließen. Niveaustufe: A2 Geeignet für: erwachsene Wiedereinsteiger

Preis(€): 9,50

Versand(€): 2,10

Bildtext: English Network Refresher B1 - Teacher's Book: Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger (English Network Modules) von Phyllis Driver, Lynda HübnerBildtext: English Network Refresher B1 - Teacher's Book: Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger (English Network Modules) von Phyllis Driver, Lynda Hübner

English Network Refresher B1 - Teacher's Book: Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger (English Network Modules)

Phyllis Driver, Lynda Hübner
Verlag: Langenscheidt ELT
Jahr: 2006
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783526504740
Zustand: Gebraucht
Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger In Konzeption und Aufbau an English Network Refresher A2 angelehnt, reaktiviert dieser Kurs in ca. 15 Doppelstunden verschüttete Englischkenntnisse bis zum Abschluss der Stufe B1.

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Aspekte 1 (B1+) - Lehrbuch mit DVD - Mittelstufe Deutsch von Koithan, Ute Sonntag, Ralf Schmitz, Helen Mayr-Sieber, TanjaBildtext: Aspekte 1 (B1+) - Lehrbuch mit DVD - Mittelstufe Deutsch von Koithan, Ute Sonntag, Ralf Schmitz, Helen Mayr-Sieber, Tanja

Aspekte 1 (B1+) - Lehrbuch mit DVD - Mittelstufe Deutsch

Koithan, Ute Sonntag, Ralf Schmitz, Helen Mayr-Sieber, Tanja
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783468474743
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Mittelstufe Deutsch Aspekte orientiert sich an den Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens und bereitet in den Bänden 2 und 3 auch auf die Prüfungen im Niveau B2 und C1 vor. Das Lehrwerk richtet sich an (junge) Erwachsene. Niveaustufe: B1 Geeignet für: Erwachsene, Jugendliche ab 16 Jahren Band 1 (B1+) sichert die früher erworbenen und nicht mehr vollständig aktiven Kenntnisse des Niveaus B1, die Bände 2 und 3 decken jeweils die Niveaustufe B2 und C1 ab. Aufbau Die Kapitel sind modular aufgebaut. Sie können entweder eine Auswahl für Ihren Kurs treffen oder die Module linear behandeln Wenn Sie eine Auswahl für Ihren Kurs treffen wollen, wird diese durch den Lernzielkasten zu Beginn des Kapitels sowie durch die deutliche Kennzeichnung der Fertigkeiten im Modul erleichtert Im Arbeitsbuch finden Sie vertiefende Übungen sowie ein Angebot zur Selbstevaluierung Aspekte schult nicht nur Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen, sondern auch das Hör-Seh-Verstehen. Zu jedem Kapitel gibt es auf der DVD eine Filmsequenz und im Anschluss an das jeweilige Lehrbuch-Kapitel dazu Standfotos und Aufgaben Inhalte In jedem Kapitel wird ein Thema unter verschiedenen Aspekten gezeigt Konzeption Die stark bebilderten Auftaktseiten ermöglichen einen leichten Einstieg in das Thema Die Module vermitteln effektive Lernstrategien in allen Fertigkeiten Porträts und Filmseiten bieten ein zusätzliches landeskundliches Angebot Die Grammatikrückschau und der Redemittel- und Grammatikanhang verschaffen einen schnellen Überblick

Preis(€): 16,15

Versand(€): 2,20

Bildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena GommBildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena Gomm

in company Pre-intermediate Teachers Book

Helena Gomm
Verlag: Macmillan, Hueber Verlag
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780333957271
Zustand: Gebraucht
Das Teacher's Book beinhaltet - alle Seiten des Student's Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen

Preis(€): 12,35

Versand(€): 2,20

Bildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, AnnBildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, Ann

English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD

Morris, Sue Schmid, Ann
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2010
Edition: Softcover
ISBN: 9783192024986
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Business English for Beginners Handreichungen für den Unterricht von Frendo, Evan Smith, DavidBildtext: Business English for Beginners Handreichungen für den Unterricht von Frendo, Evan Smith, David

Business English for Beginners Handreichungen für den Unterricht

Frendo, Evan Smith, David
Verlag: Cornelsen Verlag
Jahr: 2010
Edition: kartoniert
ISBN: 9783810919854
Zustand: Gebraucht
Handreichungen für den Unterricht Business English for Beginners vermittelt sowohl Grundkenntnisse als auch berufsbezogenes Englisch für Anfänger mit sehr geringen Vorkenntnissen. Bei Einsatz des Starter Pack ist es auch für echte Anfänger geeignet und bietet Unterrichtsstoff für mindestens 20 Doppelstunden oder einen Intensivkurs. In Business English for Beginners treten die Angestellten und Manager von deutschen bzw. österreichischen Firmen mit englischsprachigen Geschäftspartnern in Kontakt. Praxisnah und berufsbezogen trainiert Business English for Beginners, wie man am Telefon auf Englisch agiert, wie man einen Brief oder eine E-Mail formuliert und wie man mit dem Internet umgeht. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Hörverstehen.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Business English for Beginners. Aktuelle Ausgabe / A1-A2 - Workbook von Christie, DavidBildtext: Business English for Beginners. Aktuelle Ausgabe / A1-A2 - Workbook von Christie, David

Business English for Beginners. Aktuelle Ausgabe / A1-A2 - Workbook

Christie, David
Verlag: Cornelsen Schulverlage
Jahr: 2010
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783810919830
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 5,70

Versand(€): 2,10

Bildtext: in company - Elementary / Teacher's Book von Mark Powell, Simon ClarkeBildtext: in company - Elementary / Teacher's Book von Mark Powell, Simon Clarke

in company - Elementary / Teacher's Book

Mark Powell, Simon Clarke
Verlag: Hueber Verlag /MacMillan
Jahr: 2005
Edition: Softcover
ISBN: 9783190129812
Zustand: Gebraucht
Das Teacher's Book beinhaltet - alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen

Preis(€): 20,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena GommBildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena Gomm

in company Pre-intermediate Teachers Book

Helena Gomm
Verlag: Macmillan, Hueber Verlag
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780333957271
Zustand: Gebraucht
Das Teacher's Book beinhaltet - alle Seiten des Student's Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen gut für business english

Preis(€): 10,45

Versand(€): 2,20

Bildtext: Quick Work Elementary Workbook Kompaktkurs für Business English von David Grant, Robert McLartyBildtext: Quick Work Elementary Workbook Kompaktkurs für Business English von David Grant, Robert McLarty

Quick Work Elementary Workbook Kompaktkurs für Business English

David Grant, Robert McLarty
Verlag: OXFORD ELT
Jahr: 2009
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780194572965
Zustand: Gebraucht
This is a short, pacy course which is practical, flexible, and easily accessible to both students and teachers. It has a distinctive task-centred approach, with the aim of developing key business-related skills and language. The language syllabus is selective - language is addressed on a need-to-know basis in the Student's Book, with a more systematic review of grammar in the Workbook. Each of the five units covers key areas such as dealing with people, participating in meetings, exchanging information, and problem-solving. The principal focus is on developing students' speaking and listening skills. Each unit is divided into five or six sub-sections, which all end with a practical, work-related output task. There is a more substantial output activity at the end of the unit. Learners are encouraged to draw on their existing skills, knowledge, and experience of the workplace to carry out these tasks. Contexts are introduced by up-to-date material from a variety of authentic sources. The content has an international feel, and does not present specifically British or American cultural or linguistic models. There is a strong emphasis on vocabulary development, with key vocabulary lists in each unit.

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: Quick Work Pre-Intermediate Workbook Kompaktkurs für Business English von Vicki HollettBildtext: Quick Work Pre-Intermediate Workbook Kompaktkurs für Business English von Vicki Hollett

Quick Work Pre-Intermediate Workbook Kompaktkurs für Business English

Vicki Hollett
Verlag: Oxford University Elt
Jahr: 2009
Edition: Softcover
ISBN: 9780194572941
Zustand: Gebraucht
An engaging and punchy short course. - Jon Wright, EL Gazette 'An enjoyable, motivating and satisfying book for busy executives to use, whether the teacher works through it from beginning to end or uses the autonomous sections independently.' - The TEFL Farm This title offers an innovative, flexible, three-level short course in Business English.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Quick Work: Teacher's Book Elementary level von John HugesBildtext: Quick Work: Teacher's Book Elementary level von John Huges

Quick Work: Teacher's Book Elementary level

John Huges
Verlag: Oxford University Press
Jahr: 2002
Edition: Softcover
ISBN: 9780194572897
Zustand: Gebraucht
Teacher's Book This is a short, pacy course which is practical, flexible, and easily accessible to both students and teachers. It has a distinctive task-centred approach, with the aim of developing key business-related skills and language. The language syllabus is selective - language is addressed on a need-to-know basis in the Student's Book, with a more systematic review of grammar in the Workbook. Each of the five units covers key areas such as dealing with people, participating in meetings, exchanging information, and problem-solving. The principal focus is on developing students' speaking and listening skills. Each unit is divided into five or six sub-sections, which all end with a practical, work-related output task. There is a more substantial output activity at the end of the unit. Learners are encouraged to draw on their existing skills, knowledge, and experience of the workplace to carry out these tasks. Contexts are introduced by up-to-date material from a variety of authentic sources. The content has an international feel, and does not present specifically British or American cultural or linguistic models. There is a strong emphasis on vocabulary development, with key vocabulary lists in each unit.

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: La Douceur chardon de labsinthe von Boris VakhtineBildtext: La Douceur chardon de labsinthe von Boris Vakhtine

La Douceur chardon de labsinthe

Boris Vakhtine
Verlag: éditions Verdier
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9782864323174
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Résumé À travers une série de tableaux et de portraits, la plume alerte, corrosive ou tendre de Vakhtine plante le décor quotidien du Leningrad des années cinquante. Dès les premières phrases, nous voilà en parfaite connivence avec ce monde loufoque où labsurde le dispute au tragique et où le sourire vire parfois à la grimace. Chaque personnage pourrait, comme le dit lauteur, faire lobjet dun roman à lui seul tant le projet soviétique na rien gommé des rêves de toujours et des destins individuels dans un pays qui nen finit pas de se chercher. Extrait du texte La douceur chardon de labsinthe Si vous voulez comprendre la spirale de ce pays qui est le nôtre, et puis ses yeux, aussi, je vais vous dire un de mes tracas : on nous appelle des Ivan, mais, hou-là ! cest quil y en a de toutes sortes ! Des Ivan-qui-avait-oublié-son-père Des Ivan-IV-le-Terrible Des Ivan-Tsarévitch Des Ivan-le-Simplet et, au-dessus deux tous, impensable pour la Russie, ignoré de tous mais il existe bel et bien, comme vous et moi , un Ivan jamais vu, inouï : Vanka-Caïn. Aux uns, les trous de mémoire aux seconds, la chakpa du monomaque aux troisièmes, la princesse-grenouille aux quatrièmes, loiseau de feu. Vanka-Caïn, lui, na reçu en partage de la mère-patrie que la douceur chardon de labsinthe. Elle lui est un tapis, son unique couche. [] Lenfance de Caïn Enfant, Caïn, comme tout un chacun, avait eu une mère, avec caresses et gratouillis sur le crâne, nourriture de premier ordre, et ainsi de suite, à nen plus finir. Il était son premier-né, son unique aussi, les autres nayant pas survécu. Et, avant dêtre orphelin, Caïn avait été un fils respectueux. En cela seulement, il sétait dominé et, pourrait-on dire, avait triomphé de lui-même, car pour tout le reste, il nétait que frénésie la frénésie du joueur , et il avait misé de plus en plus gros. Enfin, quand il navait plus eu le moindre atout en main Loncle Sacha exhala un profond soupir. Oui, plus le moindre atout Pour moi, il ne va pas tarder à jouer un dernier coup : sa vie, sa propre vie, contre le monde entier. Le Seigneur nous épargne, quIl nous sauve et nous préserve dune telle frénésie. Il sest mis dans lidée de décrocher le gros lot, cest là son principe de conduite, son but et sa réalisation. Il se figure, faut croire, que pareille audace lui vaudra le salut et lamour. Notez quil pouvait gagner comme le jour où il a fait le mur de lécole pour aller laver les planchers à la place de sa mère. Mais la chance lui a fait faux bond... Quest-ce que ty peux, Caïn, dit Marie, quest-ce que ty peux ? Il gisait chez elle sur le lit, pareil à un oiseau mort, ou un soldat face contre terre, comme jamais ne tomberait un ivrogne : il fallait avoir tous ses esprits pour sabattre ainsi, les bras en croix, le visage de côté. Elle ne trouvait rien dautre à dire, si elle voulait rester elle-même, cest pourquoi elle répéta : Quest-ce que ty peux, Caïn ? Extrait de presse Le Devoir, 12/13 février 2000 par Jean-Pierre Denis Une errance magnifique Cest éclaté, saugrenu, magnifiquement erratique, souvent drôle et, tout à coup, sournoisement poétique. En fait, plus on avance dans le récit, plus il prend de densité et de cohérence. Le Devoir, 24 décembre 1999 par Marie-Andrée Lamontagne Boris Vakhtine est mort en 1981, alors âgé dun peu plus de 40 ans. Il vivait à Moscou. Il était linguiste et sinologue surtout il navait rien dun écrivain officiel. Ses uvres complètes tiennent dans un recueil, Ainsi passa ma vie, dont la publication posthume eut lieu à Moscou en 1990, à la faveur de la perestoïka. Vakhtine écrivait des proses inclassables : nouvelles, récits, rêveries, des textes souvent déroutants, désespérés, drôles, incongrus. On peut supposer que cette suite de tableaux, qui évoquent la vie des habitants dun immeuble à Leningrad dans les années 50, ont circulé dans lex-URSSn sous le manteau, entre connaisseurs. On en est réduit aux suppositions, comme pour tout ce qui concerne la vie de cet écrivain singulier. Reste lessentiel : une uvre, étrange et forte.

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, AnnBildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, Ann

English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD

Morris, Sue Schmid, Ann
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783192024986
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: In company - Intermediate / in company - Intermediate / Teachers Book von Gomm, Helena Benn, Colin Clarke, Simon Cuciniello, Gina Dummett, Paul Emmerson, Paul Hird, Jon Powell, Mark Sheard, NicholasBildtext: In company - Intermediate / in company - Intermediate / Teachers Book von Gomm, Helena Benn, Colin Clarke, Simon Cuciniello, Gina Dummett, Paul Emmerson, Paul Hird, Jon Powell, Mark Sheard, Nicholas

In company - Intermediate / in company - Intermediate / Teachers Book

Gomm, Helena Benn, Colin Clarke, Simon Cuciniello, Gina Dummett, Paul Emmerson, Paul Hird, Jon Powell, Mark Sheard, Nicholas
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2000
Edition: Softcover
ISBN: 9783190128679
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,20

Bildtext: Focus on Mixed Exercises. Arbeitsbuch mit themenbezogenen Grammatikübungen / Arbeitsbuch von Christie, DavidBildtext: Focus on Mixed Exercises. Arbeitsbuch mit themenbezogenen Grammatikübungen / Arbeitsbuch von Christie, David

Focus on Mixed Exercises. Arbeitsbuch mit themenbezogenen Grammatikübungen / Arbeitsbuch

Christie, David
Verlag: Cornelsen Schulverlage
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783810948342
Zustand: Gebraucht
mit Antwortschlüssel

Preis(€): 2,38

Versand(€): 2,10

Bildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Teacher's Notes von Schmid, Ann Morris, SueBildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Teacher's Notes von Schmid, Ann Morris, Sue

English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Teacher's Notes

Schmid, Ann Morris, Sue
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2000
Edition: Softcover
ISBN: 9783190124985
Zustand: Gebraucht
In den Teacher's Notes zu jeder Kursstufe finden Sie neben detaillierten, unterrichtspraktischen Vorschlägen zu jeder unit eine Fülle von Ideen für den kommunikativen Sprachunterricht. Mit warm-ups, partner finding activities und vielen kommunikativen Spielen - dies alles als Kopiervorlagen und selbstverständlich auf Englisch! Außerdem enthalten die Teacher's Notes sämtliche tapescripts und Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern helfen können, die richtigen learning strategies zu entwickeln, um schnelle Lernerfolge zu erzielen.

Preis(€): 1,42

Versand(€): 2,20

Bildtext: Spotlight on FCE  Student's Book von Naunton, Jon Hughes, JohnBildtext: Spotlight on FCE  Student's Book von Naunton, Jon Hughes, John

Spotlight on FCE Student's Book

Naunton, Jon Hughes, John
Verlag: Heinle ELT
Jahr: 2009
Edition: Softcover
ISBN: 9781424009190
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Spotlight on FCE bereitet gezielt auf die neue FCE-Prüfung vor. Die Papers 1 5 (Reading, Writing, Use of English, Listening, Speaking) werden in jeder Unit übersichtlich und systematisch erarbeitet. Spezielle Speaking Exam Files unterstützen zusätzlich. Ein klar gegliederter Grammar Guide ist ebenso hilfreich wie die regelmäßig wiederkehrenden exams techniques, die notwendige Prüfungssicherheit aufbauen helfen. Exam spotlight features geben wichtige Tipps, worauf bei bestimmten Aufgabenstellungen zu achten ist und wie sie erfolgreich erarbeitet werden können. Das Autoren-Team zeichnet sich durch jahrelange internationale ELT-Unterrichtserfahrung aus. Jon Naunton, John Hughes und Alastair Lane sind bekannt als Autoren für Kursmaterialien in General ELT Courses, Business English und vor allem für Vorbereitungskurse auf ESOL-Examinations. Sie haben sich intensiv mit dem seit Dezember 2008 gültigen neuen FCE-Format beschäftigt und ein richtungsweisendes, perfektes Vorbereitungspaket erstellt, das Schülerinnen und Schüler optimal auf das FCE vorbereitet und Lehrern eine umfassende Unterstützung bietet. Spotlight on FCE bietet: übersichtliche und systematische Präsentation und Erarbeitung der Papers 1 5 (Reading, Writing, Use of English, Listening, Speaking) spezielle Speaking Exam Files zur gezielten Prüfungsvorbereitung einen klar gegliederten Grammar Guide Exam Spotlight Features geben wichtige Tipps, worauf bei bestimmten Aufgabenstellungen zu achten ist und wie sie erfolgreich erarbeitet werden können

Preis(€): 24,22

Versand(€): 4,80

Bildtext: First Choice  Teaching Guide Fast A1 von Maggie Bouqdib, Richard DawtonBildtext: First Choice  Teaching Guide Fast A1 von Maggie Bouqdib, Richard Dawton

First Choice Teaching Guide Fast A1

Maggie Bouqdib, Richard Dawton
Verlag: Cornelsen Verlag
Jahr: 2009
Edition: kartoniert
ISBN: 9783464202074
Zustand: Gebraucht
Lehrerbuch: First Choice ist ein Lehrwerk für Erwachsene, das die Maßgaben des CEF konsequent umsetzt: Realistisches Englisch in realistischen Situationen Handlungsorientierter Ansatz Task-oriented teaching Konsequente Förderung der kommunikativen Kompetenz Konzept First Choice First Choice ist ein Lehrwerk für Erwachsene, das die Maßgaben des CEF konsequent umsetzt:Realistisches Englisch in realistischen Situationen Handlungsorientierter Ansatz Task-oriented teaching Konsequente Förderung der kommunikativen Kompetenz Flexibler Einstieg, flexible Kursgestaltung Erwachsene kommen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in Sprachkurse. Immer weniger fangen bei Null an. Viele wollen Sprachkenntnisse auffrischen oder haben bereits andere Sprachen gelernt und können ein höheres Lerntempo einschlagen. First Choice bietet Flexibilität für einen motivierenden und zielorientierten Unterricht: First Choice Starter (ca. 30 UE) ist für echte Anfänger/innen. Die flache Progression und viele Wiederholungen garantieren frühe Erfolgserlebnisse - mit deutschen Arbeitsanweisungen. First Choice A1 (ca. 60 UE) richtet sich an Lernende mit geringen Vorkenntnissen und erreicht in einem durchschnittlichen Tempo die Stufe A1. First Choice A1 Fast (ca. 30 UE) wendet sich an lernerfahrene Teilnehmer/innen und solche, die Grundkenntnisse auffrischen wollen - der Lernstoff der Stufe A1 in kompakten Lerneinheiten. First Choice A2 (ca. 60 UE) und A2 Fast (ca. 30 UE) führen Lernende, die das Niveau A1 erreicht haben, zum Niveau A2. Zusätzlich: Scenarios für die souveräne Bewältigung typischer Gesprächssituationen, Special Focus Units für den Berufsalltag und Writing Options. First Choice B1 (ca. 60 UE) vermittelt den Lernstoff der Stufe B1 in 10 Units. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf authentischen Materialien und Texten. First Choice B2 (ca. 60 UE) vermittelt den Lernstoff der Stufe B2 in 8 Units. Neben Themen wie Lebensstil, leisure and entertainment und englischsprachige Länder weltweit werden auch Beruf und Weiterbildung behandelt.

Preis(€): 7,60

Versand(€): 2,20

Bildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, AnnBildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, Ann

English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD

Morris, Sue Schmid, Ann
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2010
Edition: kartoniert
ISBN: 9783192024986
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Countdown to First Certificate: Class Audio CD, Audiobook, Audio CD von Michael Duckworth, Kathy GudeBildtext: Countdown to First Certificate: Class Audio CD, Audiobook, Audio CD von Michael Duckworth, Kathy Gude

Countdown to First Certificate: Class Audio CD, Audiobook, Audio CD

Michael Duckworth, Kathy Gude
Verlag: Oxford University Press
Jahr: 2008
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780194801072
Zustand: Gebraucht
CD ist neu Class CD Countdown to First Certificate bridges the gap between intermediate level and the First Certificate exam. It introduces learners to graded exam format tasks while giving them a strong foundation in vocabulary and grammar. Written and designed to appeal to teenagers.

Preis(€): 7,60

Versand(€): 1,50

Bildtext: Business Basics. American English. Class CD's (Business Basics International Edition), Audiobook, Audio CD von David Grant, Robert McLartyBildtext: Business Basics. American English. Class CD's (Business Basics International Edition), Audiobook, Audio CD von David Grant, Robert McLarty

Business Basics. American English. Class CD's (Business Basics International Edition), Audiobook, Audio CD

David Grant, Robert McLarty
Verlag: Oxford University Press
Jahr: 2008
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780194577793
Zustand: Gebraucht
CD's sind neu 2 CD's Class CD's This is an updated edition of this complete first course in English for business. "Business Basics" now leads on to "Business Focus" - the new course for pre-intermediate Business English students. Europäischer Referenzrahmen: A2 bis Anfang B1 Weltweit auf sicherem Parkett: Englisch lernen mit aktuellen Materialien aus der internationalen Geschäftswelt. In die Neubearbeitung fließt stärker als bisher das amerikanische Englisch ein. Authentische Texte und Situationen motivieren die Lernenden auf dem Weg zu grundlegenden Kenntnissen und Fertigkeiten.

Preis(€): 24,22

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn TownsendBildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn Townsend

In Company Elementary Student's CD-ROM

Will Capell, Lynn Townsend
Verlag: Macmillan
Jahr: 2007
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780230020559
Zustand: Gebraucht
nur CD Rom CD Rom ist neu "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium. Das Students Book bietet:- 20 kurze Units, die in vier Hauptkategorien unterteilt sind: Conversation skills/Talking points Connecting/Networking Work issues/Desk work Company life/Meetings - ein integriertes Arbeitsbuch mit Lexis links und Grammar links für das Selbststudium Das Teachers Book enthält:- alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen. Die Class Audio-CDs/Kassetten bieten eine Fülle von Hörtexten, die von Muttersprachlern und Nicht-Mutterspachlern gelesen werden.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 1,50

Bildtext: Absinthe von Christophe BatailleBildtext: Absinthe von Christophe Bataille

Absinthe

Christophe Bataille
Verlag: arlea
Jahr: 1994
Edition: kartoniert
ISBN: 9782869592063
Zustand: Gebraucht
1995: Prix littéraire de la Vocation: Christophe Bataille, Absinthe on ne connaît, au fond, que l'absinthe des villes, la fée verte des bistrots et des poètes. que sait-on de celle des campagnes et des distilleries perdues au milieu des garrigues ? quand josé disparaît, au printemps 1915, il se fait un grand silence dans les collines. on oublie l'absinthe. mais un enfant de neuf ans a percé ses pouvoirs étonnants. a l'abri du soleil de provence, il a somnolé dans le désordre des alambics, surpris quelques-uns des mystères et des rites liés à la liqueur verte.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959 von Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959Bildtext: Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959 von Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959

Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959

Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959
Verlag: Dierichs
Jahr: 1959
Edition: kartoniert
ISBN: 9782869592063
Zustand: Gebraucht
alle Schüler , alle Lehrer, Mit einigen s/w Abbildungen,

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn TownsendBildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn Townsend

In Company Elementary Student's CD-ROM

Will Capell, Lynn Townsend
Verlag: Macmillan
Jahr: 2007
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780230020559
Zustand: Gebraucht
nur CD Rom CD Rom ist neu "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium. Das Students Book bietet:- 20 kurze Units, die in vier Hauptkategorien unterteilt sind: Conversation skills/Talking points Connecting/Networking Work issues/Desk work Company life/Meetings - ein integriertes Arbeitsbuch mit Lexis links und Grammar links für das Selbststudium Das Teachers Book enthält:- alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen. Die Class Audio-CDs/Kassetten bieten eine Fülle von Hörtexten, die von Muttersprachlern und Nicht-Mutterspachlern gelesen werden.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company Intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark PowellBildtext: In Company Intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell

In Company Intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD

Mark Powell
Verlag: Macmillan
Jahr: 2002
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957356
Zustand: Gebraucht
2 CD's Die Class CDs/Cassettes bieten eine Fülle von Hörtexten, von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern gesprochen.

Preis(€): 17,10

Versand(€): 1,50

Bildtext: Playway to English. Lehrwerk für den Englischunterricht für Kinder ab 6 Jahren an Grundschulen, in Kinderkursen an Volkshochschulen und ... Spielerisches Englisch-Training mit Max Audiobook, Audio CD von Günter Gerngross, Herbert PuchtaBildtext: Playway to English. Lehrwerk für den Englischunterricht für Kinder ab 6 Jahren an Grundschulen, in Kinderkursen an Volkshochschulen und ... Spielerisches Englisch-Training mit Max Audiobook, Audio CD von Günter Gerngross, Herbert Puchta

Playway to English. Lehrwerk für den Englischunterricht für Kinder ab 6 Jahren an Grundschulen, in Kinderkursen an Volkshochschulen und ... Spielerisches Englisch-Training mit Max Audiobook, Audio CD

Günter Gerngross, Herbert Puchta
Verlag: Klett / Helbing
Jahr: 1998
Edition: CD-ROM
ISBN: 9783125870260
Zustand: Gebraucht
CD ist neu Playway. Für den Beginn ab Klasse 2: Playway Rainbow Edition, Songs, chants and rhymes, 1 Audio-CD: Rainbow Edition. 3. Schuljahr. Spielerisches Englisch-Training mit Max [Audiobook] [Audio CD]

Preis(€): 6,65

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company - Upper Intermediate class CD's 3 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark PowellBildtext: In Company - Upper Intermediate class CD's 3 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell

In Company - Upper Intermediate class CD's 3 CD's, Audiobook, Audio CD

Mark Powell
Verlag: Macmillan
Jahr: 2004
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957400
Zustand: Gebraucht
3 CDs containing all the listening material from In Company Upper intermediate KEY FEATURES: Feature a selection of native and non-native speaker accents to reflect the variety students will come across in the international business arena., Audiobook, Audio CD's

Preis(€): 33,25

Versand(€): 4,00

Bildtext: In Company: Elementary: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell, Simon ClarkeBildtext: In Company: Elementary: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell, Simon Clarke

In Company: Elementary: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD

Mark Powell, Simon Clarke
Verlag: Macmillan
Jahr: 2002
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957226
Zustand: Gebraucht
2 CD's class Cd's Die Class CDs bieten eine Fülle von Hörtexten, von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern gesprochen. "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium.

Preis(€): 28,50

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company Pre-intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Simon ClarkeBildtext: In Company Pre-intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Simon Clarke

In Company Pre-intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD

Simon Clarke
Verlag: Macmillan
Jahr: 2003
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957301
Zustand: Gebraucht
2 Cd's class CD's Die Class CDs bieten eine Fülle von Hörtexten, von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern gesprochen. "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium.

Preis(€): 14,25

Versand(€): 1,50

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 14 : Un fauve en cage von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 14 : Un fauve en cage von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 14 : Un fauve en cage

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800145235
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu L'épicerie de Burhan Seif el Din est une véritable caverne d'Ali Baba. On y trouve tout et n'importe quoi. Et même n'importe qui. Des voleurs, en l'occurrence. Casqués, tout de cuir vêtus, les voyous menacent l'épicier et frappent une jeune cliente. Choquée, celle-ci ne se rappelle ni son nom ni son adresse. Mémoire brisée. Dès lors, Jérôme K. Jérôme Bloche, détective au grand cur, s'évertue à renouer le fil interrompu des souvenirs de la jeune femme. Il n'aurait pas dû.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 13 : Le Pacte von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 13 : Le Pacte von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 13 : Le Pacte

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800126609
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Cette fois, c’est décidé, Jérôme va devenir un vrai détective privé ! Il a même acheté un téléphone portable pour pouvoir répondre à tout moment à ses futurs clients. Mais les premiers messages qu’il reçoit sont très mystérieux : un interlocuteur qui désire demeurer anonyme ne cesse de lui fournir des indices sur l’enquête en cours et va même jusqu’à le payer — très grassement — pour voir élucider certaines énigmes. Qui est ce généreux mécène ? Un ami de la justice ? Un richissime excentrique ? Et quels rapports entretient-il avec l’ancienne gloire de Las Vegas, miss Mimi Maréchal, qui revient après de nombreuses années sur la scène parisienne ?

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 11 : Le Coeur à droite von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 11 : Le Coeur à droite von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 11 : Le Coeur à droite

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1999
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125503
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu C'est connu, Jérôme a trop bon coeur !Mais le jour où le jeune détective recueille un clochard par une froide nuit d'hiver, il ignore encore qu'il se retrouve mêlé au plus formidable des complots, recevoir par procuration le prix Goncourt, élucider le mystère de l'assassinat de Kennedy, se retrouver entre les feux de deux tueurs à gages prêts à tout pour en finir et sauver Babette, prise en otage par l'un des deux.. Un grand détective Jérôme est un détective pas comme les autres! Admirateur d'Humphrey Bogart "FAUCON MALTAIS", buveur de lait, citron pressé... Entouré de sa petite amie "hotesse de l'air"' et de ses amis de son quatier parisien "l'épicier, la gardienne d' immeuble..." Laissez vous charmer par ses enquêtes pleins de fantaisies!!!

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 12 : Le Gabion von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 12 : Le Gabion von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 12 : Le Gabion

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1997
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800124520
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Après avoir quitté Paris, pour des vacances dont il se serait bien passé, Jérôme se retrouve bloqué dans un petit village normand. Chez ses logeurs, l'ambiance est pesante. La femme, acariâtre et hautaine, semble détester son mari, un homme sympathique et bon vivant. En réalité, ils portent ensemble le fardeau d'un douloureux secret. À vouloir percer ce mystère conjugal, Jérôme jouera sa vie.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 5 : Le jeu des Trois von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 5 : Le jeu des Trois von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 5 : Le jeu des Trois

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1987
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800156019
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Un jeu stupide, comme on peut en imaginer quand on a vingt ans. Le cadre : un collège londonien. Les protagonistes : des étudiants de bonne famille. Principe : quand l'un des participants tombe amoureux d'une fille, un deuxième larron se donne une semaine pour la séduire. Mais quand cette fille se trouve être la mère de Jérôme K. Jérôme Bloche, ce "jeu de trois" prend des allures de drame antique.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 4 : Passé recomposé von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 4 : Passé recomposé von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 4 : Passé recomposé

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125435
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Charles Legoff est l'homme le plus influent de la petite île bretonne de Saint-Mathieu. Mais Charles Legoff a peur. Depuis plusieurs nuits, une main malfaisante glisse sous sa porte des photos et des lettres liant sa femme à son meilleur ami François. François qui est mort sous ses yeux, il y a plus de quarante ans, et qui a emporté ces documents dans sa tombe... à l'autre bout de l'Europe ! Chargé d'élucider cette énigme morbide, Jérome devra combattre d'inquiétants fantômes du passé...

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn TownsendBildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn Townsend

In Company Elementary Student's CD-ROM

Will Capell, Lynn Townsend
Verlag: Macmillan
Jahr: 2007
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780230020559
Zustand: Gebraucht
nur CD Rom CD Rom ist neu "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium. Das Students Book bietet:- 20 kurze Units, die in vier Hauptkategorien unterteilt sind: Conversation skills/Talking points Connecting/Networking Work issues/Desk work Company life/Meetings - ein integriertes Arbeitsbuch mit Lexis links und Grammar links für das Selbststudium Das Teachers Book enthält:- alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen. Die Class Audio-CDs/Kassetten bieten eine Fülle von Hörtexten, die von Muttersprachlern und Nicht-Mutterspachlern gelesen werden.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 1,50

Bildtext: JEROME K. JEROME BLOCHE  UN OISEAU POUR LE CHAT (Jerome K Jerome Bloche, Volume 7) von DODIER, ALAINBildtext: JEROME K. JEROME BLOCHE  UN OISEAU POUR LE CHAT (Jerome K Jerome Bloche, Volume 7) von DODIER, ALAIN

JEROME K. JEROME BLOCHE UN OISEAU POUR LE CHAT (Jerome K Jerome Bloche, Volume 7)

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1997
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125466
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Vanescu adore sa fille. Au point de se saigner aux quatre veines pour lui payer des études dans une école privée. Quand il perd son boulot, il n'ose avouer à Miléna qu'il est désormais sans ressources. Alors, il pille une banque. Et se fait pincer. Conséquence : la directrice du pensionnat, bonne âme, jette Miléna à la rue. Qui disparaît dans la nature. Hostile, comme il se doit. Embêtant, ça. Pour Jérôme, notamment, qui a promis à Vanescu de veiller sur la petite.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche - tome 6 - ZELDA (French Edition) von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche - tome 6 - ZELDA (French Edition) von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche - tome 6 - ZELDA (French Edition)

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125459
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu On commence à les connaître, les locataires du 39, rue Francoeur, XVIIIe arrondissement de Paris. Au sixième il y a le détective privé, Jérôme K. Jérôme Bloche. Juste au-dessous, la sympathique Madame Zelda, voyante extra-lucide, et Kiki, adorable petit bichon. D'un trait, descendons au rez-de-chaussée, royaume de Madame Rose, la concierge, coeur d'or et rogne toujours à disposition. C'est fou ce que Madame Zelda peut savoir sur ses clients. Et pour cause : elle fait appel aux services de Jérôme, spécialiste en filatures et renseignements divers. L'association du flair policier et de la boule de cristal ! À cette innocente supercherie Zelda ajoute une connaissance approfondie de la vanité humaine. C'est ce qu'on appelle un duo gagnant. Pas toujours, malheureusement. Car l'aimable astrologue ne voit pas la mort dans sa boule de cristal. Cela devrait pourtant la concerner. C'est de sa propre mort qu'il s'agit.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche t.8  le vagabond des dunes von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche t.8  le vagabond des dunes von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche t.8 le vagabond des dunes

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125473
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Bernard-henri debucourt, capitaine d'industrie, se fait du souci. Près de chez lui rôde un vagabond. qui est-il ? que cherche-t-il ? comme debucourt doit s'absenter quelques jours, il fait appel à jérôme k. jérôme bloche pour veiller sur son fils. jérôme nounou ? si son rôle pouvait se résumer à cela. jérôme, et c'est plus fort que lui, ne peut s'empêcher de déterrer le passé enfoui de cette grande famille. jusqu'au moment où il se rend compte qu'il a peut-être creusé un peu trop loin.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 9 : L'Absent von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 9 : L'Absent von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 9 : L'Absent

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125480
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Jérôme a disparu ! Pas le moindre indice. Madame Zelda a beau mélanger les tarots, solliciter son pendule, interroger sa boule de cristal : silence sur tous les fronts. Quant à Madame Rose, elle fait un peu trop confiance à ses coups de gueule et de balai. Ce n'est pas comme ça qu'on vous retrouve un Bloche. Reste Babette. Face à l'insistance de la police à parler de Jérôme à l'imparfait, elle oppose sa détermination. Attention ! Conformistes, paresseux, timides et sceptiques : une tornade va fondre sur vous ! Pour retrouver son Jérôme, Babette est prête à remuer ciel et terre. Littéralement. La police se montre indolente ? Elle va trouver de quoi la réveiller. C'est que Jérôme n'est pas un disparu comme un autre : la perle des détectives, un ciseleur de la déduction, un diamant à l'état pur, et surtout le fiancé de Babette. Qui, au fil de son enquête, se demande si les chances de survie de Jérôme valent encore quelques carats...

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 2 : Les Êtres de papier von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 2 : Les Êtres de papier von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 2 : Les Êtres de papier

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1985
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125411
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu La villa du baron de Verville, Les Êtres de papier, présente toutes les caractéristiques d'un plateau de Cluedo. Architecture gothique, aménagement fin de siècle (le XIXe), passages secrets, personnages déjantés et dans les placards tout ce qu'il faut pour commettre un crime parfait. La différence, c'est qu'à côté des occupants de ce véritable château des hauteurs de La Rochelle, le colonel Moutarde fait figure d'éphèbe effarouché. Et en regard des machinations meurtrières qui se trament aux Êtres de papier, une partie de Cluedo vous a des airs de thé dansant au presbytère. L'ennui, c'est que le baron a disparu juste après avoir appelé Jérôme au secours. Notre détective découvre pourtant un château loin d'être désert : c'est fou ce qu'on y croise de beau linge. Le fils et la fille du baron, de petits impatients dont on devine que les prières du soir comportent un couplet sur la vanité de la fortune et la brièveté de la vie... de papa. Mathilde, la gouvernante obsédée par les portes qu'elle préfère fermées à double tour surtout quand la chambre accueille un détective décidément fouineur. Un majordome avare en confidences et un jardinier trop bavard complètent ce vivant tableau. Un tableau toujours prêt à se transformer en nature morte.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 1 : L'Ombre qui tue von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 1 : L'Ombre qui tue von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 1 : L'Ombre qui tue

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125404
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Paris tremble. En deux mois, quinze personnes ont été tuées par des fléchettes empoissonnées. Des témoins ont aperçu une ombre emplumée, sarbacane en bataille. Démasquer lassassin, tel est le devoir de vacances confié à Jérôme K. Jérôme Bloche par le professeur Maison, fondateur dun cours de détective par correspondance. Hélas, Maison meurt, victime du tueur. Au seuil de la mort, le professeur fait part de ses soupçons à Jérôme : le coupable est un des élèves de son cours

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Das kleine Börsen-Lexikon von Büschgen, Hans EBildtext: Das kleine Börsen-Lexikon von Büschgen, Hans E

Das kleine Börsen-Lexikon

Büschgen, Hans E
Verlag: Wirtschaft u. Finanzen
Jahr: 1989
Edition: kartoniert
ISBN: 9783878810483
Zustand: Gebraucht
Mit neuen Entwicklungen, Innovationen und grundlegenden Veränderungen Mehr als 14.000 Stichworte von A bis ZSeit Jahren bewährte Informationsquelle rund um Börse und Finanzen. Von A bis Z beleuchtet das Lexikon den gesamten Themenkomplex und informiert ausführlich über Geld- und Kapitalanlageprodukte, -techniken und -strategien, Finanztransaktionsinstrumente und spekulative Instrumente, nationale und internationale Institutionen, Märkte und Verfahren sowie die jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Preis(€): 1,42

Versand(€): 2,20

Bildtext: Les absinthes sauvages - témoignage pour le peuple pieds-noirs von Geneviève BaïlacBildtext: Les absinthes sauvages - témoignage pour le peuple pieds-noirs von Geneviève Baïlac

Les absinthes sauvages - témoignage pour le peuple pieds-noirs

Geneviève Baïlac
Verlag: Fayard
Jahr: 1972
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783878810483
Zustand: Gebraucht
Dans le temps de laprès-guerre, de la mélancolie. (1962-1982)

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: Das Batik-Buch - Ein Lehrgang in Batik von Mühling, ErnstBildtext: Das Batik-Buch - Ein Lehrgang in Batik von Mühling, Ernst

Das Batik-Buch - Ein Lehrgang in Batik

Mühling, Ernst
Verlag: Frech
Jahr: 1992
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783772400025
Zustand: Gebraucht
Ein Lehrgang in Batik. Batik, eine alte Technik in moderner Gestalt. Batiken ist eine Jahrhunderte alte Technik, die aus Java stammt. Ende des letzten Jahrhunderts fand diese Technik Eingang ins europäische Kunstgewerbe. Batiken begeistert heute mehr denn je, weil es reizvolle Effekte zeigt und nicht schwierig zu handhaben ist.

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Hemp: Lifeline to the Future: The Unexpected Answer for Our Environmental and Economic Recovery von Chris ConradBildtext: Hemp: Lifeline to the Future: The Unexpected Answer for Our Environmental and Economic Recovery von Chris Conrad

Hemp: Lifeline to the Future: The Unexpected Answer for Our Environmental and Economic Recovery

Chris Conrad
Verlag: Creative Xpressions
Jahr: 1994
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780963975416
Zustand: Gebraucht
An easy-to-read, highly documented work, Hemp: Lifeline to the Future is the most comprehensive book on the uses, history, and politics of cannabis ever assembled. It looks at detailed industrial applications of cannabis hemp, the medical and nutritional uses of the plants flowers and seeds, and the controversies around marijuana. A scholarly work that captures your attention and holds your interest, this book has been the springboard for many businesses to get up and going in the hemp field, and has inspired countless acts of activism in the cannabis reform movement. A veritable encyclopedia of hemp trivia and historical detail, this book will help you understand why so many people are energized by the promise of hemp. Essential reading for anyone who has ever wondered how past societies were able to survive without modern products, and for anyone who wonders how future generations will be able to survive after the conflagration of the petrochemical era. It dedicates much attention to scientific and sociological studies that shatter the myth of marijuana as the killer weed, and goes behind the scenes to view the manipulations by which this plant, probably the most versatile and valuable resource on the face of the earth, was demonized and banned under the misnomer marijuana. Warning: This book might change your life, because once you learn the facts about hemp there is no returning to ignorance. Give a copy to your library, your elected officials, your parents, children, teachers: Anybody who cares about what is wrong with America today. The second edition of the book is 8-1/2 by 5-1/2 inches and over 300 pages, with a title page printed on hemp paper. It is in black and white and illustrated with diagrams to explain the text. The soft bound cover is varnished, with three color illustration. The work includes footnotes throughout, an index and an appendix

Preis(€): 18,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Inspektor Dixon - Die Schmugglerbucht von Henry SeymourBildtext: Inspektor Dixon - Die Schmugglerbucht von Henry Seymour

Inspektor Dixon - Die Schmugglerbucht

Henry Seymour
Verlag: Tosa Verlag
Jahr: 1972
Edition: Hardcover
ISBN: 9783850010061
Zustand: Gebraucht
ab 9 Jahre Joe und seine Freunde kommen einer Schmugglerbande auf die Spur. Noch ahnen sie nicht, in welche Gefahr sie sich begeben Ein Band der "Inspektor Dixon Reihe " Ein guter Jugendkrimi, mit viel Abenteuer in der Manier der drei ???.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Marihuana, the Forbidden Medicine: Revised and Expanded Edition von Grinspoon, Lester Bakalar, JamesBildtext: Marihuana, the Forbidden Medicine: Revised and Expanded Edition von Grinspoon, Lester Bakalar, James

Marihuana, the Forbidden Medicine: Revised and Expanded Edition

Grinspoon, Lester Bakalar, James
Verlag: Yale University Press
Jahr: 1997
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780300070866
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Grinspoon and Bakalar have compiled testimonials on the medicinal uses of marihuana for a variety of medical problems, including glaucoma, multiple sclerosis, epilepsy, and the nausea and vomiting associated with cancer chemotherapy. These accounts dramatically illustrate marihuana's potential to alleviate suffering when traditionally prescribed medications have proved ineffective, but they also illustrate the great stress placed on these individuals and their families by using an illegal substance. Many people don't know how to obtain marihuana, can't afford it, and are fearful and resentful of being considered criminal for using it. The authors discuss social attitudes towards marihuana and the reasons why the drug was outlawed. They argue that making marihuana available on a prescription basis is unworkable and that its legalization is necessary to make it available to those who need it. Recommended for public and academic libraries. - Kathleen McQuiston, Philadelphia Coll. of Pharmacy and Science Preface When I began to study marihuana in 1967, I had no doubt that it was a very harmful drug that was unfortunately being used by more and more foolish young people who would not listen to or could not understand the warnings about its dangers. My purpose was to define scientifically the nature and degree of those dangers. In the next three years, as I reviewed the scientific, medical, and lay literature, my views began to change. I came to understand that I, like so many other people in this country, had been brainwashed. Me beliefs about the dangers of marihuana had little empirical foundation. By the time I completed the research that formed the basis for a book, I had become convince that cannabis was considerably less harmful than tobacco and alcohol, the most commonly used legal drugs. The book was published in 1971 its title, Marihuana Reconsidered, reflected my change in view. At that time I naively believed that once people understood that marihuana was much less harmful than drugs that were already legal, they would come to favor legalization. In 1971 I confidently predicted that cannabis would be legalized for adults within the decade. I had not yet learned that there is something very special about illicit drugs. If they don't always make the drug user behave irrationally, they certainly cause many non-users to behave that way. Instead of making marihuana legally available to adults, we have continued to criminalize many millions of Americans. About 300,000 mostly young people are arrested on marihuana charges each year, and the political climate has now deteriorated so severely that it has become difficult to discuss marihuana openly and freely. It could almost be said that there is a climate of psychopharmacological McCarthyism. One indication of this climate is the rise in mandatory drug testing, which is analogous to the loyalty oaths of the McCarthy era. Hardly anyone believed that forced loyalty oaths would enhance national security, but people who refused to take such oaths risked loss of their jobs and reputations. Today we are witnessing the imposition of a chemical loyalty oath. Mandatory, often random testing of urine samples for the presence of illicit drugs is increasingly demanded as a condition of employment. People who test positive may be fired or, if they wish to keep their jobs, may be involuntarily assigned to drug counseling or "employee assistance" programs. All this is of little use in preventing or treating drug abuse. In the case of cannabis, urine testing can easily be defeated by chemical alteration of the urine or substitution of someone else's urine. Even if the urine sample has not been altered, the available tests are far from perfect. The cheaper ones are seriously inaccurate, and even the more expensive and accurate ones are fallible because of laboratory error and passive exposure to marihuana smoke. But even an infallible test would be of little use in preventing or treating drug abuse. Marihuana metabolites (breakdown products) remain in the urine for days after a single exposure and for weeks after a long-term user stops. Their presence bears no established relationship to drug effects on the brain. It tells little about when the drug was used, how much was used, or what effects it had or has. Like loyalty oaths imposed on government employees, urine testing for marihuana is useless for its ostensible purpose. It is little more than shotgun harassment designed to impose outward conformity. Another aspect of psychopharmacological McCarthyism is suggested by the response to a publication in the May 1990 issue of American Psychologist. Two psychologists at the University of California, Berkeley, reported the results of a rigorous longitudinal study of 101 eighteen-year-olds whom they had been following since the age of five to examine the relation between psychological characteristics and drug use. The results showed that adolescents who had engaged in some drug experimentation (mainly with marihuana) were the best adjusted. The authors comment: Adolescents who used drugs frequently were maladjusted, showing a distinct personality syndrome marked by interpersonal alienation, poor impulse control, and manifest emotional distress. Adolescents who had never experiment with any drug were relatively anxious, emotionally constricted, and lacking in social skills. Psychological differences between frequent drug users, experimenters, and abstainers could be traced to the earliest years of childhood and related to the quality of their parenting. The findings indicate that (a) problem drug use is a symptom, not a cause, of personal and social maladjustment, and (b) the meaning of drug use can be understood only in the context of an individual's personality structure and developmental history. (J. Shedler and J. Block, "Adolescent Drug Use and Psychological Health: A Longitudinal Inquiry," American Psychologist 45 (May 1990): 612-630). This study suggests that the current anti-drug campaign ("Just Say No") is misguided because it concentrates on symptoms rather than underlying problems. A hue and cry began immediately. The director of a San Francisco drug prevention program said that it was irresponsible for researchers to report that "dabbling with drugs was 'not necessarily catastrophic' for some youths and may simply be a part of normal adolescent experimentation." A physician who directs the adolescent recovery center of a metropolitan hospital asked, "What does this do to the kids who made a commitment to be abstinent? Now they're being told they're a bunch of dorks and geeks. You can imagine how much more peer pressure is going to be put on them." An author writing in Pride Quarterly (Summer 1990) stated: "Based on the experiences of only 101 subjects, all living in San Francisco, the study still drew national attention due to its outrageous conclusion." Unfortunately," continued the writer, "the permissive thinking which surfaced in the California study will continue to exist in the United States until truly effective drug education reaches beyond the elementary classroom. However, too few educators themselves have seen the latest discoveries about the health consequences of drug use." (J. Diaz, "Furor over Report of Teenage Drug Use," San Francisco Chronicle, May 15, 1990 Pride Quarterly (Atlanta), Summer 1990, pp. 1, 8.) It was all reminiscent of Stalinist party-line criticism of science. In spite of the illegality of marihuana and the prejudices against it, large numbers of Americans continue to use cannabis regularly. Once considered a youthful indulgence or expression of youthful rebellion, marihuana smoking is now a common adult practice. Millions have smoked marihuana for years, and many of them will continue to smoke it for the rest of their lives. They are convinced that they are harming no one else and not harming themselves, if at all, as much as cigarette smokers or alcohol drinkers are. Most users, in fact, believe that marihuana enhances their lives -- a subject rarely discussed in print. In more than two decades of research, I have read a great deal about the potential harmfulness of cannabis (much of it nonsense) and very little about its value. Although this value has several aspects, medical use is one of the most important and one that has been seriously neglected. I have come to conclude that if any other drug had revealed similar therapeutic promise combined with a similar record of safety, professionals and the public would have shown far more interest in it. The largely undeserved reputation of cannabis as a harmful recreational drug and the resulting legal restrictions have made medical use and research difficult. As a result, the medical community has become ignorant about cannabis and has been both an agent and a victim in the spread of misinformation and frightening myths. What follows is largely a book of stories, because most of the evidence on marihuana's medical properties is anecdotal. Some day the systematic neglect of the research community will be remedied and the authors of a book on the medical uses of marihuana will be able to review a large clinical literature. James Bakalar and I hope to reverse prejudices, relieve ignorance, and help prepare the way for that research by exploring the known and potential therapeutic uses of this remarkable substance. Lester Grinspoon, M.D. Marihuana, the Forbidden Medicine discusses the use of cannabis for a wide variety of medical problems, including cancer chemotherapy, glaucoma, epilepsy, multiple sclerosis, paraplegia, quadriplegia, AIDS, chronic pain, migraine, pruritus, menstrual cramps, labor pain, depression, and other conditions.

Preis(€): 18,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Grandpa's Marijuana Handbook: A User Guide for Ages 50 & Up von Evan KeliherBildtext: Grandpa's Marijuana Handbook: A User Guide for Ages 50 & Up von Evan Keliher

Grandpa's Marijuana Handbook: A User Guide for Ages 50 & Up

Evan Keliher
Verlag: PEDAGOGUE PRESS
Jahr: 1997
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780964885981
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu signiert Satire and humor helps you learn all about marijuana as medicine from an old-timer who smoked pot every day for over 40 years to cure his glaucoma. The fact that he can still see out of one eye proves pot works at least 50% of the time.

Preis(€): 14,25

Versand(€): 2,10

Bildtext: Ancient and Modern Methods of Growing Extraordinary Marijuana von Gottlieb, AdamBildtext: Ancient and Modern Methods of Growing Extraordinary Marijuana von Gottlieb, Adam

Ancient and Modern Methods of Growing Extraordinary Marijuana

Gottlieb, Adam
Verlag: Ronin Publishing
Jahr: 1998
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780914171942
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu All-new editions of four popular guides to altering consciousness-- These underground classics from the 1970s have been rewritten and repackaged with new illustrations and photos, and designed for easy readingMarijuana has been cultivated for more than 10,000 years, and more than 30 million people in the U.S. currently smoke it on a regular basis

Preis(€): 10,45

Versand(€): 2,10

Bildtext: Marijuana Indoors Five Easy Gardens von Cervantes, JorgeBildtext: Marijuana Indoors Five Easy Gardens von Cervantes, Jorge

Marijuana Indoors Five Easy Gardens

Cervantes, Jorge
Verlag: VAN PATTEN PUBLISHING
Jahr: 1999
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781878823274
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Brand New Book. Five growers give every last detail of their operation--how they harvest heavy crops of potent marijuana indoors. They reveal how to choose a safe house, build a grow room and cloning chamber, and install ventilation, hydroponic gardens, and grow lights.

Preis(€): 10,45

Versand(€): 2,10

Bildtext: Preisbildung und Kostenermittlung in der Bauindustrie von Voitel, HerbertBildtext: Preisbildung und Kostenermittlung in der Bauindustrie von Voitel, Herbert

Preisbildung und Kostenermittlung in der Bauindustrie

Voitel, Herbert
Verlag: VEB Verlag für Bauwesen
Jahr: 1964
Edition: Halbleinen
ISBN: 9781878823274
Zustand: Gebraucht
4. Verbesserte Auflage Original Halbleineinband mit 9 Beilagen Zustand: gut Lehrbuch nach den Fachschulstudienplänen

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,20

Bildtext: The International high life guide. Guide to the hemp industry. von BECKERS, ANDRÉEBildtext: The International high life guide. Guide to the hemp industry. von BECKERS, ANDRÉE

The International high life guide. Guide to the hemp industry.

BECKERS, ANDRÉE
Verlag: Discover Publishers
Jahr: 2005
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781878823274
Zustand: Gebraucht
updated guide with publicity of coffee shops and enterprises dealing in joints, hemp, all aspects of home production and sale of canabis ( seeds, grow shops, smart shops, paraphernalia, internet adresses, wholesalers &c.). most dutch adresses + adresses in Great Britain, Spain, France, Germany.

Preis(€): 5,22

Versand(€): 2,10

Bildtext: Frauen - Versuche zur Emanzipation von Erika RungeBildtext: Frauen - Versuche zur Emanzipation von Erika Runge

Frauen - Versuche zur Emanzipation

Erika Runge
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1970
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781878823274
Zustand: Gebraucht
Das Grundgesetz garantiert der Frau die Gleichberechtigung. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Was ist aus den Emanzipationsprogrammen geworden, stimmt die offiziöse Ideologie von der Gesellschaft der Gleichen mit den Erfahrungen der Gleichberechtigten überein? Erika Runge hat Frauen unterschiedlichster Herkunft, Ausbildung und Interessen befragt. Die Antworten - und die Lebensgeschichten, die darin zum Vorschein kommen - beleuchten kraß die Distanz zwischen der erträumten und verbrieften Befreiung der Frau und ihrem tatsächlichen Status in unserer Gesellschaft. Unser Band enthält Protokolle von Interviews mit siebzehn Frauen, die in der Bundesrepublik leben. ERIKA RUNGE, geb. 1939, hat Literatur und Theaterwissenschaften studiert, mit einer Arbeit über das expressionistische Drama und Theater promoviert und ist durch Dokumentarliteratur bekannt geworden. Sie arbeitet - als Autorin und Regisseurin - freiberuflich für Funk und Fernsehen. Sie hat 6 Film- und Fernsehpreise und 2 Literaturpreise bekommen. Sie ist u.a. Mitglied des Schriftstellerverbandes in der IG Druck und Papier und des PEN-Clubs. Buchveröffentlichungen: Bottroper Protokolle (1968) Eine Reise nach Rostock, DDR (1971) Südafrika (1974). Filme u. a.: Warum ist Frau B glücklich? Ich heiße Erwin und bin 17 Jahre Ich bin Bürger der DDR Michael oder die Schwierigkeiten mit dem Glück

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Fragen junger Leute -  Praktische Antworten von Watch Tower BibleBildtext: Fragen junger Leute -  Praktische Antworten von Watch Tower Bible

Fragen junger Leute - Praktische Antworten

Watch Tower Bible
Verlag: Wachtturm
Jahr: 1989
Edition: Kunstleder
ISBN: 9781878823274
Zustand: Gebraucht
Das Buch Fragen junger Leute - Praktische Antworten ist ganz speziell für junge Leute gedacht. Es ist das Ergebnis von Gesprächen mit Hunderten von Jugendlichen in aller Welt. Die Antworten darin stützen sich auf Gottes Wort, die Bibel, und sind wirklich praktisch

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Universal Wörterbuch Französisch- Deutsch/ Deutsch- Fanzösisch poket von LangenscheidtBildtext: Universal Wörterbuch Französisch- Deutsch/ Deutsch- Fanzösisch poket von Langenscheidt

Universal Wörterbuch Französisch- Deutsch/ Deutsch- Fanzösisch poket

Langenscheidt
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 1976
Edition: Softcover
ISBN: 9783468181504
Zustand: Gebraucht
Mit dem kleinen, handlichen Universal-Wörterbuch Französisch von Langenscheidt finden Sie schnell die Wörter und Wendungen, die Sie im Alltag und auf Reisen brauchen. Neben Aussprachehinweisen zum Französischen ist bei allen französischen Stichwörtern die Lautschrift angegeben. Das Wörterbuch enthält zudem zahlreiche Extras, die bei einem Aufenthalt in französischsprachigen Ländern hilfreich sind. Über 31.000 Stichwörter und Wendungen in Langenscheidt-Qualität Hochaktueller Wortschatz Lautschrift bei den französischen Stichwörtern

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Dictionary of Insurance Terms (Barron's Business Guides) von Harvey W. RubinBildtext: Dictionary of Insurance Terms (Barron's Business Guides) von Harvey W. Rubin

Dictionary of Insurance Terms (Barron's Business Guides)

Harvey W. Rubin
Verlag: Barrons Educational
Jahr: 2000
Edition: kartoniert
ISBN: 9780764112621
Zustand: Gebraucht
Books in Barron's pocket-sized Business Dictionaries series list thousands of specialized terms alphabetically and present concise definitions. The authors of books in this series are recognized authorities in their fields. Newly updated editions reflect new technologies, their business applications, and recent business trends. This book defines more than 4,200 insurance terms that should be understood by agents, brokers, actuaries, underwriters, personnel professionals dealing with employee-benefit programs, and consumers who need to understand the insurance policies they plan to buy. Terminology covers life, health, property, and casualty insurance, as well as retirement plans. This new, heavily updated edition has been expanded with approximately 200 new terms, and updatings of many other terms to reflect the current state of the insurance industry.

Preis(€): 3,32

Versand(€): 2,20

Bildtext: Marijuana Cultivator's Handbook of Marijuana von Drake, J. Ed.Bildtext: Marijuana Cultivator's Handbook of Marijuana von Drake, J. Ed.

Marijuana Cultivator's Handbook of Marijuana

Drake, J. Ed.
Verlag: Ronin Publishing
Jahr: 1995
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780914171539
Zustand: Gebraucht
A classic book on the cultivation of marijuana updated Bill Drake's classic best-selling Cultivator's Handbook of Marijuana is now totally revised and expanded. It contains the most up-to-date information on the art and process of growing the finest marijuana for both the outdoor and indoor cultivator. It contains a new section on the cultivation of psychoactive tobacco and over 100 photographs, drawings, charts and maps. "The best book on the subject" -Whole Earth Catalog Chapter One: Marijuana and the People Chapter Two: The Marijuana Plant Chapter Three: Marijuana and the Land Chapter Four: Working with Young Marijuana Plants Chapter Five: Marijuana and the Light Chapter Six: Harvesting, Drying and Curing Marijuana Chapter Seven: Making a Good Plant Better Chapter Eight: Cultivation of Psychoactive Tobacco Chapter Nine: Cultivation and Enhanced Awareness Marijuana Bibliography Appendix: Chemicalized Tobacco - The Real Killer

Preis(€): 15,20

Versand(€): 2,10

Bildtext: The Hemp Manifesto: 101 Ways That Hemp Can Save Our World von Rowan RobinsonBildtext: The Hemp Manifesto: 101 Ways That Hemp Can Save Our World von Rowan Robinson

The Hemp Manifesto: 101 Ways That Hemp Can Save Our World

Rowan Robinson
Verlag: PARK STREET PRESS
Jahr: 1997
Edition: Softcover
ISBN: 9780892817283
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Brand New Book. All around the globe this miracle plant is creating industries for food fuel clothing housing and paper that are beneficial to both humanity and the environment. Included in this book are all the most surprising facts written about the plant including how the Declaration of Independence was written on hemp paper how hemp seeds are the most complete source of protein and essential fatty acids known in the vegetable kingdom. * Lists 108 ways that hemp is making a positive impact on society. * Printed on hemp paper. * By the author of THE GREAT BOOK OF HEMP. * Gives people their most important weapon in the fight for a healthy future: the truth.

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: Wörterbuch Französisch Französisch-Deutsch - Deutsch-Französisch - Über 110.000 Eintragungen - Mit 500 Infokästen - Ideal für Schule, Studium und Beruf - Mit Sprachbegleiter für die Reise von Lingen VerlagBildtext: Wörterbuch Französisch Französisch-Deutsch - Deutsch-Französisch - Über 110.000 Eintragungen - Mit 500 Infokästen - Ideal für Schule, Studium und Beruf - Mit Sprachbegleiter für die Reise von Lingen Verlag

Wörterbuch Französisch Französisch-Deutsch - Deutsch-Französisch - Über 110.000 Eintragungen - Mit 500 Infokästen - Ideal für Schule, Studium und Beruf - Mit Sprachbegleiter für die Reise

Lingen Verlag
Verlag: Reclam / Lingen Verlag
Jahr: 1955
Edition: Hardcover
ISBN: 9780892817283
Zustand: Gebraucht
Mit Ausprachebezeichnung nach den Regeln der Association phonétique internationale und einer kurzgefassten französischen Grammatik

Preis(€): 2,85

Versand(€): 4,80

Bildtext: L'absinthe noire von René LeucartBildtext: L'absinthe noire von René Leucart

L'absinthe noire

René Leucart
Verlag: Pierron Editions
Jahr: 1992
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9782708500983
Zustand: Gebraucht
Trois fonctionnaires de la sous-préfecture de Thionville vivent les années 80 à l'ombre des réfrigérents de la centrale nucléaire de Cattenom. Ils découvrent au fil du temps l'affaiblissement de l'Etat et la puissance et l'arrogange de la technologie triomphante. 26 avril 1986 : à 1 heure 24 minutes se produit en URSS le plus important incident sur une centrale nucléaire civile : Tchernobyl. A tous, Tchernobyl apportera un regard nouveau sur le nucléaire. Mais la leçon aura-t-ell été tirée pour Cattenom ? L'auteur imagine, sur un fond de guerre du Golfe, revue et corrigée, une alerte rouge à Cattenom. 7 aôut 1990 : l'Irak envahit le Koweït puis l'Arabie Saoudite. L'Iran se range aux cottés de l 'Irak. 15 janvier 1991 : une vague de froid exceptionnelle s'abat sur l'urope. Le pétrole manque cruellement. Dans les sables de l'Arabie Saoudite, on continue de s'entretuer. Les Américains envisage d'utiliser l'arme nucléaire.Partout le moral s'éffondre.

Preis(€): 7,60

Versand(€): 2,10

Bildtext: La fleur et son parfum. von Jean de Bosschère.Bildtext: La fleur et son parfum. von Jean de Bosschère.

La fleur et son parfum.

Jean de Bosschère.
Verlag: Paris, Editions Stock
Jahr: 1942
Edition: Pergament
ISBN: 9782708500983
Zustand: Gebraucht
TABLE DES CHAPITRES Le Grand Lis blanc 7 La Cour de la Mandragore 21 Un certain Pyrèthre 43 Parterre bleu 54 Goethe et les jardins 60 Vitrail de Belles-de-Jour 65 Sur les Roses 67 Sortilèges des Fleurs 77 Illustration du chapitre précédent 87 La Ceinture et les Peignes de Vénus 87 La Ceinture de Neptune 99 Le Narcisse et la Jacinthe 102 L'Hélianthe et l'Absinthe 106 La Barbe et le Casque de Jupiter 110 L'inconnu de la Dissémination 115 Glouteron et Gratteron 119 Les Maléfiques 123 Prestige des Parfums 127 Dans la flore gothique 129 Belles Scélérates 127 Les Grandes Contribuables 159 Notes sur les Parfums 173 Illustration du chapitre précédent 187 Corolles Ephémères 205 L'Homme et la Fleur 221 La Fleur dans l'Espace 243 Le Sable, l'Etang et le Mur 259

Preis(€): 33,25

Versand(€): 2,20

Bildtext: VOULOIR ET POUVOIR von Célestin BougléBildtext: VOULOIR ET POUVOIR von Célestin Bouglé

VOULOIR ET POUVOIR

Célestin Bouglé
Verlag: Paris, Editions Stock
Jahr: 1914
Edition: Pappe
ISBN: 9782708500983
Zustand: Gebraucht
TABLE DES MATIÈRES INTRODUCTION CHAPTRE I Pages LE PROGRÈS. LE SUCCÈS ET LA VOLONTÉ L'IGNORANCE ET LA FAVEUR. LA LOI DU SUCCÈS L'INITIATIVE ET L'APTITUDE CHAPITRE II DANS -LE CHAMP DES MISÈRES SOCIALES. LES AF FAMEURS ET LES CHEVALIERS DE LA MORT. LE FLAIR ET LE SUCCÈS EN AFFAIRES. SALAIRES DE MISÈRE. LE FÉMINISME ET LH ROLE SOCIAL DE LA FEMME CHAPITRE III L'initiative et la Pensée LE VOULOIR ET LA RÉALISATION. LA PENSÉE ET LES IMPRESSIONS LES TRANSFORMATIONS DE LA PENSÉE. DE LA RÉUSSITE. LA PENSÉE CHEZ LES ENFANTS. L'INITIATIVE, LE SUCCÈS ET LA FORTUNE CHAPITRE IV PENSER. ETRE. INTELLIGENCE. MATIÈRE. -COMMENT ON FAIT UN CRÉATEUR. LE PRÊTRE, SON INFLUENCE ET LA LIBERTÉ DE CONSCIENCE. LE PROBLÈME SOCIAL. CHAPITRE V LA CLEF DU BONHEUR. LA BAGUE AUX SEPT POUVOIRS CHAPITRE VI La Volonté et les Passions REMÈDE D'AMOUR LA MORT D'UN ANGE. L'ALCOOL, L'ABSINTHE ET LES STUPÉFIANTS. LE TABAC Où Vouloir C'EST Pouvoir CHAPITRE VII La Volonté et les Maladies LES FRAUDES ALIMENTAIRES. L'AIR, L'EAU, LES PLANTES. LES MALADIES CONTAGIEUSES. LE SERPENT D'AIRAIN. LES MOYENS D'INFLUENCER UNE PERSONNE LES MIRACLES DE LOURDES. DE LA PRIÈRE. DEUX MÉTHODES MERVEILLEUSES. L'auteur, Célestin Charles Alfred Bouglé (1870- 1940) , est un philosophe et sociologue français. Il fut professeur de sociologie à la Sorbonne en 1901 et il dirigea l'École normale supérieure à partir de 1935. Défenseur de la sociologie comme science positive dans la lignée d'Auguste Comte, Bouglé fut également un républicain militant, engagé dans les luttes sociales de son temps : l'affaire Dreyfus, la Grande Guerre. Dans ses travaux il s'est efforcé de concevoir une sociologie ayant pour fondement une morale laïque et libérale qui n'est pas étrangère à ses positions politiques. Il restera aussi dans l'Histoire comme l'homme qui orienta la carrière de Claude Lévi-Strauss. Il l'avait connu étudiant en 1927

Preis(€): 28,50

Versand(€): 2,20

Bildtext: GLOBO Das Reisemagazin Nr. 9/ 2000 von Peter KanzlerBildtext: GLOBO Das Reisemagazin Nr. 9/ 2000 von Peter Kanzler

GLOBO Das Reisemagazin Nr. 9/ 2000

Peter Kanzler
Verlag: GeBeCo
Jahr: 2000
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 4398389508504
Zustand: Gebraucht
Graffiti-Malereien aus Südafrika beeindrucken Kunstkenner aus aller Welt Kein alltägliches Erlebnis - vor Ort beim Abheben des Space Shuttle Chartern Sie Douce France. den größten Katamaran der Welt REPORTAGEN Provence: lila Leidenschaft Die Schatzkammer des Südens lockt VIP's und Touristen an JAPAN Land der Extreme: Von der hektischen Hauptstadt Tokio zur stillen Insel Kyushu. ISTRIEN Aufbruch an der Adria: Die kroatische Küste zeigt eindrucksvoll ihre Schönheit. Gourmet: Vom Armenhaus zur Freudenstätte: Sizilien feiert die Renaissance des Genießens. Burning Man in der Wüste Nevadas Das skurrilste Festival der Welt SERVICE GLOBOTHEK So kommen Sie schnell an alte Hefte Funsport Biken, Boarden, Bladen - Freizeit mit viel Schweiß und Spaß Tropfentest Starautor Oz Clarke verkostet die Weine der Ferienflieger Hausboote Reviere für HobbykapiTäne Internet So kommen Sie gesund durch die Welt News die 20 besten Strände der USA Editorial Kolumne Warum Herbert Feuerstein beschloss, in ferne Länder zu reisen Report Ohne diese Entwicklungshelfer gäbe es keine Urlaubsfotos Reiserätsel Raten, gewinnen, verreisen Faxpoling Nützliche Nummern für die Reiseplanung Impressum und Leserbriefe e von GLOBO

Preis(€): 3,32

Versand(€): 2,10

Bildtext: Couleurs de France Neu 1 - Lehrerhandreichung von Jue, IsabelleBildtext: Couleurs de France Neu 1 - Lehrerhandreichung von Jue, Isabelle

Couleurs de France Neu 1 - Lehrerhandreichung

Jue, Isabelle
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783468454424
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 8,55

Versand(€): 2,10

Bildtext: Protagonistas A1 - Lehrerhandreichung von Cuadrado, Charo Melero, Pilar Sacristán, EnriqueBildtext: Protagonistas A1 - Lehrerhandreichung von Cuadrado, Charo Melero, Pilar Sacristán, Enrique

Protagonistas A1 - Lehrerhandreichung

Cuadrado, Charo Melero, Pilar Sacristán, Enrique
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 2008
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783468485244
Zustand: Gebraucht
Lehrerbuch: Das Spanisch-Lehrwerk Protagonistas richtet sich an Erwachsene und an Jugendliche ab 16 Jahren. Es wurde für Nullanfänger konzipiert und führt in drei Bänden (A1, A2, B1) zum Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens.

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Gout de l'absinthe von Lenaerts/RenardBildtext: Gout de l'absinthe von Lenaerts/Renard

Gout de l'absinthe

Lenaerts/Renard
Verlag: Le Lombard
Jahr: 1997
Edition: Hardcover
ISBN: 9782803612260
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Collection : Valcourt Le Goût de &Absinthe FRANCE. DEBUT DU 19EME SIECLE. C'EST L'HIVER. UNE CALECHE PARCOURT A VIVE ALLURE LES SENTIERS ENNEIGES D'UNE EPAISSE FORET AUX ENVIRONS DE PARIS, POUR S'ARRETER DEVANT UNE VIEILLE TOUR EN RUINES. UNE JEUNE FEMME, AMELIE DE VALCOURT, EN DESCEND POUR RETROUVER SON NOTAIRE A L'INTERIEUR DE LA TOUR. TREKS FEBRILE, ELLE LUI CONFIE UNE LETTRE AVEC POUR MISSION DE LA REMETTRE A SOn FILS ALEXY, LE JOUR DE SES 25 ANS. 21 ANNEES ONT PASSE. ON FETE L'ANNIVERSAIRE DES 25 ANS D'ALEXY DE VALCOURT. L'ANCIEN NOTAIRE D'AMELIE, PRESENT A LA FETE, LUI REMET LA LETTRE. TARD DANS LA SOIREE, ALORS QUE LE BAL BAT SON PLEIN, ALEXY OUVRE LA LETTRE... SUITE ET FIN DE CE RECIT DANS Le Ventre Noir Du 'Bouffon

Preis(€): 8,55

Versand(€): 2,20

Bildtext: Kirschning: Englisch 2 von Klaus KirschningBildtext: Kirschning: Englisch 2 von Klaus Kirschning

Kirschning: Englisch 2

Klaus Kirschning
Verlag: Winklers
Jahr: 1988
Edition: Leinen
ISBN: 9783804542358
Zustand: Gebraucht
14., überarbeitete und erwweiterte Auflage Vokabelverzeichnis, Keinerlei Eintrag

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: La cathédrale d'Arras : son histoire, son martyre, sa restauration, sa réouverture von Henri Edouard DutoitBildtext: La cathédrale d'Arras : son histoire, son martyre, sa restauration, sa réouverture von Henri Edouard Dutoit

La cathédrale d'Arras : son histoire, son martyre, sa restauration, sa réouverture

Henri Edouard Dutoit
Verlag: Ed. Société N. E. A. d'Héliogravrure
Jahr: 1934
Edition: kartoniert
ISBN: 9783804542358
Zustand: Gebraucht
Exemplaire Numéroté ouvrage de tête N 770 sur 2000 - 96 pages - Le livre contient des gravures in texte et HT - Le texte commence par : En la solenité de la Pentecote dernière , huit jours après la découverte de la cathédrale , Son Excellence Monseigneur Dutoit évêque d' Arras , parlant pour la première fois , du haut de la chaire de son église , évoquait avec une éloquente émotion , l' enchainement des attentions providentielles . Ouvrage édité à la suite des cérémonies organisées le 13 mai 1934, pour la réouverture de la cathédrale après sa restauration. Abondante illustration photographique sépia (héliogravures), avec

Preis(€): 52,25

Versand(€): 2,20

Bildtext: The language of atomic energy in English (English for careers) von Eugene J. HallBildtext: The language of atomic energy in English (English for careers) von Eugene J. Hall

The language of atomic energy in English (English for careers)

Eugene J. Hall
Verlag: Regents Pub. Co
Jahr: 1934
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783804542358
Zustand: Gebraucht
English for careers Nuclear energy -- Terminology. Nuclear engineering -- Terminology. English language -- Technical English. English language -- Study and teaching -- Foreign speakers For students at the high intermediate or advanced levels of English language learning.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,20

Bildtext: The language of national defense in English (English for careers) von Robert W NicholsonBildtext: The language of national defense in English (English for careers) von Robert W Nicholson

The language of national defense in English (English for careers)

Robert W Nicholson
Verlag: Regents
Jahr: 1934
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783804542358
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,20

Bildtext: Langenscheidts Handbücher der Handelskorrespondenz / Französisch für Kaufleute von Godfrin, Emil PBildtext: Langenscheidts Handbücher der Handelskorrespondenz / Französisch für Kaufleute von Godfrin, Emil P

Langenscheidts Handbücher der Handelskorrespondenz / Französisch für Kaufleute

Godfrin, Emil P
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 1979
Edition: Softcover
ISBN: 9783468401503
Zustand: Gebraucht
Einband in blauem Kunstleder,

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Das neue Testament nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers von Privilegierte Württembergische BibelanstaltBildtext: Das neue Testament nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers von Privilegierte Württembergische Bibelanstalt

Das neue Testament nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers

Privilegierte Württembergische Bibelanstalt
Verlag: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt
Jahr: 1903
Edition: Leder
ISBN: 9783468401503
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 19,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: The inlingua world of food von The International Inlingua Schools of Languages (Hrsg.)Bildtext: The inlingua world of food von The International Inlingua Schools of Languages (Hrsg.)

The inlingua world of food

The International Inlingua Schools of Languages (Hrsg.)
Verlag: Inlingua
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9783952209202
Zustand: Gebraucht
Bern, Selbstverlag, 2000, 157 Seiten, 21 cm, gebunden, illustriertes Hardcover weltweite Rezepte in der jeweiligen Originalsprache und gleichzeitig der Übersetzung in Englisch

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,20

Bildtext: Vecchie Automobili Terza Serie 1894-1904 Scritte Illustrate George A. Oliver von George A. OliverBildtext: Vecchie Automobili Terza Serie 1894-1904 Scritte Illustrate George A. Oliver von George A. Oliver

Vecchie Automobili Terza Serie 1894-1904 Scritte Illustrate George A. Oliver

George A. Oliver
Verlag: Hugh Evelyn Limited / Alberto Peruzzo Editore
Jahr: 1966
Edition: Hardcover
ISBN: 9783952209202
Zustand: Gebraucht
Grossformat: 35 x 48 x 1 cm Limitierte Ausgabe wunderschöne Zeichnungen zu jedem Auto Illustrator: George Arthur Oliver Numero d'edizione 99/66 Behandelte Fahrzeuge: 7.9 hp Peugeot 10.3 hp Panhard e Levassor 5.2 hp Fiat 7.5 hp Benz "Ideal" 4.9 hp Locomobile Stile 12.8 hp Albion A.2 26.8 hp De Dietrich tipo Parigi Vienna 15 hp Decauville 10 34.5 Mercedes 40 Krieger Electric Landaulette 22.10 hp Lanchester 12 e 11.2 hp Rolls-Royce 10

Preis(€): 61,75

Versand(€): 7,50

Bildtext: Hessische Verfassungs- und Verwaltungsgesetze. Loseblatt-Textsammlung hessischer Gesetze und Verordnungen staats- und verwaltungsrechtlichen Inhalts / Hessische Verfassungs- und Verwaltungsgesetze - Loseblatt-Textsammlung hessischer Gesetze und Verordnung von Fuhr, Eberhard Pfeil, ErichBildtext: Hessische Verfassungs- und Verwaltungsgesetze. Loseblatt-Textsammlung hessischer Gesetze und Verordnungen staats- und verwaltungsrechtlichen Inhalts / Hessische Verfassungs- und Verwaltungsgesetze - Loseblatt-Textsammlung hessischer Gesetze und Verordnung von Fuhr, Eberhard Pfeil, Erich

Hessische Verfassungs- und Verwaltungsgesetze. Loseblatt-Textsammlung hessischer Gesetze und Verordnungen staats- und verwaltungsrechtlichen Inhalts / Hessische Verfassungs- und Verwaltungsgesetze - Loseblatt-Textsammlung hessischer Gesetze und Verordnung

Fuhr, Eberhard Pfeil, Erich
Verlag: Beck, C H
Jahr: 1999
Edition: Softcover
ISBN: 9783406456404
Zustand: Gebraucht
mit Ergänzungslieferungen bis Juni 99

Preis(€): 11,40

Versand(€): 7,50

Bildtext: Das Bewerbungshandbuch Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch Sonderausgabe von Jürgen Hesse/ Christian SchraderBildtext: Das Bewerbungshandbuch Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch Sonderausgabe von Jürgen Hesse/ Christian Schrader

Das Bewerbungshandbuch Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch Sonderausgabe

Jürgen Hesse/ Christian Schrader
Verlag: Eichborn
Jahr: 2004
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783821838281
Zustand: Gebraucht
Die Bewerbungsbibel Millionen Menschen haben sich schon erfolgreich mit Hesse/Schrader beworben. Seit langem sind die beiden Berliner Psychologen Marktführer auf ihrem Gebiet. Im Bewerbungshandbuch hat das bewährte Autorenduo erstmals sein gesamtes Bewerbungswissen in einem Band versammelt. Auf über 500 Seiten finden sowohl Berufsanfänger als auch ehrgeizige Aufsteiger wertvolle Insider-Tipps zu folgenden Themen: Die perfekten Bewerbungsunterlagen Das überzeugende Vorstellungsgespräch Neue Bewerbungsstrategien: Internet, Telefon, Stellengesuch, Networking Die wichtigsten Einstellungstests Die geschickte Gehaltsverhandlung Die erten 100 Tage im neuen Job

Preis(€): 6,65

Versand(€): 4,80

private Buchverkaufsangebote


Bildtext: COOL CATS - 25 YEARS OF ROCK 'N' ROLL STYLE von Tony Stewart, Ian Dury, Paul Weller, Cynthia Rose, Paul Morley, Paul Du Noyer, ANTON CORBIJN, PETER ANDERSONBildtext: COOL CATS - 25 YEARS OF ROCK 'N' ROLL STYLE von Tony Stewart, Ian Dury, Paul Weller, Cynthia Rose, Paul Morley, Paul Du Noyer, ANTON CORBIJN, PETER ANDERSON

COOL CATS - 25 YEARS OF ROCK 'N' ROLL STYLE

Tony Stewart, Ian Dury, Paul Weller, Cynthia Rose, Paul Morley, Paul Du Noyer, ANTON CORBIJN, PETER ANDERSON
Verlag: Eel Pie Publishing
Jahr: 1982
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780906008478
Zustand: Gebraucht
über 300 Fotos COOL CATS - 25 YEARS OF ROCK 'N' ROLL STYLE Introduction PUTTING ON THE STYLE By Tony Stewart The Fifties RAZORS OUT AT ROCK RIOT By Ian Dury The Sixties THE TOT AL LOOK By Paul Weller Girlstyle WORN OUT: CAREER CHIC By Cynthia Rose Glam THE VERY DREAM OF SMARTNESS By Paul Morley The Seventies REBELLION, REVIVAL AND SURVIVAL By Paul Du Noyer The Eighties FOR A LONG TIME I WAS WITHOUT STYLE OR GRACE SPECIAL PHOTOGRAPHY: ANTON CORBIJN AND PETER ANDERSON RESEARCH: MURIEL ROE

Preis(€): 37,05

Versand(€): 2,20

Bildtext: Phantastische Zeiten von Rottensteiner, FranzBildtext: Phantastische Zeiten von Rottensteiner, Franz

Phantastische Zeiten

Rottensteiner, Franz
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1986
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783518378076
Zustand: Gebraucht
Inhalt Vorbemerkung 7 Karl Michael Armer, Wissenswertes über BCO-Geräte 8 J.G. Ballard, Der Mann, der auf dem Mond spazierenging 22 Ulrich Johannes Beil, Venezianisches Roulett 3 7 Jonathan Carroll, Zurück auf die Schulbank 52 Mircea Eliade, Der Makranthropus 6o Herbert W. Franke, Ein Mond mehr oder weniger 8 5 Stefan Grabinski, Zeuge Materna 94 Alexander Grin, Das Seil II2 Marianne Gruber, Die Barriere 129 S. Jaroslawzew, Aus dem Leben des Nikita Woronzow r66 Svend Age Madsen, Das letzte Geheimnis 202 Barbara Neuwirth, Besitzgier 250 Peter Schattschneider, SAM 2 59 Paul Scheerbart, Professor Kienbeins Abenteuer 2 70 Peter Daniel Wolfkind, Der Gast aus Petersburg 280 Über die Autoren 28 5 Quellen- und Übersetzungshinweise 288

Preis(€): 1,71

Versand(€): 2,10

Bildtext: Die Stunde des Cowboys von H.J. StammelBildtext: Die Stunde des Cowboys von H.J. Stammel

Die Stunde des Cowboys

H.J. Stammel
Verlag: Fischer
Jahr: 1976
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783436023324
Zustand: Gebraucht
Ober dieses Buch In Stammels Roman, den man auch ein Sachbuch nennen könnte, entsteht ein vielen unbekanntes Bild des Cowboys, das wahre Bild. Die Zeit, 1865 bis 1885, war nicht so, wie sie im Kino, in den Filmen des Wilden Westens, dargestellt wird. Keine Menschengruppe hielt den Begriff der Freiheit je so hoch wie die der Cowboys: bis sie von dem vordringenden Yankeeturn verdrängt wurde, unterwarf sie sich nichts und niemandem. Der Cowboy bestimmte über sein Leben und über seinen Tod, er schuf eine Männergesellschaft, die es nie zuvor gab und die es auch nie wieder geben wird: eine Gesellschaft ohne Scheuklappen, ohne Furcht vor Tod und Teufel und deren Angehörige sich unbedingt aufeinander verlassen konnten. Stammel verdichtet räumlich und zeitlich Auseinanderliegendes zu einem von Spannung vibrierenden Konzentrat. Der Autor H. J. Stammel, am 1. 1. 1926 in Köln geboren, studierte Chemie und lernte nach Kriegsende als Pressefotograf, Journalist und technischer Dolmetscher den Wilden Westen aus eigener Anschauung kennen. Als Publizist und Schriftsteller beschäftigt er sich seit über 20 Jahren mit dem Studium der amerikanischen Pioniergeschichte. Auf zahlreichen Reisen in die Vereinigten Staaten sammelte er nicht nur persönliche Eindrücke aus jener Vergangenheit, sondern auch eine Fachbibliothek mit 6000 Bänden historischer Quellenwerke, 450 000 historische Fotos, Dokumente, zeitgenössische Berichte, Prozeßprotokolle, Stadtpläne, Konstruktionszeichnungen, Tagebücher, Warenhauskataloge, Brandzeichenlisten, Zeichnungen, Ölgemälde und Skizzen verschiedenster Art. 1970 erhielt er den Friedrich-Gerstäcker-Preis der Stadt Braunschweig für das beste Abenteuerbuch des Jahres (Geheimauftrag). Er schrieb zahlreiche Sachbücher (auch unter dem Pseudonym C. S. Hagen) über den Wilden Westen.

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Durch die Wüste - Reiseerzählung   Sammleredition von May, KarlBildtext: Durch die Wüste - Reiseerzählung   Sammleredition von May, Karl

Durch die Wüste - Reiseerzählung Sammleredition

May, Karl
Verlag: Tandem Verlag
Jahr: 1998
Edition: Leinen
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
vom Karl May Verlag genehmigte Sonderausgabe

Preis(€): 4,66

Versand(€): 2,20

Bildtext: Ein einziger Hit von Huggins, DavidBildtext: Ein einziger Hit von Huggins, David

Ein einziger Hit

Huggins, David
Verlag: ZWEITAUSENDEINS
Jahr: 1999
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783861505075
Zustand: Gebraucht
Und auf einmal haben sie doch den Hit gelandet: Die OVERLOADS waren die Nummer in England und kamen auf Platz 2 in Europa und in den Staaten. Das ist drei Jahre her. ANDY HAUES will vom ganzen Pop-Star-Rummel nichts mehr wissen, erwachsen werden und seinem normalen Job als Anstreicher nachgehen. Bis PHIL JESSUP wieder in sein Leben tritt. PHIL, der eitle, selbstverliebte Leadsänger der alten, auseinandergelaufenen Band will ein Comeback der OVERLOADS, und zwar sofort und um jeden Preis. Finanzieren soll das der todschicke, schwerreiche Profi-Zocker und Amateur-Schlagzeuger MARK BOWRING, der so gern mitspielen und endlich auch einmal im Rampenlicht stehen möchte. Doch Vater RICHARD hat das Geld seines Sohnes anders eingesetzt. Auch die jugendliche Stiefmutter EMMA möchte gern alles für sich haben nur keine Arbeit und Kinder. Während ANDY das Haus der BOWRINGS renoviert, passiert etwas Unangenehmes: ANDY und PHIL sehen sich genötigt, quer durch London zu reisen, um ihren dritten Mann loszuwerden. Den hat jemand kalt gemacht. Und es sieht so aus, als habe es einer von beiden getan. Hat es aber nicht. Wer dann? Eine Starbesetzung von Sozialkrüppeln, Durchgeknallten, Überluxurierten, Spätpubertierenden aus der Pop-, Werbe- undFilm-Szene und einige alte Groupies säumen ANDYS Auftritte als gehetzter Jäger bei einer neuen Form von ziemlich hart zuschlagendem Hard Rock in London. DAVID HUGGINS, geboren in London als jüngster Sproß einer alter Schauspieler-Dynastie, studierte in Cambridge, lebt in London und schreibt der Vollendung seines dritten Romans entgegen: "Me Me Me." Sein erster Roman "Der große Kuß"(Zürich 1998) fand heißkalte Liebe in Eng- und Deutschland: "Die reine Wonne erfindungsreich, zupackend, komisch und von delikatem Zynismus" ESQUIRE. "Als wäre man in einem verdunkelten, verschlossenen Zugabteil zusammen mit Alfred Hitchcock, Groucho Marx und Charlie Manson eingesperrt" LOADED. "Ein phantastischer Thriller mit einem Höhepunkt, den sonst keiner erreicht" THE DAILY TELEGRAPH. "Beobachtungen aus der Yuppie-Kultur einfach nur komisch" DER SPIEGEL. "Ein brillant geschriebener, satirisch schimmernder Horrortrip spannend bis zum Schluß" FACTS. "Heiß und eiskalt" STEPHEN FRY.

Preis(€): 2,66

Versand(€): 7,50

Bildtext: Madeira / Azoren von AutorenkollektivBildtext: Madeira / Azoren von Autorenkollektiv

Madeira / Azoren

Autorenkollektiv
Verlag: Polyglott
Jahr: 1986
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783493608052
Zustand: Gebraucht
ALLGEMEINES Land und Leute . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3 Geschichtlicher Überblick . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 Namhafte Persönlichkeiten ....... . ....... . .. .. ........... . 14 Reisewege - Reisekosten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 Unterkunft und Verpflegung.. . .. . . .... ..... . . . . . .. . ... . .. 16 Praktische Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 BESCHREIBUNG.3N Madeira ... . . . . . ............. .. ......................... 20 Porto Santo ............... . ........ . . . .... .. .. . .. . ... . .. 44 AZOREN: Santa Maria ... . . . . . ..................... : .. .... . ..... ... . 45 Säo Migue:l ..... . .. . . . . . .. . . . .. . .. . . . . . ......... . .. . .... 46 Terceira ............. . ...... . ............... . : ...... . . : . 54 Säo Jorge ... . ... . .. . .. . . ..... . . . . .... . ......... . .. . ... . . 59 Graciosa . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 Pico .................................... . .. . . . . .. ... . . .. 60 Faial . ............ . ..... . .. . ......... . ... . . . . . . . . . . . .... 61 Flores ............................... . ...... .. .. . .. . .... 63 Corvo .... . . . . . .. . . . ..... . ....... . ... . . . . . ... . .. . .. .. . . . 63 Ortsregister . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

Preis(€): 0,85

Versand(€): 2,10

Bildtext: Mega Luchas Nummer 3    Bildtext: Mega Luchas Nummer 3

Mega Luchas Nummer 3 "Atlantis contra Los Traficantes de organos " ( Rayo de Jalisco )

Juan de Jeseus Cruz (Herausgeber)
Verlag: Ediciones Bonanza
Jahr: 2001
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783493608052
Zustand: Gebraucht
Mexikanischer Comic über und mit dem Wrestler Rayo de Jalisco

Preis(€): 3,23

Versand(€): 2,10

Bildtext: The Great Rock Discography von Martin C. Strong, M. C. Strong, John PeelBildtext: The Great Rock Discography von Martin C. Strong, M. C. Strong, John Peel

The Great Rock Discography

Martin C. Strong, M. C. Strong, John Peel
Verlag: MOJO Books
Jahr: 2001
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781841950174
Zustand: Gebraucht
überarbeitete 5. Auflage It took Strong 10 years to compile this discography, and the rock music world is in his debt. More accurate and comprehensive than other books attempting to accomplish the same ends, more readable and better organized, The Great Rock Discography title may toot its own horn, while Strong calls his opus "the ultimate rock book of all time," but it's entirely merited. It starts at A with ABBA and spends over a page on them (and these are rather large pages, with very small print), describing the history of the band and their albums, then compulsively listing their every recorded musical output from October '73 until October '96, including a jungle of code notations (you can refer back to the formats-and-abbreviations page whenever needed) with catalog number and recording label, whether the A- or B-sides differ in their U.K. and U.S. versions, which are essential to your collection, and whether the vinyl was a long player, a double-long player, a colored long player, or a mini-long player. Covering Adam & the Ants, Bootsy's Rubber Band, Tom Petty, Linda Rondstadt, and Muddy Waters on up through the Zombies and ZZ Top, Strong lists every track by more than 1,000 groups

Preis(€): 8,74

Versand(€): 7,50

Bildtext: Gesetz und Ordnung ( Denn sie fürchteten sich nicht ) von Dorothy UhnakBildtext: Gesetz und Ordnung ( Denn sie fürchteten sich nicht ) von Dorothy Uhnak

Gesetz und Ordnung ( Denn sie fürchteten sich nicht )

Dorothy Uhnak
Verlag: Bertelsmann
Jahr: 1977
Edition: Leinen
ISBN: 9783499550690
Zustand: Gebraucht
Dorothy Uhnak, eigentlich Dorothy Goldstein, (* 24. April 1930 in Bronx, New York 8. Juli 2006 in Greenport, Suffolk County) war eine US-amerikanische Polizistin und Schriftstellerin von Kriminalromanen. Leben Uhnak hatte durch ihren jüdischen Vater deutsche, durch ihre katholische Mutter irische Vorfahren. Nach Absolvierung ihrer Schulzeit studierte sie am City College of New York. Anschließend bekam sie eine Anstellung bei der gerade neu gegründeten New York City Transit Authority (MTA) eine Anstellung. Nach 14 Jahren Dienst kündigte sie dort und begann u.a. Kriminologie am John Jay College of Criminal Justice zu studieren. Während ihrer Zeit als Polizistin heiratete sie Anthony Uhnak und hatte mit ihm eine Tochter. Bis zu ihrem Tod am 8. Juli 2006 lebte sie zusammen mit ihrem Ehemann in Shelter Island. Rezeption Als Uhnaks literarisches Debüt gilt ihr Roman Policewoman, welche viele autobiographische Elemente enthält. Aber erst mit ihrem zweiten Roman, Mädchenmord mit Voranmeldung (The bait) erzielte sie ihren literarischen wie auch finanziellen Durchbruch. Für diesen Roman erfand Uhnak die Protagonistin Christie Opara vom NYPD und erweiterte diese Geschichte in den folgenden Jahren zu einer Trilogie. In einem ihrer letzten Veröffentlichungen - Victims - thematisierte sie die Ermordung Kitty Genoveses im Frühjahr 1964. Mehrere ihrer Romane wurde auch verfilmt.

Preis(€): 1,14

Versand(€): 2,10

Bildtext: Der Ruhm der Strasse von Adelmann, RolandBildtext: Der Ruhm der Strasse von Adelmann, Roland

Der Ruhm der Strasse

Adelmann, Roland
Verlag: Unser Forum Verlag
Jahr: 1998
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783980511773
Zustand: Gebraucht
Roland Adelmann dürfte für den "Social Beat" das sein, was Bukowski für den Underground war." Ruhrpolt-Magazin MARABO" " Die Sprache ist lakonisch, denn die Helden sind Verlierer. Alkohol gehört zur Grundausrüstung für den Alltag, und der Ärger mit Behörden ist notorisch. Zwischen der unterdrückten Lust Amok zu laufen, und der Angst vor dem plötzlichen eigenen Ende, hat Adelmann seine stilistischen Mittel sicher in der Hand. Tristessecool serviert." Daniel Dubbe im WDR Roland Adelmann bestieg die Bühne und entpuppte sich als Top-Entertainer. Seine im Ruhrpott-Slang vorgetragenen Geschichten... führten zu echten Lachern im ohnehin schon begeisterten Auditorium." COCKTAIL", Stadtmagazin für Braunschweig.

Preis(€): 6,55

Versand(€): 2,10

Bildtext: Hitlers Kriegsmaschinerie von Dr. William Carr, Robert Cecil, Matthew Cooper, Richard Humble, Dr. Paul Kennedy, Prof. Donald Watt, Dr. Z.A.B. ZemanBildtext: Hitlers Kriegsmaschinerie von Dr. William Carr, Robert Cecil, Matthew Cooper, Richard Humble, Dr. Paul Kennedy, Prof. Donald Watt, Dr. Z.A.B. Zeman

Hitlers Kriegsmaschinerie

Dr. William Carr, Robert Cecil, Matthew Cooper, Richard Humble, Dr. Paul Kennedy, Prof. Donald Watt, Dr. Z.A.B. Zeman
Verlag: Gondrom
Jahr: 1976
Edition: Halbleinen
ISBN: 9783980511773
Zustand: Gebraucht
Buchdeckel ist fleckig 248 Seiten mit zahlreichen teils farbigen Abbildungen Alles über die technische Entwicklung des Krieges Texte von Fachleuten, Fülle von Fotos, zahlreiche Abbildungen der Panzer u. Sturmgeschütze des Heeres, der Schiffe, der Kriegsmarine u. den verschiedensten Maschinen der Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg

Preis(€): 3,70

Versand(€): 4,80

Bildtext: Die Welt der Pharaonen von Stierlin, H.Bildtext: Die Welt der Pharaonen von Stierlin, H.

Die Welt der Pharaonen

Stierlin, H.
Verlag: Gondrom Verlag
Jahr: 1978
Edition: Leinen
ISBN: 9783980511773
Zustand: Gebraucht
Die Welt der Pharaonen Dieser große Kunstband mit über 160 vierfarbigen Abbildungen ist der erste Titel in der Reihe Die Welt der großen Kulturen". Unter dem Titel Die Welt der Pharaonen" zeigt dieses Werk die großen Linien der mehr als dreitausendjährigen Entwicklung des Pharaonenreiches in Ägypten auf. Von der Morgendämmerung der Geschichte mit dem Entstehen der ersten Schrift und dem ersten König, der Ober- und Unterägypten gegen 3000 v. Chr. erstmals einigte, bis zur Schließung des Tempels von Philae im Jahre 550 n.Chr., die den Tod einer Weltanschauung markiert, bildet das ägyptische Reich eine mächtige religiöse, künstlerische und kulturelle Einheit. Die großen Epochen des Alten, des Mittleren und schließlich des Neuen Reiches enden jeweils in dramatischen und lange dauernden Umwälzungen und sozialen Neuerungen. Aber beständig und unveränderlich bleibt das Ziel der Herrscher, die das Niltal regieren, das gleiche : ihrem Land wieder den früheren Glanz, die frühere Macht zu geben, den Glanz und die Macht wie unter ihren Vorgängern, den Erbauern der Pyramiden. Gestützt auf eine überaus reiche Illustration, die Bauten und Meisterwerke der Pharaonenkunst ganz in Farbe vorstellt, räumt dieser Band vor allem dem Vater der pharaonischen Architektur", dem König Djoser, und seinem Grabkomplex in Sakkara sowie dem 1922 entdeckten berühmten Schatz des Tutanchamun einen wichtigen Platz ein, ohne jedoch die großartigen Tempel des späten Ägypten zu vernachlässigen, die in der Ptolemäerzeit entstanden. So verbindet er eine faszinierende Kurzdarstellung der bewegendsten Ereignisse und bedeutendsten Persönlichkeiten in dreieinhalb Jahrtausenden ägyptischer Geschichte mit einer umfassenden, fundierten Bild- und Textdokumentation ägyptischer Kunst- und Kulturgeschichte in den wesentlichen Ausprägungen ihrer verschiedenen Epochen und Stilrichtungen. Henri Stierlin, der berühmte, in Alexandria geborene Schweizer Kunst- und Kulturgeschichtler, hat zahlreiche Werke über die alten Kulturen veröffentlicht, u.a. auch über die letzten ägyptischen Tempel in Edfu und Philae. Er war ebenso der Fotograf dieses letztgenannten Werkes als auch des Bandes Ägypten" in der von ihm entwickelten und herausgegebenen Reihe Weltkulturen und Baukunst", die mit ihren sechzehn Bänden in sieben Sprachen erschienen ist. Allgemein bekannt geworden ist er durch seine Fernsehserien Der Mensch auf der Suche nach seiner Vergangenheit" und Das Erbe der Menschheit", die weltweit von mehr als einem Dutzend Fernsehketten ausgestrahlt wurden. Inhalt Einleitung Kapitel I: Das wunderbare Erblühen des Alten Reiches Kapitel II: Das Mittlere Reich - zu karge Spuren Kapitel IH: Das Neue Reich und die Vorherrschaft Thebens Ägypten und der Tod - die Welt der Nekropolen Die große Religionskrise - von Echnaton zu Tutanchamun Kapitel VI: Ramses II. - Macht und Ruhm Kapitel VII: Der Ansturm der Seevölker" und Ramses III Ägyptens Schwanengesang - die Ptolemäerkunst Von der Römerherrschaft zum frühen Christentum Schluß: Das Vermächtnis des alten Ägyptens

Preis(€): 3,80

Versand(€): 2,20

Bildtext: Einstieg, Geschichten neuer Autoren von diverseBildtext: Einstieg, Geschichten neuer Autoren von diverse

Einstieg, Geschichten neuer Autoren

diverse
Verlag: Verlag Neues Leben
Jahr: 1987
Edition: Leinen
ISBN: 9783355003223
Zustand: Gebraucht
Dreiundzwanzig Geschichten zweiundzwanzig Autoren, sie alle am Anfang ihrer literarischen Entwicklung. Von vielem erzählen sie, und auf sehr verschiedene Weise erzählen sie: Da wird, scheinbar ganz sachlich, aber im Grunde mit tiefer Ironie, berichtet, was es mit dem großen Coup des Abteilungsleiters Brandt auf sich hat. Da wird, knapp und verhalten, von der Betroffenheit eines jungen Mannes berichtet, dessen Freundin das gemeinsame Kind zur Adoption freigegeben hat. Da erfahren wir die Geschichte eines Seemanns, der am Ende seinen Traumberuf aufgeben muß. Da wird ein Mann vorgeführt, dessen Frau es als Schule der Phantasie" ansieht, ihn jedesmal zum vorzeitigen Abbruch des Kinobesuches zu veranlassen. Ob versteckt ironisch oder betont vergnüglich, ob lakonisch oder ausführlich. grotesk oder lyrisch. immer geht es in den Geschichten um Leute, die sich einer Verantwortung so oder so zu stellen haben: in der Liebe, in der Ehe, in der Beziehung zu einem Kind, in der Arbeit, im Alltag. Und immer geht es um den Sinn alltäglichen Mühens. Und nicht zuletzt auch um die Frage, welche Verantwortung sich ergibt für den, der in die Arbeit an der Literatur einsteigt. Dreiundzwanzig Geschichten zweiundzwanzig Autoren, sie alle am Anfang ihrer literarischen Entwicklung. Von vielem erzählen sie, und auf sehr verschiedene Weise erzählen sie: Da wird, scheinbar ganz sachlich, aber im Grunde mit tiefer Ironie, berichtet, was es mit dem großen Coup des Abteilungsleiters Brandt auf sich hat. Da wird, knapp und verhalten, von der Betroffenheit eines jungen Mannes berichtet, dessen Freundin das gemeinsame Kind zur Adoption freigegeben hat. Da erfahren wir die Geschichte eines Seemanns, der am Ende seinen Traumberuf aufgeben muß. Da wird ein Mann vorgeführt, dessen Frau es als Schule der Phantasie" ansieht, ihn jedesmal zum vorzeitigen Abbruch des Kinobesuches zu veranlassen. Ob versteckt ironisch oder betont vergnüglich, ob lakonisch oder ausführlich. grotesk oder lyrisch. immer geht es in den Geschichten um Leute, die sich einer Verantwortung so oder so zu stellen haben: in der Liebe, in der Ehe, in der Beziehung zu einem Kind, in der Arbeit, im Alltag. Und immer geht es um den Sinn alltäglichen Mühens. Und nicht zuletzt auch um die Frage, welche Verantwortung sich ergibt für den, der in die Arbeit an der Literatur einsteigt. INHALT INHALT Vorbemerkung Reinhard GriebnerNele Michael G. FritzWer kennt schon noch Janis Joplin? Birgit HerkulaKleine Fahrt Aufsehen Matthias KörnerAusbau Christian MannschatzVorübergehende Verunsicherung Raymund TöpferDie Freigabe Lothar HofmannDie Schule der Phantasie Peter GruberDer Besuch Harri EngelmannRussische Windhunde Grit PoppeDie Vorstellung Gerhard JaegerSchwarze Nächte Heike SkrabsLanger Nachmittag Kerstin HenselAm Strand Eckhard SchwebsDer Baum neben der Garage Bernd RitterDer große Coup des Gotwin Brandt Jewa M. CornakecDie Kastanie Paul Detlev BartschSparring Uwe HeitAuf der Gangway Bodo RankeAngekommen Fritz LeverenzDas Visitenkärtchen Ralf HeineBohnen Gerhard GröschkeDer Tod des Dichters

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,10

Bildtext: A New Chinese Course Textbook: v. 2 von Li QuanBildtext: A New Chinese Course Textbook: v. 2 von Li Quan

A New Chinese Course Textbook: v. 2

Li Quan
Verlag: Beijing Language & Culture University Press,China
Jahr: 2007
Edition: Paperback
ISBN: 9787561919934
Zustand: Gebraucht
This is Textbook 2 of A New Chinese Course includes 30 units with texts in the dialogue form. Seven characters (Ding Wenyue, Tian Zhongping, Linda, Susan, David, Wang Yunshan, Rodger) run through the whole book. Five topics of Individual, Family, School, Friends, and Society are cycled four times. Each lesson is structured in the order of "text - new words - functions - notes". Illustrations for dialogues are provided. Appendix such as Vocabulary, Table of Cycles of Topics, Outline of Functions, Index of Grammar Points can be found at the end of the textbook.

Preis(€): 9,50

Versand(€): 2,20

Bildtext: Mein Aquarium - Das praktische Handbuch für den Aquarienfreund von Mills, DickBildtext: Mein Aquarium - Das praktische Handbuch für den Aquarienfreund von Mills, Dick

Mein Aquarium - Das praktische Handbuch für den Aquarienfreund

Mills, Dick
Verlag: Unipart Verlag
Jahr: 1992
Edition: Hardcover
ISBN: 9783812230131
Zustand: Gebraucht
Mit zahlreichen farbigen Abbildungen, 200 Farbfotos und 180 Zeichnubgen Der Aquaristik-Ratgeber mit dem Rundum-Wohlfühl-Programm für ein gesundes, artgerechtes Fisch-Leben: übersichtlich, informativ, mit Farbcode zur leichten Orientierung, attraktiven Infokästen, Checklisten, Extras für Kinder, Service-Teil, Kleinem Fisch-Lexikon und Infoline zum Autor. Anatomie, Auswahl, Artenführer, Die Ausrüstung, Die Einrichtung, Fütterung, Gesundheit , Zucht

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,20

Bildtext: Facsimile Querschnitt durch den Spiegel von Erich KubyBildtext: Facsimile Querschnitt durch den Spiegel von Erich Kuby

Facsimile Querschnitt durch den Spiegel

Erich Kuby
Verlag: Scherz
Jahr: 1967
Edition: Leinen
ISBN: 9783812230131
Zustand: Gebraucht
Der Schutzumschlag ist eingerissen, Buch selbst ist gut Facsimile Querschnitte durch alte Zeitungen und Zeitschriften Der Spiegel ist ein nationales Symbol. Wie er dazu wurde, weiß heute niemand mehr. Die zwei oder drei Spiegel-Affären , an die man sich erinnert, haben zwar seinen Glanz aufpoliert, die publizistische Kärrnerarbeit aber, die allmählich den SpiegelMythos aufbaute, ist vergessen, ist ins Historische abgesunken, obwohl wir selbst doch alle Historien und Histörchen miterlebt haben. Das ist das Frappierende beim Blättern in diesem Band: keine Überlieferung, sondern Erinnerung an selbst Miterlebtes. Die Geschichte der letzten zwanzig Jahre dokumentarisch auf 200 Seiten! Wie alt waren wir als Leser damals, wie alt waren Äugstein und seine Redakteure? Ist der Spiegel, sind wir mit dem Spiegel müde geworden? Besonders diese Fragen untersucht Erich Kuby, der selbst einige Zeit in der Redaktion gesessen hat. Großzügig und fair hat ihm der Spiegel sein Archiv geöffnet: Augstein, Becker und andere Redakteure stellten sich seinen Interviews, wohl wissend, daß Kuby kritisieren würde. Gerade das aber ist ein Charakteristikum dieses ungewöhnlichen Blattes- Kritik über sich selbst zu provozieren und zu diskutieren. So ist dieser Facsimile Querschnitt auch ein Teil des Leserdialogs mit der bundesdeutschen Montagslektüre. Dieser Band ist ein Spiegel-Spiegel! Scherz Verlag München Bern Wien

Preis(€): 5,61

Versand(€): 4,80

Bildtext: Auto Italia on Alfa Romeo von Phil WardBildtext: Auto Italia on Alfa Romeo von Phil Ward

Auto Italia on Alfa Romeo

Phil Ward
Verlag: Unique Motor Books
Jahr: 1988
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781841552828
Zustand: Gebraucht
Autoitalia Inhalt 6C 1500 "Brooksland revisted" 6C 1750 "Meccano for Grown Ups" 6C 2500 "Nardi - Danese" 8C 2300 "The Birkin Alfa" 8C 2900 B "High Society" 6C 2500 SS "Connections" 6C 2500 "Clemar Bucci's Alfa Romeo" 1900 C SS "Fine Art" Giulia SS "Disegno Di Scaglione" 2600 Sprint "2600 Sprint" SVZ ''Sprint Veloce by Zagato" Giulietta Coupe "Giulia or Giulietta" Giulietta Spider "Giulietta Spider" 105 Series GT "Berty Bonus" 105 Series GT "Bert One" 105 Series Spiders "All time classic" Alfetta GT "Modern Classics" GTV6 racer "Champion Charger" GTV6 "life and the ltalian Car" Alfasud "The Southern Scamp" Giulia Super "Going Dutch" Classic saloons "Forgotten Alfas" 33 "Everyman's Alfa" 33 "Cheap Thrills" Alfa Romeo is the oldest Italian marque with a continuous sporting history. Cuore Sportivo - a sporting heart - is inherent in all models from their very first car. the 24HP of 1910, to the latest 3-litre GTV. Alfa Romeo remained independent until 1987 when it was rescued from a sell-out to Ford by the Fiat group. Fiat have maintained the marque as their quality sports-saloon range, second only to Ferrari and Maserati. This book of reprinted features from Auto Italia magazine covers over 50 years of production from the sports-racers of the late 1920s to the ubiquitous 33 of the early 1980s. Alfa's first competition cars were very expensive and accessible only to a privileged few. The high purchase price of an Alfa Romeo remained well into the 1960s until an Alfa Romeo for the 'masses' was introduced - the Alfasud. The poor build quality of this little car was offset by its fun value and soon it was discovered that it had 'Cuore Sportivo' in the best Alfa tradition and it became popular as a racing saloon. Development led to the 33, which today is prominent in UK club racing and flies the sporting Alfa banner with pride. The 33 and the classic Alfas have been the entry level cars for many owners new to the marque. Alfa Romeos attract a special kind of owner. They all have an appreciation for the marque's heritage and enjoy driving stylish sporting cars that have always offered something rather special. Once you have owned an Alfa Romeo few stray away to lesser marques. Phil Ward Auto Italia AUTO ITALIA MAGAZINE Auto Italia is an international specialist publication devoted to Italian cars of all marques. Auto Italia is published monthly and is available at most newsagents. A subscription service is also available.

Preis(€): 56,05

Versand(€): 2,10

Bildtext: Die Säulen der Erde von Follett, KenBildtext: Die Säulen der Erde von Follett, Ken

Die Säulen der Erde

Follett, Ken
Verlag: Bastei Lübbe
Jahr: 1992
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783404118960
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 1,14

Versand(€): 2,20

Bildtext: Contour 2009, 4th biennial of Moving Image - A prior magazine extra issue # 3 von Katarina Gregos, Marc Gloede, EIJA-LIISA AHTILA, HERMAN ASSELBERGHS, YAEL BARTANA, LENE BERG, MICHAEL BORREMANS, MATTHEW BUCKINGHAM, ANOREAS BUNTE, CHTO DELAT, MARYAM JAFRI, DAVID MAUKOVIC, VINCENT MEESSEN, NATHANIEL MELLORS, JULIAN ROSEFELDT, MIRA SANDERBildtext: Contour 2009, 4th biennial of Moving Image - A prior magazine extra issue # 3 von Katarina Gregos, Marc Gloede, EIJA-LIISA AHTILA, HERMAN ASSELBERGHS, YAEL BARTANA, LENE BERG, MICHAEL BORREMANS, MATTHEW BUCKINGHAM, ANOREAS BUNTE, CHTO DELAT, MARYAM JAFRI, DAVID MAUKOVIC, VINCENT MEESSEN, NATHANIEL MELLORS, JULIAN ROSEFELDT, MIRA SANDER

Contour 2009, 4th biennial of Moving Image - A prior magazine extra issue # 3

Katarina Gregos, Marc Gloede, EIJA-LIISA AHTILA, HERMAN ASSELBERGHS, YAEL BARTANA, LENE BERG, MICHAEL BORREMANS, MATTHEW BUCKINGHAM, ANOREAS BUNTE, CHTO DELAT, MARYAM JAFRI, DAVID MAUKOVIC, VINCENT MEESSEN, NATHANIEL MELLORS, JULIAN ROSEFELDT, MIRA SANDER
Verlag: A Prior - Office for Artistic Production
Jahr: 2009
Edition: Paperback
ISBN: 9783404118960
Zustand: Gebraucht
Limitiert auf 1500 Hidden in Remembrance is the Silent Memory of our Future Contour 2009, 4th biennial of Moving Image Published and distributed by A prior The publication accompanying Contour 2009 the 4th biennial of moving image, with essays by Katarina Gregos and Marc Gloede. EIJA-LIISA AHTILA HERMAN ASSELBERGHS YAEL BARTANA LENE BERG MICHAEL BORREMANS MATTHEW BUCKINGHAM ANOREAS BUNTE CHTO DELAT MARYAM JAFRI DAVID MAUKOVIC VINCENT MEESSEN NATHANIEL MELLORS JULIAN ROSEFELDT MIRA SANDERS YORGOS SAPOUNTZIS WENDELIEN VAN OLDENBORGH ULLA VON BRANDENBURG T. J. WILCOX CONTOUR 2009 Fourth Biennial of Moving Image Hidden in Remembrance is the Silent Memory of our Future 2 Is the Past Another Country? Katerina Gregos 12 A Visual Particle Accelerator: Moving Images, Spaces and Attention Marc Diode ARTISTS 18 Eija-Liisa Ahtila 26 Herman Asselberghs 36 Yael Bartana 42 Lene Berg 54 Michael Borremans 62 Matthew Buckingham 70 Andreas Bunte 82 Chto Delat 92 Maryam Jafri 100 David Maljkovic no Vincent Meessen 122 Nathaniel Mellors 138 Julian Rosefeldt 148 Mira Sanders 156 Yorgos Sapountzis 162 Wendelien van Oldenborgh 172 Ulla von Brandenburg 178 T. J. Wilcox 190 Biographies

Preis(€): 19,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Die grosse Utopie - Sozialismus In Deutschland von Horlacher, WolfgangBildtext: Die grosse Utopie - Sozialismus In Deutschland von Horlacher, Wolfgang

Die grosse Utopie - Sozialismus In Deutschland

Horlacher, Wolfgang
Verlag: WIRTSCHAFTSVERLAG LANGEN-MÜLLER/HERBIG
Jahr: 1976
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783784470443
Zustand: Gebraucht
Sozialistische Planspiele Anspruch der radikalen Minderheit Die Nacht der langen Messer Monopole und Reformen Frischzellen für den Marxismus Investitionslenkung als Zerstörungshebel Sozialistische Bundesrepublik Dialektik und Gegensätze Großes Manöver der Täuschung Das sogenannte Bahrpapier Kontakte und Konzessionen Das italienische Muster Weniger Pragmatismus Das Ganze muß weg Plüschsessel sozialistischer Geborgenheit Arbeiter und ideologisches Trauma Aggression als Variation Sozialdemokraten in Clinch Kluft zwischen Kanzler und Partei Mit Marx gegen Schmidt Der Feind im eigenen Lager Solidarität zur Mutterpartei Der Rest ist Radikalismus Erlösung durch Neid Lenin und die Sozialpatrioten Ideologisches Oktoberfest Kanzler auf Kanzeln Eigentum als Diebstahl Zum Beispiel Fritz Erler Gegen die westliche Bündnispolitik Noskes Schießbefehl Die erste deutsche Republik Im Auftrag der Komintern Ausgehend von dem Mannheimer Parteitag der SPD untersucht der Chefredakteur des Bayernkurier den Prozeß der Meinungsbildung und die Machtstrukturen innerhalb der Partei der deutschen Sozialisten. Mit historischer Akribie und journalistischem Sinn für politische Zusammenhänge beleuchtet Horlacher die Flügelkämpfe, die die Sozialdemokratie seit eh und je bewegen. Er demonstriert das gefährliche Unvermögen einer großen Partei, sich von den utopischen Vorstellungen zu lösen, die von aggressiven Minderheiten immer wieder zum Programm erhoben werden. Was für Marx gültig war, die Idee von der Erlösung des Menschen schon zu irdischen Zeiten, auf der Grundlage seiner Lehre, ist inzwischen zu einem Anachronismus geworden, der Unmenschlichkeit produziert. Die Erlösungs-Fiktion überlebt auch die Verschwommenheit des Godesberger Programms und wirkt fort in dem Orientierungsrahmen 85. Ver-blendete Weltverbesserer auf dem Marsch zur Insel Utopia. So wird in diesem Buch Vergangenheit zu ebenso lebendiger wie bedrückender Gegenwart. Dokumentiertes und Geschehenes wird zur brisanten Aktualität. Die große Utopie ist die Schilderung der Idealisten, der Enttäuschten, der Besonnenen und Radikalen auf den langen, verschlungenen Wegen des deutschen Sozialismus. Wolfgang Horlacher, gebürtiger Schwabe des Jahrgangs 1930, studierte Theologie, Philosophie und Geschichte, bevor er sich dem Journalismus zuwandte. Seine Stationen: Korrespondent in Stockholm und Belgrad, stellvertretender Ressortchef für Außenpolitik der Stuttgarter Zeitung, stellvertretender Chefredakteur des Münchner Merkur, seit 1971 geschäftsführender Herausgeber des Bayernkurier. 1967 wurde ihm der Theodor-Wolff-Preis verliehen. Die wichtigsten bisher von Horlacher erschienenen Werke: Zwischen Prag und Moskau, Das rote Bleigewicht, sowie die politischen Reiseberichte Erfurt, Kassel, Moskau und Mit Strauss in China.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Umwelt- und Alltagsgifte - Das Lexikon für Ihre Gesundheit von Martinetz, DieterBildtext: Umwelt- und Alltagsgifte - Das Lexikon für Ihre Gesundheit von Martinetz, Dieter

Umwelt- und Alltagsgifte - Das Lexikon für Ihre Gesundheit

Martinetz, Dieter
Verlag: Urania
Jahr: 1992
Edition: Softcover
ISBN: 9783332005837
Zustand: Gebraucht
Dieses Thema geht uns alle an! Umweltgefahren sind heute in aller Munde aber vom tatsächlichen Ausmaß unserer Gefährdung hat kaum jemand eine Vorstellung. Hohe toxische Konzentrationen verursachen Schäden der Ozonschicht und des Trinkwassers. Die Folgen können von der allergischen Reaktion bis zur Schädigung der Leibesfrucht führen. Ebenso gefährlich sind Alltagsgifte, mit denen wir z. B. durch Gartenerde oder unsere Kleidung in Berührung kommen. Dieses Buch klärt Sie über Quellen und Wirkungen aller wichtigen Umweltgifte auf und gibt Hinweise, wie Sie Ihre Gesundheit trotzdem erhalten können. Es ist eine unerläßliche Hilfe für jeden, der die Verantwortung für seine Familie ernst nimmt.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,20

Bildtext: Helmut Dirnaichner - Das Leichte und das Schwere von Schütz, Heinz Bischoff, Ulrich Prete, Antonio Gray, Patience Kopland, RutgerBildtext: Helmut Dirnaichner - Das Leichte und das Schwere von Schütz, Heinz Bischoff, Ulrich Prete, Antonio Gray, Patience Kopland, Rutger

Helmut Dirnaichner - Das Leichte und das Schwere

Schütz, Heinz Bischoff, Ulrich Prete, Antonio Gray, Patience Kopland, Rutger
Verlag: Verlag fur Moderne Kunst
Jahr: 1993
Edition: Hardcover
ISBN: 9783928342261
Zustand: Gebraucht
125 S. mit zahlr. meist farb. Abb Texte von Hans Gercke u. B. E. Buhlmann (in Deutsch, Englisch u. Italienisch) . "Erden, Flusskiesel, Lapislazuli, Malachit, Jaspis, Türkis und Bergkristall sind Stoffe, deren Eigenart" Helmut Dirnaichner "aufzeigt. Stein wird zerkleinert, um das Spiel von Leuchtkraft und ihrer Tiefe, ihre Dynamik und Ruhe sichtbar zu machen als Dialog, den der Künstler dem Betrachter übermittelt..." (Christof Engelhorn) Helmut Dirnaichners elementare Malerei Der Begriff radikale Malerei" meint Malerei als Malerei. Emphatisch weist er auf die Ausgrenzung aller Bezüge, die über die reine, das heißt autonome und nicht-mimetische Malerei hinausführen. Radikale Malerei" wird mitunter - auch wenn die Begriffsfelder nicht deckungsgleich sind - als ein Synonym für elementare Malerei" verwendet. Die Bezeichnung elementar" trifft auf Dirnaichners Malerei auf besondere Weise zu: Sie charakterisiert in seiner Arbeit das künstlerische Verfahren, das verwendete Farbmaterial und die spezifische Form malerischer Reduktion. Was Dirnaichners Malerei von der in radikaler Malerei erhobenen Emphase absoluter Reinheit unterscheidet, ist ihr Bezug zur Natur. Seit Anfang der achtziger Jahre arbeitet Dirnaichner mit Zellulose und natürlichen Pigmenten. Dies führte immer wieder dazu, ihn als Papier-" oder Natur-künstler" einzuordnen und damit die Bedeutung seiner Arbeit als Malerei zu schmälern oder gar zu verkennen. Auch wenn es naheliegt, über die bildkonstituierenden natürlichen Materialien etwa Bezüge zu den spuren-sichernden" Erdsammlungen und -anordnungen Niko-laus Langs herzustellen oder den Blütenstaubhäufungen Wolfgang Laibs, so zeigt der Vergleich über das Gemeinsame das Trennende: die Nähe zur Malerei. Um Dirnaichners Arbeiten als Malerei charakterisie-ren zu können, stellt sich die zwar fundamentale aber keineswegs fundamental zu beantwortende Frage, was Malerei ist. Bereits Marcel Duchamp nimmt die nomi-nalistische Entgrenzung des Malereibegriffs vor, wie denn überhaupt die Entwicklung der Malerei in unserem Jahrhundert zur vollständigen Auflösung des Bildes führte -ein Thema, dem sich auch Dirnaichner 1982 mit Der Verlust des Bildes" explizit widmet. Um sinnvoll über Malerei sprechen zu können, bedarf es der Festlegung zumindest einiger Minimalbedingungen, die allerdings nicht notwendig zusammen auftreten: der Malgrund, der Farbträger, die Farbe, die Farbform und nicht zuletzt der Malakt. Insbesondere über die letztgenannte Bedingung, den Malakt, liegt es nahe, Malerei im Sinne einer anthropologischen Fundierung zu definieren: die Malerei als Resultat der Tätigkeit des Malens, des Auftragens von Farbe auf einen Grund. Insbesondere hierin scheinen sich Dirnaichners Arbeiten am weitesten von der Malerei zu entfernen. Dies liegt jedoch weniger daran, daß er anstatt zum Pinsel zu Klopfstein oder Schöpfsieb greift - die Arbeit mit dem Pinsel ist, man denke an drip painting" oder Spritzpistolenbilder, keine notwendige Voraussetzung für Malerei -, sondern darüber hinaus existiert in den jüngeren Arbeiten Dirnaichners kein vorgefertigter Malgrund, Malerei und Grund sind iden- tisch. Daß es trotzdem sinnvoll sein kann, von Malerei zu sprechen, erhellt Dirnaichners konkretistischer Ausgangspunkt. Das konkretistische Denken, wie es nicht zuletzt Günter Fruhtrunk lehrte, in dessen Klasse Dirnaichner studierte, rückt neben der Eigenwertigkeit von Farbe und Form die konkreten Konstituenten des Bildes ins Blickfeld. Hierzu gehören: Format, Umriß, Begrenzung, Oberfläche, Materialität, Farbauftrag. Entsprechend: Dirnaichner verzichtet auf Rahmen, um den Rand des Bildes als eigenständige Kontur freizulegen und mit-einzubeziehen. Die Freisetzung und künstlerische Integration des Materials zeigt sich etwa in immens großformatigen Bildern - eines der Bilder mißt acht Meter Länge -, wenn die Leinwand, in traditioneller Malerei Mittel zum Zweck, als Tuchmalerei" thematisch wird. Besonders deutlich wird der Niederschlag konkretistischen Denkens in einer 1980 entstehenden Wandarbeit: vier Leinwände hängen in gleichmäßigen, großen Abständen an einer Wand. Die Aquarellmalerei - wenige Pinselstriche - ereignet sich sowohl auf den Leinwänden als auch auf der Wand. Dadurch werden Format und Umriß der Leinwände zu Konstituenten der Arbeit. Gleichzeitig entsteht eine neue, über Leinwand und Wand hinausweisende Ebene. Charakteristisch für die Ende der siebziger und Anfang der achtziger Jahre entstehenden Arbeiten ist die Akzentuierung des Malvorganges in der Reduktion auf einen einfachen Strichgestus, zuerst in mehreren nebeneinander gekritzelten" Strichen, dann weiter reduziert auf einen oben und meist auch unten zugespitzten Pinselstrich. Er kehrt später transformiert in den lanzettartigen Pigment-Zellulose-Arbeiten wieder. Anfang der achtziger Jahre beginnt Dirnaichner Pig-mentpapiere zu schöpfen. Damit ergibt sich eine Lösung des Problems des Bindemittels - Wie ist es möglich, die Pigmente ohne Verlust der Farbintensität zu binden? -, gleichzeitig entsteht eine spezifische Aufhebung des Unterschiedes von Malerei und Malgrund. Bereits in den sechziger Jahren stellte sich unter dem Postulat der Flachheit insbesondere in der amerikanischen Malerei die Frage, wie sich Farbgrund und Farbe möglichst verschmelzen lassen. Morris Louis etwa benützte die Farbe möglichst flüssig, so daß sie das Gewebe der Leinwand durchtränkte. Blinky Palermo verwendete später gefärbte Stoffe. Das Spezifische von Dirnaichners Lösung besteht darin, daß die Malerei gleichzeitig mit ihrem Grund entsteht: die Pigmente werden mit der Zellulose geschöpft oder mit dem Klopfstein geklopft. Konkrete Malerei nähert sich in Dirnaichners Arbei- ten der Natur, sie wird auf verschiedenen Ebenen ele- mentar. Die Pigment-Papierschöpfung vollzieht sich mit einfachsten Mitteln, mit Zweigen, häufig in Erdbecken im Freien Ein anderes Verfahren der Papierherstellung, das ermöglicht, Pigmente und Zellulose zu verbinden, bringt Dirnaichner von seinem Mexikoaufenthalt mit. Es besteht darin, die Fasern des Jonotebaumes so lange zu schlagen, bis sie sich zu einem Gewebe vereinen. Dem Schöpfen aus dem Becken, dem Klopfen mit dem Stein geht das Sammeln der Pigmentsteine und -erden voraus. Die Pulverisierung der Steine vollzieht Dirnaichner weitgehend in Handarbeit. Die Elemente selbst wirken mit, wenn etwa Dirnaichner Papier im Meer schöpft, wenn die Modulation der Farbflächen sich durch die Unregel-mäßigkeiten der Steine ergibt, wenn die Arbeiten so ge-hängt werden, daß sie durch den Einfluß von Luftfeuchtigkeit und Wärme gleichsam atmen und sich in verschiedenen Graden an den Rändern wölben. In den Wandarbeiten ist die Farbform identisch mit dem Umriß. Er erzeugt archaisch anmutende Kopf- und Fladenformen, blattartige Lanzetten, die gleichzeitig aggressiv und organisch, wehrhaft und verletzlich er-scheinen. Die Farbe selbst besteht ausschließlich aus in der Natur vorkommenden Materialien. Sie entfaltet sich in den Erden, pulverisierten Edel- und Halbedelsteinen mit immenser Leuchtkraft und Intensität, man denke nur an das Blau des Lapislazuli. Doch auch unter der scheinbaren Hülle der gewöhnlich als wertlos erachteten Flußkiesel verbirgt sich eine ungeahnte PEdette nuan-cierter Farbigkeit. Über die Farbwirkung hinaus verge-genwärtigen die Pigmente ein Moment von Erdgeschichte. Dirnaichner beläßt es jedoch nicht beim Vorfiihrgestus der Steinfarben, sondern entscheidend wird die vorgenommene Transformation: die Steine ver-wandeln sich gleichsam in ihr Gegenteil. Ihr Hartes und Abweisendes öffnet sich und erscheint nun mit der Zellulose verbunden zerbrechlich und verletzlich. Nicht zuletzt vermeint man, in der leiblichen Konfrontation mit den entfalteten Erden und Steinen eine heilsame Abstrahlung zu verspüren. Im Rückgriff auf die Natur eröffnet sich die Dimen-sion des selbstverständlich Existierenden. Darin, wie auch in der weitgehenden Rückführung der Handlungen auf das, was ein Mensch mit seinen Händen tun kann, klingt die Apotheose des Einfachen und Substantiellen an. Mag einerseits in Zeiten äußerster Naturbedrohung im Elementarismus die Versöhnung mit der Natur ledig-lich suggeriert werden, so entfaltet Dirnaichners Malerei andererseits ein Korrektiv, das den vom Konsum- und Technikrausch betrogenen Blick befreit. Heinz Schütz

Preis(€): 20,90

Versand(€): 4,80

Bildtext: Architekturfotografen  -  Wer fotografiert Architektur in Deutschland von Michel, BettinaBildtext: Architekturfotografen  -  Wer fotografiert Architektur in Deutschland von Michel, Bettina

Architekturfotografen - Wer fotografiert Architektur in Deutschland

Michel, Bettina
Verlag: DVA
Jahr: 2001
Edition: Softcover
ISBN: 9783421033864
Zustand: Gebraucht
Bettina Michel studierte Kunstgeschichte und Architektur in Stuttgart. Seit 1994 ist sie Mit-arbeiterin der db und dort unter anderem für den Europäischen Architekturfotografie-Preis db architekturbild zuständig. Die einzige umfassende Darstellung der professionellen Architekturfotografen: 85 Fotografen werden auf je zwei Seiten vorgestellt. Bei der Suche nach einem geeigneten Fotografen ist das umfang-reiche Verzeichnis als Nachschlagewerk und Orientierungshilfe für Architekten, Bauherren und Bauindustrie ein wertvoller Ratgeber. Eine alphabetische Auflistung und eine klare, konsequente Gestaltung erleichtern die schnelle Orientierung ergänzt wird der Katalog durch ein Ortsregister im Anhang. Inhalt 6 Vorwort 7 85 Architekturfotografen Fotografen 8 Altenkirch, Dirk, Karlsruhe 10 Arge Lola, Stuttgart 12 Arnold, Fredrik, Stuttgart 14 Asghari, Madjid, Darmstadt/ Teheran 16 Baumann, Stephan, Karlsruhe 18 Becker, Markus, Frankfurt 20 Binsack, Gunter, Leipzig 22 Blei, Christian, Stuttgart/N.Y. 24 Bleyl, Marcus, Berlin 26 Braun, Zooey, Stuttgart 28 Brecht, Peer-Oliver, Stuttgart 30 Brigola, Victor S., Stuttgart 32 Buff, Berno, Berlin/Hamburg 34 Burg & Schuh, Köln/Berlin 36 Christmann, Peter, Kassel 38 Dix, Thomas, Grenzach 40 Dresen, Marco M., Berlin/Münster 42 Duckek, Martin J., Ulm 44 Dürr, Wolfgang, München/ Nürnberg 46 Eberle & Eisfeld, Berlin 48 Esch, H. G., Hennef 50 Flath, Petra, München 52 Franck, David, Stuttgart 54 Gonzalez, Brigida, Stuttgart 56 Gragnato, Siegfried J., Stuttgart 58 Hagen, Fria, Hannover 60 Hagen, Gerhard, Bamberg 62 Halbe, Roland, Stuttgart 64Hausberg, Axel, Ahrweiler 66Hebel, Oliver, Wiesbaden 68Heißner, Oliver, Hamburg 70Hempel, Jörg, Aachen 72Holzherr, Florian, München 74Huthmacher, Werner, Berlin 76Janzer, Wolfram, Stuttgart 78 Johaentges, Karl, Hannover 80Kassner, Gerhard, Berlin 82Keller, Andreas, Stuttgart 84Knauf, Holger, Düsseldorf 86Koculak, Thomas, Frankfurt 88Körner, Andreas, Stuttgart/Berlin 90Kowalski, Udo, Wuppertal 92Kradisch, Annette, Nürnberg 94Kraneburg, Christoph, Darmstadt 96Kurz, Dirk, Bremen 98Leiska, Heiner, Hamburg 100Leistner, Dieter, Mainz 102Lintner, Linus, Berlin 104Marquardt, Stefan, Frankfurt 106Matthäus, Eckhart, Augsburg 108Maurer, Bernd-Michael, Köln 110Mester, Csaba, Bielefeld 112Meyer, Constantin, Köln 114Müller, Veit S., Hamburg 116Müller-Naumann, Stefan, München 118Oppermann, Harald, Köln 120Ortmeyer, Klemens, Braunschweig 122Otto & Ostermann, München 124Pfisterer, Jens M., Stuttgart 126Ravenstein, Klaus, Essen 128Reichert + Hönig, Karlsruhe 130Reisch, Michael, Düsseldorf 132Richter, Ralph, Düsseldorf 134Riehle, Tomas, Köln 136Roth, Lukas, Köln 138Schilling, Stefan, Köln 140Schmid, Andreas, München 142Schmidt, Peter Stuttgart 144Schwarz, Christoph, Würzburg 146Seifert, Frank, Darmstadt 148Sommer, Michael, Münster 150Splett, Jochen, München 152Staubach, Barbara, Wiesbaden 154Stegmann, Holger Nürnberg 156Steiner, Petra, Berlin/Dresden 158Steinprinz, Sigurd, Wuppertal 160Steur, Markus, Dortmund 162Strauß, Dietmar Stuttgart 164Stüber, Jochen, Hamburg/ Stuttgart 166Sumesgutner, Daniel, Dortmund 168Telle, Bernd, Nürnberg/Berlin 170Valentin, Jean-Luc, Frankfurt 172Walther Burkhard, Stuttgart 174Wortmann, Michael, Hamburg 176Zeidler, Christian, Bielefeld Bildagenturen 178...architekturphoto, Düsseldorf 180artur architekturbilder Register 182nach Namen 183nach Städten

Preis(€): 5,70

Versand(€): 2,10

Bildtext: Diercke Handbuch  Materialien, Methoden, Modelle zum Diercke Weltatlas von Joachim Dornbusch, Hans-Joachim KämmerBildtext: Diercke Handbuch  Materialien, Methoden, Modelle zum Diercke Weltatlas von Joachim Dornbusch, Hans-Joachim Kämmer

Diercke Handbuch Materialien, Methoden, Modelle zum Diercke Weltatlas

Joachim Dornbusch, Hans-Joachim Kämmer
Verlag: Westermann Schulbuchverlag
Jahr: 1991
Edition: Softcover
ISBN: 9783141096002
Zustand: Gebraucht
Allgemeine Hinweise zur Aktualisierung Die Neubearbeitung des DIERCKE Handbuch erfolgt anläßlich der großen Nachführung des DIERCKE Weltatlas, 4. Auflage 1996. Insbesondere wurde diese Nachführung durch die Deutsche Einheit, die Auflösung der Sowjetunion und der Tschechoslowakei notwendig. Sichere Daten über die Nachfolgestaaten Jugoslawiens sind, mit Ausnahme Sloweniens, erst mit der wirtschaftlichen Konsolidierung nach einem Friedensschluß zu erwarten. An zwei Stellen sind in den DIERCKE Weltatlas Kartendoppelseiten eingefügt, ohne daß sich der Seitenumfang des Atlas änderte: Eine Deutschlandkarte, physisch, steht jetzt auf den Seiten 16-17, drei Klimakarten zum Vergleich klassischer Klassifikationen wurden auf den Seiten 224-225 aufgenommen. Die Nachführung des DIERCKE Weltatlas erfolgte auf der Grundlage der aktuellsten Statistiken und wissenschaftlichen Information aus den Jahren 1990-1994, z.T. 1995. Die Karteninhalte sind mit den Vorauflagen identisch. In einigen Fällen änderten Ämter und Institutionen die statistische Erhebungsbasis, oder Informationen wurden nicht freigegeben. Hier mußten, der Materiallage entsprechend, Karten verändert werden. Fehlen Informationsebenen in statistischen Karten, so waren in diesem Fall keine oder keine glaubwürdigen neuen Daten zu erhalten . Im Fall 54 war eine Nachführung nicht möglich, da die Datenbasis für die neuen Bundesländer nicht vorliegt (Wintersmogsituationen gab es seit 1985 nicht mehr). Mit der Ergänzung der Seiten 52-53 durch ein Beispiel Spreewald und Ersetzen von 59 durch ein Beispiel für Deindustrialisierung im Osten Deutschlands wurde die neue Situation in Deutschland berücksichtigt. Schließlich sei darauf hingewiesen, daß die Kartenseite 108-109 neu geschnitten wurde. Dadurch war es möglich, den Kaukasus mit ins Kartenbild zu bringen, eines der Krisengebiete unserer Zeit.

Preis(€): 3,70

Versand(€): 4,80

Bildtext: Kassel von Eichel, HansBildtext: Kassel von Eichel, Hans

Kassel

Eichel, Hans
Verlag: Wartberg Verlag Peter Wieden
Jahr: 1991
Edition: Hardcover
ISBN: 9783925277641
Zustand: Gebraucht
Deutsch/Englisch fotografiert von Rolf Wagner Wunderschöner Farbbildband mit deutsch/englischen Bildunterschriften, Fotos von Rolf Wagner Engl. Übers.: Leigh Nielsen, Reihe "Bilder aus Kassel"

Preis(€): 8,55

Versand(€): 4,80

Bildtext: Dass Stadtbuch Documenta-Stadt Kassel von Szypura, Claus Mihm, Frank Walliczek, Thomas u.a.Bildtext: Dass Stadtbuch Documenta-Stadt Kassel von Szypura, Claus Mihm, Frank Walliczek, Thomas u.a.

Dass Stadtbuch Documenta-Stadt Kassel

Szypura, Claus Mihm, Frank Walliczek, Thomas u.a.
Verlag: phoenixmedia gmbh
Jahr: 2002
Edition: kartoniert
ISBN: 9783000092985
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Inhalt 4Inhalt 7Kassel ist die Nummer Eins! Stadtgeschichte 10Stadtgeschichte Konturen einer Stadtentwicklung 15Kassels berühmte Personen 19Chronik Stadtplaner und Architekt Parks Museen Archive 34Bergpark Wilhelmshöhe und Großes Gewächshaus 38Schloss Wilhelmshöhe Weißensteinflügel 40Staatspark Karlsaue und Blumeninsel Siebenbergen 44Das Marmorbad Kleinod in der Karlsaue 45Staatliche Museen Kassel 46Museum Schloss Wilhelmshöhe Antikensammlung 48Gemäldegalerie Alte Meister 49Deutsche und Italienische Malerei 49Niederländische Malerei 15.-18. Jh. 50Gemäldegalerie: Rubens - Rembrandt 50Graphische Sammlung 51Ballhaus am Schloss Wilhelmshöhe 51Museumsbibliothek 52Hessisches Landesmuseum Vor- und Frühgeschichte 53Deutsches Tapetenmuseum 54Kunsthandwerk und Plastik - SchatzKunst" 55Volkskunde 55Torwache am Hessischen Landesmuseum Angewandte Kunst und Design 56Neue Galerie Staat'. und städtische Kunstsammlungen 57Museum für Astronomie und Technikgeschichte mit Planetarium 59Museumspädagogisches Domizil Museumspädagogische Beratung bei den Staatlichen Museen Kassel 60Kunsthalle Fridericianum Museum Fridericianum 64Naturkundemuseum im Ottoneum 68Bücher aus Holz Schildbachs Holzbibliothek im Ottoneum 72Stadtmuseum Kassel 74Brüder Grimm - Museum 76Museum für Sepulkralkultur Friedhof und Denkmal e.V. 79Das documenta Archiv 82Stadtarchiv Kassel 84Archiv des LWV- Hessen 86Dt. Musikgeschichtliches Archiv Kassel 88Archiv der deutschen Frauenbewegung 90Universitätsbibliothek Kassel Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel 92Kasseler Kunst Verein Kunst Kultur Theater 94Verein BASTION KUNST 96Caricatura - Galerie für komische Kunst ...immer was zu lachen! 98Xiaoming Song Ich denke, ich male... 100Prof. Dr. Ewald Rumpf 101Plansecur Kunst im Haus des Finanz-dienstleisters 102Patrick Muise 104Mi Hyang Kim - über sich selbst 106Antje Siebrecht Papiere der Erinnerung - Spur der Emotionen 108Michael Fiesler Auf der Suche nach der Malerei 112Anke Tesman Metamorphosen und hybride Wesen Und fragst du mich, wo komm ich her? 118Wolfram DER Spyra Subharmonische Objekte" im Skulpture park Wiesbaden 2003 120Jürgen 0. Olbrich The Artists' Memory oder wenn das Ungleiche gleich ist 124Lack mich! Wulf Kuhn und Thania Hafez sind umlackiert" AT" mehr als 25 Jahre Aktionstheater, Kassel 128Wehlheider Hoftheater Casseler Volksbühnenspiele 1911 e. V. 130Kinder- und Jugendcircus Rambazotti 132Kindertheaterbür000 134Ausgewählte Bücher 137Staatstheater Kassel 500 Jahre Orchester 140Briefmarkenphantasien mit Witz und Grips 143Die mit dem Stift tanzt - Zeichnen und Malen 144Peter Anders Erinnerung und Innehalten 145Friedel Deventer faszinierende Kunstobjekte in Kassel 146Robin Sherwood auf den Spuren der Synapsen oder Was ist Kunst, oder die Psychologie der Neuverteilung 152Barbara Rexmann Raum für Mythos und Märchen 153Suizid oder wenn an das Falsche ernsthaft geglaubt wird 154Werner Krömeke Vom Sinn Architektur zu malen Wirtschaft 160Wirtschaftsstandort Kassel mitten im Grünen, mitten in Deutschland, mitten in Europa 167Volkswagen Vertrieb Ersatzteile 176Henschel-Werke in Kassel: Vom Familienunternehmen zum Konzernwerk 188Hochtechnologie aus Kassel für den Flug in Höhe 0" 190Transrapid - Cronologie 194Forscher und Erfinder in Kassel - einst und heute 200SMA Regelsysteme eine 20 jährige Erfolgsgeschichte 202ISET Modulare Solartechnik und Prognose-systeme für die Windenergie 204Salzmann in Bettenhausen Spurensuche einer Fabrik High Tech aus Kassel Von den idealistischen Anfängen bis in die kommerzielle Gegenwart 222Achim Westermann - langweilige Gewerbebauten sind out 224Paul Friedrich Posenenske 226Gemeinde Kaufungen Jung mit 1000 Jahren 227Stadt Vellmar Stadt mit Tradition 230Stadt Grebenstein Historisches Kleinod in Hessen 231Gemeinde Schauenburg 232Stadt Baunatal Jung und modern 234Hann. Münden Drei-Flüsse Stadt 236Gemeinde Ahnatal Naturnahes Wohnen in Großstadtnähe 238Gemeinde Niestetal ...auf dem Schmugglerpfad entlang der Zollgrenze 239Söhrewald - Perle der Söhre 240Gemeinde Lohfelden 242Stadt Hofgeismar Reinhardswald Märchenland Kasseler Allerlei 246Born to be wild - vom Drachenfliegen und lnlineskaten 247Offener Kanal Kassel 248Freies Radio Kassel 250Sozialhilfepauschalierung in Kassel ... ein Versuch ... 252Karla 3 - Die Anlaufstelle für Frauen Wohnungsnot 254Umsonst und gut Not und Armut vor unserer Haustür - die Soziale Hilfe e. V. hilft 258Raus aus der Schuldenfalle - kostenlose und vertrauliche Hilfe! 259Gewinnen Sie mit! 260Kornkreise bei Kassel I Verbindungen nach England 262Kurzgeschichte Kali's Pflanze 272Wir sind zuerst Menschen! Netzwerk People First Deutschland e. V. 273Selbstbestimmt leben - mit Behinderung! Weltladen Kassel bewusst einkaufen macht Freude! Die Tattoos und der Ötzi" 5000 Jahre und (k)ein Unterschied Ley-Lines und der Brüder-Grimm-Platz Geomantische Fantasien und Betrachtun- gen zur Energiesituation in Kassel Der Landschaftstempel im Bergpark Wilhelmshöhe Orientalischer Bauchtanz Kornkreise bei Kassel II Verbindungen zum Unerklärbaren Dornröschen - ein Kalendermärchen? Amir Helalat Wayne Laester Gedanken im September 2001 Deutschlands älteste Videothek in Kassel Peter Kebba" LöberDjemb6spiel Groove Juice If it sounds good, it is good" Die Wahrheit Crossover auf deutsch Speed chicken drei Mann zum Hochbeamen Die Mutter aller Underground- Szene bars war und ist die MUTTER Die Kasseler Nordstadt Kulturzentrum Schlachthof Kulturzentrum Schlachthof e.V. Kornkreise bei Kassel III Verbindungen zum Unsichtbaren Breakdance ...tanzende Affen im Großstadtdschungel! Das Leben wagen - im Wagen leben Der Bauwagenplatz in Kassel FSC Dynamo Windrad von Recht und Ordnung Reformschule Kassel ... eine Schule mit besonderem Profil Freie Schule Kassel Lernen, die richtigen Fragen zu stellen Freie Waldorfschule Kassel ...ein offenes System" Universität Kassel Eine Modell-Uni nach angelsächsischem Vorbild Johannisloge Zur Freundschaft" documenta 366documenta I - X 378Documentall Einführung 382documenta im Stadtraum: Gewesenes und Gebliebenes 392Die Künstler-Nekropole rund um den Blauen See im Habichtswald Adressen 396Notruf Hotels Restaurants Cafes Bars usw. 416Danke!

Preis(€): 2,85

Versand(€): 4,80

Bildtext: Bauhaus 1919-1933 von Magdalena DrosteBildtext: Bauhaus 1919-1933 von Magdalena Droste

Bauhaus 1919-1933

Magdalena Droste
Verlag: Taschen
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9783822876015
Zustand: Gebraucht
Erstausgabe, Bauhaus-Archiv Museum Best of Bauhaus Eine umfassende Studie der berühmten Schule für Kunst und Architektur Das Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung in Berlin hat die wichtigste Bauhaus-Sammlung der Gegenwart. Sie umfasst Dokumente sowie Werkstattarbeiten aus allen Designbereichen, Unterrichtsmaterialien, Architekturpläne und Modelle. Im Bauhaus-Archiv widmet man sich dem Studium und der Präsentation der Geschichte des Bauhauses - auch des neuen Bauhauses in Chicago und der Hochschule für Gestaltung in Ulm. Dieses Buch zeigt die wichtigsten Exponate der Sammlung und stellt das Bauhaus als einflussreiche Schule für Kunst und Architektur vor, anhand von Arbeiten ihrer berühmtesten Vertreter unter ihnen Walter Gropius, Marcel Breuer, Wassily Kandinsky und Paul Klee.

Preis(€): 17,10

Versand(€): 7,50

Bildtext: Tödliche Zugabe: Hank Meyer ermittelt von Stefan MaelckBildtext: Tödliche Zugabe: Hank Meyer ermittelt von Stefan Maelck

Tödliche Zugabe: Hank Meyer ermittelt

Stefan Maelck
Verlag: rororo
Jahr: 2009
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499248832
Zustand: Gebraucht
Thats RocknRoll! Der Gitarrist der aufstrebenden Rockband Frohe Zukunft wird tot auf der Bühne gefunden ermordet mit seiner eigenen Gitarre. Wenig später stirbt der Sänger der Perlen erstochen mit seinem Cello. Dass sich ein Mörder in der deutschen Rockmusikszene herumtreibt, trifft niemanden so hart wie Hank Meyer, Radio-DJ und Privatdetektiv. Ein komisches, spannendes und pointensicheres Buch. Die Welt

Preis(€): 1,71

Versand(€): 2,10

Bildtext: Wunder der Wissenschaft: Die Mathematik von Bergamini DavidBildtext: Wunder der Wissenschaft: Die Mathematik von Bergamini David

Wunder der Wissenschaft: Die Mathematik

Bergamini David
Verlag: Time - Life International
Jahr: 1975
Edition: Halbleinen
ISBN: 9783499248832
Zustand: Gebraucht
INHALT Einführung Der lange Weg von Eins bis Null Arithmetik: Von menschlichen Fingern zum Elektronengehirn Das Formdenken der alten Griechen Eine Galerie großer Meister der Mathematik Ein Alphabet zum Entziffern des Unbekannten Das großartige Erbe der alten Kulturen Eine glückliche Verbindung von Linien und Größen Die Mathematik der Schönheit in Natur und Kunst Die Bewältigung der Bewegung Infinitesimalrechnung: Ein Maß der Veränderung Suche nach Sicherheit in einer unsicheren Welt Das fesselnde Spiel von Wahrscheinlichkeit und Zufall Ein logischer Sprung in ferne Sphären Drei Revolutionäre der Kosmologie Mathematik heute: Taten, Träume und Zweifel Topologie: Die Mathematik der Verzerrung Anhang Die neue Mathematik: Revolution des Unterrichts Bibliographie Register Danksagungen und Quellennachweis der Abbildungen ZU DIESEM BUCH Ein geschichtlicher Abriß der Wissenschaft, die ein unentbehrliches Werkzeug aller anderen Wissenschaften ist, bildet das Hauptthema dieses Bandes. Während es die Menschen auszuleuchten sucht, die in dieser Geschichte eine wesentliche Rolle gespielt haben, verfolgt das Buch den Aufstieg der Mathematik vom einfachen Zählen bis zu so komplizierten Gebieten wie dem der Topologie und der transfiniten Zahlen. überdies erforscht es einige der Wege, auf denen die Mathematik den anderen Wissenschaften Präzision vermittelt und selbst wiederum neue Anregungen aus den Entdeckungen jener Wissenschaften gewonnen hat. Die Textkapitel werden von den ihnen folgenden Bildteilen ergänzt. Manchmal vertiefen diese ein angeschlagenes Thema, manchmal wiederum tragen sie zusätz-liches Material bei. Text- und Bildteil bilden zwar stets eine in sich geschlossene Einheit, können aber auch unabhängig voneinander gelesen werden. So beschreibt etwa das 4. Kapitel die Entwicklung der analytischen Geometrie der folgende Bildteil illustriert die Verbindung zwischen Geometrie und Ästhetik in Natur und Kunst. Die vieldiskutierte neue Mathematik", nach der bereits manche Schulen unter-richten, wird im Anhang erklärt und kritisch gewürdigt. DER AUTOR DAVID BERGAMINI ist ein freier Schriftsteller, der sich auf naturwissenschaftliche Themen spezialisiert hat. Mit diesem Buch über Mathematik kehrt er zu einem Stoff zurück, mit dem er sich als junger Mann während des 2. Weltkrieges in einem japanischen Internierungslager intensiv beschäftigt hatte. Der praktisch einzige für ihn erreichbare Lesestoff bestand damals aus Büchern über Algebra, Geometrie und Trigonometrie. Für die LIFE-Reihe Wunder der Natur schrieb David Bergamini den Band Das Weltall. Außerdem war er als LIFE-Redakteur beteiligt an den Vorbereitungsarbeiten zu dem Band Die Welt in der wir leben. Sein Aufsatz Die Sprache der Naturwissenschaften" findet sich in mehreren Anthologien. DIE BERATENDEN MITARBEITER RENE DUBOS, Mitglied und Professor Emeritus der Rockefeller University, ist ein bekannter Mikrobiologe und Pathologe. 1966 erhielt er den Arches of Science Award und 1969 den Pulitzer Prize für sein Buch So Human an Animal: How we Are Shaped by Surroundings and Events. Er schrieb u. a. Mirage of Health und Man Adapting und ist Mitautor des Bandes Gesundheit und Krankheit in dieser Reihe. HENRY MARGENAU ist Eugene-Higgins-Professor Emeritus für Physik und Natur-philosophie in Yale und eine Autorität auf dem Gebiet der Spektroskopie und der Atomphysik. Er schrieb u. a. die Bücher Open Vistas und The Nature of Physical Reality und ist Mitautor des Bandes Der Wissenschaftler in dieser Reihe. C. P. SNOW hat internationale Anerkennung für Bücher wie The New Men, The Affair und Corridors of Power gewonnen, in denen er die Wirkung der Naturwissen-schaft auf die heutige Gesellschaft untersucht. EINFÜHRUNG Als eine ganz unmögliche Aufgabe dürfte es gelten, über einen so schwierigen, verwickelten, ja unverständlichen, humorlosen und trockenen abstrakten geisti-gen Gegenstand, wie es die Mathematik nach einer häufig gehörten Meinung nun einmal ist, ein leicht faßliches, an weite Kreise gerichtetes, mit Spannung und Witz geschriebenes, unterhaltsames Buch herauszubringen. Paradoxerweise ist diese Aufgabe doch lösbar, wie das von David Bergamini und seinen Mitarbeitern für die LIFE-Serie Wunder der Wissenschaft" verfaßte populär-wissenschaftliche Buch Die Mathematik" zeigt, das nun in deutscher Übersetzung vorliegt. In diesem mit beschreibendem Text versehenen Bilderbuch wird zu Beginn gezeigt, wie primitive Völker zählen, wie mit fortschreitender Entwicklung Rechenmaschinen und dann Elektronenrechner aufkommen, die beispielsweise die Raumfahrt mit ihren weitgesteckten Zielen überhaupt erst ermöglichen, wie eingehend erläutert wird. Dann werden die griechischen Mathematiker der Antike und ihre Denkweisen, so ihre Geometrie und die Entdeckung der Irra-tionalität von V2, VS-, -,/ usw., konfrontiert mit einer Reihe von bekannten Mathematikern der Gegenwart und ihren Problemen. Die überaus plastische und oft amüsante Darstellungsweise lockert die Strenge des Gegenstandes wohltuend auf und wird ihr gleichwohl gerecht so beginnt die Einführung der Buchstabenrechnung mit einer liebenswürdig-humoristischen Illustration von Saul Steinberg zur Auflösung quadratischer Gleichungen, die jede langweilige quadratische Ergänzung ein für alle Male unnötig macht. Welch ein Witziges dann dies: ein Beweis des Satzes von Pythagoras erscheint einmal sogar in chinesischer Schrift. Weitere Kapitel behandeln Perspektive, Infinitesimalrechnung, Zufall- und Wahrscheinlichkeitsrechnung mit vielen Beispielen in modern-aktueller und in historischer Sicht. Die vielfältigen Erscheinungen der Mathematik und ihre scheinbaren Duali-täten, TheorieAnwendung, NaturTechnik, KunstWissenschaft, kommen hier in vortrefflichen Illustrationen zur Geltung. Wer wird nach Anblick des Bildes auf Seite 116 noch zweifeln, daß der Mengenbegriff durchaus anschau-lich ist? Der Höhepunkt des Buches ist die lebendige Einführung in die seltsame Zauberwelt der Topologie, in der ein Schlauch in eine Tasse, eine Acht in eine Brille usw. verwandelt wird, und die hier in dem Fixpunktsatz und dem Satz vom unfrisierbaren Igel" gipfelt. Gerade heute sind die Mathematik und ihre Anwendungen in schnellem Wachstum begriffen, und unsere von Wissenschaft und Technik geprägte Welt braucht immer mehr Mathematiker. So ist zu wünschen, daß das vorliegende Buch besonders bei der heranwachsenden Jugend die Lust zur Mathematik weckt und die noch vielfach vorhandene Scheu beseitigt es möge aber auch dem Erwachsenen Anregung und Freude bringen und eine von allzu tief ver-wurzelten Vorbehalten getrübte Einstellung zur Mathematik korrigieren helfen.

Preis(€): 5,22

Versand(€): 4,80

Bildtext: Über die Barrikaden von Lingard, JoanBildtext: Über die Barrikaden von Lingard, Joan

Über die Barrikaden

Lingard, Joan
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Jahr: 1990
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783473517428
Zustand: Gebraucht
Joan Lingard lebte bis zu ihrem 18. Lebensjahr in Belfast. Sie machte eine Ausbildung als Lehrerin, zog nach Edinburgh und wurde freie Autorin. Ihr erstes Jugendbuch über Nordirland, Der zwölfte Juli (RTB 1735), war so erfolgreich, daß sie die Geschichte von Sadie und Kevin in vorliegendem, in sich abgeschlossenem Band fortsetzte. Sadie und Kevin bestiegen den Bus. Ihnen beiden war bewußt, daß sie sich auf etwas Gefährliches einließen. Aber keiner von ihnen hatte jemals die geringste Neigung in sich verspürt, Gefahren aus dem Weg zu gehen. So lange sie zurückdenken konnten, waren sie sich ihrer Abenteuerlust stets bewußt gewesen. Ausgezeichnet mit dem Buxtehuder Bullen Jugendbuch

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Ausnahmezustand ,  In Variationen von Winkels, HubertBildtext: Ausnahmezustand ,  In Variationen von Winkels, Hubert

Ausnahmezustand , In Variationen

Winkels, Hubert
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Jahr: 1988
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499123450
Zustand: Gebraucht
Dem Wahnsinn auf der Spur... Hubert Winkels' zwanzig alte und neue Erzählungen AUSNAHMEZUSTAND. IN VARIATIONEN spielen in der violent-life-Welt europäischer Großstädte. Im nowhere-land-Alltag wollen Psychiater Patienten nicht mehr ihre Wahrheiten sagen, sondern ihnen Lebensgeschichten wie neue Kleider verkaufen, hier besuchen Tote ihre lebendigen Mörder und betrinken sich Opfer auf den eigenen Begräbnisfeiern. Seine Tatorte für Mordvisionen und zeitgemäße Mordszenarien sind: Büros 'me, Parkhäuser, Schnellstraßen, Fast-Food-Restaurants und Hörsäle. Der Täter ist ein Nachbar, der Typ von nebenan. Hubert Winkels' Ausnahmezustand ist bei aller Mordlust, die hier ausgespielt wird, ein moralisches Buch, so moralisch wie ein Hitchcock-Film. Ulrike Kolb/Pflasterstrand

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Der Nationalsozialismus, Dokumente 1933-1945 von Walther HoferBildtext: Der Nationalsozialismus, Dokumente 1933-1945 von Walther Hofer

Der Nationalsozialismus, Dokumente 1933-1945

Walther Hofer
Verlag: Fischer
Jahr: 1957
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783436001834
Zustand: Gebraucht
EINLEITUNG DIESES BUCH soll in der wissenschaftlichen Literatur über den Nationalsozialismus eine von vielen schmerzlich empfundene Lücke füllen. Es gibt wohl auf der einen Seite vielbändige und dickleibige Dokumentationen, etwa über die Außenpolitik und die Kriegführung, die Kirchenpolitik oder die Judenverfolgung, und auf der anderen Seite kleine Dokumentenheftchen für den Geschichtsunterricht, nicht aber, was dieses Buch zu bieten beabsichtigt: eine handliche und trotzdem umfassende, das heißt sämtliche Aspekte berührende Dokumentation und Darstellung des Nationalsozialismus in einem Band. Jedem der acht Kapitel wird jeweils die dazugehörige Dokumentation unmittelbar angefügt, so daß Text und Dokumente auch äußerlich als Einheit erscheinen. Die Darstellung ist in der Form, wie sie hier geboten wird, aus einer Vortragsreihe hervorgegangen, die im Winter 1956/57 in Radio Beromünster (Studio Zürich) gehalten wurde, mit Ausnahme des Kapitels über die Judenverfolgung, das besonders für dieses Buch geschrieben wurde. Die vorliegende Darstellung ist die Frucht einer jahrelangen intensiven Beschäftigung mit dem Gegenstand. Was in diesem Band vorgelegt wird, ist ein äußerstes Konzentrat. Die Masse der Dokumente, die für diese Auswahl durchgesehen werden mußte, füllt viele Dutzende von Bänden. Als Auswahlprinzip galt einzig und allein die Frage, was wesentlich und typisch ist für die geschichtliche Erscheinung und die geschichtliche Erkenntnis des Nationalsozialismus. Die meisten abgedruckten Dokumente sind nationalsozialistische Staats- und Parteiakten. Sie führen uns direkt ein in Denkweise und Planung der nationalsozialistischen Führung und in die Arbeitsweise und das Funktionieren ihres Herrschaftsapparates. Der Nationalsozialismus wird also im wesentlichen aus seinen eigenen Planungen und Handlungen heraus dargestellt und interpretiert. Die gerade im Zusammenhang mit der wissenschaftlichen Behandlung zeitgeschichtlicher Probleme immer wieder aufgeworfene Frage der Objektivität erledigt sich in den meisten Fällen somit von selbst. Wer den Gegenstand der Darstellung selbst dokumentarisch in Erscheinung treten oder zu Worte kommen läßt, der ist per definitionem objektiv. Daß alle Dokumente der quellenkritischen Prüfung des Historikers unterworfen waren, ist selbstverständlich, obschon der wissenschaftliche Apparat äußerlich möglichst zurücktreten sollte. Geschichtliche Darstellung besteht indessen nicht nur aus Analyse und Interpretation, sondern auch aus Urteilen, falls sie sich über Chronik oder Statistik erheben soll. Historische Urteile sind aber nie möglich ohne bestimmte weltanschauliche, das heißt ethische und politische Voraussetzungen. Der Leser wird den Standpunkt des Verfassers aus der Darstellung selbst kennen lernen. Trotzdem sei schon hier in aller Kürze darauf hingewiesen, daß der Verfasser Humanismus und Christentum für unabdingbare Grundlagen unserer Kultur hält, ebenso wie die Anerkennung der Würde der menschlichen Persönlichkeit und ihrer unveräußerlichen Rechte. In der Revolution von 1789 sieht er somit nicht eine Untermenschenrevolution, sondern eine Sternstunde der Menschheit, die nicht nur die beste, sondern allerdings auch die schwierigste Staatsform hervorgebracht hat, die geschichtlich bislang in Erscheinung getreten ist und durch den Nationalsozialismus eine der größten Gefährdungen ihrer Existenz erleben sollte: die freiheitlich-abendländische Demokratie. Mehreren Kollegen schulde ich Dank für wertvolle Hinweise bei der Zusammenstellung der Dokumentation. Mein besonderer Dank indessen gilt der tatkräftigen Mitarbeit meiner wissenschaftlichen Assistenten, Herrn Rudolf Holzgräber und Herrn Wolfgang Kremer. BerlinWalther Hofer

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,10

Bildtext: Maurische Architektur in Andalusien von Marianne Bednorz, Achim BarrucandBildtext: Maurische Architektur in Andalusien von Marianne Bednorz, Achim Barrucand

Maurische Architektur in Andalusien

Marianne Bednorz, Achim Barrucand
Verlag: Taschen
Jahr: 1992
Edition: Softcover
ISBN: 9783822896037
Zustand: Gebraucht
Das großformatige Buch zeigt in geschichticher Gliederung die einzelnen Epochen des Maurenreiches und die dabe entstandenen Bauwerke. Es zeigt und beschreibt in wunderschönen Bildern bis ins Detail die einzelnen Bauwerke. Ein Buch zum Blättern und zum Vertiefen in die Maurische Gechichte. Aus dem Inhalt: Einleitung 710-912 : Die Ereignisse bis zum Ende des 9. Jahrhunderts Die Baukunst des 8. und 9. Jahrhunderts 912-1031 : Glanzvolle Zeiten: das Kalifat Die Baukunst des 10. Jahrhunderts 1030-1091 : Die Zeit der Kleinkönige - Die Baukunst der Taifazeit 1091-1248 : Die Zeit der Berberherrschaft Almoravidische und almohadische Baukunst 1237-1492 : Die Herrschaft der Nasriden Die nasridische Baukunst Schlußbetrachtung. Im Januar 1492 verlässt der von den 2christlichen Königen" Ferdinand und Isabella besiegte, letzte maurische Herrscher aus der Dynastie der Nasriden, Abû Abd Allâh Muhammas XII, spanisch genannt Boabdil, Granada, um in sein marokkanisches Exil zu gehen. Damit endet die Zeit des maurischen Al-Andalus, die im Jahre 711 mit den Eroberungen des omajjdischen Heerführers Al-Tarki begonnen hatte. Bis in die Gegenwart ist das arabische Erbe der iberischen Halbinsel nicht nur in einem linguistischen Vermächtnis, das von der spanischen auch in andere europäische Sprachen gelangte, präsent geblieben, sondern auch in den erhaltenen Bauwerken aus einer beinahe 8. Jahrhunderte währenden Zeit kultureller Durchdringung.... ...in der sich zwischen Christen. Moslems und Juden trotz aller Gegensätze gemeinsame Lebensformen entwickeln konnten, die zur Basis hoher kultureller Leistungen wurden. In der maurisch-andalusischen, spanisch-islamischen Kunst vereinigten sich Elemente verschiedenster Herkunft zu einem neuen, eigenständigen Stil. Die Beschreibung der zu einem großen Teil zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörenden Bauwerke erfolgt im Rahmen einer chronologisch aufgebauten historischen und architekturhistorischen Darstellung, die nach einer Einleitung in fünf Kapitel gegliedert ist. Während das erste Kapitel (710 -' 912) Ereignisse und Architektur vom Ende des Westgotenreiches über die Konsolidierung des Omajjaden-Emirats bis hin zum Bau der Hauptmoschee von Córdoba zum Gegenstand hat, befasst sich das nachfolgende Kapitel mit der Zeit von 912 - 1031, als sich das nunmehr zum Kalifat erhobene Al-Andalus im Zenit seiner Blüte befand. Der Zeit der Taiga-Königreiche (1031 - 1091) mit ihren Palästen und Festungen in Saragossa und Balaguer etc. folgt das Kapitel über die Almoraviden und Almohaden (1091 -' 1248). Diese aus der Sahara und dem Hohen Atlas stammenden wilden Berberstämme, verliehen Andalusien neben einem neuen, radikalen Bekenntnis vor allem auch maghrebinische Elemente in Architektur und Kunsthandwerk, die sogar in den Norden der christlichen Reconquista-Staaten ausstrahlten. Mit dem Nasriden-Sultanat von Granada widmet sich das letzte Kapitel (1237- 1492) schließlich der Architektur und dem Baudekor des wohl populärsten Bauwerkes des letzten maurischen Herrschaftsbereiches auf der iberischen Halbinsel, der "Alhambra" (arab.: al-Qal'a al-hambrâ= die rote Zitadelle) Als promovierte Kunsthistorikerin und Sorbonne-Professorin beschreibt die Buchautorin Marianne Barrucand einerseits die Wandlungen der architektonischen Formen durch die Jahrhunderte hindurch, andererseits auch die trotz aller Wechsel konstant gebliebenen Merkmale dieser einzigartigen Bauweise heraus. Neben beeindruckenden, bis zu zweiseitigen Fotos von prächtigen Palästen, Moscheen und Burgruinen wartet der ebenso in textlicher Hinsicht erschöpfend ausgestaltete Paperback-Bildband mit Detailaufnahmen, Zeichnungen, Skizzen und Grundrisse auf, die dem Betrachter die maurische Kunst in mannigfaltigen Variationen vor Augen führen. Nach einer Schlussbetrachtung der Autorin bieten Anmerkungen zu 202 Fußnoten, ein Glossar und ein Literaturverzeichnis Möglichkeiten zu einem tieferen Einstieg in die Thematik. Während in einem Bildnachweis die Quellen der Fotos genannt werden, die nicht von Co-Autor Achim Bednorz stammen, lädt eine Übersichtskarte Spaniens mit bildlicher Zuordnung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, den Leser zu einer individuellen Besichtigungsreise ein. Ein alphabetisches Register bildet den Abschluss des sehr empfehlenswerten Buches, das als beeindruckendes kulturhistorisches Dokument nichts an seiner Aktualität verlieren kann.

Preis(€): 11,40

Versand(€): 4,80

Bildtext: deutsche Bauzeitung 1/01 Bauen mit Licht  -  Zeitschrift für Architekten und Bauingenieure von Wilfried DechauBildtext: deutsche Bauzeitung 1/01 Bauen mit Licht  -  Zeitschrift für Architekten und Bauingenieure von Wilfried Dechau

deutsche Bauzeitung 1/01 Bauen mit Licht - Zeitschrift für Architekten und Bauingenieure

Wilfried Dechau
Verlag: Deutsche Verlagsanstalt
Jahr: 2001
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 9783822896037
Zustand: Gebraucht
Inhalt db11 01 Magazin Kommentar Christian Holl Kaleidoskop db ortstermin Internet Als Tourist in digitalen Städten (VII) Rolf Sachsse Neu in ... Berlin, London, München ... Aktuell Ein Museum für Stadtplanung in Shanghai Christof Kullmann Ein ganzes Haus nur für die Stadtplanung: In Shanghai gelten andere Maßstäbe Lyon Stadtentwicklung und Lichtkunst Ursula Baus Ausstellung clTy in Karlsruhe Christian Holl Isambard Kingdom Brunel in London Jörn Ebner Bei uns wenig bekannt, in England ein Star unter den Ingenieuren: Das Design Museum in London präsentiert lsambard Kingdom Brunel Groneggers Werkstatt in Wien Jürgen Eicher Essay Mit welchen Begriffen debattieren Architekten? Klaus Jan Philipp Datascapes und Biomorphing: Wieviel Neues verbirgt sich hinter neuen Wörtern? Soziale Stadt (VIII) Elisabeth Blum Studenten-Werk, Transformation eines Gebäudes nach Kriterien der Literatur Kafkas Ralf Kammerer Bauen mit Licht Zu diesem Heft / ch Transparente Architektur Vom Spiel der Baukörper unter dem Licht zum Spiel mit dem Licht Christian Holl Das Spiel mit dem Licht eröffnet neue Horizonte Pavillon in Amsterdam Steven Holl, Rappange & Partners Robert Uhde Ein geheimnisvolles Spiel der Farben, der Öffnungen und des Material: Steven Holls Pavillon in Amsterdam Bürogebäude in Saarbrücken Rüdiger Kramm & Axel Strigl Christian Holl Zwischen drinnen und draußen: Schichten aus Licht und Schleiern verändern ein Bürohaus in Saarbrücken auf überraschende Weise Supermarkt, Wohnungen und Hotel in Muttenz Bürgin Nissen Wentlaff Architekten Hubertus Adam Das Licht gliedert die Baukörper. Der Einsatz von Glas bietet hierfür ein außerordentliches Spektrum Experimenteller Ausstellungspavillon in Nürnberg Matthias Loebermann Oliver Herwig Zeigt, wie vielfältig man Fassaden variieren kann: ein Pavillon in Nürnberg Armeeausbildungszentrum in Luzern Enzmann & Fischer Ursula Baus Die Erweiterung eines Armeeausbildungszentrums in Luzern: ein Schmuckstück einer aus Licht gebauten Raumskulptur in die Jahre gekommen Wilhelm Lehmbruck Museum 1959 64, 1985 87 Manfred Lehmbruck Gudrun Escher Technik Mehrschalige Fassaden Peter Mösle Glas, Holzlamellen oder Lochblech? Die äußere Haut einer Doppelfassade beeinflusst Raumklima und Belichtung. Schwachstellen Feuchteschutz in Wohnungsbadezimmern Rainer Oswald EDV Messerückblick ACS 2000 Jürgen Roth Produkte Vorschau BAU 2001, Büromöbel, Dachdeckung, Fassade Karl Cerenko Rubriken Bücher Bildnachweis Alltag in ... Rietberg Autoren Kalender Vorschau Impressum

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,20

Bildtext: Die ägyptischen Pyramiden  -  Erforschung, Baugeschichte und Bedeutung von Schüssler, KarlheinzBildtext: Die ägyptischen Pyramiden  -  Erforschung, Baugeschichte und Bedeutung von Schüssler, Karlheinz

Die ägyptischen Pyramiden - Erforschung, Baugeschichte und Bedeutung

Schüssler, Karlheinz
Verlag: DuMont Buchverlag
Jahr: 1983
Edition: Softcover
ISBN: 9783770114092
Zustand: Gebraucht
die Gebrauchsspuren sind eine Widmung auf der ersten Seite im Buch Wie überwältigend das Interesse an der Kultur des Alten Ägypten ist, haben nicht nur die großen Ausstellungen ägyptischer Kunst bewiesen: Rund eine Million Touristen aus aller Welt besuchen jährlich das Land am Nil, um seine gigantischen historischen Bauwerke zu besichtigen. Dieses Buch erläutert die Jenseitsvorstellungen der Alten Ägypter, analysiert die Entwicklung der Pyramidenanlagen in 3500 Jahren von den Anfängen zu Beginn der geschichtlichen Zeit (um 3000 v.Chr.) bis zu den nachchristlichen Spätformen (um 350) und beschreibt die Technik des Pyramidenbaus. Der Band eignet sich auch vorzüglich als Reisebegleiter, da der Autor die einzelnen Pyramidenkomplexe systematisch und chronologisch vorstellt. Darüber hinaus enthält diese Monographie eine Karte, die die Standorte der Pyramiden mit Datierung verzeichnet, eine Zeittafel der ägyptischen Geschichte, praktische Hinweise für einen Besuch und ein umfassendes Register. Pressestimmen zum vorliegenden Taschenbuch: Dieser Band behandelt in seltener Genauigkeit und gleichzeitig lebendig die Jenseitsvorstellungen der Alten Ägypter und aus ihnen hervorgehend die Kunst der Pyramiden. Der baugeschichtlichen Entwicklung sowie den bekanntesten Pyramiden-Anlagen und der Technik des Pyramidenbaus sind die Hauptkapitel gewidmet. Sie bringen eine glänzende Einführung in eine der bedeutendsten Hochkulturen unserer Erde. Bayerisches Fernsehen Eine überschaubare Summe all dessen, was man von den Pyramiden weiß, ein Handbuch nicht zuletzt für Ägyptenreisende. Süddeutsche Zeitung

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Panter, Tiger & Co. - Eine neue Auswahl aus seinen Schriften und Gedichten von Tucholsky, KurtBildtext: Panter, Tiger & Co. - Eine neue Auswahl aus seinen Schriften und Gedichten von Tucholsky, Kurt

Panter, Tiger & Co. - Eine neue Auswahl aus seinen Schriften und Gedichten

Tucholsky, Kurt
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Jahr: 1983
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499101311
Zustand: Gebraucht
Geboren am 9. Januar 1890 in Berlin, studierte dort und in Genf Jura und promovierte 1915 in Jena. Seit 1929 hielt sich Tucholsky in Schweden auf, wo er in Hindås am 21. Dezember 1935 aus dem Leben schied. Ab 1911 hat Tucholsky kontinuierlich kultur- und zeitkritische Glossen, satirische Gedichte und Theaterrezensionen veröffentlicht, zunächst vorwiegend im sozialdemokratischen Vorwärts, dann häufig auch in der 1905 von S. Jacobsohn gegründeten Schaubühne (ab 1918 Weltbühne). Schon die ersten Artikel gegen Militarismus, Chauvinismus und reaktionäres Spießertum zeigen Tucholskys Begabung für polemische Zuspitzung. Der Tenor seiner Beiträge wird zunehmend schärfer, er attackiert die rechtslastige Justiz der Weimarer Republik, polemisiert gegen die Dolchstoßlegende und verfasst antimilitaristische Gedichte, zum Beispiel das Gebet nach dem Schlachten. Auch als Literaturkritiker tritt er hervor: Seine unorthodoxen, temperamentvollen Rezensionen zeichnen sich durch eigenwillige Subjektivität aus. Sehr früh und voller Pessimismus diagnostiziert Tucholsky die Gefahren des Nationalsozialismus, dessen schärfster publizistischer Gegner erwird. 1931 veröffentlicht er den heiter verspielten Roman Schloss Gripsholm. Ab 1932 veröffentlicht Tucholsky keine einzige Zeile mehr aus Verzweiflung über die politische Situation, seine Briefe unterzeichnet er mit ein aufgehörter Deutscher und ein aufgehörter Schriftsteller.

Preis(€): 1,42

Versand(€): 2,10

Bildtext: Alexander Weltatlas Gesamtausgabe von Schulze, Helmut Dr.Bildtext: Alexander Weltatlas Gesamtausgabe von Schulze, Helmut Dr.

Alexander Weltatlas Gesamtausgabe

Schulze, Helmut Dr.
Verlag: Klett Verlag
Jahr: 1979
Edition: Hardcover
ISBN: 9783124811004
Zustand: Gebraucht
Einführung Der Komplex der ALEXANDERATLANTEN ist seit 1968 in der Kartographie des Ernst Klett Verlages entwickelt worden. In ständigem engen Kontakt mit der Schulpraxis und der fachdidaktischen Diskussion dieser Zeit hat er in über achtjähriger Arbeit seine vorliegende Form gefunden. Über 70 Wissenschaftler gewährleisten für ihre Spezialgebiete die wissenschaftliche Zuverlässigkeit des Karteninhaltes und die Berücksichtigung des neuesten Standes der Forschung. Ihnen und allen anderen Mitarbeitern und Beratern sei an dieser Stelle herzlich gedankt. Nur im fruchtbaren Zusammenwirken eines so umfassenden Arbeitskreises konnten die zum Teil recht schwierigen Probleme gelöst werden. Nach Gestaltung und Anordnung der Karten unterscheidet sich der ALEXANDER WELTATLAS grundsätzlich von allen bisher vorliegenden Schulatlanten. Neuentwickelte geographische Grundkarten und Übersichtskarten vermitteln im ersten Kartenteil ein anschauliches, in sich geschlossenes Weltbild. Alle spezifischen thematischen Karten sind in einem zweiten eigenständigen Kartenteil zusammengefaßt. Die Gesamtanlage des Atlas wird hierdurch übersichtlich, alle Karten sind leicht auffindbar und miteinander vergleichbar. Der Aufbau des Grundteiles wird auf der linken Seite des hinteren Einbandes graphisch dargestellt. Diese graphische Übersicht erleichtert das Auffinden aller dargestellten Räume im Atlas, sie gibt zugleich einen Eindruck der Leitgedanken für die Auswahl und Zuordnung der geographischen Grundkarten. Alle Räume der Erde sind in großen Maßstäben bearbeitet. Diese Großraumkarten werden in wenigen Maßstabsgruppen übersichtlich und vergleichbar zusammengefaßt. Für Deutschland und alle Erdteile stehen vereinfachte Übersichtskarten zur Verfügung, die sich besonders für die einführende Kartenarbeit und für zusammenfassende Wiederholungen eignen. Den geographischen Übersichtskarten der Welt, Europas und Deutschlands werden meist in gleichem Maßstab physische und politische Übersichtskarten zugeordnet. Hierdurch entsteht für diese Hauptbezugsräume eine Trias" einander ergänzender Lernkarten. Die informativen geographischen Grundkarten bilden das Gerüst des Atlas. Sie vermitteln ein anschauliches Bild aller Länder der Erde und gleichen in ihrer wirklichkeitsnahen Gestaltung und Farbgebung vereinfachten Luftbildern. Das konventionelle vorwiegend topographische Erdbild wird durch ein geographisches Modell" unserer Welt ersetzt, dessen Konstruktionsplan" durch graphische und kartographische Darstellungen erläutert wird. Am Beispiel der Alpen und des Alpenvorlandes bei GarmischPartenkirchen (Seite 1) wird die Grundkarte in Schichten aufgelöst, um ihren kartographischen Aufbau zu verdeutlichen. Auch für Deutschland sind die Bereiche Vegetation/Bodennutzung und Bergbau/Industrie getrennt (Seite 23) und kombiniert (Seite 418) bearbeitet. Die Zuordnungen und Gruppenbildung der Flächenfarben und Strukturraster vom dichten, hochstämmigen Wald bis zur Trockenund Kältewüste werden auf dem vorderen Einband, die Ordnung der Signaturen von Industrie und Bergbau nach Form und Farbe auf dem hinteren Einband graphisch erläutert. Durch diese Unterstützung des Gedächtnisses wird der Umgang mit der Zeichensprache der Karte erleichtert und der Rückgriff auf die Legenden schon nach kurzer Zeit überflüssig. Die formalen" Hilfen für das Einprägen der Legenden werden durch strukturelle" Instrumente zum Verständnis des Karteninhaltes ergänzt. Die zonale und asymmetrische Anordnung der Vegetationszonen im Idealkontinent", die Höhenstufen der Vegetation im NordSüdProfil immerfeuchter Klimate und die Abhängigkeit von Vegetation und Bodennutzung der Landschaftsgürtel vom Klima werden auf dem vorderen Einband veranschaulicht. Auf dem hinteren Einband werden an einzelnen Industriestandorten, Industriebezirken im ländlichen Raum, Industrierevieren auf der Grundlage der Braunkohle bzw. der Steinkohle und zwei Stadtbeispielen einige wichtige Standortstrukturen der Industrie dargestellt. Im Gegensatz zu den formalen Ordnungen der Legende müssen diese inhaltlichen Strukturen in jedem einzelnen Fall auf ihre individuelle Gültigkeit geprüft werden. Die thematischen Karten tragen wesentlich zum Verständnis der Grundkarten bei. Sie konzentrieren sich auf spezifische Probleme und Zusammenhänge, die in das landschaftliche Gesamtbild der Grundkarte eingefügt oder ihr als Ursache bestimmter Erscheinungsformen zugeordnet werden können. Die durch ihre Beschränkung auf das Wesentliche einfachen, aber abstrakten thematischen Karten und die universalen, aber anschaulichen Grundkarten sind in vielfältiger Weise aufeinander bezogen. Abschließend sei darauf hingewiesen, daß sich die geographische Grundkarte ohne Bruch an die amtliche topographische Karte anschließt. Die Reihe Luftbild topographische Karte geographische Grundkarte ist in sich schlüssig. Ein Umlernen wie bei den physischen Karten ist nicht erforderlich. Die Grundgedanken für den Aufbau des thematischen Teiles werden bereits aus der Kartenfolge des Inhaltsverzeichnisses ersichtlich. Die Großordnung der Themen folgt den Disziplinen der allgemeinen Geographie. Auch die zweite Stufe der Ordnungshierarchie richtet sich nach Sachgruppen. Das dritte und letzte Glied dieser Kette sind thematisch geschlossene Einzel und Doppelseiten. Voraussetzung für eine Gliederung nach Problemstellungen und Sachzusammenhängen ist die Befreiung der thematischen Karten aus ihrer regionalen Einordnung zwischen die physischen Karten. Erst hierdurch wird eine sinnvolle Arbeitsteilung und eine Konzentration auf das exemplarisch Wesentliche möglich. Raumvergeudende Wiederholungen werden vermieden. Graphische Übersichten (Seite 192194) veranschaulichen den Aufbau des thematischen Teiles, der sowohl nach Sachgesichtspunkten als auch regional erschlossen werden kann. Zusätzlich steht für spezifische Themen ein Sachregister (Seite 188) zur Verfügung. Die Serie der Weltkarten schafft eine übergreifende Ordnung. Am Beginn der Hauptabschnitte stehend, leiten einzelne oder Gruppen von Weltkarten die Themen ein. Als alle Länder der Erde umfassende Bezugseinheit bilden sie eine klare Leitlinie im Aufbau des thematischen Teiles. Das beherrschende Wirkungsgefüge unserer Einen Welt" wird sichtbar. Die Serie der Deutschlandkarten ergänzt und vertieft diese Ordnung. Der große Maßstab 1 : 3 000 000 dieser meist ganzseitigen Karten weist jedoch über die Ordnungsfunktion hinaus. Einzelne Regionen und Landschaften können im Detail betrachtet werden. Europa wird ebenfalls als Serie gestaltet. Hier treten die Grundfragen der europäischen Einigung als spezifische Problematik hervor. Exemplarische Beispielkarten ergänzen und vertiefen die thematischen Übersichtskarten. Sie sind in Sachzusammenhänge eingefügt oder bilden geschlossene Kartengruppen zu wichtigen Themenbereichen. Auf den Seiten 192193 wird ihre Zuordnung zu den thematischen Übersichtskarten, auf Seite 194 ihre regionale Verteilung graphisch dargestellt. Die Stadtpläne sind in einem eigenen Hauptabschnitt zusammengefaßt. Alle wichtigen Themen der Stadtgeographie, z. B. Daseinsgrundfunktionen, werden hier an geeigneten Beispielen behandelt. Eine in sich geschlossene, problemorientierte Stadtgeographie tritt an die Stelle weit gestreuter, meist topographisch bearbeiteter Stadtpläne. Die traditionellen physischen Karten, die bisher die Atlanten beherrschten, werden auf das ihrer Bedeutung entsprechende Maß zurückgenommen. Als Höhenschichtenkarten mit Relief stehen sie am Beginn des thematischen Teiles. Da sie nur das Erscheinungsbild der Höhengliederung wiedergeben, dienen sie vor allem der Darstellung der Großformen der Erdteile und Länder. Als Übersichts und Lernkarten sind sie für die Welt, für Europa und für Mitteleuropa in großen Maßstäben doppelseitig kartiert. Die Plastik des Reliefs ist klar herausgearbeitet, das Relief des Meeresbodens einbezogen. Pazifik und Indischer Ozean werden auf einem eigenen Kartenblatt gezeigt. Ein geographisches Verständnis des Reliefs erfordert sowohl die Interpretation seiner Entstehung als auch eine Ausdeutung im Hinblick auf seine landschaftliche Wirkung. Zur Erklärung der Reliefgestaltung dienen tektonischmorphologische Karten. Die geographischen Auswirkungen der Höhengliederung dagegen sind vor allem aus den Grundkarten ersichtlich, die das Bild der Landschaft als Ganzes kartographisch wiedergeben. Die geographischen Grundkarten sind länderkundlich orientiert und gegliedert. Zugleich sind sie jedoch eine wesentliche Stütze des exemplarischen Unterrichtes, da Fallstudien in sie eingegliedert, Ordnungen und Strukturen erkannt und Probleme auf der Grundlage eines umfassenden und anschaulichen Hintergrundes besser gelöst werden können. Die thematischen Karten sind nach den Disziplinen der allgemeinen Geographie gegliedert auf bestimmte Problemstellungen ausgerichtet. Alle Beispielkarten sind ihrem Wesen nach exemplarisch. Trotzdem wird auch im thematischen Teil eine vergleichende und an dominanten Faktoren orientierte Länderkunde vorbereitet. Die neuen Atlanten von Klett können daher helfen, die Zielsetzungen der beiden einander zur Zeit noch gegenüberstehenden Richtungen der Fachdidaktik in Einklang zu bringen. Trotz sehr sorgfältiger Arbeit kann ein so umfangreiches Werk nicht fehlerlos sein. Wir sind daher für alle Korrekturhinweise dankbar. Der Atlas wurde bereits vor Erscheinen an zahlreichen Schulen vor Ort" erprobt. Die Mitteilung weiterer praktischer Erfahrungen im Unterricht ist uns stets willkommen. Der ALEXANDER WELTATLAS wird durch zugeordnete Medien (Wandkarten, Transparente) und andere Arbeitshilfen (Statistik usw.) ergänzt.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 4,80

Bildtext: KulturSPIEGEL 3/2004  -  Titelseite - Hautnah - Die neue Sex-Offensive in der Kunst von Stefan AustBildtext: KulturSPIEGEL 3/2004  -  Titelseite - Hautnah - Die neue Sex-Offensive in der Kunst von Stefan Aust

KulturSPIEGEL 3/2004 - Titelseite - Hautnah - Die neue Sex-Offensive in der Kunst

Stefan Aust
Verlag: Spiegel Verlag
Jahr: 2004
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 9783124811004
Zustand: Gebraucht
Inhaltsverzeichnis Ausgabe: Jahr: Heft 3/2004 Titelbild 1 Titelseite - Hautnah - Die neue Sex-Offensive in der Kunst INHALTSVERZEICHNIS 3 Hausmitteilung - Hausmitteilung 4 KULTURTIPP DES MONATS - Blixa Bargeld plant seinen März: Der Sänger der Einstürzenden Neubauten möchte Kraftwerk im Konzert erleben und "Mysterium Buffo" an der Volksbühne sehen. 6 Irritiert? Provoziert? Stimuliert?: Die Schriftstellerin Juli Zeh über die Pornografisierung der Kunst 14 Schlechte Zeiten sind gute Zeiten: Dass die großen Musikkonzerne kriseln, ist die Chance der kleinen Labels. Denn sie sind mutiger, lustiger und geduldiger. VON CHRISTOPH DALLACH 18 Curry und Sandwich: Bangladesch in London: Monica Ali beschreibt in ihrem wunderbaren Romandebüt "Brick Lane" das Leben zwischen zwei Kulturen. VON CLAUDIA VOIGT Bangladesch in London: Monica Ali beschreibt in ihrem wunderbaren Romandebüt "Brick Lane" das Leben zwischen zwei Kulturen. 22 Der Club der Hässlichen: Falsche Zähne, große Nase, dicker Hintern - wer seine Schönheit für eine Rolle ruiniert, wird mit einer Oscar-Nominierung belohnt. VON HAUKE GOOS TERMINE 27 DAS WICHTIGSTE AUS KUNST, THEATER, MUSIK, LITERATUR UND FILM - Hamburg, 26. März Mona Hatoum Kunst 28 KUNST - Ausstellungen 28 KUNST - Der Beton-Poet: Oliver Boberg beweist mit seinen Szenarien, wie romantisch Parkdecks und Baustellen sind. Theater 30 THEATER - Ein deutscher Fall: Der Regisseur Hasko Weber begann seine Karriere in Dresden - und wird bald Intendant in Stuttgart. 30 THEATER - Premieren POP & JAZZ 32 POP & JAZZ - Die Nesthocker: Vom Kinderzimmer in den Tourbus: The Coral machen fabelhafte Rockmusik. 33 POP & JAZZ - Neue CDs Pop 33 POP & JAZZ - Neue CDs Jazz 33 POP & JAZZ - Tourneen 35 POP & JAZZ - Neue DVDs KLASSIK 36 KLASSIK - Selbstverständlich enorm: Das Leipziger Gewandhaus-Quartett spielt Beethovens Quartette - und gewinnt. 36 KLASSIK - Premieren 37 KLASSIK - Neue CDs Klassik 38 21. Februar 2004 - KlassikBestseller 39 KLASSIK - Konzerte 39 KLASSIK - Festivals LITERATUR 40 LITERATUR - Achtmal um den Block: Mariana Leky stammt aus einer Psychoanalytikerfamilie - und erzählt von Angst und Liebe. 41 LITERATUR - Neue Bücher FILM 43 FILM - Überdosis Gefühl: Seit Naomi Watts ein Starlet spielte, ist sie selbst ein Star. Ihre Filmpartner: Sean Penn und King Kong. 43 FILM - Premieren 44 FILM - Festival 45 FILM - Neue DVDs Mit 17 Hat Man Noch Träume 46 MIT 17 HAT MAN NOCH TRÄUME - "Wir wurden alle verprügelt": Der Kinderbuchautor Janosch, 72, über reiche Töchter, sein Scheitern in der Kunstakademie und das Glück, in der Hängematte zu liegen

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,10

Bildtext: Ein Buch namens Zimbo - Sie werden kaum ertragen, was Ihnen mitgeteilt wird. Texte 2007-2008. Einer von 2006. Vier von 2009 von Goldt, MaxBildtext: Ein Buch namens Zimbo - Sie werden kaum ertragen, was Ihnen mitgeteilt wird. Texte 2007-2008. Einer von 2006. Vier von 2009 von Goldt, Max

Ein Buch namens Zimbo - Sie werden kaum ertragen, was Ihnen mitgeteilt wird. Texte 2007-2008. Einer von 2006. Vier von 2009

Goldt, Max
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Jahr: 2011
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499255694
Zustand: Gebraucht
Max Goldt Max Goldt, geboren 1958 in Göttingen, lebt in Berlin. Zuletzt veröffentlichte er Die Chefin verzichtet (2012) und Gattin aus Holzabfällen (2010). 2008 erhielt er den Hugo-Ball-Preis und den renommierten Kleist-Preis. Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 06.11.2009 Aha, der Knigge und Ovids Liebeskunst also. Das sind die Vorbilder, die Burkhard Müller dem Autor der hier versammelten Texte schmeichelnd unterstellt, wenn er konstatiert, Max Goldt gehe es um die sanfte Kontrolle und Korrektur seiner Mitmenschen. Etwa, wenn Goldt sich den Vorzügen der Umhängetasche widmet oder der Beleuchtung in Hotelzimmern, in denen man überhaupt nicht mehr lesen kann. Stets kommt für Müller dabei scheinbar Offensichtliches zu seinem Recht, wird Naheliegendes betont und zum Bedenken angeregt. Und wenn Goldt dabei manchmal unnötig kompliziert und kauzig wird, so hat Müller Nachsicht: Es ist bloß das wilde Fuchteln des einsamen Rufers um Aufmerksamkeit. Rezensionsnotiz zu Frankfurter Rundschau, 30.10.2009 Rezensent Michael Rutschky outet sich als großer Fan von Max Goldt. Da dessen Stil zwar wirklich besonders ist, aber im Grundsätzlichen nur wenig variiert, widmet er sich in seiner Besprechung dem neuen "Buch namens Zimbo" nur am Rande. Den Titel kann er sich lediglich mit einem Verweis auf Goldts "Hermetismus" erklären, geheime Traditionen", in die man entweder eingeweiht ist oder nicht, erklärt bekommt man sie jedenfalls nicht. Meist aber bemüht sich Rutschky in seinem Text um eine allgemeine Kategorisierung von Goldts Schreibstil. "Stillleben" sind sie seiner Meinung nach, wobei Goldt die "Monumentalthemen" nur im Vorbeigehen streife und damit sehr geschickt Peinlichkeiten aller Art vermeide. Trotzdem beweist er nach Meinung des Rezensenten ein "absolutes Gehör", was die "Sittenverstöße des modernen Lebens" angeht.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Hartmut und ich von Uschmann, OliverBildtext: Hartmut und ich von Uschmann, Oliver

Hartmut und ich

Uschmann, Oliver
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Jahr: 2008
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783596166152
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 1,71

Versand(€): 2,10

Bildtext: The Dubliners' Song Book von Mary Hardy, Eric WinterBildtext: The Dubliners' Song Book von Mary Hardy, Eric Winter

The Dubliners' Song Book

Mary Hardy, Eric Winter
Verlag: HEATHSIDE MUSIC / WISE PUBLICATIONS
Jahr: 1991
Edition: Softcover
ISBN: 9780711904767
Zustand: Gebraucht
Endlich habe ich eine solche Zusammenstellung von 43 Songs gefunden. Kann jetzt bei den Texten besser mitsingen. Noten sind auch jeweils dabei. Interessant das Profil der Dubliners auf den ersten 8 Seiten. Introduction4 Profiles of the Dubliners7 The banks of the roses12 Come all ye tramps and hawkers13 Boolavogue14- The Dublin Fusiliers16 Easy and slow17 Fa-la--la-la-lo-horo18 The foggy dew19 Finneganrs wake20 The Glendalough saint22 The Greenland whale fisheries23 The Holy Ground24 Hbme boys home25 Hot asphalt26 teil me ma28 jar of porter29 Johnson's motor car30 The leaving of Liverpool31 The Kerry recruit32 The litt12 beggarman34 Love is pleasing35 McAlpiners Fusiliers36 Urs McGrath37 Master McGrath38 Nelson's farewell39 The nightingale4.0 Off to Dublin in the green4.1 The ould Orange flute4.2 The patriot game4.3 The ould woman from Wexford44 The peatbog soldiers46 Preab san ol48 The rare old mountain dew49 Ratcliffe highway50 The rocky road to Dublin52 Roddy MbcCorley54 Surrounded by water55 Three lovely lassies from Kimmage56 The twang man57 Take me up to Monto58 Walking in the dew59 The wild rover60 Will you corne to the bower61 Willie Gannon62

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: tot von King, StephenBildtext: tot von King, Stephen

tot

King, Stephen
Verlag: Heyne, W
Jahr: 1992
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783453096448
Zustand: Gebraucht
Nach Schwarz und Drei legt Stephen King mit tot den dritten Band seiner monumentalen Fantasy Saga vom DUNKLEN TURM vor - ein unheimliches, faszinierend hintergründiges Spiel mit irritierenden Zeitparadoxa und apokalyptischen Visionen: ein episches Meisterwerk wie Tolkiens Herr der Ringe.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Easy Rock Bass Easy Rock Bass. Blues - Rock - Soul - Funk - Reggae   - mit Schallplatte von Petereit, DieterBildtext: Easy Rock Bass Easy Rock Bass. Blues - Rock - Soul - Funk - Reggae   - mit Schallplatte von Petereit, Dieter

Easy Rock Bass Easy Rock Bass. Blues - Rock - Soul - Funk - Reggae - mit Schallplatte

Petereit, Dieter
Verlag: Voggenreiter Verlag
Jahr: 1982
Edition: Softcover
ISBN: 9783802401015
Zustand: Gebraucht
mit Schallplatte von Dieter Petereit, Bassist bei Klaus Doldingers Passport". So mit 14 hab' ich angefangen Bass zu spielen (auf 'ner umgebauten alten Gitarre) und in verschiedenen Schüler-Rockbands meine ersten Live-Erfahrungen gemacht. Später nahm ich Unterricht für Kontrabass, E-Bass, Harmonie- lehre und Komposition. Nebenbei begleitete ich eine Menge bekannter Musiker aus der Jazz- und Rockszene, u. a. Barney Kessel, Dexter Gordon und Johnny Griffin. Backgrounds für eine ganze Reihe von Pop-Interpreten, Fernsehshows und Filmmusiken gehörten mit zu den Tätigkeiten. Seit einigen Jahren bin ich Bassist bei Klaus Doldingers Passport". Alles in allem: Spaß mit'm Bass! Und darum habe ich jetzt dieses Buch für dich gemacht. Dieter Petereit In der Rock-Musik ist der Elektrobass ein nicht mehr wegzudenkendes Rhythmus- und auch Solo-Instrument. Zwischen Schlagzeug und den Harmonie-Instrumenten (Gitarren, Keyboards usw.) ist der Bass das Bindeglied. Dieses Buch soll dir alle wichtigen Funktionen des Instruments erklären und es dir ermöglichen, innerhalb kurzer Zeit mit deinen Freunden Musik zu machen. Wer Lust dazu hat, kann bei dieser Gelegenheit auch Noten lernen. Wer das nicht möchte, kann sich des einfacheren Tabulatursystems bedienen. In erster Linie soll alles hier Geschriebene dazu dienen, möglichst bald gaszugeben". . . . und im übrigen sollte jedem klar sein, daß du als Bassist zwar nur vier Saiten zu spielen hast, aber ohne den Bassplayer . . . (siehe oben).

Preis(€): 8,46

Versand(€): 2,10

Bildtext: Celi: Celi 2 von G. Grego Bolli, M.G. SpitiBildtext: Celi: Celi 2 von G. Grego Bolli, M.G. Spiti

Celi: Celi 2

G. Grego Bolli, M.G. Spiti
Verlag: Guerra Edizioni Guru
Jahr: 2000
Edition: kartoniert
ISBN: 9788877152534
Zustand: Gebraucht
Il presente volume è rivolto a quegli studenti che intendano prepararsi per il Certificato di conoscenza della lingua italiana - Livello 2 (CELI 2) e ai loro insegnanti. Si intende in questo modo offrire a tali studenti la possibilità di esercitarsi nelle prove scritte ed orali. Si raccolgono in questo volume le prove effettive, svolte dai candidati nelle varie sedi convenzionate con l'Università per Stranieri negli anni 1995 e 1996. Rispetto alla pubblicazione precedente sono cambiate sia l'impostazione grafica sia le istruzioni per lo svolgimento dei singoli compiti. Dalla sessione di giugno 1996 è stato introdotto un "foglio delle risposte" in cui i candidati devono inserire le loro risposte ai quesiti. L'introduzione del foglio delle risposte si è resa necessaria per automatizzare le procedure di correzione. In questa pubblicazione il foglio delle risposte è stato collocato immediatamente prima della prova cui si riferisce nelle prove d'esame effettive si trova invece all'interno del fascicolo. Per le abilità "linguistico-comunicative" (communicative language ability, Bachman, 1990), le competenze grammaticali e lessicali richieste al Livello 2 si rimanda alle pubblicazioni: G. Grego Bolli, M.G. Spiti, Verifica del grado di conoscenza dell'italiano in una prospettiva di certificazione. Breve guida alle prove d'esame. Perugia, Guerra ALTE (Association of Language Testers in Europe), European Language Examinations, Cambridge, UK, EFL Evaluation Unit, The University of Cambridge Local Examinations Syndicate, 1997. Alle stesse pubblicazioni si rimanda per le indicazioni relative al tipo dei testi, alla loro lunghezza, al formato degli item, al loro numero e ad ogni altra informazione attinente alle prove d'esame. Sempre nelle stesse pubblicazioni sono anche riportati i punteggi attribuiti alle prove, nonché ai singoli item. Per notizie più generali sulla teoria linguistica presa come punto di riferimento nell'elaborazione delle prove d'esame nel loro complesso, come per le considerazioni riguardanti l'impostazione delle prove stesse si rimanda alle pubblicazioni: G. Grego Bolli, M.G. Spiti, Verifica del grado di conoscenza dell'italiano in una prospettiva di Certificazione. Riflessioni, proposte, esperienze, progetti. Perugia, Guerra, 1992 b. G. Grego Bolli, Examinations of Italian as a Foreign Language. Levels of General Proficiency in Italian, Perugia, Guerra 1994 ALTE (Association of Language Testers in Europe), The ALTE Framework. A description of the framework of the Association of Language Testers in Europe, Cambridge, UK, EFL Evaluation Unit, The University of Cambridge Local Examinations Syndicate, 1994. Per i criteri nonché per le scale di misurazione adottati nella correzione delle prove soggettive si rimanda sempre alla pubblicazione G. Grego Bolli, M.G. Spiti, Verifica del grado di conoscenza dell'italiano in una prospettiva di certificazione. Riflessioni, proposte, esperienze, progetti. Perugia, Guerra, 1992 b.

Preis(€): 16,15

Versand(€): 2,10

Bildtext: Faites le travail qu'accomplit le soleil [de] von Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin MeyerBildtext: Faites le travail qu'accomplit le soleil [de] von Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin Meyer

Faites le travail qu'accomplit le soleil [de]

Olaf Nicolai, Veit Gorner, Anne von der Heiden, Kathrin Meyer
Verlag: Spector Books
Jahr: 2011
Edition: Broschur
ISBN: 9783940064028
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, teolweise auch in Deutsch Meta Data 48 pp. with numerous illustrations gatefolded brochure Leipzig February, 2011 ISBN: 9783940064028 Edition Number: 1 Width: 26.2 cm Length: 36.1 cm Die Publikation 'Faites le travail quaccomplit le soleil' erschien anlässlich der Ausstellung von Olaf Nicolai in der kestnergesellschaft Hannover. Sie übersetzt die Themen und das Formvokabular der Ausstellung in den Raum des Buches: Ein Rundgang durch die Ausstellung als Comic. Essays zu den Arbeiten von Olaf Nicolai von Anne von der Heiden und Hans-Hagen Hildebrandt, Monika Szewczyk und Marc Ries. Die Publikation 'Faites le travail quaccomplit le soleil' erschien anlässlich der Ausstellung von Olaf Nicolai in der kestnergesellschaft Hannover. Sie übersetzt die Themen und das Formvokabular der Ausstellung in den Raum des Buches: Ein Rundgang durch die Ausstellung als Comic. Essays zu den Arbeiten von Olaf Nicolai von Anne von der Heiden und Hans-Hagen Hildebrandt, Monika Szewczyk und Marc Ries.

Preis(€): 21,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: Architecture Now! von Jodidio, PhilipBildtext: Architecture Now! von Jodidio, Philip

Architecture Now!

Jodidio, Philip
Verlag: Benedikt Taschen
Jahr: 2001
Edition: Softcover
ISBN: 9783822860656
Zustand: Gebraucht
Alles ist in drei Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch Philip Jodidio, geb. 1954 in New Jersey, studierte Kunstgeschichte und Wirtschaftswissenschaften in Harvard. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zur zeitgenössischen Architektur.

Preis(€): 17,10

Versand(€): 7,50

Bildtext: Die Geschichte der Mafia von Lupo, SalvatoreBildtext: Die Geschichte der Mafia von Lupo, Salvatore

Die Geschichte der Mafia

Lupo, Salvatore
Verlag: Patmos
Jahr: 2005
Edition: Hardcover
ISBN: 9783491961524
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 6,17

Versand(€): 2,20

Bildtext: The language of national defense in English (English for careers) von Robert W NicholsonBildtext: The language of national defense in English (English for careers) von Robert W Nicholson

The language of national defense in English (English for careers)

Robert W Nicholson
Verlag: Regents
Jahr: 2005
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783491961524
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,20

Bildtext: Trekking - Wandern in der Natur, Tourenauswahl, Die Ausrüstung, Unterwegs im Gelände, von AutorenkollektivBildtext: Trekking - Wandern in der Natur, Tourenauswahl, Die Ausrüstung, Unterwegs im Gelände, von Autorenkollektiv

Trekking - Wandern in der Natur, Tourenauswahl, Die Ausrüstung, Unterwegs im Gelände,

Autorenkollektiv
Verlag: Hanson Im- und Export
Jahr: 2000
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783491961524
Zustand: Gebraucht
Verlagstext: Dieser außerordentlich sorgfältig gestaltete Ratgeber zum Trekking gibt Ihnen alle Informationen, Anregungen und Ratschläge, die Sie für eine erfolgreiche, interessante und spannende Trekking-Tour benötigen! Erfahren Sie mit praxisnahen Informationen sowie der reichhaltigen Bebilderung dieses Buches, wie Sie Ihre Trekking-Tour planen. Auf anschauliche Weise vermittelt Ihnen dieser Ratgeber alle wichtigen Trekking-Grundlagen wie zum Beispiel die richtige Tourenauswahl, detaillierte Antworten zur Bekleidung sowie alle Informationen rund um das Thema Fitness. Auch erfahren Sie aus diesem Buch, wie man Extremsituationen begegnet, die insbesondere im Wechselspiel zwischen Wetter und unwegsamem Gelände häufig auftreten können. Unter anderem finden Sie hier auch Orientierungshilfen und manch guten Ratschlag, den Sie vor Ort gut gebrauchen können.

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,20

Bildtext: Glenn's Alfa Romeo Repair & Tune-up Guide: Performance & Mechanical Specifications: All Giulietta, Early Giulia (2000, 1600) von Harold T. GlennBildtext: Glenn's Alfa Romeo Repair & Tune-up Guide: Performance & Mechanical Specifications: All Giulietta, Early Giulia (2000, 1600) von Harold T. Glenn

Glenn's Alfa Romeo Repair & Tune-up Guide: Performance & Mechanical Specifications: All Giulietta, Early Giulia (2000, 1600)

Harold T. Glenn
Verlag: Brooklands Books Ltd
Jahr: 1987
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781869826338
Zustand: Gebraucht
Glenn's manual covering repairs to all Giulietta, early Giulia, 2, and 16 models. Includes performance and mechanical specs, wiring diagrams, and selected Road & Track road tests.

Preis(€): 27,55

Versand(€): 2,10

Bildtext: Olaf Breuning von Doswald, ChristophBildtext: Olaf Breuning von Doswald, Christoph

Olaf Breuning

Doswald, Christoph
Verlag: Hatje Cantz Verlag
Jahr: 2002
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783775711050
Zustand: Gebraucht
Ich kann leider nicht malen, behauptet Olaf Breuning mit Bedauern. Gleichwohl oder vielleicht gerade deswegen experimentiert er seit geraumer Zeit mit Farbe. Er überschüttete Menschen mit Farbe, sodass deren Körper gleichsam zur Leinwand wurden. Er orchestrierte Feuerwerkskörper zu explodierenden Farbkompositionen. Dann wieder bemalte oder bedruckte er durchsichtige Folien. All diese Aktionen dienten dazu, in fotografischer Form als Bilder festgehalten zu werden. Olaf Breuning beschränkt sich in seinem Schaffen nicht auf ein einzelnes Medium, sondern arbeitet mit Fotografie, Film, Bildhauerei, Zeichnung und neu Malerei. Ihn faszinieren Gegenstände, die in Billigläden angeboten werden ebenso wie handgefertigte Einzelobjekte. Seine Kunst will einfach zugänglich sein und jede Betrachterin bzw. jeden Betrachter auf irgendeine Weise ansprechen. Humor und Witz fungieren dabei nicht selten als Türöffner, lassen aber auch Abgründe erahnen.

Preis(€): 11,30

Versand(€): 4,80

Bildtext: La mia Alfa ( Alfa Romeo ) von Gianpaolo GarceaBildtext: La mia Alfa ( Alfa Romeo ) von Gianpaolo Garcea

La mia Alfa ( Alfa Romeo )

Gianpaolo Garcea
Verlag: Giorgio Nada Editore
Jahr: 1993
Edition: Leinen
ISBN: 9788879111133
Zustand: Gebraucht
"La Mia Alfa" offers a remarkable vignette of the people, society, and culture of the company, seen through the eyes and pen of a very talented engineer, draftsman and writer

Preis(€): 279,05

Versand(€): 4,80

Bildtext: La fleur et son parfum. von Jean de Bosschère.Bildtext: La fleur et son parfum. von Jean de Bosschère.

La fleur et son parfum.

Jean de Bosschère.
Verlag: Paris, Editions Stock
Jahr: 1942
Edition: Pergament
ISBN: 9788879111133
Zustand: Gebraucht
TABLE DES CHAPITRES Le Grand Lis blanc 7 La Cour de la Mandragore 21 Un certain Pyrèthre 43 Parterre bleu 54 Goethe et les jardins 60 Vitrail de Belles-de-Jour 65 Sur les Roses 67 Sortilèges des Fleurs 77 Illustration du chapitre précédent 87 La Ceinture et les Peignes de Vénus 87 La Ceinture de Neptune 99 Le Narcisse et la Jacinthe 102 L'Hélianthe et l'Absinthe 106 La Barbe et le Casque de Jupiter 110 L'inconnu de la Dissémination 115 Glouteron et Gratteron 119 Les Maléfiques 123 Prestige des Parfums 127 Dans la flore gothique 129 Belles Scélérates 127 Les Grandes Contribuables 159 Notes sur les Parfums 173 Illustration du chapitre précédent 187 Corolles Ephémères 205 L'Homme et la Fleur 221 La Fleur dans l'Espace 243 Le Sable, l'Etang et le Mur 259

Preis(€): 33,25

Versand(€): 2,20

Bildtext: Bauwelt 21 2000  THEMA: Showtime! Ausstellungsarchitektur. von AutorenkollektivBildtext: Bauwelt 21 2000  THEMA: Showtime! Ausstellungsarchitektur. von Autorenkollektiv

Bauwelt 21 2000 THEMA: Showtime! Ausstellungsarchitektur.

Autorenkollektiv
Verlag: Bauverlag BV GmbH
Jahr: 2000
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 9780000056856
Zustand: Gebraucht
INHALT: A.Reich: St. Martin's Lane Hotels für Theaterfreunde führt Ian Schrager in den USA Die Innenarchitektur des ersten Hotels in Europa konstruierte Philippe Starck. D.Brandenburger: Wolfsburg: Eine Miniatur-Expo im Schatten des Volkswagenwerkes (Henn Architekten) Cartier Florence Florenz: Räume für die Präsentation der Schmuck-Kollektion Paris nouvelle vague (Bruno Moinard) I.Blümel: Berlin: Martin-Gropius-Bau: Über sieben Hügel. Wochenschau: New York: Cafeteria von Frank Gehry. Hamburg: Gerson-Nachlass Durban: Workshop zur Afrikanischen Stadt Ausstellungen Wettbewerbe

Preis(€): 3,80

Versand(€): 2,10

Bildtext: Zeit ohne Wiederkehr von Krüger, HorstBildtext: Zeit ohne Wiederkehr von Krüger, Horst

Zeit ohne Wiederkehr

Krüger, Horst
Verlag: Hoffmann und Campe
Jahr: 1985
Edition: Halbleinen
ISBN: 9783455040180
Zustand: Gebraucht
Horst Krüger hat keine Angst vor Denkmälern. Seit mehr als zwanzig Jahren ist er ein unerschrockener Chronist seiner Zeit, der sich mit einer Welt auseinandersetzt, in der er zu leben hat und die ihn deshalb nicht gleichgültig läßt. Er erobert mit seinem Spürsinn ebenso die geographische' t wie die historischen Räume, geht auf poetische Erkundungen aus in die Grauzonen scheinbar banaler Alltäglichkeiten, ist ständig unterwegs auf der Suche nach der deutschen Seele und das heißt auch nach sich selbst. Dabei bedient er sich der literarischen Mittel des Feuilletonisten, der Eleganz in der Sprache, der Kunst, aus fast nichts eine kleine Welt zu zaubern, in der sich die große Welt spiegelt und ironisch in Frage gestellt wird. Horst Krüger war schon fast fünfzig, als er 1967 ans der kurörtlichen Abgeschiedenheit Baden-Badens in die hektische, aber, wie er immer wieder betont, kraftvoll-lebendige Großstadt Frank-Furt am Main kam. Er hatte sich gerade mit seinem Erinnerungsbuch über eine Jugend im na-tionalsozialistischen Deutschland, "Das zerbro-chene Haus", literarischen Erfolg erschrieben und einige Reiseessays veröffentlicht. Nun stürzte er sich in das Leben dieser vielleicht chaotischsten Stadt der Bundesrepublik, in dieses Karussell der Zeit, um es in knappen Bildern, in all seinen Schwächen, Lächerlichkeiten, aber auch Schönheiten zu beschreiben. Es sind hellsichtige Augenblicke, in denen scheinbar belanglose Sze-nen zu Schlüsselerlebnissen werden: das moderne Appartmenthaus als Inkarnation von Freiheit und Gefangenschaft zugleich, Paestum als deutsche Kolonie urlaubsverbissener Rheinland-Touristen, die Autobahn als Transportbühne für Ferienvieh, eine Akademie im Grünen als Spielplatz für ein Wappentier der Republik, eine Studentenrevolu- tion als fröhliche Revolte gegen überalterte Herr-schaftsstrukturen, das Älterwerden als Erlebnis der Grenze, Oktoberlicht als Verheißung von Kunst wie ein Bild von Monet. Viele der in diesem Band gesammelten Feuille-tons sind Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre in Horst Krügers Wahlheimatstadt Frankfurt entstanden, andere später und anderswo, aber fast alle sind als Publikationen nicht mehr greifbar und erfüllen das Auswahlkriterium des Autors, nicht mit den Jahren vergangen zu sein. Horst Krüger, 1919 in Magdeburg geboren, verlebte Kindheit und Jugend in Berlin und studierte Philosophie und Literaturwissenschaften in Berlin und Freiburg i. Br. Von 1952-1967 leitete er das Literarische Nachtstudio des Südwestfunks in Baden-Baden. Seit 1967 lebt er als freier Schriftsteller in Frankfurt a. M. Der vielfach preisgekrönte Autor ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und des PEN-Zentrums Bundesrepublik Deutschland. Zuletzt erhielt er die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt a. M. (1980) und "Die Goldene Kamera" für sein Drehbuch zum Film Der Kurfürsten-damm" (1982). Im Hoffmann und Campe Verlag erschienen u.Stadtpläne" (1967) Fremde Vaterländer" (1971) Zeitgelächter" (1973) Ostwest-Passagen" (1975) Das zerbrochene Haus" (1976) Poetische Erdkunde" (1978) Unterwegs" (1980) Spötterdämmerung" (1981) Der Kurfür-stendamm" (1982) Tiefer deutscher Traum" (1983). Horst Krüger, der unerschrockene Chronist unserer bun-desrepublikanischen Gesellschaft, legt eine Auswahl von Feuilletons vor, die in den letzten zwanzig Jahren entstanden sind und, in Publikationen nicht mehr greifbar, als literarische Spiegelungen des Zeitgeistes die Jahre überdauert haben. Aus dem Inhalt: Der Geschmack von Berlin Mein Gru-newald-Gymnasium Im Apartmenthaus Das Wegwerfen von Gedrucktem März-Geschichten Verteidigung des Massentourismus Auf deutscher Autobahn Oktoberlicht Das Abenteuer der Heimat In Paestum zu Hause Die schöne Revolution der 68er Das Ende einer Liebe Muß Theater so sein? Fröhlicher Sex Wetterfühlig Kranke Tage Weggehen Älter werden Späte Bosheit Kurzgefaßter Lebenslauf

Preis(€): 3,61

Versand(€): 2,10

Bildtext: The language of atomic energy in English (English for careers) von Eugene J. HallBildtext: The language of atomic energy in English (English for careers) von Eugene J. Hall

The language of atomic energy in English (English for careers)

Eugene J. Hall
Verlag: Regents Pub. Co
Jahr: 1985
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783455040180
Zustand: Gebraucht
English for careers Nuclear energy -- Terminology. Nuclear engineering -- Terminology. English language -- Technical English. English language -- Study and teaching -- Foreign speakers For students at the high intermediate or advanced levels of English language learning.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,20

Bildtext: Fantastiques Alfa Romeo von Greggio, Luciano, Bacchi, SandroBildtext: Fantastiques Alfa Romeo von Greggio, Luciano, Bacchi, Sandro

Fantastiques Alfa Romeo

Greggio, Luciano, Bacchi, Sandro
Verlag: Giorgio Nada Editore
Jahr: 1993
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9782851204301
Zustand: Gebraucht
mehr als 100 farbige Abbildungen Sommaire Introduction de Luciano Greggio Un début prometteur 24 HP Une vocation de clumpionne RL Elle fut de toutes les fêtes P2 L'Alfa par excellence 8C 2300 MONZA La fondatrice d'une prestigieuse lignée 6C 1500 N GT de naissance. 6C 1750 GT La légende en personne 6C 1750 GS Un pur produit de la compétition 6C 1750 GTC Les lois de l'évolution 6C 1900 GT La race se renouvelle 6023 B GT Un archétype de la berlinette 6C 2300 B MILLE MIGLIA La ''bête du Mans" 8C 2900 B AERODINAMICA Aux couleurs d'Alfa Corse 6C 2500 SS 1939 Une avant-garde sans lendemain 512 La fin d'une lignée 6C 2500 SS 1947 On l'appelait "L'invincible" ALFETTA 159 Une mutation historique 1900 Le charme de la décapotable 1900 C SPRINT COUPÉ Les fantasmes de l'Italie GIULIETTA SPRINT Le sport en famille GIULIETTA Giuilietta enlève le haut GIULIETTA SPIDER L'uf d'aluminium GIULIETTA SZ L'Alfa selon Bertone 2000 SPRINT Le retour du six cvlindres 2600 SPIDER La chasse au kilo GIULIA TZ Une sportive au plus haut niveau GIULIA TZ2 Une italienne exemplaire GIULIA SUPER Sous le signe du trèfle GIULIA GTA Une légende suit l'autre SPIDER 1600 "DUETTO" Le fauve apprivoisé 33 STRADALE L'Alfa de l'Exposition MONTREAL Une vocation mondiale ALFA 13 TT12

Preis(€): 132,05

Versand(€): 7,50

Bildtext: Zeitgenössische Architektur  Atlas de arquitectura actual von Francisco Asensio CerverBildtext: Zeitgenössische Architektur  Atlas de arquitectura actual von Francisco Asensio Cerver

Zeitgenössische Architektur Atlas de arquitectura actual

Francisco Asensio Cerver
Verlag: Könemann
Jahr: 2000
Edition: Softcover
ISBN: 9783829028455
Zustand: Gebraucht
Dieses Buch führt sehr hilfreich in das umfassende Thema Architektur ein. Es stellt dabei sehr viele grandiose Bauwerke kurz vor und bietet auch Grundinformationen zu den Architekten, der Konstruktion und den Gestaltungskonzepten. Sehr lobenswert ist hierbei, daß nicht die üblichen Standardwerke der 20 bekanntesten Architekten, sondern eine Vielzahl von unterschiedlichster internationaler Architektur vorgestellt werden. Kurz: Ein gutes Buch zur Einführung.

Preis(€): 3,80

Versand(€): 7,50

Bildtext: Beispielhafte Aquarien - Biologisch richtige Zierfischhaltung in 25 schönen Aquarien von Klaus PaysanBildtext: Beispielhafte Aquarien - Biologisch richtige Zierfischhaltung in 25 schönen Aquarien von Klaus Paysan

Beispielhafte Aquarien - Biologisch richtige Zierfischhaltung in 25 schönen Aquarien

Klaus Paysan
Verlag: Tetra
Jahr: 1997
Edition: Hardcover
ISBN: 9783893561117
Zustand: Gebraucht
mit zahlreichen Zeichnungen und Farbfotos Das Buch bietet Anfängern wie Fortgeschriettenen Hilfe, Anregungen und fundierte Informationen für die Erstagestaltung bzw. Umgestaltung eines Auquariums. Leicht verständlich.

Preis(€): 4,66

Versand(€): 2,20

Bildtext: Das Alphabet des Rechts von Kiesow, Rainer MariaBildtext: Das Alphabet des Rechts von Kiesow, Rainer Maria

Das Alphabet des Rechts

Kiesow, Rainer Maria
Verlag: Fischer
Jahr: 2004
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783596163168
Zustand: Gebraucht
Rainer Maria Kiesow Das Alphabet des Rechts Das System ist die Domäne der Enzyklopädien, das Alphabet die Domäne der Wörterbücher, der Dictionnaires: Weshalb dieser Dictionnaire keinem systematischen Grundriss folgt, sondern das alphabetische Arrangement seines Streifzugs durch die Geschichte des Rechts und seiner Wissensordnungen für manch unerwartete Einlassungen und Digressionen zu nutzen versteht. Ein Streifzug durch die Geschichte des Rechts und seine Wissensordnungen von Anbruch bis Zeitnot. Das alphabetische Arrangement gibt dabei manche Gelegenheit zu unerwarteten Abschweifungen und Einlassungen. Doch jede dieser Digressionen, aus denen sich dieses Alphabet des Rechts zusammensetzt, bietet eine Fülle von Funden, Einsichten, Querverbindungen und nicht zuletzt von Quellen der Rechtsgeschichte. Rainer Maria Kiesow, geboren 1963, ist Referent am Max-PlanckInstitut für Europäische Rechtsgeschichte und Privatdozent am Fachbereich Rechtswissenschaft der Johann Wolfgang GoetheUniversität Frankfurt am Main. Veröffentlichungen u. a.: Das Naturgesetz des Rechts (1997).

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,10

Bildtext: Contemporary European Architects  Vol.4 von Jodidio, PhilipBildtext: Contemporary European Architects  Vol.4 von Jodidio, Philip

Contemporary European Architects Vol.4

Jodidio, Philip
Verlag: TASCHEN
Jahr: 1996
Edition: Pappe
ISBN: 9783822885963
Zustand: Gebraucht
Contents I Inhalt I Sommaire In Praise of the Newly Modern European Architects in the 1990s Das Hohelied der neuen Moderne Europäische Architekten in den 90zigern Eloge des nouveaux modernes Architectes europans des annes 90 Architecture Studio Ben van Berkel Mario Botta Erick van Egeraat Massimiliano Fuksas Heikkinen-Komonen Juha Leiviskä Dominique Perrault Richard Rogers Aldo Rossi Schneider + Schumacher Schweger + Partner Alvaro Siza Valode & Pistre Biographies I Biographien Index Credits Fotonachweis Credits photographiques Gestützt auf ihr reiches künstlerisches und kultu-relles Erbe gelang es Architekten in Westeuropa, ihre Formensprache grundlegend zu erneuern. Trotz zunehmender ökonomischer Zwänge zeigt eine neue Generation kreativer Architekten wie Erick van Egeraat und Ben van Berkel in den Niederlanden, Schneider + Schumacher in Deutschland sowie Dominique Perrault in Frankreich ihre Fähigkeit, nicht nur mit dem historischen Kontext europäischer Städte, sondern auch mit der unmittelbar zurückliegenden Moderne umzugehen. Andere europäische Architekten wie Juha Leiviskä, Richard Rogers, Aldo Rossi und Alvaro Siza stellen ihre kontinuierliche Kreativität unter Beweis und zählen damit weltweit zur Elite zeitgenössischer Architekten. PhilipJodidio wurde 1954 in New Jersey geboren. Er studierte Kunstgeschichte und Wirtschaftswissenschaften in Harvard und ist seit 1980 Chefredak-teur der französischen Kunstzeitschrift Connais-sance des Arts in Paris. Er veröffentlichte zahlreiche Texte zur Gegenwartsarchitektur.

Preis(€): 8,55

Versand(€): 7,50

Bildtext: Wir sind wie die Zugvögel von Freund, ChristineBildtext: Wir sind wie die Zugvögel von Freund, Christine

Wir sind wie die Zugvögel

Freund, Christine
Verlag: Kiefel
Jahr: 1983
Edition: Softcover
ISBN: 9783781102927
Zustand: Gebraucht
Inhalt 3Ernesto CardenalDie Liebe Gottes umgibt uns Wer hat mich so beschenkt 4Christine BustaDer Apfel ist nicht mein 6Ernesto CardenalWir alle besitzen die ganze Natur 8Ina SeidelViel zu wenig kenne ich die Bäume 11Ilona BoddenWenn man nur still genug wäre 13Louis EvelyDurch das ganze Evangelium 14Christine BustaGib mir auf Erden, Herr, nur so viel Raum 16Henry David ThoreauEin einziger milder Regen 18Dorothee SölleWenn ich ganz still bin 21Rose AusländerLaß es geschehen 22Ernesto CardenalHeute habe ich dich lange angeschaut Wir wollen einander mehr lieben 24Rose AusländerVergesset nicht Freunde 26Rene VoillaumeEs ist keine verlorene Zeit 28Henri J. M. NouwenWir dürfen nicht unterschätzen 31Christine BustaMüde bin ich, geh zur Ruh 32Louis EvelyGott hat die Welt so sehr geliebt 34Aus Matthäus 5Glücklich, die behutsam und freundlich sind 37Martin BuberRabbi Rafael 38Christine BustaJemand, der meine Sprache spricht 41Ute ZydekEinander mutig entgegengehen Liebe die uns umgibt 42Ernesto CardenalObwohl wir Gott nie gesehen haben 45Ute ZydekDu der Du in mir bist 47Dietrich BonhoefferBin ich das wirklich 49Christine BustaHerr, ich kann nicht mehr beten 50Louis EvelyViele Menschen glauben 52Hugo von HofmannsthalEin namenloses Heimweh weinte lautlos 54Jeannie EbnerIch danke dir für die Liebe 57Basil McFarlaneTrag mich eines Morgens

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,10

Bildtext: Türkei Westküste von Neumann-Adrian, Michael Neumann, Christoph KBildtext: Türkei Westküste von Neumann-Adrian, Michael Neumann, Christoph K

Türkei Westküste

Neumann-Adrian, Michael Neumann, Christoph K
Verlag: Gräfe u. Unzer
Jahr: 1995
Edition: kartoniert
ISBN: 9783774203457
Zustand: Gebraucht
Willkommen an der türkischen Westküste Eine Küste stellt sich vor4 Anreise und Ankunft12 Die türkische Westküste mit und ohne Auto14 Hotels und andere Unterkünfte16 Die türkische Westküste erleben Essen und Trinken (mit Eßdolmetscher)18 Einkaufen25 Mit Kindern unterwegs 29 Sport und Strände31 Feste und Festspiele35 Sehenswerte Orte und Ausflugsziele Ayvalık38 Bergama (Pergamon)43 Bodrum48 Çanakkale 57 Çeşme63 Foça 69 İzmir71 Kuşadas睲 Marmaris86 Pamukkale (Hierapolis)92 Routen und Touren Mit dem Auto: Rundfahrt auf der Biga-Halbinsel97 Mit dem Auto: Abstecher nach İstanbul99 Mit dem Auto: Nach Priene, Milet und Didyma103 Mit dem Auto: Nach Manisa und Sart (Sardes)107 Mit dem Auto: Picknick am Çine-Canyon109 Zu Fuß: Am Bafa Gölü, dem See der Mondgöttin110 Mit dem Schiff: Wasserfahrt nach Knidos, der Stadt der Aphrodite Wichtige Informationen

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,10

Bildtext: Während die Frauen schlafen von Marías, JavierBildtext: Während die Frauen schlafen von Marías, Javier

Während die Frauen schlafen

Marías, Javier
Verlag: dtv
Jahr: 1999
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783423129220
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Die verschwundene Miniatur von Kästner, ErichBildtext: Die verschwundene Miniatur von Kästner, Erich

Die verschwundene Miniatur

Kästner, Erich
Verlag: dtv
Jahr: 1988
Edition: Hardcover
ISBN: 9783855359103
Zustand: Gebraucht
Das Buch Das Gefühl, am Leben vorbeizuleben, hat wohl jeden schon einmal beschlichen. Schlachtermeister Oskar Külz aus Berlin bildet darin keine Ausnahme. Und doch ist Külz ein besonderer Fall. Insofern nämlich, als er in die Tat umsetzt, wovon andere nur zu träumen wagen: Külz, Inhaber eines gutgehenden Schlachterladens und Vater dreier Söhne, beschließt, dem Gleichmaß seines Alltags zu entfliehen und auf Reisen zu gehen. In Kopenhagen wird er in eine turbulente Kunstraubaffäre verwickelt, bei der nicht nur Räuber und Beraubte mehrfach wechseln, sondern auch Original und Kopie der gestohlenen Miniatur wiederholt verwechselt werden. Ungeachtet des durch die Aufregungen dieser Reise verursachten Gewichtsverlustes erweist sich Schlachtermeister Külz jedoch als imponierende Figur. Die Erstausgabe dieser nicht ganz ernstgemeinten Kriminalgeschichte erschien in der Schweiz im Jahre 1935. Der Autor Erich Kästner, geboren am 23. Februar 1899 in Dresden, studierte nach dem Ersten Weltkrieg Germanistik, Geschichte und Philosophie. 1925 Promotion. Bereits während der Studienzeit literarische Veröffentlichungen und erste Zeitungsartikel. Anstellung bei der Neuen Leipziger Zeitung. 1927 Übersiedelung nach Berlin. Neben schriftstellerischer Tätigkeit Theaterkritiker und freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen. Während der Nazizeit Publikationsverbot. Von 1945 bis zu seinem Tode lebte Kästner in München und war dort u. a. Feuilletonchef der Neuen Zeitung und Mitarbeiter der Kabarett-Ensembles Die Schaubude und Die kleine Freiheit. Er starb am 29. Juli 1974.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Furseys Rückkehr             (IN DAS IRLAND DER FROMMEN) von Wall, MervynBildtext: Furseys Rückkehr             (IN DAS IRLAND DER FROMMEN) von Wall, Mervyn

Furseys Rückkehr (IN DAS IRLAND DER FROMMEN)

Wall, Mervyn
Verlag: Goldmann Verlag
Jahr: 1989
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783442093373
Zustand: Gebraucht
FURSEYS RÜCKKEHR IN DAS IRLAND DER FROMMEN Um dem Scheiterhaufen zu entgehen, ist Fursey, ein braver Laienbruder des irischen Klosters Clonmacnoise und zugleich ein harmloser Hexer, den Leserinnen und Leser bereits aus Der unheilige Fursey oder das Irlnd der Frommen kennen, nach England emigriert. Nun kehrt er auf einem Wikingerschiff unter Sigurd dem Schädelspalter in die Heimat zurück, wo ihn neue komische, wüste, anarchische Abenteuer erwarten. Ein Schelmenroman der Sonderklasse, voll Phantasie und Sprachwitz! Mervyn Wall gelingt es mit brillantem Witz, schwarzem Humor und äußerst wortgewandt, den Leser für das tragisch-komische Schksal seines Helden Fursey zu erwarmen. Wiener Bücherbriefe Mervyn Walls Werk zählt zum Besten, was irische Autoren in den letzten fünfzig Jahren hervorbrachten. R. Hogan in SuP-ernatural Fiction Writers

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Mr. Vertigo von Auster, PaulBildtext: Mr. Vertigo von Auster, Paul

Mr. Vertigo

Auster, Paul
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Jahr: 1998
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499221521
Zustand: Gebraucht
Gebrauchsspuren: Widmung auf der Umschlaginnenseite Der Erzähler Walter Clairborne Rawley wird als neunjähriger Straßenjunge von Meister Yehudi, einem ungarischen Juden, aufgelesen. Sein Onkel Slim ist ganz froh, ihn loszuwerden. Zu Walts Entsetzen muss er aber mit einem schwarzen Jungen, namens Aesop, und einer Indianerin, namens Mutter Sioux, zusammenleben. Nach mehreren Fluchtversuchen fasst er aber doch volles Vertrauen zu dem Juden, dem Schwarzen und der Indianerin und merkt, was für liebevolle Menschen sie sind. Meister Yehudi will Walt das Fliegen beibringen. Zu diesem Zweck muss Walt erst eine Reihe fürchterlicher Qualen durchmachen, und an dem Tag, an dem Lindbergh den Ozean überfliegt, hebt er zum ersten Mal ab. Noch bevor er mit dem Kunststück auftreten kann, muss er mit ansehen, wie der Ku-Klux-Klan den Schwarzen und die Indianerin umbringt. Walt und Meister Yehudi wohnen danach bei dessen Geliebter, Mrs Witherspoon. Als fliegender Wunderknabe zieht Walt mit Meister Yehudi durch die USA von einer Show zur anderen, bis sein Onkel Slim ihn entführt, um Lösegeld zu erpressen. Kurz vor der Übergabe gelingt es Walt sich zu befreien. Mit der Pubertät hört die Karriere allerdings auf, da er nach jeder Aufführung unerträgliche Kopfschmerzen bekommt. Die beiden machen sich nun auf nach Hollywood, wo Meister Yehudi aus Walt einen Schauspieler machen will, damit dieser auch ohne die Karriere als Wunderknabe einen ordentlichen Beruf hat. Aber auf der Fahrt dorthin werden sie von Walts Onkel Slim überfallen. Meister Yehudi wurde durch einen Schuss verletzt und bittet Walter ihn zu erschießen, was dieser jedoch ablehnt und er dies selbst machen muss. Drei Jahre lang durchstreift der Erzähler nun die USA auf der Suche nach seinem Onkel Slim. Als er ihn in Chicago findet, vergiftet er ihn. An seiner Stelle wird er nun Mitglied der Mafia, treibt Schutzgelder ein, betreibt ein Wettbüro und macht ein Nachtlokal, das Mr Vertigo, auf. Als er Gott spielen und einen heruntergekommenen Baseballspieler erschießen will, muss er Chicago verlassen und in die Army gehen. Nach dem Krieg schlägt er sich mit Gelegenheitsarbeiten durch, bis er sich bei der Arbeit in einer Brotfabrik in die bescheidene Molly verliebt, sie heiratet und mit ihr ein ruhiges, bürgerliches Leben führt 23 Jahre lang. Nach ihrem Tod trifft er Mrs Witherspoon wieder, und arbeitet für sie.

Preis(€): 1,42

Versand(€): 2,10

Bildtext: Wartburg-Jahrbuch 1994 von Wartburg-Stiftung EisenachBildtext: Wartburg-Jahrbuch 1994 von Wartburg-Stiftung Eisenach

Wartburg-Jahrbuch 1994

Wartburg-Stiftung Eisenach
Verlag: Wartburg-Stiftung Eisenach
Jahr: 1995
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783499221521
Zustand: Gebraucht
191 Seiten, blauer Oppbd. m. Goldprägung, 23,5 x 16,5 cm - mit Beilage "Bestandsaufname der Ostfassade des Wartburgpalas, Originalmaßstab 1:20" EDITORIAL IN leicht veränderter Form liegt das Wartburg-Jahrbuch 1994, das dritte seit demNeubeginn dieser Reihe, vor.Ein Haupt- oder Leitthema, wie in den vorangegangenen Bänden die Schwindfresken bzw.derWartburg palas, konnte diesmal nicht formuliert werden. Allerdings sind die Beiträge von Altwasser und Kästner in die Reihe der bauhistorischen Forschungen am Palas einzugliedern und dürften durch ihre neuen Erkenntnisse bislang sicher geglaubte Sachverhalte wesentlich korri gieren. Mit der Arbeit über dieNeugestaltungdes Schloßparkes Wilhelmsthal wird der interessante Aspekt einer Doppelresidenz Wilhelmsthal/Wartburg näher beleuchtet. Weitere wissenschaftliche Artikel sowie Berichte über die zahlreichen Aktivitäten auf der Wartburg liefern einen unverzichtbaren Bestandteil in der Darstellung älterer und jüngerer Wartburggeschichte und werden dem interessierten Leser auch kurzweilige Unterhaltung bieten können. INHALT Editorial 7 AUFSÄTZE Elmar Altwasser: Bauhistorische Untersuchungen an der Westfassade des Palas der Wartburg - Ein Vorbericht Volker Kästner: Krayenburg-Säulen. Zur Herkunft einiger romanischer Spolien auf der Wartburg Dieter Klaua: Kanalsinter - ein besonderes Baumaterial für Säulen auf der Wartburg Hilmar Schwarz: Die Vorsteher der Wartburg Petra Schall: Der Täufer Fritz Erbe- Gefangener im Südturm der Wartburg Heinrich Weigel: Die Gestaltung des Landschaftsparkes Wilhelmsthal durch Hofgärtner Hermann Jäger und Fürst Hermann von Pückler-Muskau 1853 I 1854 Rosemarie Domagala: Die Gaststätten der Wartburg. Teil III MISZELLEN Hilmar Schwarz: Wartburg- die Hauptburg der hl. Elisabeth 141 Rosemarie Domagala: Das Kreuz auf dem Bergfried 148 Dokumente zum Verbleib der Rüstkammer der Wartburg 154 JAHRESRÜCKBLICK 1993 Verleihung des Wartburgpreises 1994 an Alfred Grosser. (E. Badstübner) Ausstellungen auf der Wartburg 1994. (G. Schuchardt ].Amme) Hans-Jürgen Lehmann: Die Werterhaltung und Teil sanierung des Bergfrieds 1994 Tagungsbericht. (H. Schwarz) Chronik 1994 der Wartburg-Stiftung. (H. Schwarz) KUNST- UND BIBLIOTHEKSBESTAND Jutta Krauß: Ein Heiliger bezog die Wartburg Ursula Wenke: Neu in der Luther-Bibliothek: Kirchen Postilla von Martin Luther Wittemberg. Gedruckt durch Hans Lufft. 1562 Hilmar Schwarz: Neu in der Bibliothek: Die Thuringia sacra von 1737 NEUERE VERÖFFENTLICHUNGEN - BESPRECHUNGEN UND BIBLIOGRAPHIE Bergmann, Gerd: Ältere Geschichte Eisenachs von den Anfängen bis zum Beginn des 19.]ahrhunderts. Eisenach 1994 (H. Schwarz) Zur Wartburggeschichte in neuerer Literatur. (H. Schwarz) Wartburgliteratur-Neuerscheinungen und Nachträge zur Zeit nach 1945. (U. Wenke H. Schwarz) Autorenverzeichnis

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,20

Bildtext: Krkonose - Das Riesengebirge von Brunik, Jiri / Pavel VrbaBildtext: Krkonose - Das Riesengebirge von Brunik, Jiri / Pavel Vrba

Krkonose - Das Riesengebirge

Brunik, Jiri / Pavel Vrba
Verlag: Vydavatelstvi CSTH Pressfoto
Jahr: 1992
Edition: Leinen
ISBN: 9783499221521
Zustand: Gebraucht
Fotoband, schöne Fotos vom Riesengebirge dreisprachig: Tschechisch, Deutsch, Englisch Riesengebirge, Schneekoppe

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,20

Bildtext: Phänomene des Übersinnlichen. Großformat von Paturi, Felix R.Bildtext: Phänomene des Übersinnlichen. Großformat von Paturi, Felix R.

Phänomene des Übersinnlichen. Großformat

Paturi, Felix R.
Verlag: Bertelsmann GmBH
Jahr: 1992
Edition: Hardcover
ISBN: 9783499221521
Zustand: Gebraucht
Geheimnisvolle Kräfte. Schutzengel, Boten und Hilfsgeister, heilige Stätten, Orte der Kraft und Wunderheilungen - alle Kulturen kennen sie und berichten von sensiblen Menschen, die übernatürliche Kräfte spüren, Ereignisse vorausahnen oder Seelenreisende sind. Dieses Buch erklärt die Beziehungen zwischen der menschlichen Seele und dem Geistigen. Mit vielen farbigen Illustrationen und ausführlichen Texten erläutert es geheimnisvolle Kräfte, die die Menschheit seit Jahrtausenden bewegen, und gibt Einblick in andere Realitätsebenen. Dipl.-Ing. Felix R. Paturi - Naturwissenschaftler und Psychologe - ist bekannt als Wirtschaftspublizist sowie langjährige Fernseharbeit. Er lehrt seit vielen Jahren Schamanismus im Rahmen des von ihm gegründeten Schamanenforums. Zahlreiche Reisen führten ihn u.a. zu den Stammesvölkern der Tarahumara, Lakandonen, Tuareg und anderen Berber-Ethnien, Haussa, Woluf, Turkana, Massai, Ovahimba, Kaschkai, Toda und Maori, wo er Erfahrungen auf dem Gebiet des Schamanismus sammelte.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 4,80

Bildtext: Wo bist Du? von Levy, MarcBildtext: Wo bist Du? von Levy, Marc

Wo bist Du?

Levy, Marc
Verlag: Droemer Knaur
Jahr: 1992
Edition: Hardcover
ISBN: 9783426196144
Zustand: Gebraucht
buch ist neu

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: How to Power Tune Alfa Romeo Twin-Cam Engines for Road & Track (Speedpro Series) von Jim KartalamakisBildtext: How to Power Tune Alfa Romeo Twin-Cam Engines for Road & Track (Speedpro Series) von Jim Kartalamakis

How to Power Tune Alfa Romeo Twin-Cam Engines for Road & Track (Speedpro Series)

Jim Kartalamakis
Verlag: Veloce Publishing Ltd
Jahr: 1995
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9781874105442
Zustand: Gebraucht
The author takes the reader step-by-step through a complete engine build. Covers all steps of modification and parts selection, and includes explanations of WHY each step is done. Simple enough for an average do-it-yourself type while also providing the technical details the veteran will desire. Highly recomended for both the performance buff and the person wishing to rebuild a mostly stock engine with better reliability.

Preis(€): 141,55

Versand(€): 2,10

Bildtext: Spotlight on FCE  Student's Book von Naunton, Jon Hughes, JohnBildtext: Spotlight on FCE  Student's Book von Naunton, Jon Hughes, John

Spotlight on FCE Student's Book

Naunton, Jon Hughes, John
Verlag: Heinle ELT
Jahr: 2009
Edition: Softcover
ISBN: 9781424009190
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Spotlight on FCE bereitet gezielt auf die neue FCE-Prüfung vor. Die Papers 1 5 (Reading, Writing, Use of English, Listening, Speaking) werden in jeder Unit übersichtlich und systematisch erarbeitet. Spezielle Speaking Exam Files unterstützen zusätzlich. Ein klar gegliederter Grammar Guide ist ebenso hilfreich wie die regelmäßig wiederkehrenden exams techniques, die notwendige Prüfungssicherheit aufbauen helfen. Exam spotlight features geben wichtige Tipps, worauf bei bestimmten Aufgabenstellungen zu achten ist und wie sie erfolgreich erarbeitet werden können. Das Autoren-Team zeichnet sich durch jahrelange internationale ELT-Unterrichtserfahrung aus. Jon Naunton, John Hughes und Alastair Lane sind bekannt als Autoren für Kursmaterialien in General ELT Courses, Business English und vor allem für Vorbereitungskurse auf ESOL-Examinations. Sie haben sich intensiv mit dem seit Dezember 2008 gültigen neuen FCE-Format beschäftigt und ein richtungsweisendes, perfektes Vorbereitungspaket erstellt, das Schülerinnen und Schüler optimal auf das FCE vorbereitet und Lehrern eine umfassende Unterstützung bietet. Spotlight on FCE bietet: übersichtliche und systematische Präsentation und Erarbeitung der Papers 1 5 (Reading, Writing, Use of English, Listening, Speaking) spezielle Speaking Exam Files zur gezielten Prüfungsvorbereitung einen klar gegliederten Grammar Guide Exam Spotlight Features geben wichtige Tipps, worauf bei bestimmten Aufgabenstellungen zu achten ist und wie sie erfolgreich erarbeitet werden können

Preis(€): 24,22

Versand(€): 4,80

Bildtext: Kirschning: Englisch 2 von Klaus KirschningBildtext: Kirschning: Englisch 2 von Klaus Kirschning

Kirschning: Englisch 2

Klaus Kirschning
Verlag: Winklers
Jahr: 1988
Edition: Leinen
ISBN: 9783804542358
Zustand: Gebraucht
14., überarbeitete und erwweiterte Auflage Vokabelverzeichnis, Keinerlei Eintrag

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Türzwerge schlägt man nicht - Von englischer Löffeldiät und irischer Unzucht von Sotscheck, RalfBildtext: Türzwerge schlägt man nicht - Von englischer Löffeldiät und irischer Unzucht von Sotscheck, Ralf

Türzwerge schlägt man nicht - Von englischer Löffeldiät und irischer Unzucht

Sotscheck, Ralf
Verlag: edition TIAMAT
Jahr: 2014
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783893201907
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu, verlagsfrische Neuware Sotscheck gelingt es bei allem glänzend geschliffenem Spott, mit dem er die Zustände der grünen Bananenrepublik überzieht, dass ein Grundton amüsierter Sympathie für das komische Volk durch die Texte summt. (Frankfurter Allgemeine Zeitung) Ralf Sotscheck stellt in seinem neuen Buch die absonderlichen Bewohner der keltischen Inseln vor. Der Leser erfährt einiges, von dem er gar nicht wusste, dass es ihn interessieren könnte zum Beispiel die Geschichte des irischen Königs von Trinidad, der zwar eine Knalltüte war, aber den Engländern den Krieg erklärte, was ihn in irischen Augen etwas vorteilhafter erscheinen ließ. Seine Kollegin Elisabeth II. hat erstaunlicherweise Geldsorgen, aber einen eigenen Händewäscher. Er hat stets einen Silberkrug, eine Schüssel und ein Tablett mit einem Leinentuch bei sich, falls die Queen sich mal die Hände fettig macht. Ihr Sohn Charles hinterzieht in seinem Herzogtum Cornwall munter Steuern, wie es schon sein Vorfahr, der schwarze Prinz, im 14. Jahrhundert tat. Charles findet, es sei auch heute noch ungehörig, in den finanziellen Angelegenheiten eines Prinzen herumzustöbern. In einigen Geschichten geht es sogar um Sex.

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Die Mächte der Zukunft - Gewinner und Verlierer in der Welt von morgen von Schmidt, HelmutBildtext: Die Mächte der Zukunft - Gewinner und Verlierer in der Welt von morgen von Schmidt, Helmut

Die Mächte der Zukunft - Gewinner und Verlierer in der Welt von morgen

Schmidt, Helmut
Verlag: Goldmann Verlag
Jahr: 2006
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783442153787
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Fantastic Alfa Romeo von Luciano Greggio (Autor), Sandro Bacchi (Autor, Fotograf)Bildtext: Fantastic Alfa Romeo von Luciano Greggio (Autor), Sandro Bacchi (Autor, Fotograf)

Fantastic Alfa Romeo

Luciano Greggio (Autor), Sandro Bacchi (Autor, Fotograf)
Verlag: Motorbooks International
Jahr: 1996
Edition: Leinen
ISBN: 9780760302378
Zustand: Gebraucht
Greggio and Bacchi have assembled, photographed and praised 33 timelessly beautiful and important Alfas. Why 33? Alfisti will know why, and it's that sort of a book. On each car expect a chapter on it's origins, significance in the history of Alfa, basic information on its mechanicals and above all a discussion on its styling. The book is full of fascinating information - who made the bodywork for the T33 Stradale (there's that number again), how did the styling for the Montreal change from the Expo concept into the production model? Time and time again I go back to this book not for any 'hard' information but just to dream a little over exotic Alfas that I'll probably never own, or to kick myself as to why I ever sold some of the others.

Preis(€): 94,05

Versand(€): 2,20

Bildtext: Von den Besten profitieren von Scherer, HermannBildtext: Von den Besten profitieren von Scherer, Hermann

Von den Besten profitieren

Scherer, Hermann
Verlag: GABAL
Jahr: 2002
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783897491212
Zustand: Gebraucht
5. Auflage Autorenporträt: Sabine Asgodom ist Management-Trainerin und Coach. 1999 gründete sie ihr Unternehmen, ASGODOM LIVE, Training. Coaching. Potenzialentwicklung in München. Sabine Asgodom ist Autorin zahlreicher Sachbücher und Businessromane. Autorenporträt: Erich-Norbert Detroy gilt als einer der führenden und profiliertesten Management- und Motivationstrainer im deutschsprachigen Raum. Seit über 30 Jahren in der Unternehmensberatung, Berufserfahrung aus der Tätigkeit in 400 europäischen Unternehmen. 1979 Gründung der Trainings- und Beratungsgesellschaft Detroy Consultants International (DCI). Über den Autor: Sabine Asgodom ist eine der bekanntesten Management-Trainerinnen Deutschlands. Laut "Financial Times" zählt sie zu den 101 wichtigsten Frauen der deutschen Wirtschaft. Sie ist Vortragsrednerin, Coach und Präsidentin der German Speakers Association. Erich-Norbert Detroy gilt als einer der führenden und profiliertesten Management- und Motivationstrainer im deutschsprachigen Raum. Seit über 30 Jahren in der Unternehmensberatung, Berufserfahrung aus der Tätigkeit in 400 europäischen Unternehmen. 1979 Gründung der Trainings- und Beratungsgesellschaft Detroy Consultants International (DCI).

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,20

Bildtext: Die Hire & Fire-Fibel Wie Sie die richtigen Mitarbeiter finden und die falschen loswerden von Buchwald, Claus Boese-Hetzen, KatharinaBildtext: Die Hire & Fire-Fibel Wie Sie die richtigen Mitarbeiter finden und die falschen loswerden von Buchwald, Claus Boese-Hetzen, Katharina

Die Hire & Fire-Fibel Wie Sie die richtigen Mitarbeiter finden und die falschen loswerden

Buchwald, Claus Boese-Hetzen, Katharina
Verlag: moderne industrie
Jahr: 2002
Edition: Hardcover
ISBN: 9783478379700
Zustand: Gebraucht
Die Hire & Fire-Fibel - Wie Sie die richtigen Mitarbeiter finden und die falschen loswerden von Claus Buchwald Es gibt tausend Gründe, weshalb man Arbeitnehmer loswerden muss - und fast ebenso viele Möglichkeiten, dies elegant zu erledigen. Man kann sich als Unternehmer aber auch viel Ärger ersparen, wenn man nur die passenden Mitarbeiter einstellt oder die geeignete Beschäftigung findet. Wie das geht, verrät dieser Ratgeber konkret und detailliert: Welche arbeitsvertraglichen Vorkehrungen gibt es, um sich nicht auf Gedeih und Verderb an neue Mitarbeiter zu ketten? * Wie legt man Mitarbeiter den Abschied nahe und macht ihnen diesen schmackhaft? * Wie macht man aus Angestellten freie Mitarbeiter? * Wie wird man unfähige, faule oder sabotierende Arbeitnehmer los? * Wie führt man die unangenehmsten Mitarbeitergespräche so, dass man gestärkt und mit gutem Gefühl daraus hervorgeht? nhaltsverzeichnis Vorwort.13 Am Anfang schon ans Ende denken - was bei Neueinstellungen beachtet werden muss15 Kapazitätslücke? Wie Sie durch Personalplanung die Rendite steigern.18 Der richtige Ersatz für einen ausscheidenden Mitarbeiter.18 Welche Aufgaben hat der bisherige Stelleninhaber tatsächlich wahrgenommen?19 Die persönliche Leistungsbewertung.21 Es gibt keine unattraktiven Arbeiten, sondern immer nur die falschen Mitarbeiter.22 Checkliste für den Ersatz eines ausscheidenden Mitarbeiters.24 Die Entscheidung für oder gegen Neueinstellungen.25 Checkliste für Personalaufstockungen.28 Das Wechselspiel von Abbau und Aufstockung.29 Checkliste gegen den Jo-Jo-Effekt.30 Perspektiven in der Personalplanung.31 Anforderungsprofil - wie Sie garantiert den richtigen Mitarbeiter finden.32 Motorische Talente - mehr als nur Geschicklichkeit.35 Sensorische Talente - arbeiten mit der Sinnlichkeit.36 Auch die eigene Motivation ist ein Talent.37 Talent zum Denken.38 Beziehungen gekonnt gestalten.39 Checkliste Talente.39 Klassische Elemente des Anforderungsprofils.42 Stellenbeschreibung - manchmal muss Bürokratie sein.46 Checkliste Stellenbeschreibung.47 Mitarbeitersuche - wie Sie Ihre Suche erfolgreich organisieren.48 Stellenanzeigen sollen suchen und nicht verkaufen.50 Checkliste Stellenanzeigen.55 Bewerber - den richtigen auswählen.57 Arbeitszeugnisse entschlüsseln: die "stillen Hinweise" zwischen den Zeilen.60 Das Zeugnis ist kein Zeitungskommentar.60 Arbeitsleistung und soziales Verhalten.62 Beurteilung der Arbeitsleistung.64 Beurteilung des sozialen Verhaltens.66 Das Vorstellungsgespräch ist kein Verkaufsgespräch.68 Vermeidbare "Spielchen" beim Bewerbungsgespräch.70 Standardformulierungen, die Sie hinterfragen sollten.73 Vorteilhafte Vertragsgestaltung: Was geregelt werden sollte.78 Was auch ohne Arbeitsvertrag gilt.78 Besser schriftlich als mündlich.81 Beginn des Arbeitsverhältnisses.82 Ohne Tätigkeitsbeschreibung geht's nicht.82 Immer klar regeln: die Arbeitszeit.83 Was über das Gehalt geregelt werden bann.84 Steuerlich ein Hit: attraktive Extras statt mehr Gehalt.84 Regelung des Erholungsurlaubs.90 Vertragsdauer und Kündigungsfristen.91 Nebentätigkeit.92 Wettbewerbsverbot.93 Die Probezeit effektiv gestalten.95 Checkliste Mitarbeiterzufriedenheit.97 Alternative Beschäftigungsformen für den betrieblichen Alltag.99 Geringfügig Beschäftigte.99 Teilzeitarbeit.101 Jobsharing.102 Zeitarbeitsvertrag.103 Zeitguthabenmodell.105 Mitarbeit auf Abruf.106 Beschäftigung von Heimarbeitern.108 Zusammenarbeit mit Leiharbeitsfirmen.109 Freie Mitarbeiter.110 Scheinselbstständigkeit.111 Kündigen - wenn schon, dann richtig.117 Alte Fehler korrigieren, neue Fehler vermeiden.118 Checkliste Überlegungen zur Kündigung.121 Sie wollen bündigen: So machen Sie alles richtig.121 Schreiben Sie klipp und klar, was Sie meinen.122 Nicht jeder darf kündigen.123 Halten Sie die Kündigungsfrist ein.125 Stellen Sie den Zugang sicher.128 Die drei Kündigungsarten.129 Ordentliche Kündigung.130 Außerordentliche Kündigung.130 Änderungskündigung.130 Die ordentliche Kündigung: Ihre Chancen, Ihre Risiken.131 Die betriebsbedingte Kündigung.132 Checkliste Betriebsbedingte Kündigung.141 Die personenbedingte Kündigung.142 Aids.143 Alkoholmissbrauch.143 Arbeitserlaubnis.145 Betriebsgeheimnisse.146 Ehrenämter.146 Eignung.147 Haft.147 Krankheit.148 Straftaten.153 Verdachtskündigung.153 Checkliste Personenbedingte Kündigung.155 Die verhaltensbedingte Kündigung.155 Abkehrwille.159 Alkohol.160 Anzeigen gegen den Arbeitgeber.160 Arbeitskampf.161 Arbeitspapiere.161 Arbeitsverweigerung.162 Außerdienstliches Verhalten.162 Beleidigungen.163 Betriebsfrieden.164 Betriebsgeheimnisse.165 Druckkündigung.166 Krankmeldung.166 Mobbing.169 Nebentätigkeiten.171 Schmiergeld.172 Sexuelle Belästigung.173 Straftaten.175 Tätlichkeiten.175 Unpünktlichkeit.176 Checkliste Verhaltensbedingte Kündigung.177 Kündigungsschutz in besonderen Fällen.178 Auszubildende.178 Betriebsratsmitglieder.179 Mutterschutz und Elternzeit.180 Schwerbehinderte.181 Wehrpflichtige/Zivildienstleistende.182 Sonderfall, leitende Angestellte.183 55 anerkannte Gründe, das Arbeitsverhältnis fristlos zu bündigen.184 Checkliste Fristlose Kündigung.191 So klappt's mit dem Betriebsrat.192 Alternativen zur Kündigung.195 Aufhebungsvertrag: die elegante Art, einen Mitarbeiter zu "verabschieden".197 Zeitpunkt der Beendigung.200 Gehalts- und Lohnzahlung.201 Freistellung.202 Urlaub.203 Überstunden.204 Abfindung.204 Dienstfahrzeug.208 Gratifikation.209 Arbeitsunterlagen/Werkzeug.210 Wettbewerbsverbot.210 Altersversorgung.210 Zeugnis.211 Ausgleichsquittung.212 Interne Alternativen zur Kündigung.213 Externe Alternativen zur Kündigung.216 Win-Win-Kündigungen.217 Wenn Sie ein Schwein sein wollen - Mobbing und Bossing.219 Minderung der sozialen Akzeptanz.226 Abbau der sozialen Beziehungen.228 Minderung der Arbeits- und Lebensqualität.229 Beschneidung der Kommunikationsmöglichkeiten.230 Beeinträchtigung der Gesundheit.230 Anhang Kurz & bündig: 39 Fachbegriffe zur Beendigung von Arbeitsverhältnissen233 Abfindung.233 Abmahnung.233 Abwerbung.234 Änderungskündigung.234 Anhörung des Betriebsrats.234 Arbeitnehmer.235 Arbeitspapiere.235 Arbeitsverweigerung.235 Aufhebungsvertrag.236 Ausgleichsquittung.236 Außerordentliche Kündigung.236 Begründung der Kündigung.237 Besonderer Kündigungsschutz.237 Betriebsbedingte Kündigung.237 Betriebsrat.238 Betriebsübergang.238 Bossing.238 Direktionsrecht.239 Fristlose Kündigung.239 Interessenabwägung.239 Interessenausgleich.239 Karenzentschädigung.240 Krankheitsbedingte Kündigung.240 Kündigung.240 Kündigungsfrist.241 Kündigungsschutzklage.241 Leitende Angestellte.241 Mobbing.242 Nachschieben von Kündigungsgründen.242 Personenbedingte Kündigung.242 Probezeit.243 Sozialplan.243 Soziale Auswahl.243 Ultima-Ratio-Prinzip.244 Urlaubsabgeltung.244 Verdachtskündigung.244 Verhaltensbedingte Kündigung.245 Wettbewerbsverbot.245 Zeugnis.245 Stichwortverzeichnis.247

Preis(€): 5,70

Versand(€): 2,20

Bildtext: Spiral Scratch Magazin Nummer 8  August 1989      Transvision Vamp / Madonna ... von SPIRAL SCRATCHBildtext: Spiral Scratch Magazin Nummer 8  August 1989      Transvision Vamp / Madonna ... von SPIRAL SCRATCH

Spiral Scratch Magazin Nummer 8 August 1989 Transvision Vamp / Madonna ...

SPIRAL SCRATCH
Verlag: SPIRAL SCRATCH
Jahr: 1989
Edition: Heft/Zeitschrift
ISBN: 9783478379700
Zustand: Gebraucht
Special Features 15 The Top 10 Most Collectable Girls 23 Madonna - UK Diseography 29 Transvision Vamp 47 Batman/Comics 50 Collecting Hardeare Records 59 Anarehy ln The UK - Fanzines 179 - 181 Regular Features Now yer Talkin Info Update Short Run Record Fairs Diary Record Fair Reports Beginners Page 70 Book & Magazine Reviews 73 A-Z of NewWave 82 Yell6w Pages

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: riepl riepl emerging architecture von Peter Riepel, Gabriele RiepelBildtext: riepl riepl emerging architecture von Peter Riepel, Gabriele Riepel

riepl riepl emerging architecture

Peter Riepel, Gabriele Riepel
Verlag: Architekturzentrum Wien, Springer
Jahr: 2000
Edition: kartoniert
ISBN: 9783478379700
Zustand: Gebraucht
Deutsch / Englisch Architekturzentrum Wien Bilder und Beschreibungen Bauten, Projekte (Auswahl): 1986-89 Umbau Schloss Hagenberg 1995-98 0.K Centrum für Gegenwartskunst in Linz. 1996-97 Engel Fabrik, Steyr 1995-98 Managementakademie Bergschlössl Linz. 1994-98 Gymnasium Wels-Wallererstraße und Linz-Ramsauerstraße 1997-99 Kulturzentrum Bruckmühle, Pregarten 1999 Geschäftshaus Linz. Peter Riepl geboren 1952 . Architekturstudium an der TU Innsbruck. Seit 1985 gemeinsames Büro mit Gabriele Riepl in Linz. 1988-94 Arbeits-gemeinschaft mit Thomas Moser. 1995 Gründungsmitglied der Öster-reichischen Architekturstiftung Graz. 2000 Gastprofessur an der GhK Kassel. Gabriele Riepl geboren 1954 in Tirol. 1973-79 Architekturstudium an der TU Wien und Universität Innsbruck. 1989 Kulturpreis des Landes Oberösterreich. 1990 und 1998 Bauherrenpreis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs. Peter Riepl Born in 1952 in Upper Austria. Studied architecture at the TU Innsbruck. Since 1985 joint office with Gabriele Riepl in Linz. 1988-94 partnership with Thomas Moser. 1995 Founder member of the Austrian Architecture Foundation Graz. 2000 Guest professor at the GhK Kassel. Gabriele Riepl Born in 1954 in Tirol. 1973-79 Studied architecture at the TU Vienna and the University of Innsbruck. 1989 Cultural prize of the province Upper Austria. 1990 and 1998, Builder's prize of the Central Organization of Architects, Austria. Buildings, Projects (selection): 1986-89 Conversion of Hagenberg Castle, Upper Austria. 1995-98 Open Cultural Center in Linz. 1996-97 Engel Factory Steyr. 1995-98 Management Academy Bergschlössl, Linz. 1994-98 Secondary Schools in Wels, Wallererstrasse and Linz, Ramsauerstrasse. 1997-99 Cultural Center Bruckmühle, Pregarten, Upper Austria. 1999 Commercial building, Linz.

Preis(€): 19,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Eine Grille in New York von Selden, GeorgeBildtext: Eine Grille in New York von Selden, George

Eine Grille in New York

Selden, George
Verlag: Gerstenberg
Jahr: 2001
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783806742282
Zustand: Gebraucht
Grillen bringen Glück, weissagen die Chinesen. Das ist Ungeziefer, das kommt mir nicht ins Haus, meint dagegen Mama Bellini. Aber dann darf Mario die Grille, die er auf dem U-Bahnhof Times Square gefunden hat, doch behalten. Chester, so heißt die Grille, muss aber im Zeitungsstand der Bellinis bleiben, wo er mit seinen neuen Freunden Tucker und Harry, einer Maus und einer Katze, für jede Menge Aufregung sorgt. Und gerade als Mama Bellini Chester endgültig rauswerfen will, bringt er den Bellinis das größte Glück. Ab 10 Jahren

Preis(€): 1,14

Versand(€): 2,10

Bildtext: The Biennial Reader von Filipovic, Elena Hal, Marieke van Ovstebo, SolveigBildtext: The Biennial Reader von Filipovic, Elena Hal, Marieke van Ovstebo, Solveig

The Biennial Reader

Filipovic, Elena Hal, Marieke van Ovstebo, Solveig
Verlag: Hatje Cantz Verlag
Jahr: 2010
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783775726108
Zustand: Gebraucht
Buch ist noch verschweisst

Preis(€): 188,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: Das Bewerbungshandbuch Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch Sonderausgabe von Jürgen Hesse/ Christian SchraderBildtext: Das Bewerbungshandbuch Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch Sonderausgabe von Jürgen Hesse/ Christian Schrader

Das Bewerbungshandbuch Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch Sonderausgabe

Jürgen Hesse/ Christian Schrader
Verlag: Eichborn
Jahr: 2004
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783821838281
Zustand: Gebraucht
Die Bewerbungsbibel Millionen Menschen haben sich schon erfolgreich mit Hesse/Schrader beworben. Seit langem sind die beiden Berliner Psychologen Marktführer auf ihrem Gebiet. Im Bewerbungshandbuch hat das bewährte Autorenduo erstmals sein gesamtes Bewerbungswissen in einem Band versammelt. Auf über 500 Seiten finden sowohl Berufsanfänger als auch ehrgeizige Aufsteiger wertvolle Insider-Tipps zu folgenden Themen: Die perfekten Bewerbungsunterlagen Das überzeugende Vorstellungsgespräch Neue Bewerbungsstrategien: Internet, Telefon, Stellengesuch, Networking Die wichtigsten Einstellungstests Die geschickte Gehaltsverhandlung Die erten 100 Tage im neuen Job

Preis(€): 6,65

Versand(€): 4,80

Bildtext: Fränkische Schweiz / Bamberg / Bayreuth  -  Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps von Müller, Michael Siebenhaar, Hans PeterBildtext: Fränkische Schweiz / Bamberg / Bayreuth  -  Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps von Müller, Michael Siebenhaar, Hans Peter

Fränkische Schweiz / Bamberg / Bayreuth - Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps

Müller, Michael Siebenhaar, Hans Peter
Verlag: Müller, Michael
Jahr: 1995
Edition: Softcover
ISBN: 9783923278152
Zustand: Gebraucht
Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps fraenkische Schweiz: Bayreuth, Bamberg Sehenswertes Brauereien Wandern Feste Essen & Trinken Wagner-Tip Teufelshoehle Geschichte Bierkeller Urlaub auf dem Bauernhof Bamberg. Bayreuth., Zahlr. farb. Abb., Ktn. u. Pl., Kartoniert Franken ist wie ein Zauberschrank immer neue Schubfächer tun sich auf und zeigen bunte, glänzende Kleinodien [...] Wer Deutschlands geheimste, jungfräulichste Reize genießen will, muß nach Franken reisen, schrieb der Reiseschriftsteller Karl Immermann 1837 in sein Tagebuch. Aus diesem Zauberschrank zieht der Reisende auch heute vielfach Gewinn: Die fränkische Kulturlandschaft zählt zweifellos zu den faszinierendsten in ganz Deutschland. Nicht nur romantische Gemüter geraten angesichts der zahlreichen Burgen und Ruinen, der barocken Schlösser und gotischen Kirchen sowie der mittelalterlichen Stadtkerne ins Schwärmen. Keineswegs aber sollte man sich nur von der Kultur einnehmen lassen und dabei die Anmut der Landschaft übersehen. Der Spessart wie auch der Steigerwald begeistern durch ihre ausgedehnten Waldlandschaften, in der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz lassen sich wildromantische Täler entdecken, während die herben Kuppen der Rhön einen spannungsreichen Gegensatz zur lieblichen Mainlandschaft bilden. Mit vielen praktischen Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Freizeitgestaltung, Natur und Geschichte will Ihnen das Reisehandbuch ein nützlicher Begleiter sein."

Preis(€): 3,70

Versand(€): 2,10

Bildtext: Jugendkriminalität, Strafjustiz und Sozialpädagogik von Berthold SimonsohnBildtext: Jugendkriminalität, Strafjustiz und Sozialpädagogik von Berthold Simonsohn

Jugendkriminalität, Strafjustiz und Sozialpädagogik

Berthold Simonsohn
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1969
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783923278152
Zustand: Gebraucht
Berthold Simonsohn, geboren 1912, Professor für Sozialpädagogik und Jugendrecht, ist Direktor des Erziehungswissenschaftlichen Seminars der Universität Frankfurt und Mitglied der Jugendrechtskommission der Arbeiterwohlfahrt. Seit langem befürworten denkende Pädagogen und Juristen eine Rivision des geltenden Jugendstrafrechts, seine Herauslösung aus dem allgemeinen Strafrecht. Unser Sammelband, der eine Reihe wichtiger Arbeiten aus den Jahren 1892 bis 1969 zusammenfaßt, in denen Fachleute zu Fragen jugendlichen Fehlverhaltens Stellung nehmen, macht offenkundig, daß das Problem der Jugendkriminalität nicht mit Hilfe einer an reformbedürftig gewordene Gesetze gebundenen Rechtsprechung, sondern einzig durch neuartige Methoden der Sozialpädagogik gelöst werden kann, die mit den Erfahrungen und Erkenntnissen der Psychologie und der Soziologie korrespondieren. Die leitenden Gedanken der von Professor Simonsohn herausgegebenen Studien sind die Aufhebung des Jugendstrafgesetzes und die Ersetzung der Strafkonzeption durch ein der Wirklichkeit angemessenes, überlegtes Sozialisationsprogramm.

Preis(€): 3,80

Versand(€): 2,10

Bildtext: Die faszinierende Welt der Chemie von Ortiz, AdolfoBildtext: Die faszinierende Welt der Chemie von Ortiz, Adolfo

Die faszinierende Welt der Chemie

Ortiz, Adolfo
Verlag: Bassermann, F
Jahr: 1991
Edition: Hardcover
ISBN: 9783809400363
Zustand: Gebraucht
mit zahlreichen Abbildungen Materie und ihre Umwandlungen Schon die Hochkulturen des Altertums besaßen chemisch-technisches Wissen zur Verarbeitung von Naturstoffen. Den entscheidenden Aufschwung erlebte die Chemie - nach einer Phase der alchimistischen Euphorie im mittelalterlichen Abendland und in der arabischen Wissenschaft - durch das richtungsweisende Wirken des Paracelsus im 16. Jahrhundert. Markante Stationen in der weiteren Entwicklung sind die Entdeckungen neuer Elemente und die Vertiefung theoretischer Vorstellungen im 18. und 19. Jahrhundert. An der Wende zum 20. Jahrhundert schließlich wurden in enger Zusammenarbeit zwischen Physik und Chemie neue Erkenntnisse über den Bau der Atome gewonnen. Dieses großzügig bebilderte Sachbuch bietet eine Einführung in die Arbeitsgebiete der Chemie, in die Lehre von den Stoffen, ihren Eigenschaften und ihren Veränderungen. Nach einem kurzen Abriß zur Geschichte wird der Leser mit den wissenschaftlichen Grundlagen der Chemie vertraut gemacht (unter anderem mit den Atommodellen, den Gesetzen chemischer Verbindungen, dem Periodensystem der Elemente). In zwei ausführlichen Kapiteln werden die beiden großen Gebiete der anorganischen und der organischen Chemie beschrieben. Spezielle Abschnitte widmen sich der Wissenschaft der Metallgewinnung und der Metallveredelung (Metallurgie) und der Biochemie sowie der chemischen Industrie. Bei der Illustration des Bandes wurde besonderer Wert auf anschauliche Grafiken und Schemazeichnungen gelegt. Sie ergänzen den leichtverständlichen Text und vermitteln einen Eindruck von der Bandbreite chemischer Forschungs- und Anwendungsbereiche.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 4,80

Bildtext: Kostenrechnung I   -  Einführung: Mit Fragen, Aufgaben, einer Fallstudie und Lösungen von Haberstock, LotharBildtext: Kostenrechnung I   -  Einführung: Mit Fragen, Aufgaben, einer Fallstudie und Lösungen von Haberstock, Lothar

Kostenrechnung I - Einführung: Mit Fragen, Aufgaben, einer Fallstudie und Lösungen

Haberstock, Lothar
Verlag: Schmidt, Erich
Jahr: 2002
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783503060979
Zustand: Gebraucht
Sehr empfehlenswerte Lektüre, die auch von zahlreichen Dozenten zur Vorbereitung von Vorlesungen und Übungen zur Kostenrechnung verwendet wird

Preis(€): 9,03

Versand(€): 2,20

Bildtext: Die heil'gen drei König mit ihrigem Stern - Lieder für Sternensinger von Schmeisser, MartinBildtext: Die heil'gen drei König mit ihrigem Stern - Lieder für Sternensinger von Schmeisser, Martin

Die heil'gen drei König mit ihrigem Stern - Lieder für Sternensinger

Schmeisser, Martin
Verlag: Verlag am Eschbach
Jahr: 1980
Edition: Flexi/Plastik
ISBN: 9783886710027
Zustand: Gebraucht
Inhalt K = Kanon L = Lied T = Sprechtext/Segenswunsch LDer Morgenstern ist aufgedrungen9 T Der Stern, der über der Krippe steht 12 K Die heil'gen drei König mit ihrigem Stern1 LDie heil'gen drei König mit ihrigem Stern2 LDie Weisen aus dem Morgenland5 LDurch viel Schnee und dunkle Nächte4 LEin Kind geborn zu Bethlehem11 LEin Kind ist uns geboren3 LEin Stern ist den Weisen10 T Ein Stern strahlt in die Weite18 LEs führt drei König Gottes Hand8 LEs ist für uns eine Zeit angekommen 13 LIch lag in einer Nacht und schlief6 T Sage, wo ist Bethlehem?U 4 K Singt Frieden auf Erden7 T Wir grüßen dies Haus16 LWir kommen daher ohn allen Spott 14+15 LWir wollen heut singen Gott Lob und Dank17 Von den Sterndeutern zu den Heiligen Drei Königen Nur wenige christliche Überlieferungen haben zu so vielen Liedern, Bildern und Dichtungen angeregt und ein derartig vielfältiges Brauchtum hervorgerufen, bzw. an sich gebunden, wie die Geschichte von der Ankunft der Sterndeuter in Bethlehem. Sie wird im zweiten Kapitel des Matthäusevangeliums berichtet. Dort ist weder von Königen noch von ihrer Dreizahl die Rede. Zum ersten Mal spricht der Theologe Origenes (185 bis um 254) von drei Magiern (= Sterndeuter), was wohl durch die Dreizahl der Geschenke Gold, Weihrauch und Myrrhe nahegelegt wurde. Die Bezeichnung Könige" läßt sich erst im 6. Jahrhundert bei Cäsarius, Bischof von Arles, nachweisen. Die Namen Caspar, Melchior und Balthasar werden im 9. Jahrhundert genannt und später folgendermaßen gedeutet: Caspar ist persisch und heißt: Schatzmeister Mel-chior ist hebräisch und heißt: König des Lichts Balthasar bedeutet in seiner aramäischen Form Beltsazzar": (Gott) schütze das Leben des Königs. Die Gaben, die die Sterndeuter dem Jesuskind darbrachten, wurden seit Irenäus, der im 2. Jahrhundert Bischof von Lyon war, als Hinweis auf die Bedeutung Jesu als Gott (Weihrauch), König (Gold) und Mensch (Myrrhe) angesehen. Bekanntlich werden die angeblichen Gebeine der Heiligen Drei Könige" im Dom zu Köln aufbewahrt. Ihre Übelführung von Mailand nach Köln nahm Erzbischof Reinald von Das-sel im Jahre 1164 vor. Er bekam sie von Kaiser Friedrich Barbarossa, dessen Kanzler er war, geschenkt. Die Sterndeuter oder Weisen aus dem Morgenland werden nun als Heilige Drei Könige" verehrt und dargestellt. Ihr Weg vom Osten über Jerusalem nach Bethlehem wird in Dreikönigspielen und Legenden immer phantasievoller ausgestaltet. Aus dem Epiphaniefest wird der volkstümliche Drei-königstag mit seinem fast unübersehbaren Brauchtum. Den drei Königen wurde Macht zugeschrieben, Unglück abzuwehren sowie vor Feuersgefahr, Unwetter, Krankheiten und Dämonen zu schützen. Damit hängt der Brauch des Dreikönigszeichens zusammen: Am 6. Januar oder am Abend davor werden Wohnungen und Stallungen mit Wasser und Weihrauch gesegnet. Dabei schreibt man auf die Türen mit Kreide die Buchstaben C + M + B und diejeweilige Jahreszahl. Mancherorts wurden stattdessen Dteikönigszettel" über den Türen angebracht. Sie wurden auch als Amulett auf Reisen mitgenommen. Wasser, Weihrauch und Kreide werden in einer besonderen kirchlichen Feier gesegnet. Weit verbreitet ist noch heute der Dreikönigs-kuchen, in den eine Bohne oder Mandel eingebacken wird. Wer bei der Aufteilung des Kuchens das Stück mit der Bohne erhält, wird zum Bohnenkönig" erklärt. Da und dort bekommt er eine Krone aufgesetzt und darf einen Wunsch ätißern. Es ist naheliegend, daß die drei Könige als Schutzpatrone von Reisenden und Pilgern galten. Als solche verliehen sie auch an Herbergen und Gasthäusern Schutz. Daran erinnern die Gasthofnamen: Stern, Krone, Mohr, Schwarzer Mann.

Preis(€): 0,85

Versand(€): 2,10

Bildtext: Das neue Schuldrecht Überblick  Schemata  Beispiele von Rauda, Christian Zenthöfer, JochenBildtext: Das neue Schuldrecht Überblick  Schemata  Beispiele von Rauda, Christian Zenthöfer, Jochen

Das neue Schuldrecht Überblick Schemata Beispiele

Rauda, Christian Zenthöfer, Jochen
Verlag: Richter, Hans-Peter
Jahr: 2003
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783935150262
Zustand: Gebraucht
"Das neue Schuld recht" 2. Auflage 2003: Dieser völlig neu bearbeitete Grundriss erläutert neben den Grundlagen (Leistungsstörungen, AGB, Kauf- und Werkvertrag, Darlehen, Verjährung) auch aktuelle Entwicklungen und klausurrelevante Probleme, etwa Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter bei der c.i.c., beiderseitig zu vertretende Unmöglichkeit, Schadensersatz statt der ganzen Leistung, Verletzung nicht leistungsbezogener Nebenpflichten, Verbrauchsgüterkaufrecht als zwingendes Recht, Rücktrittsrecht und Minderungsformel, Einwendungsdurchgriff im Darlehensrecht. Zusätzliche Schemata und Fälle erleichtern Studenten und Praktikern die Anwendung und Repetition des Schuldrechts. Von den Autoren ebenfalls erhältlich: "55 Fälle zum neuen Schuldrecht", Dänischenhagen. Rezension von Referendare.net: "Das Buch von Rauda/Zenthöfer erläutert einprägsam die Grundlagen des neuen Schuldrechts und ist preislich attraktiv. Das handliche Format, die zahlreichen Obersichten und Schaubilder runden den positiven Eindruck ab." Rezension des Branchendienstes Jurawelt: "Sehr übersichtlich" "Bietet einen guten Einblick in die Anderungen" "Umfassende Informationen"

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Der Spieler von Fjodor Michailowitsch DostojewskijBildtext: Der Spieler von Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

Der Spieler

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij
Verlag: Bertelsmann-Lesering
Jahr: 1970
Edition: Leinen
ISBN: 9783935150262
Zustand: Gebraucht
mit Umschlag, der Ganzleineneinband ist wie neu

Preis(€): 3,80

Versand(€): 2,10

Bildtext: Universal Wörterbuch Französisch- Deutsch/ Deutsch- Fanzösisch poket von LangenscheidtBildtext: Universal Wörterbuch Französisch- Deutsch/ Deutsch- Fanzösisch poket von Langenscheidt

Universal Wörterbuch Französisch- Deutsch/ Deutsch- Fanzösisch poket

Langenscheidt
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 1976
Edition: Softcover
ISBN: 9783468181504
Zustand: Gebraucht
Mit dem kleinen, handlichen Universal-Wörterbuch Französisch von Langenscheidt finden Sie schnell die Wörter und Wendungen, die Sie im Alltag und auf Reisen brauchen. Neben Aussprachehinweisen zum Französischen ist bei allen französischen Stichwörtern die Lautschrift angegeben. Das Wörterbuch enthält zudem zahlreiche Extras, die bei einem Aufenthalt in französischsprachigen Ländern hilfreich sind. Über 31.000 Stichwörter und Wendungen in Langenscheidt-Qualität Hochaktueller Wortschatz Lautschrift bei den französischen Stichwörtern

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Wörterbuch Französisch Französisch-Deutsch - Deutsch-Französisch - Über 110.000 Eintragungen - Mit 500 Infokästen - Ideal für Schule, Studium und Beruf - Mit Sprachbegleiter für die Reise von Lingen VerlagBildtext: Wörterbuch Französisch Französisch-Deutsch - Deutsch-Französisch - Über 110.000 Eintragungen - Mit 500 Infokästen - Ideal für Schule, Studium und Beruf - Mit Sprachbegleiter für die Reise von Lingen Verlag

Wörterbuch Französisch Französisch-Deutsch - Deutsch-Französisch - Über 110.000 Eintragungen - Mit 500 Infokästen - Ideal für Schule, Studium und Beruf - Mit Sprachbegleiter für die Reise

Lingen Verlag
Verlag: Reclam / Lingen Verlag
Jahr: 1955
Edition: Hardcover
ISBN: 9783468181504
Zustand: Gebraucht
Mit Ausprachebezeichnung nach den Regeln der Association phonétique internationale und einer kurzgefassten französischen Grammatik

Preis(€): 2,85

Versand(€): 4,80

Bildtext: Fragen junger Leute -  Praktische Antworten von Watch Tower BibleBildtext: Fragen junger Leute -  Praktische Antworten von Watch Tower Bible

Fragen junger Leute - Praktische Antworten

Watch Tower Bible
Verlag: Wachtturm
Jahr: 1989
Edition: Kunstleder
ISBN: 9783468181504
Zustand: Gebraucht
Das Buch Fragen junger Leute - Praktische Antworten ist ganz speziell für junge Leute gedacht. Es ist das Ergebnis von Gesprächen mit Hunderten von Jugendlichen in aller Welt. Die Antworten darin stützen sich auf Gottes Wort, die Bibel, und sind wirklich praktisch

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Legal English: An Introduction to the Legal Language and Culture of the United States von Brostoff, Teresa Kissane & Ann SinsheimerBildtext: Legal English: An Introduction to the Legal Language and Culture of the United States von Brostoff, Teresa Kissane & Ann Sinsheimer

Legal English: An Introduction to the Legal Language and Culture of the United States

Brostoff, Teresa Kissane & Ann Sinsheimer
Verlag: Oceana Publications
Jahr: 2000
Edition: Leinen
ISBN: 9780379214246
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu "Legal English" effectively communicates the language of law to students or to anyone learning the nuances of legal language in the United States. Professors Brostoff and Sinsheimer of the University of Pittsburgh School of Law guide the student through the study of law by using legal English in actual problems, reinforced by exercises, demonstrating concepts in action. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch . Über den Autor Teresa Kissane Brostoff is Director of the Legal Writing Programs and Professor of Legal Writing at the University of Pittsburgh School of Law. Ann Sinsheimer is Professor of Legal Writing also at the University of Pittsburgh School of Law. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Preis(€): 33,00

Versand(€): 4,80

Bildtext: English Network Refresher B1 - Teacher's Book: Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger (English Network Modules) von Phyllis Driver, Lynda HübnerBildtext: English Network Refresher B1 - Teacher's Book: Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger (English Network Modules) von Phyllis Driver, Lynda Hübner

English Network Refresher B1 - Teacher's Book: Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger (English Network Modules)

Phyllis Driver, Lynda Hübner
Verlag: Langenscheidt ELT
Jahr: 2006
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783526504740
Zustand: Gebraucht
Kompakter Auffrischungsband für Wiedereinsteiger In Konzeption und Aufbau an English Network Refresher A2 angelehnt, reaktiviert dieser Kurs in ca. 15 Doppelstunden verschüttete Englischkenntnisse bis zum Abschluss der Stufe B1.

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Aspekte 1 (B1+) - Lehrbuch mit DVD - Mittelstufe Deutsch von Koithan, Ute Sonntag, Ralf Schmitz, Helen Mayr-Sieber, TanjaBildtext: Aspekte 1 (B1+) - Lehrbuch mit DVD - Mittelstufe Deutsch von Koithan, Ute Sonntag, Ralf Schmitz, Helen Mayr-Sieber, Tanja

Aspekte 1 (B1+) - Lehrbuch mit DVD - Mittelstufe Deutsch

Koithan, Ute Sonntag, Ralf Schmitz, Helen Mayr-Sieber, Tanja
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783468474743
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Mittelstufe Deutsch Aspekte orientiert sich an den Niveaustufen des Europäischen Referenzrahmens und bereitet in den Bänden 2 und 3 auch auf die Prüfungen im Niveau B2 und C1 vor. Das Lehrwerk richtet sich an (junge) Erwachsene. Niveaustufe: B1 Geeignet für: Erwachsene, Jugendliche ab 16 Jahren Band 1 (B1+) sichert die früher erworbenen und nicht mehr vollständig aktiven Kenntnisse des Niveaus B1, die Bände 2 und 3 decken jeweils die Niveaustufe B2 und C1 ab. Aufbau Die Kapitel sind modular aufgebaut. Sie können entweder eine Auswahl für Ihren Kurs treffen oder die Module linear behandeln Wenn Sie eine Auswahl für Ihren Kurs treffen wollen, wird diese durch den Lernzielkasten zu Beginn des Kapitels sowie durch die deutliche Kennzeichnung der Fertigkeiten im Modul erleichtert Im Arbeitsbuch finden Sie vertiefende Übungen sowie ein Angebot zur Selbstevaluierung Aspekte schult nicht nur Lesen, Hören, Schreiben und Sprechen, sondern auch das Hör-Seh-Verstehen. Zu jedem Kapitel gibt es auf der DVD eine Filmsequenz und im Anschluss an das jeweilige Lehrbuch-Kapitel dazu Standfotos und Aufgaben Inhalte In jedem Kapitel wird ein Thema unter verschiedenen Aspekten gezeigt Konzeption Die stark bebilderten Auftaktseiten ermöglichen einen leichten Einstieg in das Thema Die Module vermitteln effektive Lernstrategien in allen Fertigkeiten Porträts und Filmseiten bieten ein zusätzliches landeskundliches Angebot Die Grammatikrückschau und der Redemittel- und Grammatikanhang verschaffen einen schnellen Überblick

Preis(€): 16,15

Versand(€): 2,20

Bildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena GommBildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena Gomm

in company Pre-intermediate Teachers Book

Helena Gomm
Verlag: Macmillan, Hueber Verlag
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780333957271
Zustand: Gebraucht
Das Teacher's Book beinhaltet - alle Seiten des Student's Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen

Preis(€): 12,35

Versand(€): 2,20

Bildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, AnnBildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, Ann

English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD

Morris, Sue Schmid, Ann
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2010
Edition: Softcover
ISBN: 9783192024986
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Business English for Beginners Handreichungen für den Unterricht von Frendo, Evan Smith, DavidBildtext: Business English for Beginners Handreichungen für den Unterricht von Frendo, Evan Smith, David

Business English for Beginners Handreichungen für den Unterricht

Frendo, Evan Smith, David
Verlag: Cornelsen Verlag
Jahr: 2010
Edition: kartoniert
ISBN: 9783810919854
Zustand: Gebraucht
Handreichungen für den Unterricht Business English for Beginners vermittelt sowohl Grundkenntnisse als auch berufsbezogenes Englisch für Anfänger mit sehr geringen Vorkenntnissen. Bei Einsatz des Starter Pack ist es auch für echte Anfänger geeignet und bietet Unterrichtsstoff für mindestens 20 Doppelstunden oder einen Intensivkurs. In Business English for Beginners treten die Angestellten und Manager von deutschen bzw. österreichischen Firmen mit englischsprachigen Geschäftspartnern in Kontakt. Praxisnah und berufsbezogen trainiert Business English for Beginners, wie man am Telefon auf Englisch agiert, wie man einen Brief oder eine E-Mail formuliert und wie man mit dem Internet umgeht. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Hörverstehen.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Business English for Beginners. Aktuelle Ausgabe / A1-A2 - Workbook von Christie, DavidBildtext: Business English for Beginners. Aktuelle Ausgabe / A1-A2 - Workbook von Christie, David

Business English for Beginners. Aktuelle Ausgabe / A1-A2 - Workbook

Christie, David
Verlag: Cornelsen Schulverlage
Jahr: 2010
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783810919830
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 5,70

Versand(€): 2,10

Bildtext: in company - Elementary / Teacher's Book von Mark Powell, Simon ClarkeBildtext: in company - Elementary / Teacher's Book von Mark Powell, Simon Clarke

in company - Elementary / Teacher's Book

Mark Powell, Simon Clarke
Verlag: Hueber Verlag /MacMillan
Jahr: 2005
Edition: Softcover
ISBN: 9783190129812
Zustand: Gebraucht
Das Teacher's Book beinhaltet - alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen

Preis(€): 20,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena GommBildtext: in company Pre-intermediate Teachers Book von Helena Gomm

in company Pre-intermediate Teachers Book

Helena Gomm
Verlag: Macmillan, Hueber Verlag
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780333957271
Zustand: Gebraucht
Das Teacher's Book beinhaltet - alle Seiten des Student's Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen gut für business english

Preis(€): 10,45

Versand(€): 2,20

Bildtext: Quick Work Elementary Workbook Kompaktkurs für Business English von David Grant, Robert McLartyBildtext: Quick Work Elementary Workbook Kompaktkurs für Business English von David Grant, Robert McLarty

Quick Work Elementary Workbook Kompaktkurs für Business English

David Grant, Robert McLarty
Verlag: OXFORD ELT
Jahr: 2009
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780194572965
Zustand: Gebraucht
This is a short, pacy course which is practical, flexible, and easily accessible to both students and teachers. It has a distinctive task-centred approach, with the aim of developing key business-related skills and language. The language syllabus is selective - language is addressed on a need-to-know basis in the Student's Book, with a more systematic review of grammar in the Workbook. Each of the five units covers key areas such as dealing with people, participating in meetings, exchanging information, and problem-solving. The principal focus is on developing students' speaking and listening skills. Each unit is divided into five or six sub-sections, which all end with a practical, work-related output task. There is a more substantial output activity at the end of the unit. Learners are encouraged to draw on their existing skills, knowledge, and experience of the workplace to carry out these tasks. Contexts are introduced by up-to-date material from a variety of authentic sources. The content has an international feel, and does not present specifically British or American cultural or linguistic models. There is a strong emphasis on vocabulary development, with key vocabulary lists in each unit.

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: Quick Work Pre-Intermediate Workbook Kompaktkurs für Business English von Vicki HollettBildtext: Quick Work Pre-Intermediate Workbook Kompaktkurs für Business English von Vicki Hollett

Quick Work Pre-Intermediate Workbook Kompaktkurs für Business English

Vicki Hollett
Verlag: Oxford University Elt
Jahr: 2009
Edition: Softcover
ISBN: 9780194572941
Zustand: Gebraucht
An engaging and punchy short course. - Jon Wright, EL Gazette 'An enjoyable, motivating and satisfying book for busy executives to use, whether the teacher works through it from beginning to end or uses the autonomous sections independently.' - The TEFL Farm This title offers an innovative, flexible, three-level short course in Business English.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Quick Work: Teacher's Book Elementary level von John HugesBildtext: Quick Work: Teacher's Book Elementary level von John Huges

Quick Work: Teacher's Book Elementary level

John Huges
Verlag: Oxford University Press
Jahr: 2002
Edition: Softcover
ISBN: 9780194572897
Zustand: Gebraucht
Teacher's Book This is a short, pacy course which is practical, flexible, and easily accessible to both students and teachers. It has a distinctive task-centred approach, with the aim of developing key business-related skills and language. The language syllabus is selective - language is addressed on a need-to-know basis in the Student's Book, with a more systematic review of grammar in the Workbook. Each of the five units covers key areas such as dealing with people, participating in meetings, exchanging information, and problem-solving. The principal focus is on developing students' speaking and listening skills. Each unit is divided into five or six sub-sections, which all end with a practical, work-related output task. There is a more substantial output activity at the end of the unit. Learners are encouraged to draw on their existing skills, knowledge, and experience of the workplace to carry out these tasks. Contexts are introduced by up-to-date material from a variety of authentic sources. The content has an international feel, and does not present specifically British or American cultural or linguistic models. There is a strong emphasis on vocabulary development, with key vocabulary lists in each unit.

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: La Douceur chardon de labsinthe von Boris VakhtineBildtext: La Douceur chardon de labsinthe von Boris Vakhtine

La Douceur chardon de labsinthe

Boris Vakhtine
Verlag: éditions Verdier
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9782864323174
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Résumé À travers une série de tableaux et de portraits, la plume alerte, corrosive ou tendre de Vakhtine plante le décor quotidien du Leningrad des années cinquante. Dès les premières phrases, nous voilà en parfaite connivence avec ce monde loufoque où labsurde le dispute au tragique et où le sourire vire parfois à la grimace. Chaque personnage pourrait, comme le dit lauteur, faire lobjet dun roman à lui seul tant le projet soviétique na rien gommé des rêves de toujours et des destins individuels dans un pays qui nen finit pas de se chercher. Extrait du texte La douceur chardon de labsinthe Si vous voulez comprendre la spirale de ce pays qui est le nôtre, et puis ses yeux, aussi, je vais vous dire un de mes tracas : on nous appelle des Ivan, mais, hou-là ! cest quil y en a de toutes sortes ! Des Ivan-qui-avait-oublié-son-père Des Ivan-IV-le-Terrible Des Ivan-Tsarévitch Des Ivan-le-Simplet et, au-dessus deux tous, impensable pour la Russie, ignoré de tous mais il existe bel et bien, comme vous et moi , un Ivan jamais vu, inouï : Vanka-Caïn. Aux uns, les trous de mémoire aux seconds, la chakpa du monomaque aux troisièmes, la princesse-grenouille aux quatrièmes, loiseau de feu. Vanka-Caïn, lui, na reçu en partage de la mère-patrie que la douceur chardon de labsinthe. Elle lui est un tapis, son unique couche. [] Lenfance de Caïn Enfant, Caïn, comme tout un chacun, avait eu une mère, avec caresses et gratouillis sur le crâne, nourriture de premier ordre, et ainsi de suite, à nen plus finir. Il était son premier-né, son unique aussi, les autres nayant pas survécu. Et, avant dêtre orphelin, Caïn avait été un fils respectueux. En cela seulement, il sétait dominé et, pourrait-on dire, avait triomphé de lui-même, car pour tout le reste, il nétait que frénésie la frénésie du joueur , et il avait misé de plus en plus gros. Enfin, quand il navait plus eu le moindre atout en main Loncle Sacha exhala un profond soupir. Oui, plus le moindre atout Pour moi, il ne va pas tarder à jouer un dernier coup : sa vie, sa propre vie, contre le monde entier. Le Seigneur nous épargne, quIl nous sauve et nous préserve dune telle frénésie. Il sest mis dans lidée de décrocher le gros lot, cest là son principe de conduite, son but et sa réalisation. Il se figure, faut croire, que pareille audace lui vaudra le salut et lamour. Notez quil pouvait gagner comme le jour où il a fait le mur de lécole pour aller laver les planchers à la place de sa mère. Mais la chance lui a fait faux bond... Quest-ce que ty peux, Caïn, dit Marie, quest-ce que ty peux ? Il gisait chez elle sur le lit, pareil à un oiseau mort, ou un soldat face contre terre, comme jamais ne tomberait un ivrogne : il fallait avoir tous ses esprits pour sabattre ainsi, les bras en croix, le visage de côté. Elle ne trouvait rien dautre à dire, si elle voulait rester elle-même, cest pourquoi elle répéta : Quest-ce que ty peux, Caïn ? Extrait de presse Le Devoir, 12/13 février 2000 par Jean-Pierre Denis Une errance magnifique Cest éclaté, saugrenu, magnifiquement erratique, souvent drôle et, tout à coup, sournoisement poétique. En fait, plus on avance dans le récit, plus il prend de densité et de cohérence. Le Devoir, 24 décembre 1999 par Marie-Andrée Lamontagne Boris Vakhtine est mort en 1981, alors âgé dun peu plus de 40 ans. Il vivait à Moscou. Il était linguiste et sinologue surtout il navait rien dun écrivain officiel. Ses uvres complètes tiennent dans un recueil, Ainsi passa ma vie, dont la publication posthume eut lieu à Moscou en 1990, à la faveur de la perestoïka. Vakhtine écrivait des proses inclassables : nouvelles, récits, rêveries, des textes souvent déroutants, désespérés, drôles, incongrus. On peut supposer que cette suite de tableaux, qui évoquent la vie des habitants dun immeuble à Leningrad dans les années 50, ont circulé dans lex-URSSn sous le manteau, entre connaisseurs. On en est réduit aux suppositions, comme pour tout ce qui concerne la vie de cet écrivain singulier. Reste lessentiel : une uvre, étrange et forte.

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, AnnBildtext: English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD von Morris, Sue Schmid, Ann

English Elements Extra Course - 12 units plus 12 back-up sections / Lehr- und Arbeitsbuch mit integrierter Audio-CD

Morris, Sue Schmid, Ann
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783192024986
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 11,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: In company - Intermediate / in company - Intermediate / Teachers Book von Gomm, Helena Benn, Colin Clarke, Simon Cuciniello, Gina Dummett, Paul Emmerson, Paul Hird, Jon Powell, Mark Sheard, NicholasBildtext: In company - Intermediate / in company - Intermediate / Teachers Book von Gomm, Helena Benn, Colin Clarke, Simon Cuciniello, Gina Dummett, Paul Emmerson, Paul Hird, Jon Powell, Mark Sheard, Nicholas

In company - Intermediate / in company - Intermediate / Teachers Book

Gomm, Helena Benn, Colin Clarke, Simon Cuciniello, Gina Dummett, Paul Emmerson, Paul Hird, Jon Powell, Mark Sheard, Nicholas
Verlag: Hueber Verlag
Jahr: 2000
Edition: Softcover
ISBN: 9783190128679
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,20

Bildtext: Focus on Mixed Exercises. Arbeitsbuch mit themenbezogenen Grammatikübungen / Arbeitsbuch von Christie, DavidBildtext: Focus on Mixed Exercises. Arbeitsbuch mit themenbezogenen Grammatikübungen / Arbeitsbuch von Christie, David

Focus on Mixed Exercises. Arbeitsbuch mit themenbezogenen Grammatikübungen / Arbeitsbuch

Christie, David
Verlag: Cornelsen Schulverlage
Jahr: 2000
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783810948342
Zustand: Gebraucht
mit Antwortschlüssel

Preis(€): 2,38

Versand(€): 2,10

Bildtext: Countdown to First Certificate: Class Audio CD, Audiobook, Audio CD von Michael Duckworth, Kathy GudeBildtext: Countdown to First Certificate: Class Audio CD, Audiobook, Audio CD von Michael Duckworth, Kathy Gude

Countdown to First Certificate: Class Audio CD, Audiobook, Audio CD

Michael Duckworth, Kathy Gude
Verlag: Oxford University Press
Jahr: 2008
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780194801072
Zustand: Gebraucht
CD ist neu Class CD Countdown to First Certificate bridges the gap between intermediate level and the First Certificate exam. It introduces learners to graded exam format tasks while giving them a strong foundation in vocabulary and grammar. Written and designed to appeal to teenagers.

Preis(€): 7,60

Versand(€): 1,50

Bildtext: Business Basics. American English. Class CD's (Business Basics International Edition), Audiobook, Audio CD von David Grant, Robert McLartyBildtext: Business Basics. American English. Class CD's (Business Basics International Edition), Audiobook, Audio CD von David Grant, Robert McLarty

Business Basics. American English. Class CD's (Business Basics International Edition), Audiobook, Audio CD

David Grant, Robert McLarty
Verlag: Oxford University Press
Jahr: 2008
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780194577793
Zustand: Gebraucht
CD's sind neu 2 CD's Class CD's This is an updated edition of this complete first course in English for business. "Business Basics" now leads on to "Business Focus" - the new course for pre-intermediate Business English students. Europäischer Referenzrahmen: A2 bis Anfang B1 Weltweit auf sicherem Parkett: Englisch lernen mit aktuellen Materialien aus der internationalen Geschäftswelt. In die Neubearbeitung fließt stärker als bisher das amerikanische Englisch ein. Authentische Texte und Situationen motivieren die Lernenden auf dem Weg zu grundlegenden Kenntnissen und Fertigkeiten.

Preis(€): 24,22

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn TownsendBildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn Townsend

In Company Elementary Student's CD-ROM

Will Capell, Lynn Townsend
Verlag: Macmillan
Jahr: 2007
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780230020559
Zustand: Gebraucht
nur CD Rom CD Rom ist neu "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium. Das Students Book bietet:- 20 kurze Units, die in vier Hauptkategorien unterteilt sind: Conversation skills/Talking points Connecting/Networking Work issues/Desk work Company life/Meetings - ein integriertes Arbeitsbuch mit Lexis links und Grammar links für das Selbststudium Das Teachers Book enthält:- alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen. Die Class Audio-CDs/Kassetten bieten eine Fülle von Hörtexten, die von Muttersprachlern und Nicht-Mutterspachlern gelesen werden.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 1,50

Bildtext: Absinthe von Christophe BatailleBildtext: Absinthe von Christophe Bataille

Absinthe

Christophe Bataille
Verlag: arlea
Jahr: 1994
Edition: kartoniert
ISBN: 9782869592063
Zustand: Gebraucht
1995: Prix littéraire de la Vocation: Christophe Bataille, Absinthe on ne connaît, au fond, que l'absinthe des villes, la fée verte des bistrots et des poètes. que sait-on de celle des campagnes et des distilleries perdues au milieu des garrigues ? quand josé disparaît, au printemps 1915, il se fait un grand silence dans les collines. on oublie l'absinthe. mais un enfant de neuf ans a percé ses pouvoirs étonnants. a l'abri du soleil de provence, il a somnolé dans le désordre des alambics, surpris quelques-uns des mystères et des rites liés à la liqueur verte.

Preis(€): 4,75

Versand(€): 2,10

Bildtext: Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959 von Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959Bildtext: Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959 von Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959

Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959

Jubiläumsjahrbuch der Heinrich-Schütz-Schule Kassel 1909 - 1959
Verlag: Dierichs
Jahr: 1959
Edition: kartoniert
ISBN: 9782869592063
Zustand: Gebraucht
alle Schüler , alle Lehrer, Mit einigen s/w Abbildungen,

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn TownsendBildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn Townsend

In Company Elementary Student's CD-ROM

Will Capell, Lynn Townsend
Verlag: Macmillan
Jahr: 2007
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780230020559
Zustand: Gebraucht
nur CD Rom CD Rom ist neu "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium. Das Students Book bietet:- 20 kurze Units, die in vier Hauptkategorien unterteilt sind: Conversation skills/Talking points Connecting/Networking Work issues/Desk work Company life/Meetings - ein integriertes Arbeitsbuch mit Lexis links und Grammar links für das Selbststudium Das Teachers Book enthält:- alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen. Die Class Audio-CDs/Kassetten bieten eine Fülle von Hörtexten, die von Muttersprachlern und Nicht-Mutterspachlern gelesen werden.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company Intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark PowellBildtext: In Company Intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell

In Company Intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD

Mark Powell
Verlag: Macmillan
Jahr: 2002
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957356
Zustand: Gebraucht
2 CD's Die Class CDs/Cassettes bieten eine Fülle von Hörtexten, von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern gesprochen.

Preis(€): 17,10

Versand(€): 1,50

Bildtext: Playway to English. Lehrwerk für den Englischunterricht für Kinder ab 6 Jahren an Grundschulen, in Kinderkursen an Volkshochschulen und ... Spielerisches Englisch-Training mit Max Audiobook, Audio CD von Günter Gerngross, Herbert PuchtaBildtext: Playway to English. Lehrwerk für den Englischunterricht für Kinder ab 6 Jahren an Grundschulen, in Kinderkursen an Volkshochschulen und ... Spielerisches Englisch-Training mit Max Audiobook, Audio CD von Günter Gerngross, Herbert Puchta

Playway to English. Lehrwerk für den Englischunterricht für Kinder ab 6 Jahren an Grundschulen, in Kinderkursen an Volkshochschulen und ... Spielerisches Englisch-Training mit Max Audiobook, Audio CD

Günter Gerngross, Herbert Puchta
Verlag: Klett / Helbing
Jahr: 1998
Edition: CD-ROM
ISBN: 9783125870260
Zustand: Gebraucht
CD ist neu Playway. Für den Beginn ab Klasse 2: Playway Rainbow Edition, Songs, chants and rhymes, 1 Audio-CD: Rainbow Edition. 3. Schuljahr. Spielerisches Englisch-Training mit Max [Audiobook] [Audio CD]

Preis(€): 6,65

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company - Upper Intermediate class CD's 3 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark PowellBildtext: In Company - Upper Intermediate class CD's 3 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell

In Company - Upper Intermediate class CD's 3 CD's, Audiobook, Audio CD

Mark Powell
Verlag: Macmillan
Jahr: 2004
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957400
Zustand: Gebraucht
3 CDs containing all the listening material from In Company Upper intermediate KEY FEATURES: Feature a selection of native and non-native speaker accents to reflect the variety students will come across in the international business arena., Audiobook, Audio CD's

Preis(€): 33,25

Versand(€): 4,00

Bildtext: In Company: Elementary: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell, Simon ClarkeBildtext: In Company: Elementary: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Mark Powell, Simon Clarke

In Company: Elementary: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD

Mark Powell, Simon Clarke
Verlag: Macmillan
Jahr: 2002
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957226
Zustand: Gebraucht
2 CD's class Cd's Die Class CDs bieten eine Fülle von Hörtexten, von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern gesprochen. "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium.

Preis(€): 28,50

Versand(€): 1,50

Bildtext: In Company Pre-intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Simon ClarkeBildtext: In Company Pre-intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD von Simon Clarke

In Company Pre-intermediate: Class CD's 2 CD's, Audiobook, Audio CD

Simon Clarke
Verlag: Macmillan
Jahr: 2003
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780333957301
Zustand: Gebraucht
2 Cd's class CD's Die Class CDs bieten eine Fülle von Hörtexten, von Muttersprachlern und Nicht-Muttersprachlern gesprochen. "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium.

Preis(€): 14,25

Versand(€): 1,50

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 14 : Un fauve en cage von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 14 : Un fauve en cage von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 14 : Un fauve en cage

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800145235
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu L'épicerie de Burhan Seif el Din est une véritable caverne d'Ali Baba. On y trouve tout et n'importe quoi. Et même n'importe qui. Des voleurs, en l'occurrence. Casqués, tout de cuir vêtus, les voyous menacent l'épicier et frappent une jeune cliente. Choquée, celle-ci ne se rappelle ni son nom ni son adresse. Mémoire brisée. Dès lors, Jérôme K. Jérôme Bloche, détective au grand cur, s'évertue à renouer le fil interrompu des souvenirs de la jeune femme. Il n'aurait pas dû.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 13 : Le Pacte von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 13 : Le Pacte von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 13 : Le Pacte

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800126609
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Cette fois, c’est décidé, Jérôme va devenir un vrai détective privé ! Il a même acheté un téléphone portable pour pouvoir répondre à tout moment à ses futurs clients. Mais les premiers messages qu’il reçoit sont très mystérieux : un interlocuteur qui désire demeurer anonyme ne cesse de lui fournir des indices sur l’enquête en cours et va même jusqu’à le payer — très grassement — pour voir élucider certaines énigmes. Qui est ce généreux mécène ? Un ami de la justice ? Un richissime excentrique ? Et quels rapports entretient-il avec l’ancienne gloire de Las Vegas, miss Mimi Maréchal, qui revient après de nombreuses années sur la scène parisienne ?

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 11 : Le Coeur à droite von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 11 : Le Coeur à droite von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 11 : Le Coeur à droite

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1999
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125503
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu C'est connu, Jérôme a trop bon coeur !Mais le jour où le jeune détective recueille un clochard par une froide nuit d'hiver, il ignore encore qu'il se retrouve mêlé au plus formidable des complots, recevoir par procuration le prix Goncourt, élucider le mystère de l'assassinat de Kennedy, se retrouver entre les feux de deux tueurs à gages prêts à tout pour en finir et sauver Babette, prise en otage par l'un des deux.. Un grand détective Jérôme est un détective pas comme les autres! Admirateur d'Humphrey Bogart "FAUCON MALTAIS", buveur de lait, citron pressé... Entouré de sa petite amie "hotesse de l'air"' et de ses amis de son quatier parisien "l'épicier, la gardienne d' immeuble..." Laissez vous charmer par ses enquêtes pleins de fantaisies!!!

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 12 : Le Gabion von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 12 : Le Gabion von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 12 : Le Gabion

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1997
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800124520
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Après avoir quitté Paris, pour des vacances dont il se serait bien passé, Jérôme se retrouve bloqué dans un petit village normand. Chez ses logeurs, l'ambiance est pesante. La femme, acariâtre et hautaine, semble détester son mari, un homme sympathique et bon vivant. En réalité, ils portent ensemble le fardeau d'un douloureux secret. À vouloir percer ce mystère conjugal, Jérôme jouera sa vie.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 5 : Le jeu des Trois von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 5 : Le jeu des Trois von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, Tome 5 : Le jeu des Trois

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1987
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800156019
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Un jeu stupide, comme on peut en imaginer quand on a vingt ans. Le cadre : un collège londonien. Les protagonistes : des étudiants de bonne famille. Principe : quand l'un des participants tombe amoureux d'une fille, un deuxième larron se donne une semaine pour la séduire. Mais quand cette fille se trouve être la mère de Jérôme K. Jérôme Bloche, ce "jeu de trois" prend des allures de drame antique.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 4 : Passé recomposé von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 4 : Passé recomposé von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 4 : Passé recomposé

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125435
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Charles Legoff est l'homme le plus influent de la petite île bretonne de Saint-Mathieu. Mais Charles Legoff a peur. Depuis plusieurs nuits, une main malfaisante glisse sous sa porte des photos et des lettres liant sa femme à son meilleur ami François. François qui est mort sous ses yeux, il y a plus de quarante ans, et qui a emporté ces documents dans sa tombe... à l'autre bout de l'Europe ! Chargé d'élucider cette énigme morbide, Jérome devra combattre d'inquiétants fantômes du passé...

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn TownsendBildtext: In Company Elementary Student's CD-ROM von Will Capell, Lynn Townsend

In Company Elementary Student's CD-ROM

Will Capell, Lynn Townsend
Verlag: Macmillan
Jahr: 2007
Edition: CD-ROM
ISBN: 9780230020559
Zustand: Gebraucht
nur CD Rom CD Rom ist neu "in company" richtet sich an erwachsene Lerner in Firmen, an privaten Sprachschulen, Volkshochschulen und anderen Institutionen der Erwachsenenbildung. Der Kurs eignet sich sowohl für Geschäftsreisende als auch für Mitarbeiter/innen im Back Office. Jede Niveaustufe enthält 20 Lektionen und kann in etwa 60-75 Unterrichtsstunden bearbeitet werden. Konzeption: "in company" fördert die systematische Entwicklung der kommunikativen Fertigkeiten durch anspruchsvolle, realitätsnahe Themen und Aufgabenstellungen. Diese ermöglichen es dem Lerner, direkt auf seine Erfahrungen aus der täglichen Arbeit zurückzugreifen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Erweiterung des Vokabulars sowie der kontextnahen Einführung von Grammatik. Zusätzliche Lexis links und Grammar links bieten weitere Möglichkeiten für das Selbststudium. Das Students Book bietet:- 20 kurze Units, die in vier Hauptkategorien unterteilt sind: Conversation skills/Talking points Connecting/Networking Work issues/Desk work Company life/Meetings - ein integriertes Arbeitsbuch mit Lexis links und Grammar links für das Selbststudium Das Teachers Book enthält:- alle Seiten des Students Books mit eingedruckten Lösungen - detaillierte Hinweise zur Unterrichtsgestaltung - 20 zusätzliche Kopiervorlagen. Die Class Audio-CDs/Kassetten bieten eine Fülle von Hörtexten, die von Muttersprachlern und Nicht-Mutterspachlern gelesen werden.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 1,50

Bildtext: JEROME K. JEROME BLOCHE  UN OISEAU POUR LE CHAT (Jerome K Jerome Bloche, Volume 7) von DODIER, ALAINBildtext: JEROME K. JEROME BLOCHE  UN OISEAU POUR LE CHAT (Jerome K Jerome Bloche, Volume 7) von DODIER, ALAIN

JEROME K. JEROME BLOCHE UN OISEAU POUR LE CHAT (Jerome K Jerome Bloche, Volume 7)

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1997
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125466
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Vanescu adore sa fille. Au point de se saigner aux quatre veines pour lui payer des études dans une école privée. Quand il perd son boulot, il n'ose avouer à Miléna qu'il est désormais sans ressources. Alors, il pille une banque. Et se fait pincer. Conséquence : la directrice du pensionnat, bonne âme, jette Miléna à la rue. Qui disparaît dans la nature. Hostile, comme il se doit. Embêtant, ça. Pour Jérôme, notamment, qui a promis à Vanescu de veiller sur la petite.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche - tome 6 - ZELDA (French Edition) von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche - tome 6 - ZELDA (French Edition) von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche - tome 6 - ZELDA (French Edition)

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125459
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu On commence à les connaître, les locataires du 39, rue Francoeur, XVIIIe arrondissement de Paris. Au sixième il y a le détective privé, Jérôme K. Jérôme Bloche. Juste au-dessous, la sympathique Madame Zelda, voyante extra-lucide, et Kiki, adorable petit bichon. D'un trait, descendons au rez-de-chaussée, royaume de Madame Rose, la concierge, coeur d'or et rogne toujours à disposition. C'est fou ce que Madame Zelda peut savoir sur ses clients. Et pour cause : elle fait appel aux services de Jérôme, spécialiste en filatures et renseignements divers. L'association du flair policier et de la boule de cristal ! À cette innocente supercherie Zelda ajoute une connaissance approfondie de la vanité humaine. C'est ce qu'on appelle un duo gagnant. Pas toujours, malheureusement. Car l'aimable astrologue ne voit pas la mort dans sa boule de cristal. Cela devrait pourtant la concerner. C'est de sa propre mort qu'il s'agit.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche t.8  le vagabond des dunes von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche t.8  le vagabond des dunes von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche t.8 le vagabond des dunes

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125473
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Bernard-henri debucourt, capitaine d'industrie, se fait du souci. Près de chez lui rôde un vagabond. qui est-il ? que cherche-t-il ? comme debucourt doit s'absenter quelques jours, il fait appel à jérôme k. jérôme bloche pour veiller sur son fils. jérôme nounou ? si son rôle pouvait se résumer à cela. jérôme, et c'est plus fort que lui, ne peut s'empêcher de déterrer le passé enfoui de cette grande famille. jusqu'au moment où il se rend compte qu'il a peut-être creusé un peu trop loin.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 9 : L'Absent von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 9 : L'Absent von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 9 : L'Absent

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125480
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Jérôme a disparu ! Pas le moindre indice. Madame Zelda a beau mélanger les tarots, solliciter son pendule, interroger sa boule de cristal : silence sur tous les fronts. Quant à Madame Rose, elle fait un peu trop confiance à ses coups de gueule et de balai. Ce n'est pas comme ça qu'on vous retrouve un Bloche. Reste Babette. Face à l'insistance de la police à parler de Jérôme à l'imparfait, elle oppose sa détermination. Attention ! Conformistes, paresseux, timides et sceptiques : une tornade va fondre sur vous ! Pour retrouver son Jérôme, Babette est prête à remuer ciel et terre. Littéralement. La police se montre indolente ? Elle va trouver de quoi la réveiller. C'est que Jérôme n'est pas un disparu comme un autre : la perle des détectives, un ciseleur de la déduction, un diamant à l'état pur, et surtout le fiancé de Babette. Qui, au fil de son enquête, se demande si les chances de survie de Jérôme valent encore quelques carats...

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 2 : Les Êtres de papier von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 2 : Les Êtres de papier von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 2 : Les Êtres de papier

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1985
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125411
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu La villa du baron de Verville, Les Êtres de papier, présente toutes les caractéristiques d'un plateau de Cluedo. Architecture gothique, aménagement fin de siècle (le XIXe), passages secrets, personnages déjantés et dans les placards tout ce qu'il faut pour commettre un crime parfait. La différence, c'est qu'à côté des occupants de ce véritable château des hauteurs de La Rochelle, le colonel Moutarde fait figure d'éphèbe effarouché. Et en regard des machinations meurtrières qui se trament aux Êtres de papier, une partie de Cluedo vous a des airs de thé dansant au presbytère. L'ennui, c'est que le baron a disparu juste après avoir appelé Jérôme au secours. Notre détective découvre pourtant un château loin d'être désert : c'est fou ce qu'on y croise de beau linge. Le fils et la fille du baron, de petits impatients dont on devine que les prières du soir comportent un couplet sur la vanité de la fortune et la brièveté de la vie... de papa. Mathilde, la gouvernante obsédée par les portes qu'elle préfère fermées à double tour surtout quand la chambre accueille un détective décidément fouineur. Un majordome avare en confidences et un jardinier trop bavard complètent ce vivant tableau. Un tableau toujours prêt à se transformer en nature morte.

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 1 : L'Ombre qui tue von DODIER, ALAINBildtext: Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 1 : L'Ombre qui tue von DODIER, ALAIN

Jérôme K. Jérôme Bloche, tome 1 : L'Ombre qui tue

DODIER, ALAIN
Verlag: Dupuis
Jahr: 1998
Edition: Hardcover
ISBN: 9782800125404
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Paris tremble. En deux mois, quinze personnes ont été tuées par des fléchettes empoissonnées. Des témoins ont aperçu une ombre emplumée, sarbacane en bataille. Démasquer lassassin, tel est le devoir de vacances confié à Jérôme K. Jérôme Bloche par le professeur Maison, fondateur dun cours de détective par correspondance. Hélas, Maison meurt, victime du tueur. Au seuil de la mort, le professeur fait part de ses soupçons à Jérôme : le coupable est un des élèves de son cours

Preis(€): 13,30

Versand(€): 2,20

Bildtext: Das kleine Börsen-Lexikon von Büschgen, Hans EBildtext: Das kleine Börsen-Lexikon von Büschgen, Hans E

Das kleine Börsen-Lexikon

Büschgen, Hans E
Verlag: Wirtschaft u. Finanzen
Jahr: 1989
Edition: kartoniert
ISBN: 9783878810483
Zustand: Gebraucht
Mit neuen Entwicklungen, Innovationen und grundlegenden Veränderungen Mehr als 14.000 Stichworte von A bis ZSeit Jahren bewährte Informationsquelle rund um Börse und Finanzen. Von A bis Z beleuchtet das Lexikon den gesamten Themenkomplex und informiert ausführlich über Geld- und Kapitalanlageprodukte, -techniken und -strategien, Finanztransaktionsinstrumente und spekulative Instrumente, nationale und internationale Institutionen, Märkte und Verfahren sowie die jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen.

Preis(€): 1,42

Versand(€): 2,20

Bildtext: Les absinthes sauvages - témoignage pour le peuple pieds-noirs von Geneviève BaïlacBildtext: Les absinthes sauvages - témoignage pour le peuple pieds-noirs von Geneviève Baïlac

Les absinthes sauvages - témoignage pour le peuple pieds-noirs

Geneviève Baïlac
Verlag: Fayard
Jahr: 1972
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783878810483
Zustand: Gebraucht
Dans le temps de laprès-guerre, de la mélancolie. (1962-1982)

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: Das Batik-Buch - Ein Lehrgang in Batik von Mühling, ErnstBildtext: Das Batik-Buch - Ein Lehrgang in Batik von Mühling, Ernst

Das Batik-Buch - Ein Lehrgang in Batik

Mühling, Ernst
Verlag: Frech
Jahr: 1992
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783772400025
Zustand: Gebraucht
Ein Lehrgang in Batik. Batik, eine alte Technik in moderner Gestalt. Batiken ist eine Jahrhunderte alte Technik, die aus Java stammt. Ende des letzten Jahrhunderts fand diese Technik Eingang ins europäische Kunstgewerbe. Batiken begeistert heute mehr denn je, weil es reizvolle Effekte zeigt und nicht schwierig zu handhaben ist.

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Hemp: Lifeline to the Future: The Unexpected Answer for Our Environmental and Economic Recovery von Chris ConradBildtext: Hemp: Lifeline to the Future: The Unexpected Answer for Our Environmental and Economic Recovery von Chris Conrad

Hemp: Lifeline to the Future: The Unexpected Answer for Our Environmental and Economic Recovery

Chris Conrad
Verlag: Creative Xpressions
Jahr: 1994
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9780963975416
Zustand: Gebraucht
An easy-to-read, highly documented work, Hemp: Lifeline to the Future is the most comprehensive book on the uses, history, and politics of cannabis ever assembled. It looks at detailed industrial applications of cannabis hemp, the medical and nutritional uses of the plants flowers and seeds, and the controversies around marijuana. A scholarly work that captures your attention and holds your interest, this book has been the springboard for many businesses to get up and going in the hemp field, and has inspired countless acts of activism in the cannabis reform movement. A veritable encyclopedia of hemp trivia and historical detail, this book will help you understand why so many people are energized by the promise of hemp. Essential reading for anyone who has ever wondered how past societies were able to survive without modern products, and for anyone who wonders how future generations will be able to survive after the conflagration of the petrochemical era. It dedicates much attention to scientific and sociological studies that shatter the myth of marijuana as the killer weed, and goes behind the scenes to view the manipulations by which this plant, probably the most versatile and valuable resource on the face of the earth, was demonized and banned under the misnomer marijuana. Warning: This book might change your life, because once you learn the facts about hemp there is no returning to ignorance. Give a copy to your library, your elected officials, your parents, children, teachers: Anybody who cares about what is wrong with America today. The second edition of the book is 8-1/2 by 5-1/2 inches and over 300 pages, with a title page printed on hemp paper. It is in black and white and illustrated with diagrams to explain the text. The soft bound cover is varnished, with three color illustration. The work includes footnotes throughout, an index and an appendix

Preis(€): 18,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Inspektor Dixon - Die Schmugglerbucht von Henry SeymourBildtext: Inspektor Dixon - Die Schmugglerbucht von Henry Seymour

Inspektor Dixon - Die Schmugglerbucht

Henry Seymour
Verlag: Tosa Verlag
Jahr: 1972
Edition: Hardcover
ISBN: 9783850010061
Zustand: Gebraucht
ab 9 Jahre Joe und seine Freunde kommen einer Schmugglerbande auf die Spur. Noch ahnen sie nicht, in welche Gefahr sie sich begeben Ein Band der "Inspektor Dixon Reihe " Ein guter Jugendkrimi, mit viel Abenteuer in der Manier der drei ???.

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Preisbildung und Kostenermittlung in der Bauindustrie von Voitel, HerbertBildtext: Preisbildung und Kostenermittlung in der Bauindustrie von Voitel, Herbert

Preisbildung und Kostenermittlung in der Bauindustrie

Voitel, Herbert
Verlag: VEB Verlag für Bauwesen
Jahr: 1964
Edition: Halbleinen
ISBN: 9783850010061
Zustand: Gebraucht
4. Verbesserte Auflage Original Halbleineinband mit 9 Beilagen Zustand: gut Lehrbuch nach den Fachschulstudienplänen

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,20

Bildtext: Couleurs de France Neu 1 - Lehrerhandreichung von Jue, IsabelleBildtext: Couleurs de France Neu 1 - Lehrerhandreichung von Jue, Isabelle

Couleurs de France Neu 1 - Lehrerhandreichung

Jue, Isabelle
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 2007
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783468454424
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 8,55

Versand(€): 2,10

Bildtext: Protagonistas A1 - Lehrerhandreichung von Cuadrado, Charo Melero, Pilar Sacristán, EnriqueBildtext: Protagonistas A1 - Lehrerhandreichung von Cuadrado, Charo Melero, Pilar Sacristán, Enrique

Protagonistas A1 - Lehrerhandreichung

Cuadrado, Charo Melero, Pilar Sacristán, Enrique
Verlag: Langenscheidt
Jahr: 2008
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783468485244
Zustand: Gebraucht
Lehrerbuch: Das Spanisch-Lehrwerk Protagonistas richtet sich an Erwachsene und an Jugendliche ab 16 Jahren. Es wurde für Nullanfänger konzipiert und führt in drei Bänden (A1, A2, B1) zum Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens.

Preis(€): 9,40

Versand(€): 2,10

Bildtext: Alle Wunder dieser Welt - Die Sieben Weltwunder aus der Geschichte Wunderwerke der Baukunst Weltwunder der Natur von Roland GööckBildtext: Alle Wunder dieser Welt - Die Sieben Weltwunder aus der Geschichte Wunderwerke der Baukunst Weltwunder der Natur von Roland Gööck

Alle Wunder dieser Welt - Die Sieben Weltwunder aus der Geschichte Wunderwerke der Baukunst Weltwunder der Natur

Roland Gööck
Verlag: Weltbild Verlag
Jahr: 1992
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783893501458
Zustand: Gebraucht
Grandiose Kolossalbauten, geheimnisumwitterte Kultstätten, überwältigende Naturschauspiele: die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Welt von der Antike bis zur Gegenwart. INHALT Faszinierende Einzeldarstellungen mit zahlreichen großen Farbfotos, historischen Stichen, Plänen, Karten und Rekonstruktionen. Die 7 klassischen Weltwunder Die Steinkolosse der Pharaonen: Pyramiden von Gizeh. Heiligtum von Ephesos: Artemistempel. Königsgrabmal: Mausoleum in Halikarnassos. Riesenstatue der Antike: Koloß von Rhodos. Leuchtfeuer von Alexandria: Pharos. Phidias' Kultbild: Die Zeusstatue von Olympia. Semiramis' Park: Die hängenden Gärten. Weltwunder des Altertums Hochsitz europäischer Kultur: Akropolis. Heiligtum des Sonnengottes: Baalbek. Zeuge der Megalithkultur: Stonehenge. Sinnbild göttlicher Weisheit: Hagia Sophia. Superbau für 50 000 Zuschauer: Kolosseum. Die Festung, die nicht fallen durfte: Masada. Tragödie im Schatten des Vesuvs: Pompeji. Königsgrabmal: Stufenpyramide von Sakkara. Nekropole der Pharaonen: Tal der Könige. Pharao auf Wanderschaft: Abu Simbel. Tempelbezirk der Riesensäulen: Theben. Armee der Tonfiguren: Kaisergrabmal. Weltwunder der Neuzeit Im Reich des Smaragdbuddhas: Bangkok. Freizeit, Freizeit über alles: Disney World. Triumph der Industriekultur: Eiffelturm. Berühmte Hängebrücke: Golden Gate Bridge. Das Kraftwerk am Singenden Stein: Itaipu. Paläste unter der Erde: Moskauer Metro. Präsidenten aus Granit: Mount Rushmore. Das Schloß des Märchenkönigs: Neuschwanstein. Das umkämpfte Zeltdach: Olympiapark. Australiens Jahrhundertbauwerk: Sydney Opera House. Militärisches Nervenzentrum der USA: Pentagon. Das Schloß der 2000 Fontänen: Petrodworez. Buddhas Heiligtum: Schwedagon. Der Superturm von Chicago: Sears Tower. Weltgrößter Tempel: Sho-Hondo. Denkmal einer großen Liebe: Tadsch Mahal. Prächtigstes Schloß der Welt: Versailles. Weltwunder der Natur Ägyptens Garten in der Wüste: Fayum. Die Schlucht des Colorado: Grand Canyon. Wunder am Dreiländereck: Iguassu-Fälle. Der höchste Berg der Erde im Himalaja: Mount Everest. Die donnernden Wasser: Niagara-Fälle. Mexikos rauchender Berg: Popocatepetl. See am tiefsten Punkt der Erde: Totes Meer. Weltwunder des Mittelalters Der Urwald gemeißelter Steine: Angkor. Tempel der 500 Buddhas: Borobudur. Wall gegen Barbaren: Chinesische Mauer. Der 700jährige Riesenbuddha: Daibutsu von Kamakura. Symbol Deutschlands: Kölner Dom. Heiligtum dreier Religionen: Jerusalem. Kreuzritterburg in Syrien: Krak des Chevaliers. Europas größter Palast steht in Paris: Louvre. Abtei im Watt: Mont-Saint-Michel. Heiligste Stätte des Islam: Kaaba in Mekka. Gottes größte Kirche: St. Peter in Rom. Kairos Bauwunder: Ibn-Tulun-Moschee. Inhalt DIE 7 KLASSISCHEN WELTWUNDER Die Steinkolosse der Pharaonen: Pyramiden von Gizeh 6 Heiligtum von Ephesos: Artemistempel 10 Königsgrabmal: Mausoleum in Halikarnassos 12 Riesenstatue der Antike: Koloß von Rhodos 14 Leuchtfeuer von Alexandria: Pharos 16 Phidias' Kultbild: Die Zeusstatue von Olympia 18 Semiramis' Park: Die hängenden Gärten 20 WELTWUNDER DES ALTERTUMS Hochsitz europäischer Kultur: Akropolis 22 Heiligtum des Sonnengottes: Baalbek 24 Zeuge der Megalithkultur: Stonehenge 26 Sinnbild göttlicher Weisheit: Hagia Sophia 28 Superbau für 50 000 Zuschauer: Kolosseum 32 Die Festung, die nicht fallen durfte: Masada 36 Tragödie im Schatten des Vesuvs: Pompeji 40 Königsgrabmal: Stufenpyramide von Sakkara 44 Nekropole der Pharaonen: Tal der Könige 46 Pharao auf Wanderschaft: Abu Simbel 50 Tempelbezirk der Riesensäulen: Theben 54 Armee der Tonfiguren: Kaisergrabmal 58 WELTWUNDER DES MIITELALTERS Der Urwald gemeißelter Steine: Angkor 62 Tempel der 500 Buddhas: Borobudur 66 Wall gegen Barbaren: Chinesische Mauer 70 Der 700jährige Riesenbuddha: Daibutsu von Kamakura 74 Symbol Deutschlands: Kölner Dom 78 Heiligtum dreier Religionen: Jerusalem 82 Kreuzritterburg in Syrien: Krak des Chevaliers 86 Europas größter Palast steht in Paris: Louvre 88 Abtei im Watt: Mont-Saint-Michel 92 Heiligste Stätte des Islam. Kaaba in Mekka 96 Gottes größte Kirche: St. Peter in Rom 100 Kairos Bauwunder: Ibn-Tulün- Moschee 104 WELTWUNDER DER NEUZEIT Im Reich des Smaragdbuddhas: Bangkok 108 Freizeit, Freizeit über alles: Disney World 112 Triumph der Industriekultur: Eiffelturm 116 Berühmte Hängebrücke: Golden Gate Bridge 120 Das Kraftwerk am Singenden Stein: Itaipü 124 Paläste unter der Erde: Moskauer Metro 126 Präsidenten aus Granit: Mount Rushmore 128 Das Schloß des Märchenkönigs: Neuschwanstein 132 Das umkämpfte Zeltdach: Olympiapark 136 Australiens Jahrhundertwerk: Sydney Opera House 140 Militärisches Nervenzentrum der USA: Pentagon 144 Das Schloß der 2 000 Fontänen: Petrodworez 148 Buddhas Heiligtum: Schwedagon 152 Der Superturm von Chicago: Sears Tower 156 Weltgrößter Tempel: Sho-Hondo 158 Denkmal einer großen Liebe: Tadsch Mahal 162 Prächtigstes Schloß der Welt: Versailles 166 WELTWUNDER DER NATUR Ägyptens Garten in der Wüste: Fayum 170 Die Schlucht des Colorado: Grand Canyon 172 Wunder am Dreiländereck: Iguassu- Fälle 176 Der höchste Berg der Erde im Himalaja: Mount Everest 180 Die donnernden Wasser: Niagara- Fälle 182 Mexikos Rauchender Berg: Popocatepetl 184 See am tiefsten Punkt der Erde: Totes Meer 186 REGISTER 190 BILDQUELLEN 192

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,20

Bildtext: Das Römerreich der Deutschen (Städte und Stätten des deutschen Mittelalters, 72 Abbildungen) von Rudolf PörtnerBildtext: Das Römerreich der Deutschen (Städte und Stätten des deutschen Mittelalters, 72 Abbildungen) von Rudolf Pörtner

Das Römerreich der Deutschen (Städte und Stätten des deutschen Mittelalters, 72 Abbildungen)

Rudolf Pörtner
Verlag: Droemer Knaur
Jahr: 1976
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783426002278
Zustand: Gebraucht
Rudolf Pörtner: Das Römerreich der Deutschen Städte und Stätten des deutschen Mittelalters 72 Abbildungen Rudolf Pörtner, Jahrgang 1912, lebt als Journalist in Bonn. Er studierte in Marburg, Berlin und Leipzig. Geschichte und Altertumswissenschaft hatten es ihm angetan, lange bevor die Welt der Götter, Gräber und Gelehrten für die Öffentlichkeit entdeckt wurde. Diesen Wissensgebieten blieb er auch während seiner journalistischen Tagesarbeit treu. Da er als Berichterstatter häufig unterwegs war, bot sich ihm vielfach Gelegenheit, die Welt der Al ten an Ort und Stelle kennenzulernen. ln den Ruinen von Pergarnon stellte sich ihm eines Tages die Frage nach der antiken Hinterlassenschaft in Deutschland. Und nun machte er sich auf eine Entdeckungsreise, die ihn zehntausend Kilometer kreuz und quer durch dieses unbekannte Deutschland führte. Die Ausbeute seiner Reisen und Studien legte er in einer Reihe von Büchern nieder. Davon sind als Knaur-Taschenbücher erschienen: Bevor die Römer kamen (Band 69), Die Erben Roms (Band 132) und Mit dem Fahrstuhl in die Römerzeit (Band 144).

Preis(€): 1,14

Versand(€): 2,10

Bildtext: Tourism and Sustainable Community Development (Routledge Advances in Tourism) von Derek Hall, Greg RichardsBildtext: Tourism and Sustainable Community Development (Routledge Advances in Tourism) von Derek Hall, Greg Richards

Tourism and Sustainable Community Development (Routledge Advances in Tourism)

Derek Hall, Greg Richards
Verlag: Routledge Chapman & Hall
Jahr: 2000
Edition: Hardcover
ISBN: 9780415224628
Zustand: Gebraucht
As the tourist industry becomes increasingly important to communities around the world, the need to develop tourism sustainably has also become a primary concern. This collection of international case-studies addresses this crucial issue by asking what local communities can contribute to sustainable tourism, and what sustainability can offer local communities. The role of the community in environmental, cultural and economic sustainability is highlighted in an extraordinary variety of contexts, ranging from inner city Edinburgh to rural northern Portugal and the beaches of Indonesia. Individually these investigations present a wealth of original research and source material. Collectively the book illuminates the term 'community', the meaning of which, it is argued, is vital to understanding how sustainable tourism development can be implemented in practice. Über den Autor Derek Hall is Head of the Leisure and Tourism Department at the Scottish Agricultural College and has a personal chair in regional development. He has particular interests in welfare issues in tourism and in the role of tourism in restructuring processes in central and eastern Europe. Greg Richards is Lecturer in Tourism Management at Tilburg University and is co-ordinator of the European Association for Tourism and Leisure Education (ATLAS). He has directed a number of ATLAS projects for the European Commission on topics including sustainable tourism.

Preis(€): 94,05

Versand(€): 2,20

Bildtext: The Hemp Manifesto: 101 Ways That Hemp Can Save Our World von Rowan RobinsonBildtext: The Hemp Manifesto: 101 Ways That Hemp Can Save Our World von Rowan Robinson

The Hemp Manifesto: 101 Ways That Hemp Can Save Our World

Rowan Robinson
Verlag: PARK STREET PRESS
Jahr: 1997
Edition: Softcover
ISBN: 9780892817283
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Brand New Book. All around the globe this miracle plant is creating industries for food fuel clothing housing and paper that are beneficial to both humanity and the environment. Included in this book are all the most surprising facts written about the plant including how the Declaration of Independence was written on hemp paper how hemp seeds are the most complete source of protein and essential fatty acids known in the vegetable kingdom. * Lists 108 ways that hemp is making a positive impact on society. * Printed on hemp paper. * By the author of THE GREAT BOOK OF HEMP. * Gives people their most important weapon in the fight for a healthy future: the truth.

Preis(€): 6,65

Versand(€): 2,10

Bildtext: Holzbau-Atlas 2 von Natterer, Julius Herzog, Thomas Volz, MichaelBildtext: Holzbau-Atlas 2 von Natterer, Julius Herzog, Thomas Volz, Michael

Holzbau-Atlas 2

Natterer, Julius Herzog, Thomas Volz, Michael
Verlag: Müller, Rudolf
Jahr: 1991
Edition: Softcover
ISBN: 9783481003265
Zustand: Gebraucht
Studienausgabe Zum Geleit Seitdem der Holzbau-Atlas zusammengestellt, gezeichnet und geschrieben wurde, sind nahezu fünfzehn Jahre vergangen. Der Baustoff Holz und die Holzwerkstoffe sind seither nicht nur bei Dach- und Hallen-konstruktionen, sondern auch allgemein für öffentliche und private Bauwerke in stark zunehmendem Maße eingesetzt worden. Bauherren und Architekten schätzen die vorteilhaften Eigenschaften des Holzes die Menschen haben in Umweltfragen viel gelernt und begrüßen die Verwendung dieses Baustoffes heute besonders. Eine lange Reihe architektonisch und konstruktiv gelungener Holzbauwerke hat hierzu beigetragen die Schönheit der sichtbar gelassenen Holzbauteile beeindruckt. Bewährte Konstruktionen führen Tragsicherheit und Gebrauchsfähigkeit vor Augen. Auch in Zukunft werden Architekten und Bauingenieure in zunehmendem Maße Aufgaben mit Holztragwerken planen und ausführen, die über den einfachen Rahmen üblicher Dach- und Hallenkonstruktionen hinaus gehen. Hier ist ein gemeinsames Feld für frühzeitige und sachbezogene Planungs und Entwurfsarbeit von Architekt und Tragwerk-Ingenieur. Diesem Gesichtspunkt widmet der vorliegende Holzbau-Atlas Zwei einen ausführlichen Buchteil: das gemeinsame Ziel eines nach Form und Aussehen befriedigenden Bauwerks wird damit ohne Überschreitung der Kosten und Termine sicher planbar. Optimale Lösungen lassen sich vor allem bei größeren Objekten nur dann erreichen, wenn mehrere auf sachkundigen Grundlagen basierende Vorschläge zur Entscheidung herangezogen werden. Hier leistet der Holzbau-Atlas Zwei - die Kenntnisse der Grundlagen des Ingenieurholzbaus vorausgesetzt - mit seinen Varianten von Formen, Verbindungsmitteln und Verbindungstechniken, mit seinen zahlreichen Beispielen von Stützensystemen und Tragkonstruktionen wertvolle Hilfe. Neben Wohngebäuden und öffentlichen Bauvorhaben zeigt das Werk Hallenkonstruktionen, Türme und Brücken. Alle diese Beispiele im Holzbau-Atlas Zwei sind gegenüber dem 1978 erstmals vorgelegten Holzbau-Atlas neu beide Bücher können nebeneinander gebraucht werden. Ein Buchteil Fassaden enthält wertvolle konstruktive Beispiele über die Ausbildung von Außenwänden aus Holz und Holzwerkstoffen Wärme- und Feuchteschutz spielen hier eine besondere Rolle, Witterungseinflüsse beeinträchtigen bei materialgerechter Ausführung die Funktion der Außenwand nicht. In großer Reichhaltigkeit bietet das Werk umfassend grundlegende und neue Möglichkeiten des konstruktiven Holzbaus. Es wird sicher dazu beitragen, optimale Lösungen bei anstehenden Bauaufgaben in fruchtbarer Zusammenarbeit von Architekt und Ingenieur zu verwirklichen. Karl Möhler Inhalt Karl Möhler: Zum Geleit Josef Wiedemann: Holz in unserem Lebensraum Teil 1 Holz und Holzbau Plastik und Bild Gerät und Behälter Sitzmöbel Fahrzeug und Flugzeug Gebrauchsobjekte Brücken Brücke und Turm Historische Architektur Hülle Skelett Architektur-Details Tradierte Schmuckformen Ungarn: Neue Konzepte Japan: Katsura-Palast Innenraum und Eingang Gefaßter Raum Tragwerk und Transparenz Doppelte Gebäudehülle Gestufter Übergang Teil 2 Grundlagen: Baustoff Thomas Herzog und Michael Volz Vollholz Holzanatomie Nadelholz Laubholz Zulässige Spannungen/zulässige Elastizitäts-Moduln Bruchfestigkeit Holzarten Nadelhölzer Laubhölzer Sortierung von Vollholz Gütebedingungen für Voll- und Leimholz für Zimmerarbeiten für Tischlerarbeiten Querschnittsmaße und statische Werte nach DIN Profilmaße, Längen, Toleranzen Holzwerkstoffe Aufbau/Herstellungsverfahren Plattentypen nach DIN Festigkeit und Elastizität Zulässige Spannungen und Rechenwerte nach DIN Bestandteile, Eigenschaften, Physikalische Kennwerte von Holzwerkstoffen Holzschutz Beanspruchung durch verschiedene Einflüsse Gefährdete Bereiche Vorbeugende Schutzmaßnahmen Brandschutz, Schallschutz nach DIN Methoden für den Holzhausbau Konstruktionsarten Blockbau Fachwerkbau Rahmenbau Tafelbau, vorgefertigt Zusammenstellung von konstruktiven Details aus Fassadenbeispielen Teil 3 Grundlagen: Tragwerk Julius Natterer Systematik einer Tragwerk-Planung im Holzbau Tragwerk-Planung Grundlagenermittlung Vorprojekt und Entwurfsplanung Formentwicklung von Tragsystemen Strukturentwicklung von Baukörperformen Lastabtragungsrichtung von Tragsystemen Steifigkeitsmodellierung von Tragsystemen Materialauswahl und Querschnitt-Modellierung Verbindungsmittel und Detail Konzeption einer Holzkonstruktion Darstellung Ausarbeiten von Ausschreibungsunterlagen Leistungsverzeichnis Genehmigungs- und Projektplanung Ingenieuraufgabe Ingenieurleistungen Grundleistungen für Holzbauprojekte Zeichnerische Darstellung Sonderleistungen in der Tragwerk-Planung Baulicher Holzschutz Gütesicherung Restaurierungs- und Sanierungsmethoden Sanierungs- und Verstärkungsmethoden Material-Varianten und Querschnitt-Formen von Bauteilen Rundholz Profilquerschnitte Verbundquerschnitte Profilholz Profilquerschnitte aus Kantholz Verbundquerschnitte aus Kantholz Brettschichtholz Querschnitt-Formen Stützenformen Trägerformen Kreuzlagenholz Furnierschichtholz Sperrholz Spanplatten Verbindungsmittel und Verbindungstechniken Kriterien für die Detailentwicklung Verformungsverhalten Kraftübertragung Vom Verbindungsmittel zum Detail Handwerkliche Verbindungsmittel und Verbindungen Blattverbindungen Versätze Kontaktstöße Ingenieurmäßige Verbindungsmittel und Bauweisen Nägel und Nagelverbindungen Stabdübel und Paßbolzen Sonderdübel Leimverbindungen Besondere Verbindungen und Verbindungstechniken Sonderverbindungen Stabilisierungs- und Aussteifungselemente Vertikale Tragsysteme Eingespannte Stäbe Abgestützte Stäbe Abgespannte Stäbe Vertikale Tragsysteme rechtwinklig zum Haupttragsystem Stabilisierung und Aussteifung Stabilisierung und Aussteifung mit Scheiben Stabilisierung und Aussteifung mit Nebentragsystemen Horizontale und schrägliegende und Tragsysteme Längsverbände Querverbände Kragverbände Scheiben ln der Form und Geometrie des Hauptsystems im Grundriss Geometrie des Haupttragsystems im Raum Raum- und Flächentragwerke Schwingungsverhalten Teil 4 Gebaute Beispiele: Tragwerke Julius Natterer Stützensysteme Stab- und Stabbündelsysteme Einfeldträger Mehrfeld- und Kragträger Gelenkstabzüge Rahmen Druck- und Hängebögen, Trägerroste, Stabroste, Raumfachwerke Faltwerke Einfach gekrümmte Flächen-und Stabtragwerke Einseitig doppelt gekrümmte Flächen- und Stabtragwerke Gegensinnig doppelt gekrümmte Flächentragwerke Raumtragwerke Sonderkonstruktionen Teil 5 Gebaute Beispiele: Fassaden Thomas Herzog und Michael Volz Koordinatensystem Blockbau Ständerbau Rahmenbau Platform Tafelbau Tragwerk ganz oder teilweise aus Stahl/Stahlbeton Anhang Literatur Sachregister Personenregister Bildnachweis

Preis(€): 23,65

Versand(€): 7,50

Bildtext: Frauen - Versuche zur Emanzipation von Erika RungeBildtext: Frauen - Versuche zur Emanzipation von Erika Runge

Frauen - Versuche zur Emanzipation

Erika Runge
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1970
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783481003265
Zustand: Gebraucht
Das Grundgesetz garantiert der Frau die Gleichberechtigung. Aber wie sieht die Wirklichkeit aus? Was ist aus den Emanzipationsprogrammen geworden, stimmt die offiziöse Ideologie von der Gesellschaft der Gleichen mit den Erfahrungen der Gleichberechtigten überein? Erika Runge hat Frauen unterschiedlichster Herkunft, Ausbildung und Interessen befragt. Die Antworten - und die Lebensgeschichten, die darin zum Vorschein kommen - beleuchten kraß die Distanz zwischen der erträumten und verbrieften Befreiung der Frau und ihrem tatsächlichen Status in unserer Gesellschaft. Unser Band enthält Protokolle von Interviews mit siebzehn Frauen, die in der Bundesrepublik leben. ERIKA RUNGE, geb. 1939, hat Literatur und Theaterwissenschaften studiert, mit einer Arbeit über das expressionistische Drama und Theater promoviert und ist durch Dokumentarliteratur bekannt geworden. Sie arbeitet - als Autorin und Regisseurin - freiberuflich für Funk und Fernsehen. Sie hat 6 Film- und Fernsehpreise und 2 Literaturpreise bekommen. Sie ist u.a. Mitglied des Schriftstellerverbandes in der IG Druck und Papier und des PEN-Clubs. Buchveröffentlichungen: Bottroper Protokolle (1968) Eine Reise nach Rostock, DDR (1971) Südafrika (1974). Filme u. a.: Warum ist Frau B glücklich? Ich heiße Erwin und bin 17 Jahre Ich bin Bürger der DDR Michael oder die Schwierigkeiten mit dem Glück

Preis(€): 1,90

Versand(€): 2,10

Bildtext: Das neue Testament nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers von Privilegierte Württembergische BibelanstaltBildtext: Das neue Testament nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers von Privilegierte Württembergische Bibelanstalt

Das neue Testament nach der deutschen Übersetzung D. Martin Luthers

Privilegierte Württembergische Bibelanstalt
Verlag: Privilegierte Württembergische Bibelanstalt
Jahr: 1903
Edition: Leder
ISBN: 9783481003265
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 19,00

Versand(€): 2,10

Bildtext: Süsswasser-Aquarium von Mayland, Hans JBildtext: Süsswasser-Aquarium von Mayland, Hans J

Süsswasser-Aquarium

Mayland, Hans J
Verlag: Bassermann, F
Jahr: 1999
Edition: Hardcover
ISBN: 9783809406174
Zustand: Gebraucht
viele Abbildungen Ein Stück Natur zu Hause Seit vielen Jahrzehnten gehören tropische Süßwasserfische zu den glitzernden Bewohnern unserer Heimaquarien. Die Liebhaberei, bunte Fische aus den Gewässern der Regenwälder und Savannen, aus den Felsenrevieren riesiger Grabenseen Ostafrikas wie aus Hunderten unterschiedlich& Kraterseen rund um den Erdball ins heimische Aquarium zu holen, sie zu pflegen und zu vermehren, hat die Aquaristik in unserer Welt, in der fast alle Lebensräume bedroht sind, vielleicht für viele Arten schon zu einer "Arche Noah" werden lassen. Auch die sich ständig verbessernde Aquarientechnik, ebenso wie die damit einhergehenden und sich weiter entwickelnden Erkenntnisse (bio)logischer Zusammenhänge der natürlichen Lebensabläufe können zum besseren Gelingen beitragen. Die Zierfischpflege ist gewissen Trends unterworfen, deren Richtung von Zuchterfolgeri ebenso abhängt wie von Entdeckungen neuer Arten. Jeder, der sich ein Aquarium in die gute Stube, ins Kinderzimmer oder ins Büro stellt, kann daher sein Verständnis für die Natur erweitern und auch seinen Kindern schon früh einen Einblick in die wunderschöne Welt unter Wasser geben. Dieses kompetent und leichtverständlich geschriebene, reichillustrierte Buch soll dabei helfen.

Preis(€): 3,32

Versand(€): 2,20

private Buchverkaufsangebote


Bildtext: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 2 - Folge 2 von Sick, BastianBildtext: Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 2 - Folge 2 von Sick, Bastian

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 2 - Folge 2

Sick, Bastian
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Jahr: 2006
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783462036060
Zustand: Gebraucht

Preis(€): 1,14

Versand(€): 2,10

Bildtext: Tödliche Zugabe: Hank Meyer ermittelt von Stefan MaelckBildtext: Tödliche Zugabe: Hank Meyer ermittelt von Stefan Maelck

Tödliche Zugabe: Hank Meyer ermittelt

Stefan Maelck
Verlag: rororo
Jahr: 2009
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499248832
Zustand: Gebraucht
Thats RocknRoll! Der Gitarrist der aufstrebenden Rockband Frohe Zukunft wird tot auf der Bühne gefunden ermordet mit seiner eigenen Gitarre. Wenig später stirbt der Sänger der Perlen erstochen mit seinem Cello. Dass sich ein Mörder in der deutschen Rockmusikszene herumtreibt, trifft niemanden so hart wie Hank Meyer, Radio-DJ und Privatdetektiv. Ein komisches, spannendes und pointensicheres Buch. Die Welt

Preis(€): 1,71

Versand(€): 2,10

Bildtext: Unter Cowboys und Kumpels von Haywood, William DBildtext: Unter Cowboys und Kumpels von Haywood, William D

Unter Cowboys und Kumpels

Haywood, William D
Verlag: Dietz Vlg Bln
Jahr: 1960
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783320011482
Zustand: Gebraucht
Erinnerungen eines amerikanischen Arbeiterführers Erstes Kapitel Kindheit unter den Mormonen Mein Vater stammte aus einer alten amerikanischen Familie, so amerikanisch, dass sie wahrscheinlich auf die ersten weißen Ansiedler, die frömmlerischen Puritaner oder die Kavalier-Piraten, zurückverfolgt werden könnte. Weder auf die eine noch auf die andere Herkunft könnte ich stolz sein. Die Eltern meines Vaters, der in der Nähe von Columbus, Ohio, geboren wurde, übersiedelten später nach Fairfield im Staate Iowa. Der Bruder und die Vettern meines Vaters dienten als Soldaten im Bürgerkrieg und wurden entweder getötet oder verwundet. Schon als junger Bursche schlug sich mein Vater quer durch die Prärien nach dem Westen durch und wurde Reiter der Pony-Expresspost. Damals durchquerten noch keine Eisenbahnen den Kontinent, die Post wurde mit Pony-Expressstafetten befördert. Die Boten ritten in scharfem Tempo von Lager zu Lager, wo die Pferde gewechselt wurden, durch die Prärien, durch die Wüste und über die Berge von St. Jo, Missouri, nach San Franzisko an der pazifischen Küste. Meine Mutter, von schottisch-irischer Abstammung, wurde in Südafrika geboren, von wo ihre Familie später, nachdem sie ihren ganzen Besitz verkauft und alles aufgegeben hatte, auswanderte. Ihr Ziel war Kalifornien in Amerika. Damals drang der Goldrausch bis in die entlegensten Winkel der Erde. Leute, die keine Ahnung von den Kämpfen hatten, die ihnen bevorstanden, wanderten nach dem Westen aus. Am Kap der Guten Hoffnung schiffte sich die Familie ein. Es gab noch keine luxuriös eingerichteten Dampfer monatelang währte die traurige, gefahrvolle Reise mit einem Segelschiff. Und mit der Landung im Hafen waren die Gefahren nicht zu Ende: es folgte die Eisenbahnfahrt über eine Strecke von 1800 Meilen und schließlich die lange Reise durch die Prärien und über die Berge im von Ochsen gezogenen Planwagen. Den Reisenden drohten ständig Unfälle, Krankheiten und Angriffe der Indianer, die die Notwehr zwang, dem Eindringen der Weißen Widerstand zu leisten. Auf dem Wege durch die Prärien wurde eines Tages mein Onkel, damals noch ein kleiner Junge, vermisst. Die Familie wusste nicht, was ihm zugestoßen war. Vergeblich wurde der lange Wagenzug durchsucht. Er war weder in einem der Gefährte noch bei den Viehtreibern, die die Ochsen, Kühe und Esel führten. Der Zug konnte nicht länger halten, ebenso wenig konnte die Familie allein zurückbleiben, um die endlos weiten Prärien zu durchsuchen. Sie gab den Jungen verloren und fuhr voller Gram mit dem Zug weiter. Beim Abstieg durch den Emigrant-Canyon sah die Karawane das schöne Salzseetal vor sich und in seiner Mitte ausgebreitet das tote Meer, den Großen Salzsee. Rechts befand sich die neue Stadt Zion, die eine religiöse Sekte, die Mormonen, 1847 gegründet hatte. Hier verließ die Familie wegen Krankheit den Karrenzug. Außerdem wollte sie die Ankunft des folgenden Zuges abwarten, in der Hoffnung, dass der vermisste Junge gefunden worden wäre und man ihn mitbrächte. Schon bald nach der Ankunft der Familie in Zion sah meine Großmutter unvermutet ihren Sohn mit einem Korb voll Äpfel am Arm die Straße heraufkommen. Sie nahm ihn mitsamt seinen Äpfeln und brachte ihn heim zu seinen Schwestern. Er war schon ein oder zwei Wochen früher in der Stadt angekommen, da er mit dem vorhergehenden Wagenzug gefahren war. Meine Großmutter eröffnete in Salt Lake City eine Pension. Mein Vater wohnte dort als Mieter und lernte so meine Mutter kennen. Er war damals noch sehr jung bei der Heirat war er ungefähr zweiundzwanzig Jahre alt, meine Mutter sogar erst fünfzehn Jahre. Ich wurde am 4. Februar 1869 geboren. Ich habe fast keine Erinnerung an meinen Vater. Er starb, als ich vier Jahre alt war, an einer Lungenentzündung in Camp Floyd, dem heutigen Mercur. Salt Lake City liegt an einer Krümmung des Wahsatch-Gebirges. Im Osten steigen die Berge jäh hoch an, im Norden liegt der Ensign Peak. Nicht weit vom Gipfel entfernt gibt es eine kleine Höhle, der beliebte Schlupfwinkel aller abenteuerlustigen Jungen der Stadt Im Südwesten, in den Oquirrh-Bergen, liegt ein großer Teil des Reichtums des Staates Utah dort liegen die Grubenorte Stockton, Ophir, Mercur und Bingham Canyon mit dem großen Kupferbergwerk von Utah. Im Westen, in unmittelbarer Nähe der Stadt, liegt der Große Salzsee, dessen Wasser so salzig ist, dass keine Tiere in ihm leben können. Auf den Inseln im Großen Salzsee befinden sich Nester von unzähligen Tausenden Möwen, die in Utah besonders geschützt werden, weil sie während einer Heuschreckenplage dieses Ungeziefer zu Millionen vertilgten. Die Vögel verschlangen soviel Heuschrecken, wie sie aufnehmen konnten, spieen sie dann aus und verschlangen wieder neue. Auf diese Weise halfen die Möwen den Farmern, einen Teil ihrer Ernte zu retten, deren völliger Verlust für die Mormonen Hungersnot bedeutet hätte. Durch das Salzseetal windet sich der Jordanfluss, und weiter im Norden liegen heiße Quellen. Die Großartigkeit der Szenerie und die Schönheit der Stadt selbst wird jedoch durch die schlechte Stimmung beeinträchtigt, die die Mormonenkirche geschaffen hat. Besonders in meiner Kinderzeit war es so, als noch das Massaker am Mountain Meadow im Jahre 1857, die Zerstörung der Aiken-Partei und die Drohungen der Mormonen gegen die Abtrünnigen", eine andere Sekte, die Atmosphäre in Spannung hielten. Diese Drohungen ertönten mächtig von den Lippen Brigham Youngs, Hydes, Pratts und anderer Mormonen-Prediger. Natürlich machten sie auf mich nicht den Eindruck wie auf die älteren Leute, obgleich ich mich genau an einige Einzelheiten des Prozesses gegen John D. Lee erinnere. Er war ein Führer der Mormonen und der Indianer, die fast einhundertfünfzig Männer, Frauen und Kinder in Mountain Meadow getötet hatten. Das Massaker ereignete sich, nachdem Lee die Einwanderer überredet hatte, die Waffen auszuliefern. Lee selbst und andere Mormonen nährten einen bitteren Hass gerade gegen diese Einwanderer, die aus den Staaten Arkansas und Missouri kamen, wo der so genannte Mormonenprophet, Joseph Smith, und sein Bruder Hyrum im Gefängnis von Carthage, Missouri, ermordet worden waren. Ich erinnere mich noch eines Bildes, auf dem John D. Lee, auf seinem Sarge sitzend, dargestellt war, bevor er in Mountain Meadow hingerichtet wurde. Die Gesetze des Staates Utah bestimmten, dass ein Verurteilter wählen durfte, ob er durch die Kugel oder durch den Strang sterben wollte. John D. Lee wählte die Kugel. Man schaffte ihn von der Kreisstadt, in der er abgeurteilt worden war, zum Schauplatz seines Verbrechens, das zweifellos von anderen, mächtigeren Leuten angestiftet worden war. Zwischen dem Massaker und der Hinrichtung im Jahre 1877 waren zwanzig Jahre vergangen. Ungefähr zu dieser Zeit begegnete ich zum ersten Male Brigham Young, dem Präsidenten der Mormonenkirche, auf der Straße. Ich hatte ihn bisher nur im Tabernakel, dem großen Mormonentempel, gesehen und seine heftigen Reden gegen die Abtrünnigkeit gehört. Kurz danach starb er, wie es hieß, vom Genuss unreifen Korns es liefen aber Gerüchte um, nach denen er sich vorsätzlich vergiftet hatte. Sollten diese Gerüchte wahr sein, so tat er es wahrscheinlich wegen der Verurteilung John D. Lees und weil die Heiden", wie alle Nicht-Mormonen genannt wurden, forderten, dass auch Brigham Young wegen des Massakers zur Verantwortung gezogen werden müsse. Er war damals nämlich Gouverneur des Staates und Unterhändler der Vereinigten Staaten mit den Indianern. Die Mormonen pflegten vernünftigerweise freundschaftliche Beziehungen zu den Indianern zu unterhalten, und zweifellos waren sie es auch, die das Gemetzel eines anderen Zuges von Einwanderern verhinderten, der ungefähr zur selben Zeit durch das Gebiet zog. Das Haus, in dem ich geboren wurde, hatte vier Wohnungen: zwei im unteren und zwei im oberen Stockwerk. Die interessantesten Bewohner waren die Familie, die über uns hauste, eine Witwe mit zwei erwachsenen Töchtern. Zur Zeit, von der ich erzähle, waren alle drei Frauen mit ein und demselben Mann verheiratet eine Reihe von merkwürdigen Beziehungen war die Folge, so zum Beispiel, dass die Töchter Gattinnen ihres eigenen Stiefvaters waren. Vielweiberei war immer einer der religiösen Grundsätze der Mormonenkirche. Etwa vier Jahre nach dem Tode meines Vaters heiratete meine Mutter wieder, und wir übersiedelten nach der in einem Talkessel gelegenen Bergwerkstadt Ophir. Auf unserer Reise dorthin hielten wir uns in Garfield Point am Südende des Großen Salzsees auf, um Mittagbrot zu essen und die Pferde zu wechseln. Inzwischen lief ich ein wenig im Gebüsch umher. Plötzlich hörte ich meine Mutter und zwei andere Frauen, die vor dem Hause saßen, aufschreien. Vor mir sah ich ein hübsches kleines Tier mit schwarz und weiß gestreiftem Fell und großem, buschigem Schweif. Ich rief: Ich fange es euch!" und lief ihm nach, ohne auf meine Mutter zu hören, die schrie: Willie, komm her!" Ich warf einen Stock nach dem kleinen Ding. Da entlud das merkwürdige Tier sein Geschoss. Es traf mich nicht, worüber alle sehr froh waren, aber ich wurde fast krank von dem schrecklichen Gestank. So sah ich zum ersten Mal ein Stinktier. Zur Rechten des Canyons fielen die Berge schroff ab, von tiefen Schluchten durchzogen. Zur Linken lagen niedrige Hügel. Der Canyon erweiterte sich an der Stelle, wo die Stadt erbaut war, gerade genug, um für zwei oder drei Straßen Raum zu lassen. Im ersten Winter wurde der Canyon unterhalb der Stadt von einer Lawine verschüttet. Es musste ein Tunnel gegraben werden, damit die Post durchfahren konnte und das Wasser einen Abfluss fand. Eines Morgens war ich gerade auf dem Wege zur Schule, als ich Mannie Mills jenseits der Straße seinen Revolver ziehen und auf den Aalglatten Dick schießen sah, der kurz vor mir herging. Dick begann auch zu schießen nach kurzem, aber heftigem Kugelwechsel brach Mills zusammen und fiel tot aufs Gesicht. Mehrere Leute rannten hinzu. Der Aalglatte Dick blies den Rauch aus dem Lauf seines Revolvers, steckte ihn in die Tasche und ging in ein nahe gelegenes Wirtshaus. Dies war das erste Mal, dass ich einer Schießerei beiwohnte. Es war nicht die einzige in Ophir, das als einer der wildesten Grubenorte im Westen galt. Bei einer späteren Gelegenheit sah ich zwei Mitglieder der Familie Turpin und einen anderen Mann tot auf dem Schauplatz einer Revolverschießerei liegen. Einmal ereignete sich in der Nacht eine Explosion in einem Flügel von Duke's Hotel. Am nächsten Morgen stand ich vor dem Laden von Lawrence, als eine Frau, die man die alte Mutter" Bennet nannte, die Straße herunterkam und etwas wie die ganze Stadt niederbrennen" murmelte. Darauf sprang ein Mann, der am Rande des Bürgersteiges gesessen hatte, auf sie zu und schlug sie ins Gesicht. Es war Johnny Duke, der Hotelbesitzer, selbst. Die Frau und ihr Mann hatten sich gerühmt, das Pulver gelegt zu haben. Nach dem Zwischenfall auf der Straße wurden beide verhaftet, und das Bürgerschutzkomitee (Anm.: Bürgersdrutzkomitee (Vigilance Commitee), ursprünglich Selbsthilfe-Organisationen der Farmer und Kolonisten gegen feindliche Indianer und Räuber im Wilden Westen" später typische Lynchmördertrupps. Die Red.) schleifte sie noch am selben Nachmittag den Canyon hinunter. Beim Spiel in einem Stallgebäude entdeckten eines Tages zwei meiner Schulkameraden im Zimmer des Stallknechts unter dem Kopfkissen eine Pistole. Versehentlich zog Pete Bethel den Hahn und tötete Willie Duke. Ich vernahm den Schuss, lief in den Stall und fand Willie tot. Das Blut rann aus seinem Kopf, und der kleine Pete Bethel stand vor Schreck sprachlos an seiner Seite. Diese Gewalttaten und blutigen Szenen ereigneten sich, als ich sieben Jahre alt war. Nach den Erzählungen von den Massakern und Ermordungen in Salt Lake City kam mir das alles als etwas ganz Natürliches vor. Zu einem Ereignis wurde für mich die Ankunft einer holländischen Schuhmacherfamilie. Ein oder zwei Tage nach ihrem Einzug in die Stadt spielte ich unten am Bach beim Hause des Schuhmachers, als ich ein kleines Mädchen im Schatten einer Weidengruppe sitzen sah. Ich ging hinüber und entdeckte, dass die Kleine sehr hübsch war, mit Wangen wie pralle rote Äpfel. Sie lächelte nur, als ich sie ansprach darauf nahm ich ihre Hand, dann küsste ich sie, und auch das schien ihr zu gefallen. Jemand rief, wohl ihre Mutter. Das Mädchen riss sich los und lief nach Hause, lächelte mir aber noch einmal über die Schulter zu. Am Tage darauf suchte ich den Schauplatz meines kleinen Abenteuers wieder auf und fand sie" wieder. Sie schöpfte gerade mit einem Eimer Wasser aus dem Bach. Leise trat ich näher und schlang meine Arme um sie, sie aber drehte sich um, zerkratzte mir das Gesicht, spuckte mich an und hob den Eimer, als ob sie ihn über mich ausschütten wollte. Ich konnte gar nicht verstehen, was in sie gefahren war, und rannte fort. Später entdeckte ich, dass es gar nicht sie selbst gewesen war, sondern ihre Zwillingsschwester. Die meisten Jungen im Orte besaßen Schleudern, auch ich wollte mir eine anfertigen. Ich stand hinter unserem Haus und versuchte, mir eine Astgabel von einer Eiche zu schneiden, als das Messer ausglitt und mir ins Auge drang. Man schickte mich sofort zur ärztlichen Behandlung nach Salt Lake City, und ich musste nachher noch monatelang im dunklen Zimmer bleiben. Aber auf dem verletzten Auge konnte ich nicht mehr sehen. Die Schule war geschlossen, als ich nach Ophir zurückkehrte, und ich arbeitete zum ersten Mal in der Grube. Damals war ich erst etwas über neun Jahre alt und half meinem Stiefvater, der die Erzprüfungen in der Russischen Grube durchführte. Im nächsten Schuljahr unterrichtete mich Professor Foster, ein finster aussehender alter Mormone aus Tooele, mit magerem, langem Gesicht, grauem Schnurrbart und grauen Augen aber er war ein ausgezeichneter Lehrer. Er führte mich in die Geschichte ein und lehrte mich Bücher mit Verstand lesen und zu deuten. Ich sah ihn niemals ein Kind schlagen. Kaum eine Woche verging ohne eine Rauferei mit dem einen oder anderen Jungen, der mich wegen meines blinden Auges Schielauge" oder Dick mit dem toten Auge" genannt hatte. Solche Kämpfe liebte ich. Nach diesem Schuljahr kehrte die Familie nach Salt Lake City zurück. Zion, wie die Mormonen die Stadt nannten, war ursprünglich zur Hauptstadt eines Reiches der Mormonenkirche" bestimmt worden. Als in Kalifornien Gold entdeckt wurde, kamen die Einwanderer in Scharen auf ihrem Wege nach den Goldfeldern des Westens durch Utah. Einige blieben in Salt Lake City zurück, aber merkwürdigerweise schlossen sich trotz des allgemeinen Goldfiebers keine Mormonen der Jagd nach dem Mammon an, und keiner verließ seinen Wohnsitz. Die Bevölkerung war geteilt. Die Anhänger der Sekte der Mormonen waren vorherrschend die übrigen wurden Heiden" genannt, zu denen in Utah auch die Juden gezählt wurden. Die größten Geschäftsleute und alle Farmer waren Mormonen. Viele der größeren Unternehmungen, Fabriken und landwirtschaftlichen Betriebe waren Eigentum der Kirche. Sie unterhielt ferner ein Kirchenamt, eine Zeitung, Desert News", und ein historisches Archiv. Die Heiden" in diesem Gebiete waren Bergarbeiter, einige Geschäftsleute, Rechtsanwälte und Politiker. Gegen die Heiden" bestand eine heftige Abneigung, da die älteren Mormonen die erlittenen Gewalttaten nicht vergessen konnten: die Zerstörungen ihres Eigentums, die Ermordung ihrer Führer und schließlich ihre Vertreibung aus den Staaten, in denen sie gelebt hatten. Noch lebte in ihnen die Erinnerung an die Suche nach einer neuen Heimat, wo sie vor den Verfolgern ihrer Sekte sicher sein konnten und in die ihre alten Feinde nun auch eingedrungen waren. Diese Erbitterung ist mit dem Heranwachsen der neuen Generation so ziemlich verschwunden, aber als ich ein Junge war, bestand sie noch in aller Heftigkeit. Im nächsten Häuserblock lag die Akademie der Schwestern zum heiligen Herzen" zur Akademie gehörte noch ein kleines Gebäude, in dem einige kleine Jungen aus den umliegenden Grubenorten untergebracht waren und ihren ersten Unterricht erhielten. Auch einige Tagesschüler besuchten die Schule, in die ich gleichfalls aufgenommen wurde, obwohl ich kein Katholik war. Schwester Silvia, eine Nonne, war unsere Lehrerin. Während der Ferienzeit kam mein Onkel aus einem der nahe gelegenen Grubenorte zu uns auf Besuch. Eines Tages stieß er auf eine Zeitungsanzeige, durch die ein Junge für eine Farm gesucht wurde. Der Onkel besprach die Sache mit meiner Mutter, und das Ergebnis war, dass ich zu John Holden in die Lehre gegeben wurde. Ein halbes Jahr sollte ich für einen Dollar monatlich und Verpflegung als Junge für alles" auf der Farm arbeiten. Ich hatte zwei Kühe zu melken, die Kälber zu füttern und den Stall zu reinigen in der Hauptsache aber oblag mir die Führung eines Ochsengespanns. Als ich eines Tages beim Eggen auf dem Feld war, hob ein Zahn der Egge ein Nest von Feldmäusen aus. Es waren merkwürdige kleine Dinger. Ich hatte niemals etwas Ähnliches gesehen und bückte mich nieder, um sie genauer zu betrachten. Sie waren rötlich und am ganzen Körper unbehaart die Augen hielten sie geschlossen. Ihr Nest war ein sauberes kleines Häuschen, ganz ausgefüttert mit einer Art Wolle. Ich mochte sie wohl ein paar Minuten betrachtet haben, als ich plötzlich einen scharfen Peitschenhieb über den Leib bekam. Holden, der ein Stück weiter gepflügt hatte, war quer über das Feld gekommen, hatte den Ochsenziemer, der mir entglitten war, aufgehoben und schlug mich, ohne ein Wort zu sagen. Ich sprang auf und lief geradewegs ins Haus, suchte meine paar Habseligkeiten zusammen, packte sie in ein Bündel und machte mich auf den Heimweg zu meiner Mutter. Aus einiger Entfernung rief ich Holden noch zu: Good-bye, John!" und wanderte in die etwa zehn Meilen entfernte Stadt. Das war mein erster Streik. Als ich zu Hause meiner Mutter erzählte, dass ich davongelaufen sei, weil Holden mich mit der Peitsche geschlagen habe, war sie sehr böse über die Misshandlung, aber gleichzeitig fürchtete sie, dass der Farmer auf Grund des Dienstvertrages, den sie unterschrieben hatte, etwas unternehmen würde. Holden kam auch am nächsten Morgen zu uns, und meine Mutter machte ihm Vorwürfe. Er gab zu, dass er ein jähzorniger Mensch sei, und versprach, mich niemals wieder zu schlagen. Also ging ich mit ihm zurück und diente meine Zeit bei ihm ab. Holden war ein grausamer Mann, grausam zu seinen Pferden, grausam zu seinen Ochsen, grausam zu seiner Frau, die zu sagen pflegte, es ist besser, die Geliebte eines alten Mannes zu sein, als die Sklavin eines jungen". Meine nächste Arbeitsstelle war bei Mrs. Paxton, die einen kleinen Laden unterhielt und für die ich die Botengänge besorgte und das Brennholz spaltete, das sie in Bündeln verkaufte. Ihr Sohn, Clem Horseley, war erster Theaterdiener im Salt Lake-Theater und verhalf mir zu einem kleinen Nebenverdienst. Neben dem geringen Lohn von eineinhalb Dollar wöchentlich, den ich von seiner Mutter erhielt, verdiente ich als Platzanweiser fünfzehn Cent für jede Vorstellung. Wir wiesen den Leuten ihre Sitze an und wirkten außerdem auch als Claqueure, indem wir am Ende jedes Aktes mit dem Applaus begannen oder ihn unterstützten. So bekam ich Gelegenheit, viele Theaterstücke zu sehen, die mir sonst entgangen wären. Mein Interesse für Shakespeares Schauspiele und Tragödien erwachte, als Booth und Barrett in Salt Lake City auftraten. Später wurde ich ein eifriger Leser von Shakespeares Werken. Danach erhielt ich Arbeit beim alten John C. Cutler, der ein Kommissionshaus für Obstwaren führte. Es ließ sich gut bei ihm arbeiten. Cutler war ein prächtiger, rotwangiger alter Mann, mit einem weißen Bart, von freundlichem, lebhaftem Wesen. Er hatte viele alte Bekannte, die ihn im Laden zu besuchen pflegten. Einmal hörte ich, wie sie über ihre verschiedenen Eheverhältnisse sprachen. Der alte Cutler hatte zwei Frauen. Die ältere war Mutter von vier bekannten Mormonen in Utah und lebte in Salt Lake City die jüngere lebte in South Cottonwood. Er erzählte, er habe auch noch eine andere Frau, ein feines Mädel mit einem hübschen Baby. Aber", fügte er hinzu, ich weiß nicht, wo sie jetzt ist." Warum er lachte, als er dies sagte, konnte ich nicht verstehen. Im Alter von ungefähr zwölf Jahren führte ich dem alten Reese seinen Obststand an der Elephant-Ecke. Eines Tages hörte ich um die Mittagszeit eine Schießerei auf der Straße und bemerkte, wie sich eine Menschenmenge vor Griggs Restaurant sammelte. Ich eilte hinzu, um zu sehen, was los war, als zwei Polizisten einen Neger aus dem Restaurant schleppten. Aus allem, was in der Menge geredet wurde, entnahm ich, dass er einen Polizisten und einen städtischen Beamten getötet und einen anderen Polizisten verwundet hatte. Die Polizisten mit der Menge hinterdrein wandten sich zur Second South Street. Ich wunderte mich, warum nicht der kürzeste Weg zum Gefängnis eingeschlagen wurde der Weg, den sie gewählt hatten, war fast um einen Häuserblock weiter. Als die Menge die Second South Street hinunterströmte, verließ ein Krämer seinen Laden und schloss sich an. Dieser Mann, den ich nicht kannte, raffte seine Schürze auf, steckte sie eilig beim Gehen in den Gürtel, und rief: Holt einen Strick!" Ich dachte bei mir: Wozu brauchen sie ein Seil? Die Polizei hält ihn ohnehin fest." Die Menge wuchs und wurde mit jedem Schritt aufgeregter. Je weiter wir kamen, desto zahlreicher wurde der Mob. Als das Gefängnis erreicht war, konnte ich den Gefangenen und die Polizisten auf den Stufen, die zur Tür hinaufführten, sehen. Es schien mir aber, dass die Polizisten, statt den Neger ins Gefängnis hineinzuziehen, ihn vielmehr in die Hände des Mobs hinunterstießen. Ich sah ihn erst wieder, als ich unter den Armen der Leute durchgeschlüpft war, die still, wie vor Entsetzen erstarrt, dastanden. Der Neger hing am Hals im Wagenschuppen. Sein Gesicht war grässlich anzusehen trotz seiner verhältnismäßig hellen Hautfarbe war es blau angelaufen, und Augen und Zunge quollen schrecklich hervor. Ich schaute auf die hin- und herpendelnde Gestalt und dachte immer wieder: Was haben sie getan? Was haben sie getan?" Mir war, als hätte ich eine Last kalten Bleis im Magen. Die Führer des Mobs waren mit dem Tode des Mannes noch nicht zufrieden. Jemand rief: Zerrt ihn 'raus und vierteilt ihn! Knüpft ihn an eine Telegrafenstange!" Sie schleiften den schlaffen Körper am Hals an die Straßenecke, wo ihnen Bürgermeister Wells Halt gebot, die Aufruhrakte verlas und ihnen befahl, den Leichnam sofort beim Gefängnis abzuliefern. Damals sah ich zum ersten Mal, wohin die besinnungslose Grausamkeit des Mobs fuhren kann. Ich erkannte auch, dass der Pöbel nicht nur aus denjenigen bestand, die bereit gewesen wären, selbst die schrecklichste Tat zu verüben, sondern dass viele nur aus Neugier mitgelaufen waren, um zu sehen, was geschehen würde. Und doch unterstützte jeder einzelne durch seine Anwesenheit die Rädelsführer. Ich glaube nicht, dass mehr als drei oder vier Leute den Mann damals wirklich töten wollten. Ein Botenjunge sieht mancherlei Dinge und lernt viele Menschen genau kennen auch ich hatte als Botenjunge dazu Gelegenheit. Mit allen einflussreichen Bürgern von Salt Lake City kam ich in Berührung. Die Leute gaben nicht darauf acht, was sie vor einem jungen Burschen sprachen, und so hörte ich von ihren Geschäften, von ihren Skandalgeschichten und lernte ihre politischen Winkelzüge kennen. Auf diese Weise erfuhr ich auch von den Plänen, die gegen die Mormonen geschmiedet wurden und die zur Annahme des so genannten Edmunds-Gesetzes führten, durch das die Vielweiberei untersagt wurde. Um diese Pläne zu durchkreuzen, kamen die Mormonen auf eine Intrige. Sie dingten eine Frau, ließen sie in die Stadt kommen und brachten sie in einem Hause unter, das mit bequemen Gucklöchern versehen war. Darauf wurden an angesehene Nicht-Mormonen Einladungen mit der Aufforderung versandt, die Dame zu besuchen, die ein paar interessante junge Freundinnen bei sich habe. Durch ein Versehen wurden jedoch einige Einladungen auch an Mormonen verschickt, und die Affäre rief in der Stadt auf beiden Seiten einen großen Skandal hervor, da viele angeblich würdige und angesehene Männer kompromittiert waren. Ich besuchte noch ein Schuljahr lang die St. Mark-Schule. Wenn ich jetzt daran zurückdenke, scheint es mir, dass ich ein sehr sonderbarer Schüler gewesen sein muss. In einigen Fächern erhielt ich ausgezeichnete Noten, in anderen kam ich nicht vorwärts. Den Unterricht in Geschichte und Geographie erhielt ich in der höchsten Klasse der Schule. Meine Vorliebe für diese Themen und meine Leistungen rührten sicher von dem Unterricht her, den ich früher beim alten Professor Foster erhalten hatte. Mathematikunterricht erhielt ich in einer niedrigeren Klasse, die übrigen Fächer in meiner eigenen Altersstufe. Einer der Jungen in unserer Klasse, John Hyslop, gewann ein Stipendium und sollte auf die Universität gehen, um Geistlicher zu werden. Wir verlachten John wegen seiner Berufswahl. Er aber entgegnete: Ich kümmere mich den Teufel darum: jedenfalls kann ich jetzt studieren!" Viele Jahre später sah ich John Hyslop auf einer Agitationsreise wieder. Nach der Versammlung blieb er mit anderen zurück, um mich zu begrüßen. Ich erkannte ihn sofort wieder und fragte ihn, was er treibe. Er amtierte als Geistlicher an einer Kirche des Ortes. Ich erinnerte mich an die Bemerkung, die er gemacht hatte, als die Jungens ihn verspotteten, weil er Prediger werden wollte. Er sagte: Ich kann mich nicht daran erinnern aber ich bin Geistlicher, und meine Arbeit befriedigt mich." Das Studium hatte also gewirkt. Als einmal Ben Tillman, Senator für Südkarolina, in Salt Lake City sprach, kam mir zum ersten Mal das Bestehen der Negerfrage zu Bewusstsein. Im Verlaufe des Vortrags äußerte er seine heftige Antipathie gegen die Neger als Menschen und gegen die ganze Negerrasse. Ein Neger, der neben mir saß, richtete eine Frage an den Senator. Dieser antwortete mit heftigen Ausfällen und beleidigenden Bemerkungen über die Mutter des farbigen Mannes. Er sprach von dem Fragesteller als von einem lederfarbigen Sohn des Satans" und höhnte weiter darüber, was seine Mutter wohl gewesen sein müsse, wenn der Fragesteller, offensichtlich ein Mischling, eine solche Farbe habe. Ich blickte auf den Neger, und sein gequälter Ausdruck weckte in mir für immer die Gewissheit, dass er und seinesgleichen dasselbe seien wie ich und andere Menschen. Ich an seiner Stelle hätte denselben Groll und die gleiche Erbitterung empfunden, die in ihm brannten und die er nicht auszudrücken vermochte. Mit dem Jahr an der St. Mark-Schule war meine Schulzeit zu Ende. Ich arbeitete danach als Botenjunge im Walker House und im Hotel Continental. Als ich noch im Continental beschäftigt war, erkrankte ich plötzlich an typhöser Lungenentzündung. Nach meiner Wiederherstellung kehrte ich nicht mehr zu meiner alten Arbeit zurück. Meine Mutter und ich hatten beschlossen, dass ich ein Handwerk erlernen sollte. Im Hause neben uns lebte eine Familie Pierpoint. Der Mann war Kesselschmied, und sein Vater besaß eine Gießerei und Kesselschmiede, in die ich in die Lehre gegeben werden sollte. Als die Rede aber auf die Ausstellung der notwendigen Papiere kam, rebellierte ich. Ich wollte nicht wieder gebunden sein wie bei John Holden, von dem ich nicht fort konnte, bevor ich meine Lehrzeit abgedient hatte. So zerschlug sich der Plan. Mein Stiefvater war damals Oberaufseher in der Ohio Mine and Milling Company" im Bezirk Humboldt, Nevada. Er entschied, dass er mich dort gebrauchen könne. Ich kaufte mir in Salt Lake City eine Ausrüstung bestehend aus Overalls, Jumper, blauem Hemd, Bergarbeiterstiefeln, zwei Bettdecken, einem Schachspiel und einem Paar Boxhandschuhen. Meine Mutter gab ein großes Abschiedsessen, bei dem der Plumpudding die Hauptsache war. Sie meinte zwar: In ein paar Wochen bist du wieder zurück", ich aber sagte meinem kleinen Schatz und meiner Familie Lebewohl und machte mich auf den Weg nach Nevada. Ich war damals fünfzehn Jahre alt.

Preis(€): 2,85

Versand(€): 2,10

Bildtext: Die Stunde des Cowboys von H.J. StammelBildtext: Die Stunde des Cowboys von H.J. Stammel

Die Stunde des Cowboys

H.J. Stammel
Verlag: Fischer
Jahr: 1976
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783436023324
Zustand: Gebraucht
Ober dieses Buch In Stammels Roman, den man auch ein Sachbuch nennen könnte, entsteht ein vielen unbekanntes Bild des Cowboys, das wahre Bild. Die Zeit, 1865 bis 1885, war nicht so, wie sie im Kino, in den Filmen des Wilden Westens, dargestellt wird. Keine Menschengruppe hielt den Begriff der Freiheit je so hoch wie die der Cowboys: bis sie von dem vordringenden Yankeeturn verdrängt wurde, unterwarf sie sich nichts und niemandem. Der Cowboy bestimmte über sein Leben und über seinen Tod, er schuf eine Männergesellschaft, die es nie zuvor gab und die es auch nie wieder geben wird: eine Gesellschaft ohne Scheuklappen, ohne Furcht vor Tod und Teufel und deren Angehörige sich unbedingt aufeinander verlassen konnten. Stammel verdichtet räumlich und zeitlich Auseinanderliegendes zu einem von Spannung vibrierenden Konzentrat. Der Autor H. J. Stammel, am 1. 1. 1926 in Köln geboren, studierte Chemie und lernte nach Kriegsende als Pressefotograf, Journalist und technischer Dolmetscher den Wilden Westen aus eigener Anschauung kennen. Als Publizist und Schriftsteller beschäftigt er sich seit über 20 Jahren mit dem Studium der amerikanischen Pioniergeschichte. Auf zahlreichen Reisen in die Vereinigten Staaten sammelte er nicht nur persönliche Eindrücke aus jener Vergangenheit, sondern auch eine Fachbibliothek mit 6000 Bänden historischer Quellenwerke, 450 000 historische Fotos, Dokumente, zeitgenössische Berichte, Prozeßprotokolle, Stadtpläne, Konstruktionszeichnungen, Tagebücher, Warenhauskataloge, Brandzeichenlisten, Zeichnungen, Ölgemälde und Skizzen verschiedenster Art. 1970 erhielt er den Friedrich-Gerstäcker-Preis der Stadt Braunschweig für das beste Abenteuerbuch des Jahres (Geheimauftrag). Er schrieb zahlreiche Sachbücher (auch unter dem Pseudonym C. S. Hagen) über den Wilden Westen.

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,10

Bildtext: Lexikon des Horror-Films von Hahn, Ronald M Jansen, VolkerBildtext: Lexikon des Horror-Films von Hahn, Ronald M Jansen, Volker

Lexikon des Horror-Films

Hahn, Ronald M Jansen, Volker
Verlag: Bastei Lübbe
Jahr: 1989
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783404131754
Zustand: Gebraucht
Das erste deutsche Filmlexikon, in dem die großen Horror-Filme dieses Jahrhunderts mit Filmographie, Inhaltsangaben und Kritikerstimmen vorgestellt werden. Über 700 Filmbesprechungengen mit 152 Abbildungen erfassen fast alle Filme die seit 1900 im deutschen Sprachraum aufgeführt wurden. Dieser Sonderband enthält einen aktualisierten Anhang.

Preis(€): 0,95

Versand(€): 2,20

Bildtext: Durch die Wüste - Reiseerzählung   Sammleredition von May, KarlBildtext: Durch die Wüste - Reiseerzählung   Sammleredition von May, Karl

Durch die Wüste - Reiseerzählung Sammleredition

May, Karl
Verlag: Tandem Verlag
Jahr: 1998
Edition: Leinen
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
vom Karl May Verlag genehmigte Sonderausgabe

Preis(€): 4,66

Versand(€): 2,20

Bildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 21 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. HowardBildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 21 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. Howard

CONAN - Der Barbar Nr. 21 - Marvel Superhelden Comic

Robert E. Howard
Verlag: Condor
Jahr: 1988
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
Im Reich des Todes Das letzte Lied eines Barbaren Tetra, die Kindfrau Die Schatzkarte Die Kinder des Waldes Traum... oder Wirklichkeit? Verlorene Seelen

Preis(€): 4,56

Versand(€): 2,10

Bildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 33 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. HowardBildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 33 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. Howard

CONAN - Der Barbar Nr. 33 - Marvel Superhelden Comic

Robert E. Howard
Verlag: Condor
Jahr: 1990
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
Rote Zähne, rote Augen Von Dämonen gejagt Ein Tyrann in Bernstein Wenn sich Liebende umarmen... Blutschuld

Preis(€): 3,61

Versand(€): 2,10

Bildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 27 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. HowardBildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 27 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. Howard

CONAN - Der Barbar Nr. 27 - Marvel Superhelden Comic

Robert E. Howard
Verlag: Condor
Jahr: 1990
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
Eine stürmische Nacht Zwölf Jahre sind eine lange Zeit... Auf den Spuren der Vergangenheit Im Zeichen von Pentagar Zex Das Blut des Einhorns Der Dämon in der Grube Die Spiele der Gita

Preis(€): 3,23

Versand(€): 2,10

Bildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 24 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. HowardBildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 24 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. Howard

CONAN - Der Barbar Nr. 24 - Marvel Superhelden Comic

Robert E. Howard
Verlag: Condor
Jahr: 1989
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
In der Unterwelt Freifahrt zur Hölle Kalebs Geheimnis Alte Freunde, neue Feinde Wer die Bestie reizt... Bote des Dunkel Bahkts letzter Kampf

Preis(€): 4,08

Versand(€): 2,10

Bildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 26 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. HowardBildtext: CONAN - Der Barbar Nr. 26 - Marvel Superhelden Comic von Robert E. Howard

CONAN - Der Barbar Nr. 26 - Marvel Superhelden Comic

Robert E. Howard
Verlag: Condor
Jahr: 1990
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783780200013
Zustand: Gebraucht
Im Haus der Schatten Ein unsterbliches Monster Necropolis Heku: Der König ist tot... es lebe der König! Heku: Das Erbe Heku: Im Wettlauf mit der Zeit Der schwarze Hengst

Preis(€): 4,18

Versand(€): 2,10

Bildtext: Conan von Cimmerien von Howard, Robert E Camp, L Sprague de Carter, LimBildtext: Conan von Cimmerien von Howard, Robert E Camp, L Sprague de Carter, Lim

Conan von Cimmerien

Howard, Robert E Camp, L Sprague de Carter, Lim
Verlag: Heyne, W
Jahr: 1996
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783453308060
Zustand: Gebraucht
Zustand, siehe Bild Viele Jahrtausende vor unserer Zeitrechnung bildeten Europa, Asien und Afrika noch eine zusammenhängende Landmasse: den hyborischen Kontinent. Es ist die Welt und die Zeit von CONAN, dem Abenteurer aus dem düsteren nördlichen Grenzland Cimmerien, der die Steppen und Dschungel, die Gebirge und Ebenen auf der Jagd nach Beute durchstreift. Sein Weg führt ihn in märchenhafte und sagenumwobene Länder, in prächtige Städte und an glanzvolle Höfe, an denen Könige oder mächtige Zauberer herrschen. Immer wieder versucht man ihn, den einfältigen Barbaren, zu übertölpeln und zu versklaven. Doch mit seinen gewal- tigen Körperkräften und der unglaublichen Schnelligkeit seiner Waffen sprengt er alle Ketten und lehrt seine Gegner das Fürchten. Robert E. Howard (1906-1936) schuf diese legendäre Gestalt des Abenteurers. Mehr als ein halbes Dutzend namhafter Autoren hat an der inzwischen 20-bändigen Saga mitgearbeitet, die hiermit erstmals in ungekürzter Übersetzung als illustrierte, mit Karten versehene Aus- gabe erscheint. Nach seinem mutigen Einsatz in der Stadt der Schädel wird Conan zum Hauptmann der turanischen Armee befördert. Ein Spezialauftrag führt ihn ins fernöstliche Khitai. Darauf quittiert er seinen Dienst, macht einen Abstecher in seine Heimat und zieht wieder auf Abenteuer aus.

Preis(€): 0,76

Versand(€): 2,10

Bildtext: Hitler - der Führer von Joachim C. FestBildtext: Hitler - der Führer von Joachim C. Fest

Hitler - der Führer

Joachim C. Fest
Verlag: Ulsteein
Jahr: 1976
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783548032740
Zustand: Gebraucht
Damit wird nicht nur die These vom Nationalsozialismus als einer spezifisch deutschen Erscheinung in Frage gestellt auch die lange herrschende Vorstellung von Hitler als dem nihilistischen Revolutionär wird unter immer neuen Aspekten geradezu in ihr Gegenteil verkehrt. In großer Anschaulichkeit tritt Hitler als der von Ängsten und Visionen getriebene Politiker hervor, der alle Macht zusammenrafft, ausbaut und schließlich verbraucht, um den weltweiten emanzipatorischen Prozeß selber aufzuhalten. Das alte Europa, als dessen letzte Chance sich Hitler noch im Frühjahr 1945 sah, hat er auf diese Weise zerstört: es ist dies eines der Paradoxe, in denen der Autor die Summe dieses Lebens sieht. Mit allen seinen Intentionen gescheitert, hat Hitler gerade im Scheitern der Mehrzahl seiner Ängste zur Verwirklichung verholfen. Er hat jene moderne. egalitäre Zeit, gegen deren Heraufkunft er sich mit so großer Kraft gestemmt hat, außerordentlich beschleunigt die Unterscheidung in Herren- und Sklavenvölker, auf die das Kolonialzeitalter ideologisch gegründet war, dem Ende ein erhebliches Stück näher gebracht Sowjetrußland, das er bis weit hinter den Ural zurückdrängen wollte, nach Europa hereingeholt und schließlich die bürgerliche Welt, der sein Haß wie seine Bewunderung gehörten, endgültig, zugrundegerichtet. Die Revolution verabscheuend, ist er die deutsche Erscheinung der Revolution geworden. Trotz der ungeheuren, den Weltzustand verändernden Wirkungen, ist die Person Hitlers durchweg eigentümlich schemenhaft geblieben. Fests Lebensbericht, der den letzten Forschungsstand berücksichtigt, macht sie in all ihrer Starrheit, Komplexgebundenheit und Beziehungsarmut auch literarisch auf glanzvolle Weise lebendig.

Preis(€): 2,75

Versand(€): 2,20

Bildtext: Der Nationalsozialismus, Dokumente 1933-1945 von Walther HoferBildtext: Der Nationalsozialismus, Dokumente 1933-1945 von Walther Hofer

Der Nationalsozialismus, Dokumente 1933-1945

Walther Hofer
Verlag: Fischer
Jahr: 1957
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783436001834
Zustand: Gebraucht
EINLEITUNG DIESES BUCH soll in der wissenschaftlichen Literatur über den Nationalsozialismus eine von vielen schmerzlich empfundene Lücke füllen. Es gibt wohl auf der einen Seite vielbändige und dickleibige Dokumentationen, etwa über die Außenpolitik und die Kriegführung, die Kirchenpolitik oder die Judenverfolgung, und auf der anderen Seite kleine Dokumentenheftchen für den Geschichtsunterricht, nicht aber, was dieses Buch zu bieten beabsichtigt: eine handliche und trotzdem umfassende, das heißt sämtliche Aspekte berührende Dokumentation und Darstellung des Nationalsozialismus in einem Band. Jedem der acht Kapitel wird jeweils die dazugehörige Dokumentation unmittelbar angefügt, so daß Text und Dokumente auch äußerlich als Einheit erscheinen. Die Darstellung ist in der Form, wie sie hier geboten wird, aus einer Vortragsreihe hervorgegangen, die im Winter 1956/57 in Radio Beromünster (Studio Zürich) gehalten wurde, mit Ausnahme des Kapitels über die Judenverfolgung, das besonders für dieses Buch geschrieben wurde. Die vorliegende Darstellung ist die Frucht einer jahrelangen intensiven Beschäftigung mit dem Gegenstand. Was in diesem Band vorgelegt wird, ist ein äußerstes Konzentrat. Die Masse der Dokumente, die für diese Auswahl durchgesehen werden mußte, füllt viele Dutzende von Bänden. Als Auswahlprinzip galt einzig und allein die Frage, was wesentlich und typisch ist für die geschichtliche Erscheinung und die geschichtliche Erkenntnis des Nationalsozialismus. Die meisten abgedruckten Dokumente sind nationalsozialistische Staats- und Parteiakten. Sie führen uns direkt ein in Denkweise und Planung der nationalsozialistischen Führung und in die Arbeitsweise und das Funktionieren ihres Herrschaftsapparates. Der Nationalsozialismus wird also im wesentlichen aus seinen eigenen Planungen und Handlungen heraus dargestellt und interpretiert. Die gerade im Zusammenhang mit der wissenschaftlichen Behandlung zeitgeschichtlicher Probleme immer wieder aufgeworfene Frage der Objektivität erledigt sich in den meisten Fällen somit von selbst. Wer den Gegenstand der Darstellung selbst dokumentarisch in Erscheinung treten oder zu Worte kommen läßt, der ist per definitionem objektiv. Daß alle Dokumente der quellenkritischen Prüfung des Historikers unterworfen waren, ist selbstverständlich, obschon der wissenschaftliche Apparat äußerlich möglichst zurücktreten sollte. Geschichtliche Darstellung besteht indessen nicht nur aus Analyse und Interpretation, sondern auch aus Urteilen, falls sie sich über Chronik oder Statistik erheben soll. Historische Urteile sind aber nie möglich ohne bestimmte weltanschauliche, das heißt ethische und politische Voraussetzungen. Der Leser wird den Standpunkt des Verfassers aus der Darstellung selbst kennen lernen. Trotzdem sei schon hier in aller Kürze darauf hingewiesen, daß der Verfasser Humanismus und Christentum für unabdingbare Grundlagen unserer Kultur hält, ebenso wie die Anerkennung der Würde der menschlichen Persönlichkeit und ihrer unveräußerlichen Rechte. In der Revolution von 1789 sieht er somit nicht eine Untermenschenrevolution, sondern eine Sternstunde der Menschheit, die nicht nur die beste, sondern allerdings auch die schwierigste Staatsform hervorgebracht hat, die geschichtlich bislang in Erscheinung getreten ist und durch den Nationalsozialismus eine der größten Gefährdungen ihrer Existenz erleben sollte: die freiheitlich-abendländische Demokratie. Mehreren Kollegen schulde ich Dank für wertvolle Hinweise bei der Zusammenstellung der Dokumentation. Mein besonderer Dank indessen gilt der tatkräftigen Mitarbeit meiner wissenschaftlichen Assistenten, Herrn Rudolf Holzgräber und Herrn Wolfgang Kremer. BerlinWalther Hofer

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,10

Bildtext: Götter, Gräber und Gelehrte - Roman der Archäologie. von Ceram, C WBildtext: Götter, Gräber und Gelehrte - Roman der Archäologie. von Ceram, C W

Götter, Gräber und Gelehrte - Roman der Archäologie.

Ceram, C W
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Jahr: 1974
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783499167904
Zustand: Gebraucht
Zustand, siehe Bild Die Idee dieses Buches, nämlich Ausgrabungen lebendig zu machen, Totes sprechen zu lassen und das uns geschichtlich Entfernteste mit glänzend bengalischer Beleuchtung in unsere nächste Nähe zu rücken, ist ausgezeichnet. Der Autor hat seine Absicht in beinahe sensationeller Weise erreicht. Er läßt seine wissenschaftlichen Ausgräber wie Detektive auf ihre Aufgaben los, nur daß sie nicht Verbrechen, sondern die Wahrheit über verblichene Jahrtausende und Schätze des Geistes, manchmal auch solche aus Gold, entdecken. Er scheut nicht davor zurück, Wissenschaft wie Kolportage, Forschung wie einen Film, Entdeckungen wie einen Sketch zu bringen, immer klar, präzis, bunt und in souveräner Beherrschung des unwahrscheinlich umfangreichen Materials. Ein Unterfangen, aller Ehren und Anerkennung wert. Ein Buch für Gebildete, für die Jugend, für Intellektuelle, für Liebhaber der Abenteuerei und für Lernbegierige allgemein. Kasimir Edschmid Das letzte Buch des weltberühmten Autors: eine aufregende Reise in die geheimnisvolle Vergangenheit eines geschichtslosen Kontinents.

Preis(€): 0,85

Versand(€): 2,10

Bildtext: Was wirklich in der Bibel steht - Das Buch der Bücher aus heutiger Sicht von Manfred BarthelBildtext: Was wirklich in der Bibel steht - Das Buch der Bücher aus heutiger Sicht von Manfred Barthel

Was wirklich in der Bibel steht - Das Buch der Bücher aus heutiger Sicht

Manfred Barthel
Verlag: Ullstein Verlag GmbH
Jahr: 1982
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783548340999
Zustand: Gebraucht
Das Buch der Bücher- die Bibel- ist für viele Menschen noch immer ein Buch mit sieben Siegeln. Mit großem Sachverstand geht der bekannte Autor Dr. Manfred Barthel allen schwe1r- oder mißverständlichen Textstellen im Alten und im Neuen Testament bis zu ihrem Ursprung nach. Die neuesten Forschun!Sergebnisse der Bibelwissenschaft, der Archäologie, der Völkerkunde, der Naturwissenschaften und der Literaturkritik hat er in diesem Buch zu einer spannungsreichen, oft verblüffenden Lektüre verarbeitet. Manfred Barthel, der u.a. auch das Drehbuch zur Verfilmung des Weltbestsellers von Werner Keller Und die Bibel hat doch recht geschrieben hat, entdeckt die Bibel neu - als Lesebuch.

Preis(€): 2,47

Versand(€): 2,10

Bildtext: Phantastische Zeiten von Rottensteiner, FranzBildtext: Phantastische Zeiten von Rottensteiner, Franz

Phantastische Zeiten

Rottensteiner, Franz
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 1986
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783518378076
Zustand: Gebraucht
Inhalt Vorbemerkung 7 Karl Michael Armer, Wissenswertes über BCO-Geräte 8 J.G. Ballard, Der Mann, der auf dem Mond spazierenging 22 Ulrich Johannes Beil, Venezianisches Roulett 3 7 Jonathan Carroll, Zurück auf die Schulbank 52 Mircea Eliade, Der Makranthropus 6o Herbert W. Franke, Ein Mond mehr oder weniger 8 5 Stefan Grabinski, Zeuge Materna 94 Alexander Grin, Das Seil II2 Marianne Gruber, Die Barriere 129 S. Jaroslawzew, Aus dem Leben des Nikita Woronzow r66 Svend Age Madsen, Das letzte Geheimnis 202 Barbara Neuwirth, Besitzgier 250 Peter Schattschneider, SAM 2 59 Paul Scheerbart, Professor Kienbeins Abenteuer 2 70 Peter Daniel Wolfkind, Der Gast aus Petersburg 280 Über die Autoren 28 5 Quellen- und Übersetzungshinweise 288

Preis(€): 1,71

Versand(€): 2,10

Bildtext: Hitler - der Aufstieg von Joachim C. FestBildtext: Hitler - der Aufstieg von Joachim C. Fest

Hitler - der Aufstieg

Joachim C. Fest
Verlag: Ullstein Verlag GmbH
Jahr: 1973
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783548032733
Zustand: Gebraucht
Fünfundzwanzig Jahre lang hat die Literatur über das Dritte Reich ihren Ehrgeiz darangesetzt, neue Dokumente aufzufinden und unbekannte Quellen zu erschließen. Fast alle Darstellungen waren geprägt von der Erfahrung des Ungeheuerlichen. Gerade in den letzten Jahren hat sich jedoch erwiesen, daß keine Materialien mehr zu erwarten sind, die das Bild der Epoche und ihrer Akteure auch nur zu modifizieren vermögen. Keine Zeit ist dokumentiert wie diese das moralische Urteil aber versteht sich von selbst. Mit diesem Buch beginnt ein neuer Abschnitt der Hitlerforschung. Die Frage nach der Bedeutung und der Wirkung dieses Mannes im Zusammenhang seiner Epoche wird hier auf ungewohnte Weise gestellt. Auf über tausend Seiten, die das Leben Adolf Hitlers von den trüben Anfängen im Wien der Jahrhundertwende bis zum Ende im brennenden Berlin erzählen, beantwortet Fest die drei seither immer wieder umstrittenen Fragen: Woher bezog Hitler seine überwältigende Dynamik, worin war der stupende Erfolg dieses Mannes begründet und was war seine Wirkung im Triumph wie im Untergang? Die Antworten widersprechen dem landläufigen Bild. Hitlers Aufstieg war nicht nur auf sein demagogisches Genie, seine Skrupellosigkeit und suggestive Radikalität zurückzuführen Fest sieht in ihm überhaupt weniger den Widerspruch als die versteckte Wahrheit der Epoche. Wie niemand sonst schien er deren Mißgefühle, Ressentiments sowie vor allem jene große Angst aufzufangen, die das Grundgefühl der Zeit war. Am Ende setzten alle, von den desorientierten Massen bis zu den Führungsschichten einer untergehenden Epoche, ihre . Hoffnungen auf ihn zunächst in Deutschland, später vielfach auch über die Grenzen hinaus.

Preis(€): 2,09

Versand(€): 2,20

Bildtext: Vergeltung von Ledig, GertBildtext: Vergeltung von Ledig, Gert

Vergeltung

Ledig, Gert
Verlag: Suhrkamp
Jahr: 2001
Edition: Taschenbuch
ISBN: 9783518397411
Zustand: Gebraucht
Buch ist neu Vergeltung ist das Grauen, das Hereinbrechen des Infernos an einem Sommernachmittag. Vergeltung ist vermutlich einer der besten Romane über den Zweiten Weltkrieg und den Irrsinn des Krieges überhaupt

Preis(€): 4,56

Versand(€): 2,10

Bildtext: Das aktuelle Fremdwörter Lexikon - über 75 000 Stichwörter und Erklärungen. Beugung, Herkunft, Bedeutung, Aussprache, Wortverbindungen von AutorenkollektivBildtext: Das aktuelle Fremdwörter Lexikon - über 75 000 Stichwörter und Erklärungen. Beugung, Herkunft, Bedeutung, Aussprache, Wortverbindungen von Autorenkollektiv

Das aktuelle Fremdwörter Lexikon - über 75 000 Stichwörter und Erklärungen. Beugung, Herkunft, Bedeutung, Aussprache, Wortverbindungen

Autorenkollektiv
Verlag: Quelle
Jahr: 1999
Edition: Hardcover/gebunden
ISBN: 9783518397411
Zustand: Gebraucht
VORWORT Vor gar nicht so langer Zeit hatten manche Leute viel gegen Fremd-wörter einzuwenden. Die einen fanden sie unpatriotisch. Sie hängten sich zwar Giottos oder Renoirs wenigstens in Reproduktionen in ihre guten Stuben sie lasen Galsworthy, Dicken oder Thackeray (von Homer, Shakespeare und Dante zu schweigen) aber Fremdwörter zu benutzen hielten sie für ein nationales Vergehen. Das war weder folgerichtig noch klug. Denn sie nahmen, erstens, nicht davon Kenntnis, dass, soweit wir zurückblicken können, fremdes Wortgut in unsere Sprache eingedrungen ist. Dabei verschlägt es wenig, ob diese Fremdlinge inzwischen dies oder das von der uns eigenen Betonung oder Lautung angenommen haben, d.h. Lehnwörter" geworden sind oder nicht. Der Äße, in fernster Urzeit aus einer uns kaum noch greifbaren Sprache herübergenommen, das Eisen, das wir vom Keltischen her nahmen, das Fenster, das uns vom Lateinischen zuwuchs, sie haben vor dem Jazz oder dem Beat nur die Länge und Intensität des Aufenthaltes bei uns voraus. Hätten damals, als sie an unsere Tür klopften, Patrioten" jener Art ihnen den Zutritt verweigert, sie hätten sich nicht bei uns einbürgern können. Oder anders gesagt: lässt man einem fremden Wort genug Zeit, sich einzuleben, dann schmiegt es sich auch nach Vermögen in unsere Sprache ein. Und dazu kommt, dass nur bei uns beharrt, was wir gebrauchen das andere versickert von selbst. Aber davon werden wir noch reden. Andere, etwas intelligenter als jene, meinten, das fremde Wort passe nicht in unseren Sprachklang. Sie dachten z.B. daran, dass unsere germanische Sprache ihre Wörter im Allgemeinen auf der ersten Silbe betont nichtgermanische Sprachen tun das nicht (Vater, essen aber: Büro, garantieren). Oder es schleichen sich da Laute ein, die unsere Sprache nicht kennt (Insehenjör = Ingenieur). Aber Betonung und Lautstand sind auch bei uns in ständiger Entwicklung warum sollen sie nicht von draußen angeregt und bereichert werden? Zudem sahen wir ja, dass jedes Fremdwort die Chance hat, ein Lehnwort" zu werden, d.h. sich unsern Sprachbesonderheiten anzupassen. Auch diese Karte sticht also nicht. Schließlich gab es die Kulturpessimisten. Sie behaupteten, es sei ein Verfallzeichen, wenn sich eine Sprache überfremden ließe. Sie konnten leicht mit geschichtlichen Feststellungen widerlegt werden. Unsere Sprache hat mehrere Zeitabschnitte überstanden, in denen Fremdwörter über sie hin fluteten jedes Mal, wenn neue Gedanken oder Kulturformen den Beifall unserer Vorfahren fanden oder ihren Nachholbedarf weckten. Die Römer haben uns mit ihren Waren deren Bezeichnungen ins Land getragen Mönche und Priester haben uns die Kultformen und -gegenstände der christlichen Religion benennen lehren die Ritter schwärmten über Europa und bis nach Asien und brachten neue Sitten und Gebrauchsdinge mit nach Hause die humanistischen Gelehrten und Reformatoren gewöhnten uns nicht nur an den Gebrauch wissenschaftlicher Fremdwörter, sondern brachten uns auch die Kunst bei, aus griechischem oder lateinischem Wortgut neue Wörter zu bilden. Dann kam eine lange Zeit, in der Frankreich auf fast allen Lebensbereichen tonangebend wurde fast gleichzeitig lernten wir, italienische Musik- und Bankbezeichnungen zu nutzen und richtig zu bezeichnen. Und während noch die französische Diplomatie ihren guten Ton" bis in unsere Bürgerstuben hineinstrahlen ließ, meldeten sich im Sport- und Börsenwesen die ersten englischen Wortwellen, die, das haben wir alle erlebt, schon nach dem Ersten und besonders nach dem Zweiten Weltkrieg von den amerikanischen Wortfluten zurückgedrängt wurden. Immer wieder hat unsere Sprache (um ein Bild Goethes zu gebrauchen) das Fremde nicht abgewiesen, sondern es verschlungen. Zu keiner Zeit drohte sie mit denen, die so sprachen, unterzugehen. Welch ein großflächiges, starkfarbiges Bild ließe sich aus einer Geschichte des Fremdworts im Deutschen entwickeln! Und wie müsste sich unsere Brust weiten, wenn wir uns bei der Nutzung der Fremd-wörter, die uns in zwei Jahrtausenden zuwuchsen, klarmachten, dass wir die ganze Welt (soweit wir sie sehen) in uns hineingenommen haben: aus dem griechischen Altertum z.B. die zum Sinnbild gewordenen Sagengestalten (reich' wie Krösus in Morpheus' Armen), Grundbegriffe der athenischen Staatserfahrung (Demokratie, Dema-gogie), ein paar Tatsachen aus der Philosophie (Ethos), Wortkunst (Antithese) und Mathematik (Ellipse, parallel) und vieles aus dem Bereich christlicher Kultübung (Krypta, Litanei, Liturgie), um nur dies zu erwähnen. Dann aus dem Römerreich die vielen Bezeichnungen unseres religiösen Lebens (Kurie, Magnifikat, Novize, Nonne usw.), aber auch vieles aus dem Rechtswesen (majorenn, Kuratel) aus dem Französischen die Fachwörter der Diplomatie (Demarche), des manchmal fragwürdigen Gesellschaftslebens (Libertin, Gourmand, Bonvivant, Demimonde, Bordell vom Rennplatz: Parcours, Kurbette, auch Eskapade, eigentlich ein falscher Sprung des Pferdes), besonders zählebig die Namen feiner, modischer Stoffe und beliebter Süßigkeiten und Speisen (Musselin, Linon, Kotelett, Kroketten, Nougat, Bonbon, Krokant, deliziös), manches aus dem Theater (Kulisse, Repertoire), vom Exerzierplatz (Kroki), vom Behördenschreibtisch (Büro, Enquete), aus dem Stadtbild (Esplanade) oder schlechthin aus dem Wortschatz der einstmals Tonangebenden (apart, passd, Elan, partout, Faible, kokett, borniert). Davon ist vieles über die Salons gewandert, in denen sich um und nach 1800 die Intellektuellen der Zeit trafen anderes kam aus den Hugenottenstuben der Refugiis, die sich, Flüchtlingsheime von damals, bei uns auftaten. Dann kamen die Engländer mit ihren Schiffen (Gangway), Sportspielen (Krocket, Hockey) und -übungen (kraulen), ihrem Lebensstil (Lunch, Bridge, Brandy, Lady), ihren Moden (Cutaway, Breeches) und ihren Parlaments- und Geschäftsusancen (Speaker, Lobby Konzern, Trust). Dazwischen mischten die Italiener ihre Fachwörter des Banklebens (Saldo, pari, Lombard, Delcredere), des Warenumschlags (Kollo, in grosso), der Oper (Libretto) und der künstlerischen Machweisen (Graffito) da haucht ein Rüchlein aus dem Vatikan hinein (wen der Papst in petto hat, will er zum Kardinal ernennen, ohne ihn einstweilen bekannt zu machen), ein kräftiger Duft aus der Küche (Gorgonzola, Parmesan, Espresso), ein Hauch modischer Eleganz (Korso, Borsalino) das wehte meist über die Alpen und das habsburgische Österreich (Wien) zu uns, ehe die Touristen es in ganzen Bündeln herschleppten. Das sind die großen Fremdwortwinde der Vergangenheit. Die kleineren wehen dazwischen, aus den verschiedensten Richtungen. Natürlich zumeist aus Europa: aus den Niederlanden etwa, ihren Kanälen (Grace), Schiffen (Gangspül, Lee, Gösch), Käsen (Gouda), aus Russland (Kulak, Muschik, Kopeke, Nerz) und Polen (Litewka), viel aus Spanien (Moskito, Lasso, Eldorado), das nicht nur überseeisches, sondern auch arabisches Gut vermittelte (Admiral) andere arabische Gäste kamen auf anderen Wegen (Koran, Elixier, Fakir). Die Türkei brachte manches über Russland in unser Land und bei manchem denken wir nun, es sei russischen Ursprungs, so sehr haben wir die Erinnerung an die türkische Quelle vergessen (Kosaken, Kaviar). Noch anderes überwand weit längere Wege: wir haben indianische Wörter auf der Zunge (Kuguar, Mahagoni), aber auch indische (Kuli, Maharadscha, Kopra) einige kommen gar vom Sanskrit, der altindischen Kultsprache, zu uns (Nirwana). Wir gebrauchen Kaffernwörter (Gnu, Gorilla), chinesische und mexikanische Sprachbrocken (Kotau, Kopal) Japanisches (Kimono) ist uns so geläufig wie Malaiisches (Gong) aus Peru (das Lama, Kautschuk) und aus Australien (Emu) strömten die Gäste. Und einige kamen in so hellen Haufen, dass wir uns hinfort nicht nur ihrer selbst, sondern auch ihrer Bildungsweisen bedienten: so kamen u.a. Vor- und Endsilben in Gebrauch, die wir uns von fern her holten (z. B. aus dem Lateinischen: in-, re-, de-, ex-, inter- aus dem Griechischen eu-, anti-, hyper- wieder aus dem Lateinischen -ismus, -ik, -jenen und -fi,zieren). Da wirbeln gelegentlich Bausteine der verschiedensten Herkunft durcheinander: in-offiziell z.B. ist zu zwei Dritteln lateinisch, im letzten Drittel Französisch de-kuvrieren mutet vorn und hinten lateinisch, in der Mitte Französisch an (ist aber als Ganzes von Frankreich herübergekommen) Eu-phem-ismus ist in den beiden ersten Dritteln griechisch, im letzten lateinisch, Hyper-kultur in der ersten Hälfte griechisch, in der zweiten lateinisch. Wieder andere Fremdwörter sind uns so geläufig geworden, dass wir sie unbedenklich mit deutschen Wörtern zusammenbauen (Leit-motiv, Loko-geschäft, Ketten-reaktion, Serviertochter, Gradier-werk). Motel t,t eine englische Zwitterbildung aus dem lateinischen mobil = beweglich und dem französischen Hotel, Exponat eine russische Zusammensetzung aus dem lateinischen Stamm expon= ausstellen und der gleichfalls lateinischen Endung -at. In diesen Zusammenhang gehört auch die Tatsache, dass viele Fremdwörter aus altsprachlichen Bausteinen, die uns in den letzten Jahrzehnten zukamen, Neubildungen amerikanischer Herkunft sind. Und manches Wort, das sich bieder wie ein Landsmann gebärdet, ist im Grunde ein Ausländer (wie z.B. die jetzt gängige Plattform, die nichts mit einer Eisen- oder Straßenbahn, wohl aber mit dem amerikanischen plagform = Meinung zu schaffen hat). Fremdwort und Fremdwort ist nicht das gleiche Alter und Gebrauchsgelegenheiten gliedern das nur scheinbar komplexe Gebilde mit tiefen Einschnitten. Der Schulunterschied zwischen Lehn- und Fremdwörtern, d.h. zwischen unserer Sprache angeglichenen Fremdlingen und solchen, die ihre ursprüngliche Aussprache und Betonung beibehielten, ist nicht so scharf, dass er überall eingesehen werden kann. Dass Fenster ein Lehnwort" ist, wird niemand bestreiten. Aber wie steht es mit Dementi, Kurier, Lakai, Languste, lauter Franzosen, die französisch auszusprechen keinem mehr einfällt? Wie steht es beim Büro, das wir seit über einem halben Jahrhundert so schreiben, wie wir es sprechen (und so, dass kein Franzose es als zu sich gehörig anerkennen würde)? Die eindeutschende" Schreibweise hat Konrad Duden sehr gefördert dabei hat er vielen Fremdwörtern schnell und gründlich eine Heimstatt im Deutschen bereitet. Aber er hat auch Anlass zu vielen ärgerlichen Streitereien gegeben. Die Chemiker z.B. bestehen auf der fremdländischen Schreibung (Calcium, wo Duden auch Kalzium erlaubt am liebsten blieben sie auch bei der Citrone). Die Mediziner sind da weniger streng und zeigen sich eindeutschenden Schreibungen gegenüber nicht so empfindlich. Aber damit machen sie das Durcheinander nur noch spürbarer: denn nun gibt es bei manchen Wörtern, die Chemiker und Mediziner gleichermaßen benötigen, auch in der fachwissenschaftlichen Schreibweise verschiedene Möglichkeiten, und der Laie hat mit der Wahl zwischen beiden auch die Qual. Auch in anderen Fachbereichen gibt es Divergenzen (Kotangens oder Cotangens f'). So müssen wir, bis endlich eine Stelle befugt wird, nach dieser oder jener Richtung hin ein Machtwort zu sprechen, mit der Zwieheit wissenschaftliche" und volkstümliche" Schreibung leben sie macht den Lernenden ihre Aufgabe nicht leichter und wirkt im Zeitalter der Bildungsexplosion etwas rückschrittlich. Fremdwort ist nicht gleich Fremdwort. Manches sieht alt aus und ist verhältnismäßig jung: die lateinisch anmutenden Lokomotive und Automobil, die griechische Narkose und das griechische Maß Erg, Begriffe des Wirtschaftslebens (multilateral) und besonders solche der Medizin (Legasthenie, Leukämie, Insemination', Libido: die Mediziner haben eine jahrhundertelange Schulung, altsprachliche Bausteine miteinander zu neuen Fachwörtern zu verbinden). Auch die verschiedenen Gebrauchsgelegenheiten nötigen dazu, vorsichtig den Einzelfall zu beurteilen. Da gibt es Fachsprachen, die so nur für sich leben, dass sie kaum in die Gemeinsprache einstrahlen. Je mehr sie nur von Gelehrten gesprochen werden, umso eher bewahren sie sich ihren fremden Klang: das gilt für die weitgehend mit altsprachlichen Bestandteilen arbeitende Chemie und Physik so gut wie für die fast ausschließlich amerikanische Computersprache. Andrerseits: je mehr das Fach dar-auf angewiesen ist, die Hilfe geschickter, aber ungelehrter Hände in Anspruch zu nehmen, umso größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass die fremden Bezeichnungen in den Werkstätten" durch einheimische ersetzt werden (wie das z.B. in der Sprache der Kernphysik im Lauf der allerletzten Jahrzehnte geschehen ist). Manche Fachwörter bürgern sich auch deshalb ein, weil sie es ermöglichen, Dinge, deren deutsche Bezeichnungen mehr oder weniger tabu sind, in einer Weise zu benennen, die allgemein als taktvoll oder sublim empfunden wird (Genitalien = Geschlechtsteile). Gegen Fachwörter lässt sich also nichts einwenden. Auch nichts gegen Fremdwörter des täglichen Lebens, die Formen eines neuen, nicht von uns geschaffenen Stils bezeichnen. Dass Wörter dieser Art heute und seit Jahrzehnten vornehmlich aus den Vereinigten Staaten zu uns kommen, wurde schon gesagt: der Nonstopflug und das Layout, die Party und das Musical, der Boom und das Establishment, der Hipeter und der Fan, Fading, Jazz, No iron, Go-in und Necking - man mag die einzelnen Erscheinungsformen, die wir so nach amerikanischem Muster bezeichnen, gut oder schlecht, schön oder hässlich, begrüßenswert oder abscheulich finden, jedenfalls sind sie da und spielen an irgend. welchen sichtbaren Stellen unseres Lebens eine Rolle. Bei vielen fällt es uns zunächst oder für die Dauer schwer, eine überzeugende, sachlich zutreffende und sprachlich glatte Entsprechung zu finden. Man darf aber auch nicht jeden, der sich dieser Neulinge bedient, als Snob verdächtigen: es ist z. B. schlechthin falsch zu fordern, den Swimming-pool durch das gutdeutsche Schwimmbecken zu ersetzen. Denn dies ist eine öffentliche, jenes eine private Einrichtung niemandem wird es einfallen, zum Swimming-Pool im Stadtbad zu gehen. Aber vom Dining-Room reden in der Tat nur Snobs, denen die Auswahl zwischen dem Speisezimmer, dem Speisesaal und dem schlichten Esszimmer nicht genügt. Die alte Regel, dass man, was man gut auf Deutsch sagen könne, nicht mit einem Fremdwort sagen solle, bleibt auch in Zukunft vernünftig und zu empfehlen. Damit wird ein Teil der Gefahr, die eine Sprachbarriere" (d.h. ein sprachlicher Anlass zur Vertiefung sozialer Spannungen) bildet, abgebaut nur ein Teil. Gewiss ist jedes Wort, das nur innerhalb einer als bevorrechtet beargwöhnten Gruppe lebt, eine Barriere gegen andere, sozial misstrauische Gruppen. Die Verwissenschaftlichung unseres Lebens gibt uns da allerlei Nüsse zu knacken. Gerade die Wissenszweige, die gern den Ring zwischen Adepten und Laien sprengten, die Politologie etwa, die Pädagogik, Psychologie oder die Soziologie (um nur diese zu nennen), spreizen sich oft mit fremdartigen Fachwörtern, die, auch und gerade wenn sie neu gebildet sind, den Zugang zum Anliegen ihrer Forschungspläne nicht erleichtern. Seit vielen Jahrzehnten glaubt man hierzulande, es sei ein Beweis echter" Wissenschaftlichkeit, nicht allgemeinverständlich zu sein. Das ist ein Missverständnis, das den elfenbeinernen Turm unserer Wissenschaften nicht unbeträchtlich erhöht hat. Auch diese Überlegung macht eine Perspektive frei, unter der sich Fremdwortgebrauch und -import sehen lassen können. Denn so großartig das Bild unseres Fremdwortschatzes auch ist, die Flecken, die es hat, sollen weder übersehen noch verschwiegen werden. Wir sprachen schon von den Ärgernissen, die man bei der Schreibung von Fremdwörtern erleben kann. Auch die Silbentrennung ist ganz uneinheitlich: in manchen Fällen folgt sie dem deutschen Gesetz der Sprechtakte (Pai-deu-ma Rhap-so-die Tran-8it), in andern besteht sie schulmeisterlich und nur für ganz Gebildete" einsichtig auf der fremden Etymologie (ad-op-tie-ren Pdd-era-8tie Hekt-ar Vit-amin In-itia-ti-ve) wieder in andern lässt sie sich von einem Systemzwang leiten, der durchaus willkürlich aussieht (ab-strakt wie ab-norm aber die lateinischen Bestandteile sind die Vorsilbe abs- und das Partizip -tretetuni). Warum schreiben wir Etüde, aber Etui, warum Likör, aber Poseur, warum Soße, aber Saucier, .Ragout, aber Ragoüt fin, dekuvrieren, aber desavouieren, Furage, aber Dessous, Fortüne, aber perdu? Da manche fremden Sprachen unsere Dreigeschlechtigkeit nicht kennen, entstehen oft Zweifel oder Doppelmöglichkeiten in der Artikelanwendung: heißt es der oder das Lampion, der oder das Pendel? Das macht sich bei vielen neuen, aus dem Amerikanischen entlehnten Wörtern unliebsam bemerkbar. Auch die Aussprache macht oft Schwierigkeiten: sagt man nun Jatz oder deehaß Jazz)? Und wie heißt die Mehrzahl von Index? Darf man eindeutschend Indexe sagen, oder muß es beim gelehrten Indices bleiben? Die Motore (richtig: Motoren) scheinen unausrottbar. Aber haben nun die Österreicher recht, wenn sie die Mehrzahl Omeletten bilden, oder wir Deutschen, die Omelette oder Omeletts sagen (der Franzose sagt: cmeleeees). Da sind an vielen Stellen Fallstricke gezogen, zumal wir zu oft unkorrekt waren, als dass wir nun in andern Fällen Korrektheit der Aussprache verlangen dürften. Beim Null ouvert z.B. sprechen wir das erste Wort Deutsch, das zweite Französisch aus dem Requisiteur unterstellen wir in seiner ersten Hälfte Herkunft aus dem Lateinischen (Relmoi-), am Schluss Herkunft aus dem Französischen (-Tor). Wer näher hinsieht, merkt bald, dass wir, je länger ein Fremdwort bei uns lebt und je häufiger wir es benutzen, umso eher dazu neigen, es nach unsern eigenen Sprech- und Schreibgewohnheiten zu behandeln. In Zeiten heftigen Fremdwörtereinfalls mangelt oft die Zeit, einsichtige Regeln zu finden und vorzuschlagen. So verwirren ufis eben bei vielen ameri-kanisohen Gastwörtern Bindestrich-, Getrennt- und Kleinsohreibungsgewohnheiten (Party flair Partygirl Pop-art Popcorn usw.). Fremdwörter leben genau so lange, wie sie benötigt werden. Das ist ein gutes Argument gegen die, die Angst (womöglich Kulturangst) vor Fremdwörtern haben. Modetorheiten erledigen sich in kurzer Zeit von selbst, auch in der Sprache. Vieles fällt mit dem Wandel des Lebensstils fort. Für vieles findet sich über kurz oder lang ein deutsches Wort, dem die Zunge besser folgt. Die unablässige Bewegung, die wir als Leben" der Sprache bezeichnen, wird im Hin und Her unseres Fremdwortschatzes besonders gut sichtbar. Sie sollte uns lehren, vorschnelle Urteile zurückzuhalten oder doch zu dämpfen. Im Übrigen unterliegt es keinem Zweifel, dass die Sprache unserer Zeit einen größeren Bedarf an Fremdwörtern hat als vergangene Jahrzehnte oder Jahrhunderte. Das hängt u. a. damit zusammen, dass sich der Wortschatz jedes einzelnen von uns im letzten halben Jahrhundert etwa verzehnfacht hat. Aber es hat auch damit zu tun, dass die großen Massenmedien unserer Zeit, Zeitungen, Rundfunk und Fernsehen, täglich daran arbeiten, die Fachsprachen durchlässig zu machen. Schon haben die Ärzte sich daran gewöhnt, uns auch wenn wir nicht studiert haben unsere Krankheiten mit ihren Fachbezeichnungen zu erklären schon sind wir dabei, in unsere Gärten Blumen zu pflanzen, für die wir die Fachnamen der Botaniker benutzen. Hygiene und Kosmetik, Sport und Photographieren gewöhnen uns an Fremdwörter. Es gibt wenig Bereiche in unserm Alltag, die fremdwortfrei sind, und es gibt keinen unter uns, der den Fremdwörtern ganz aus dem Wege gehen könnte. Je größer der Rahmen der EWG, je enger ihr Zusammenhalt wird, um so dichter wird auch der Austausch von Begriffen zwischen ihren Mitgliedsstaaten werden. Auch auf diesem Wege wird unser Fremdwörtervorrat wachsen und sich wandeln. Darum sind Fremdwörterbücher in dieser Zeit auch so häufig. Dieses hier versucht, vom Kanon der landläufigen Werke insofern abzu-weichen, als es Abgestorbenes und allzu Fachsprachliches beiseite lässt und gerade Absterbendes nur dann aufführt, wenn das Ver-löschen nicht unmittelbar bevorzustehen scheint. Dagegen bringt es gern die Neu- und die Neuestankömmlinge. Der Umbruch unserer Seins- und Denkformen, den sie markieren, wird allem Vermuten nach so nachhaltig wirken, dass die meisten seiner Zeugen lange unter uns leben dürften. So werden ihnen in diesem Buche weite Grenzen gesteckt. Dass Aussprache, Betonung und Beugung kurz vermerkt werden, versteht sich am Rande die Silbentrennung wurde nicht vermerkt, weil sie in sehr vielen Fällen strittig ist. Beispiele aus ihrer umgangssprachlichen Verwendung deuten an, wie selbst-verständlich uns viele Fremdwörter geworden sind. Verlag und Verfasser, die sich bis in Einzelheiten hinein um Form und Inhalt bemüht haben, hoffen, ein nützliches Handbuch vorzulegen. 1 Die Beispiele wollen nur andeuten, nicht erschöpfen.

Preis(€): 1,80

Versand(€): 2,20

Bildtext: Edition Zeitgeschehen: Die Weimarer Republik von Walter TorminBildtext: Edition Zeitgeschehen: Die Weimarer Republik von Walter Tormin

Edition Zeitgeschehen: Die Weimarer Republik

Walter Tormin
Verlag: Fackelträger
Jahr: 1980
Edition: Broschur
ISBN: 9783518397411
Zustand: Gebraucht
Inhalt Aus dem Vorwort zur 1. Auflage Vorwort zur Neuauflage Walter Tormin Einleitung: Grundzüge der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung F. A. Krummacher Die Auflösung der Monarchie Das Deutsche Reich und sein Monarch Die beiden ersten Kriegsjahre Hindenburg und Ludendorff übernehmen die Führung Hilfsdienstgesetz und unbeschränkter U-Boot-Krieg Die Stimmung beginnt zu sinken Das Ende des Burgfriedens An der Schwelle des vierten Kriegsjahres Die letzte Offensive im Westen Das Eingeständnis der militärische Niederlage Der Weg nach Compiegne Der Untergang des Kaiserreiches Walter Tormin Die Entstehung und Entwicklung der Weimarer Republik bis zu Eberts Tod Demokratie oder Rätesystem? -Die erste Krise der Republik Weimar: Nationalversammlung und Verfassung Der Friede von Versailles Die Selbstbehauptung der Republik Reparationen und Konferenzen Das Jahr 1923: Die zweite große Krise der Republik Da wes-Plan und Tod des Reichspräsidenten Richard Freyh Stärke und Schwäche der Weimarer Republik Hindenburgs Wahl zum Reichspräsidenten Der Locarnopakt und der Berliner Vertrag mit der Sowjetunion Innenpolitische Probleme des Jahres 1926 Deutschlands Aufnahme in den Völkerbund und das Gespräch von Thoiry Arbeitslosenversicherung, Wirtschaftslage und Verwaltungsreform Regierungskrise und Große Koalition Kellogg-Pakt und Young-Plan Neue Radikalisierung und Beginn der Wirtschaftskrise Kampf um die Arbeitslosenversicherung und Bruch der Großen Koalition Andreas Hillgruber Die Auflösung der Weimarer Republik Das erste Kabinett Brüning Das zweite Kabinett Brüning Das "Kabinett der Barone" Die Zeit der Regierung Schleicher Anmerkungen Quellen und Literatur Zeittafel Statistischer Anhang Personenregister Sachregister

Preis(€): 1,80

Versand(€): 2,10

Bildtext: Goldgräbergeschichten von Jack LondonBildtext: Goldgräbergeschichten von Jack London

Goldgräbergeschichten

Jack London
Verlag: Fischer
Jahr: 1979
Edition: Broschur
ISBN: 9783436018306
Zustand: Gebraucht
Ober dieses Buch Damals, als das Klondike-Fieber ausbrach, weil man dort, im hohen Norden Alaskas, Gold gefunden hatte - wurden die Geschichten erlebt, die Jack. London erzählt. In spannenden Episoden treffen hier, in dunklen Wäldern und bei klirrendem Frost, im Kampf ums nackte überleben und bei der Jagd nach sagenhaftem Reichtum, die Gegensätze aufeinander. London selbst war unter den Goldsuchern. Er hatte in der Eiswüste zwar tausend unvergeßliche Erlebnisse, aber er fand nicht ein Gramm Gold. In den hier vorgelegten Erzählungen beweist der alte Tarwater im Kampf gegen Naturgewalten seine unbeugsame Kraft, der einsame Bill wird in den Rücken geschossen und behält dennoch die Oberhand, und Malemute Kid sorgt mit Härte und Schläue für Gerechtigkeit. Die Authentizität der eigenen Erlebnisse gibt diesen Erzählungen ihre spannungsgeladene Atmosphäre und Ausdruckskraft. Krank und ausgezehrt kehrte London zurück- und erlebte wenige Jahre später eine beispiellose Karriere: Vor dem Ersten Weltkrieg war er der populärste und höchstbezahlte Schriftsteller der Welt, noch heute gilt er als der meistübersetzte amerikanische Autor. Der Autor Jack. London, eigentlich John Griffith London, am 12.1.1876 in San Francisco als uneheliches Kind eines irischen Wanderastrologen geboren, wuchs in Oakland bei seiner Mutter in ärmlichen Verhältnissen auf. Mit 14 begann sein abenteuerliches Leben als Matrose, Landstreicher, Goldgräber in Klondike und schließlich als Schriftsteller. Der Ruf der Wildnis (1903), sein zweiter Roman, verhalf ihm zu überregionalem Ruhm, mit Der Seewolf (1904) begann sein Welterfolg. Er schrieb fast Jahr für Jahr einen weiteren Roman, manchmal erschienen gleichzeitig mehrere Bände von ihm. Bis zu seinem Freitod 1916 verfaßte er rund 50 Bände Prosa, Dramen und Verse.

Preis(€): 0,99

Versand(€): 2,10

Bildtext: Abenteurer des Schienenstranges von London, JackBildtext: Abenteurer des Schienenstranges von London, Jack

Abenteurer des Schienenstranges

London, Jack
Verlag: dtv
Jahr: 1984
Edition: Broschur
ISBN: 9783423009485
Zustand: Gebraucht
Hin und wieder stoße ich in Zeitungen, Zeitschriften und biographischen Handbüchern auf meine eigene Lebensbeschreibung, in der zart angedeutet wird, daß ich Vagabund wurde, um Menschen zu studieren. Das ist sehr hübsch und aufmerksam von den Biographen, aber es stimmt nicht. Ich wurde Vagabund - weil ich einmal so war, weil ich Wanderblut in den Adern hatte, das mir keine Ruhe ließ. Das Studium der Verhältnisse kam eigentlich zufällig. Das Buch Dieser Roman aus dem Jahr 1907 erzählt vom Vagabundenleben Jack Seemanns, der sich diesen Spitznamen - und einen solchen muß jeder Landstreicher haben - im Andenken an seine Tage als Austernräuber in der Bucht von Oakland gibt. Dieser Abschnitt seines Lebens geht plötzlich zu Ende, als er sechzehnjährig zufällig in eine Gruppe junger Vagabunden gerät, ihre abenteuerlichen Erzählungen anhört und unversehens sein Wanderblut entdeckt. In kurzer Zeit wird er zum professionellen Landstreicher: Statt zu stehlen lernt er zu betteln, was ihm bis dahin verachtenswert schien, und mit immer neu erfundenen, realistisch klingenden Geschichten die Menschen von seiner Notlage zu überzeugen - ein Umstand, dem der Autor nicht zuletzt seine späteren schriftstellerischen Erfolge zuschreibt. Vor allem aber lernt er, sich als blinder Passagier auf Güterzügen zu bewegen und sich mit List und Geschicklichkeit gegen das Zugpersonal zu behaupten. Daß er hingegen nicht rechtzeitig genug den Reflex erwirbt, beim Anblick eines Polizisten fortzulaufen, bringt ihm einen einmonatigen Zuchthausaufenthalt ein- sowie die bittere Erkenntnis, daß einem Vagabunden Rechtsmittel offenbar nicht zustehen. - Ein spannender Roman mit ständig wechselnden Schauplätzen auf dem nordamerikanischen Kontinent, der einen abenteuerlichen und gefahrenreichen Lebensabschnitt schildert. Der Autor Jack London wurde am 12. Januar 1876 in San Francisco geboren und wuchs in ärmlichen Verhältnissen auf. Er schlägt sich als Fabrikarbeiter, Austernpirat, Landstreicher und Seemann durch, holt das Abitur nach, beginnt zu studieren, geht dann als Goldsucher nach Alaska, lebt monatelang im Elendsviertel von London, gerät als Korrespondent im russisch-japanischen Krieg in Gefangenschaft und bereist die ganze Welt. Am 22. November 1916 setzt der berühmte Schriftsteller auf seiner Farm in Kalifornien seinem zuletzt von Alkohol, Erfolg und Extravaganz geprägten Leben ein Ende.